Schule und TG
Schule und TG
Beitrag #1
Hello,

Ich habe eine Fragestellung wo ich gern eure Meinung bzw vllt sogar Gesetzestext von euch lesen würde.

Also ich bin seit ca 6 Monaten in Hormontherapie (MzF) und bekomme demnächst meine PÄ/NÄ. Zur Zeit bin ich auch in der Schule wo es sozusagen WG's gibt. Der Direktor macht sich jetzt Sorgen wie er das regeln soll. Für mich war es ganz logisch - ich komme in die Damenunterkünfte und gehe auch dort Duschen/WC und Co.

Er meinte jedoch das dies nicht möglich wäre nur weil ich eine PÄ gemacht habe, weil die Damen könnten sich sexuell belästigt fühlen da ich noch mein männliches geschlechtsteil besitze.

Aber er sagte auch das ich nicht zu die Männer mehr gehen kann da die sich ebenfalls sexuell belästigt fühlen kann. Sein lösungsansatz war das sie ein Schild für mich basteln was ich aushängen kann damit alle wissen das ich unter der Dusche bin. Kleine nebeninfo es ist eine große Dusche mit Kabinen und sichtschutz.

Hat irgendwer Tipps wie ich mit der Situation umgehen kann bzw Gesetzestexte wo does geregelt ist.

Danke schon mal

LG Liz
Zitat

RE: Schule und TG
Beitrag #2
Hi Liz,

ich bin ja nicht die große Expertin und schon gar keine Juristin, aber ich denke, hier gibt es nichts. An sich ist ja nicht mal die binäre Einteilung der WCs in dem Sinn gesetzlich geregelt , außer vielleicht im Bauwesen oder Arbeitnehmerinnen-Schutzgesetz, wo drinsteht, dass es halt nach Geschlechtern getrennte WCs geben muss. Aber was jetzt genau das weibliche und männliche Geschlecht definiert, steht da sicher nicht drin.

Meine Psychotherapeutin sieht auch das WC-Thema als eines der brisantesten Themen im Transfrauenleben an, denn hier können sich andere Frauen am Damenklo tatsächlich ängstigen, wenn da ein vermeintlicher "Mann" reinkommt, auch wenn du 100mal im Ausweis weiblich stehen hast. (Ich riskiere es trotzdem immer, sollen sie halt die Polizei holen und mich anzeigen, dann bekommen sie von mir drei Anzeigen zurück).

Aber das greift ja in deinem Fall auch nicht wirklich. Ich denk, das Beste ist: reden. So viele werden das ja nicht sein in dieser Schule, die das betrifft, dass der Direktor die nicht mal in der Aula zusammentrommlen kann und denen die Sache klarmachen, oder auch mit einem Elternabend, wo ihr das den Anderen erklärt.
Eigene Duschzeiten wären eine gute Idee und ja, das Schild ist tatsächlich keine blöde Idee.

Weil im Prinzip nützen dir die schönsten Gesetze nichts, und wenn du 100mal Recht hast, wenn sich wer "fürchtet" bzw belästigt fühlt, wird es ur schwierig. Im Vorfeld drüber reden ist am sinnvollsten. Allerdings ja nicht abstimmen lassen oder sowas. Du hast genauso das Recht drauf, dich zu duschen und die Einrichtung muss sicherstellen, dass du das kannst (das steht sicherlich in einer Hausordnung oder im Schulvertrag oder so).

Und ja, wenn irgendwer da ein paar Paragraphen dazu weiß, das tät mich auch interessieren.

Favorite -lich,
Eva

Zitat

RE: Schule und TG
Beitrag #3
(04.06.2020, 15:56)Liz_Gokou schrieb: Ich habe eine Fragestellung wo ich gern eure Meinung bzw vllt sogar Gesetzestext von euch lesen würde.

Tja, also Meinung... eher Fragen Blush

Wieso kommt das Thema denn erst jetzt gegen Schuljahresende? Fängst Du jetzt erst mit Deiner (sozialen) Transition an?

Sind die WGs nach Geschlechtern getrennt? Mußt Du Dir Dein Zimmer mit jemandem teilen?

Vielleicht ist die Idee mit sanitären Anlagen "für alle" doch nicht so schlecht. Dann schließt man halt ab, wenn man keinen ungebetenen Besuch haben will.

Würde es Dir denn etwas bedeuten, mit den anderen Mädels zusammen zu duschen? Wie stehen die zu Dir?

Leider muß ich zugeben, ich hätte mich in prä-op Zustand geschämt, mich Leuten zu zeigen, mit denen ich kein intimes Verhältnis (im psychischen und/oder im erotischen Sinne) hatte.
»Es gibt kein richtiges Leben im falschen.« (Adorno, Minima Moralia)
Zitat

RE: Schule und TG
Beitrag #4
(04.06.2020, 15:56)Liz_Gokou schrieb: Für mich war es ganz logisch - ich komme in die Damenunterkünfte und gehe auch dort Duschen/WC und Co.

Er meinte jedoch das dies nicht möglich wäre nur weil ich eine PÄ gemacht habe, weil die Damen könnten sich sexuell belästigt fühlen da ich noch mein männliches geschlechtsteil besitze.

