Ich freu mich auf Euch!
Ich freu mich auf Euch!
Beitrag #1
Hallo an Alle,bei mir in Tirol regnet es gerade,im CD Player läuft die Neue von Leonhard Cohen,Musik wie sie Frauen lieben,ein Glas Rotwein mit dem ich dir liebe Jasmin zuprosten darf,danke die Anmeldung hat geklappt.So muß ich mich nicht mehr hintanstellen sondern darf mich erst mal hier vorstellen.Blush
Mein (richtiger )Name ist Danièlle,seit nunmehr 2Jahren und selbst gewählt,bin im schönen Tirol zu hause,mitlerweile schon 50 plus(klingt einfach besser so),tja tut mir ja wirklich leid das Durchschnittsalter in diesem Forum nun so gravieren anzuhebenSleepy
Beruflich war ich die letzten acht Jahre im Botanischen Institut der Uni Innsbruck beim Thema Orchideen ,Kakteen und Tropenpflanzen,tätig ,davor zwanzig Jahre in der Naturkost und Ernährungsbranche,daher auch mein Hobby des Kochens.
Bin seit fünf Jahren offiziell in meiner gelebten neuen Identität en Femme und nach erfolgter Transition nun auch körperlich ganz bei mir selbst angekommen.OP bei Dr Angel in Wien,wo auch sonst in Ö.Fahre am Sonntag mit meiner Frau Mary,mit der ich nun schon 20 Jahre zusammenlebe und verheiratet bin nach Süditalien auf Urlaub.Wir sind also ein echtes gleichgeschlechtliches Ehepaar,da wir schon vor meinem Personenstandswechsel verheiratet waren. Ja schon manchmal seltsam was eine im Leben so erwartet,wer hätte das gedacht?
Nun bin ich seit einem Jahr in Pension,etwas vorgezogen aber für die gewonnene Lebenszeit nehm ich einige Abschläge in Kauf.Mehr von mir also in 2 Wochen,ich freu mich auf Euch,hab ja schon reingelesen , Fragen an mich werd ich gerne beantworten ,bis demnächst also
Danièlle

Nur in der Fremde ist der Fremde fremd,nur unter Anderen ist der Andere andersIdea


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitat

RE: Ich freu mich auf Euch!
Beitrag #2
Welcome
TRANS AUSTRIA - Öst. Gesellschaft für Transidentität
(trans-austria.org), Geschäftsführung

Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach, Sexualberaterin
Alten- und Behindertenfachbetreuerin
WWW
Zitat

RE: Ich freu mich auf Euch!
Beitrag #3
Heart lich Willkommen bei uns!
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Ich freu mich auf Euch!
Beitrag #4
Servus, Danielle,
von einer, die ebenfalls 50 plus zählt. Big Grin
Zitat

RE: Ich freu mich auf Euch!
Beitrag #5
Erst mal ein dickes Dankeschön für euer Heart-liches Welcome,und liebe Shabana,da haben wir ja schon mal unsere erste Gemeinsamkeit entdeckt Wink
Ergänzend zu meiner Vorstellung möchte ich doch noch kurz auf den üblichen Translebenslauf eingehen ,der mit so vielen anderen Lebensläufen wohl noch mehr Gemeinsamkeiten aufweisen dürfte.
Als Kind konnte ich mich selber ja noch nicht so wirklich zuordnen,
desshalb wurde die Feststellung der Anderen ich sei ein Junge von mir vorerst nicht in Frage gestellt.Ich könnte so nicht sagen immerschon die Frau in mir geahnt zu haben.Auch in meiner Pubertät in den 68er Jahren hatte ich noch keine Möglichkeit,aufgrung fehlendem Wissens über die sexuelle Aufklärung mein damals aber schon sehr stark geahntes Anderssein als die Anderen konkret benennen zu können.Transsexualität war kein öffentliches Thema.Allein die Leidenschaft erwachte,in mädchenhafter Wäsche und Kleidung mich selbst zu erfahren.
Es kam wie es kommen mußte zu einer langjährigen Verdrängung und dem Versuch einer Anpassung an die Erwartungshaltungen meiner Umwelt an mich.
Das konnte wohl nur schiefgehen,führte zu einer Verbiegung meiner Psyche,damit verbundenen Entwicklungs und Identitätsstörungen als Jugendlicher ,Flucht in Drogenabhängigkeit und hernach in ihr Gegenteil einer spirituellen Suche nach Reinheit und Erleuchtung.In zwei gescheiterten Ehen ,wenig geglückter Vaterschaft von drei Kindern,Scheidung und Selbstfindungstrip wärend fünf Jahren in Indien mit Sozialarbeit bei einem Deutschen Pallotinerpriester in Goa,Selbstverwirklichungsversuchen im beruflichen Leben mit Selbstständigkeit als Grafiker,Kaffehaus-Galeriebetreiber,Reformkost- Händler,autodidakter Botaniker an der Uni,alles ohne Relevanz für mein Finden meiner wahren Identität und Heimat.
Diese fand ich erst vor 5 Jahren in der Erkenntniss meiner Zugehörigkeit zu Geschlecht und der Welt der Weiblichkeit.
Da ging dann alles recht glatt und mein Lebenslauf und Weg der Transition glich einer Erfüllung wo ein Schritt den Nächsten in folgerichtiger Weise ergab,ünterstützt und aufgegriffen wurde.
Sowohl von Familie ,meiner lieben Ehefrau,den Kollegen,den Mitmenschen in einer Kleinstatt die mich ja als Geschäftsmann alle kannten und auch meine Veränderung als Zaungäste mitverfolgten,den Ärzten, Psychiater ,Psychologin,OP Team in Wien,den Standesbehörden,ja überhaupt allen anderen.Die Welt schien mir nun zuzulächeln,bestärkte mich,strafte mein sorgenvolles Kopfkino und meine Ängste vor dem Outing als Angstphantasmen ab,ermutigte mich,sodas meine Entscheidung heute durchaus als mutmachendes Beispiel für den immensen Zugewinn an Glück und Autentizität in meinem Leben für all jene die noch nicht ganz soweit sind,dienen kann.
Nichts ist unserer Persönlichkeitsentwiklung zuträglicher als zu seinem eigenen Wesen auch zu stehen und dieses nach Außen auch zu leben,das befreit vor Minderwertigkeitsgefühlen und Ängsten,und jede gewonnene Schlacht gleicht einem großen Sieg auf unserem Weg,gibt dadurch auch neue Zuversicht für den nächsten Schritt ,so kommen wir unserem ersehnten Ziel immer näher.Smile
Das einzig Unwandelbare... ist der Wandel ! Laotse
Zitat

RE: Ich freu mich auf Euch!
Beitrag #6
Zitat:Es kam wie es kommen mußte zu einer langjährigen Verdrängung und dem Versuch einer Anpassung an die Erwartungshaltungen meiner Umwelt an mich.
Das konnte wohl nur schiefgehen, führte zu einer Verbiegung meiner Psyche, damit verbundenen Entwicklungs und Identitätsstörungen als Jugendlicher ,Flucht in Drogenabhängigkeit und hernach in ihr Gegenteil, einer spirituellen Suche nach Reinheit und Erleuchtung.

Ich kenne das, bis ins kleinste Detail. War insgesamt 20x in Südostasien, davon 9x in Indien und Nepal. Immer unterwegs, kaum länger als 14 Tage an einem Fleck, stets auf der Flucht vor mir selbst, reiste ich von Nord nach Süd und von Ost nach West. Habe in diesen beiden Ländern insgesamt mehr als 2 Jahre verbracht. Natürlich auf Sinnsuche und Selbstfindung. Und natürlich mit massenhaft Drugs, auch mit wirklich harten, die mir selbstredend nicht weiterhalfen, mich im Gegenteil fast umbrachten. Hatte damals viel, viel Glück, und schaffte es schlussendlich, mich davon wieder zu lösen und ein paar Jahre später zu meinem eigentlichen Ich zu finden.
Dennoch würde ich heute, nach 16 jährigem Leben als Frau nicht sagen, rundum glücklich und zufrieden zu sein. Aber ich lebe weitaus ruhiger und ausgeglichener. Und vor allem: Immer noch. Und das ist doch schon was. Oder nicht?

Lg, Shabana Smile
Zitat

RE: Ich freu mich auf Euch!
Beitrag #7
Halli-Hallo Danielle und viel Spaß im Urlaub. Smile
WWW
Zitat

RE: Ich freu mich auf Euch!
Beitrag #8
Hallo Eva,danke ich denke mal den Spass werd ich haben,ist ja jetzt ein Jahr nach meiner Op und mit neuen Papieren so meine erste Auslandsreise ganz in neuer Identität(und mit neuem BikiniBig Grin) und getreu dem Spruch "Wenn eine eine Reise tut dann hat sie was zu erzählen" werd ich dann gerne berichten.Mal sehen wie wir Signoras dort empfangen werden...???
Na dann NAMASTE ,Shabana,dein Name suggeriert ja auch irgendwie den geheimnissvollen Orient oder??Hübsch auf jeden Fall....Hab`s ja gesagt daß wir da noch mehr Gemeinsamkeiten finden werden oderWink Ja auf der Flucht vor mir selbst und gleichzeitig auch auf der Suche nach mir selbst,oder etwas Verdrängtem und Verschüttetem in mir,was sich erst Jahre später klären und lösen sollte.Übrigens schreibe ich gerade ein Buch mit dem bezeichnenden TitelBig GrinIE VERGESSENE KÖNIGIN,Leben in Transidentität,in dem ich autobiografisch meine Sicht der Dinge darlege.
Nun es hat uns aber nicht umgebracht,auch wenn so 9-10 Schutzengel verschlissen wurden,nein im Gegenteil letzendlich nur ....nicht gerade härter....auch nicht besser....vielleicht etwas weiser ,einsichtiger,auf jeden Fall aber authentischer gemacht.Das Leben eben als Mühlstein,und wir die Klinge die sich daran schärft.
Ich weiss auch nicht so genau,auf jeden Fall war es wohl unser ureigener Weg und genau dieser, der uns eben bestimmt war,der auch keine Abkürzungen zuließ, ja einfach in seiner ganzen Länge gegangen werden wollte(musste).Samt seinen notwendigen Umwegen.
Im Vergleich dazu,zu unserer Vergangenheit, können wir sicher etwas relativiert von neuem Glück und endlich auch angekommen sein sprechen,so nach meinem Gefühl .
Dein" immer noch"trifft den Nagel schon auf den Kopf,in Anbetracht daß die meisten meiner früheren Abenteuerfreunde heute nicht mehr am Leben sind,trotzdem habe ich auch in dunkelsten Zeiten immer irgendwie gewußt daß da noch was schönes auf mich wartet im Leben.Nun du hast mir da schon 10 Jahre voraus,lange hat es schon gedauert bei mir.Bis demnächst....
Das einzig Unwandelbare... ist der Wandel ! Laotse
Zitat

RE: Ich freu mich auf Euch!
Beitrag #9

Eine wirklich sehr interessante Lebensgeschichte! Ich möchte nicht jede Erfahrung selbst nachvollziehen, aber beim Lesen solcher Biografien lernt man etwas Respekt und rückt seine eigenen, kleinen Probleme in die richtige Perspektive.

Nachträglich auch von mir ein "Herzlich willkommen, Danielle!", und danke für deine Offenheit!
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Ich freu mich auf Euch!
Beitrag #10
Ein nettes Servus auch an dich Mike Tanja,ihr kommt ja alle recht sympatisch rüber auf euren Fotos muß ich sagen.
Danke für deinen "Respekt" aber ich denke wir oder erst mal ich für mich gesprochen habe nur schlecht und recht versucht das Beste aus meinem ,vielleicht nicht ganz so alltäglichen Schiksal zu machen.Wie sicher auch alle anderen von Euch hier.
Respekt hab ich vor Ärzten ohne Grenzen oder den Trümmerfrauen nach dem Krieg,unsere Leistung besteht wie Shabana schon sagte wohl einzig darin daß wir uns nie unterkriegen ließen.
Aber du hast recht,ein Leben in seiner ganzen Länge bietet immer eine interessante Biographie.
Auf jeden Fall geht es mir heute sehr gut,was sicher daran liegen mag daß ich mich nicht mehr verstecke,nicht mit dem was ich bin,eine Frau mit transsexueller Vergangenheit,ich trage das mit Selbstbewußtsein und ,ja ,auch mit Stolz ,erhobenen Hauptes hinaus in die Welt um mich herum.Und glaubt es mir es wird anerkannt und respektiert wenn wir offen zu unserem "geringfügigen" Andersein stehen.Ich habe vor drei Wochen eine Lesung aus meinem Buch mit anschließender Diskussion und Frage -Antwort in einem Kulturkaffeehaus gehalten,in unserer Kleinstadt,war es mir irgendwie ein Bedürfnis diesen Schritt nach vorne zu