Aber er sagte auch das ich nicht zu die Männer mehr gehen kann da die sich ebenfalls sexuell belästigt fühlen kann. Sein lösungsansatz war das sie ein Schild für mich basteln was ich aushängen kann damit alle wissen das ich unter der Dusche bin. Kleine nebeninfo es ist eine große Dusche mit Kabinen und sichtschutz.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rassentrennung
Zitat

RE: Schule und TG
Beitrag #5
(04.06.2020, 15:56)Liz_Gokou schrieb: Hello,

Ich habe eine Fragestellung wo ich gern eure Meinung bzw vllt sogar Gesetzestext von euch lesen würde.

Also ich bin seit ca 6 Monaten in Hormontherapie (MzF) und bekomme demnächst meine PÄ/NÄ. Zur Zeit bin ich auch in der Schule wo es sozusagen WG's gibt. Der Direktor macht sich jetzt Sorgen wie er das regeln soll. Für mich war es ganz logisch - ich komme in die Damenunterkünfte und gehe auch dort Duschen/WC und Co.

Er meinte jedoch das dies nicht möglich wäre nur weil ich eine PÄ gemacht habe, weil die Damen könnten sich sexuell belästigt fühlen da ich noch mein männliches geschlechtsteil besitze.[hier gekürzt]

Hat irgendwer Tipps wie ich mit der Situation umgehen kann bzw Gesetzestexte wo does geregelt ist.
Gesetzlich ist da gar nix geregelt, seit der Verfassungsgerichtshof ausgesprochen hat, dass es jedenfalls bei Intersexualität Menschen gibt, die nicht ins binäre Männlein-Weiblein-Schema passen, kann man nicht einmal mehr eindeutig sagen, dass diese binäre Einteilung der ganzen österreichischen Rechtsordnung implizit zu Grunde liegt.

Nach der PÄ kann jedenfalls niemand bestreiten, dass Liz eine Frau ist. Das ist der rechtliche Aspekt. Sozial wäre es halt am einfachsten, wenn sie die Mitschülerinnen und -bewohnerinnen von ihrer geschlechtlichen Identität überzeugen könnte.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Schule und TG
Beitrag #6
Ein heikles Thema und auch länderspezifisch sehr unterschiedlich geregelt. Solange man rechtlich die PÄ und VÄ nicht hat muß er/sie dem Geburtsgeschlecht gemäß einquartiert werden. Wäre sinnvoll da vor der Zimmerbelegung eventuell mit Betreuern der SchulWG sprechen vielleicht läßt sich da eine Übergangslösung finden in Form eines 2er Zimmers oder gemeinsam mit Betreuer. Ähnliche Probleme gibt es auch bei mehrtägigen Schulveranstaltungen
Zitat

RE: Schule und TG
Beitrag #7
Danke für die Zahlreichen Antworten!

Also dann beantworte ich auch noch paar Fragen.

Die Damen in meiner Klasse haben kein Problem mit mir da sie es schon wussten ,als wir April 2019 angefangen haben, das ich TG bin. Mit dem 3ten Jahrgang hatten wir kaum Kontakt und jetzt in letzter Zeit aufgrund von Corona keinen. Wissen tun sie es aufjedenfall das ich TG bin. 

Wie gesagt die PÄ ist schon durch ich muss jetzt nur 2 Wochen warten für die VÄ. Deswegen macht sich der Direktor erst jetzt Gedanken darüber (obwohl er es schon viel länger wusste). 

Ich hab schon mit dem Klassenleiter des 3ten Lehrganges geredet und im Juli hab ich die möglich mit der Klasse zu reden und alles zu erklären vllt löst sich das Problem dann auf.

Und mir ging es nicht darum das ich unbedingt mit den Mädls duschen will sondern das ich rechtlich einfach auf der sicheren Seite bin. 

Danke nochmals für die Antworten und hoffe ich konnte alle fragen beantworten.

LG Liz
Zitat

RE: Schule und TG
Beitrag #8
Hatte auch noch keine OP’s und bin in der Herren Umkleide (okay Passing Privileg hier), das ist eine Frage von Dokumenten soweit ich weiß. Was halten die Leute die die Duschen mit benutzen davon? (Zum Thema Belästigung)
Zitat

RE: Schule und TG
Beitrag #9
Update,

Ich habe 1 1/2 Stunden mit der anderen Klasse geredet in Anwesenheit vom Klassenvorstand. Hierbei hab ich eben erklärt wie alles abläuft und danach war eine kleine fragerunde.

Die Damen aus der Klasse haben mich gleich gefragt warum ich nicht einfach die Damen Dusche und das Damen WC benutze weil der Schulleiter kann nicht nachschauen gehen.

Der Klassenvorstand (unterrichtet Sexualität und Intimität) hat natürlich von meiner Situation Wind bekommen und hat selber versucht beim Schulleiter klarzustellen das dieses "Schild zum Duschen" sehr diskriminierend ist.

Somit benutze ich jetzt alles ganz normal wie eine Cis-Frau. *luftsprünge mach vor lauter Freude*

Danke nochmals für die Tipps und danke fürs Lesen.

LG Liz
Zitat



Gehe zu: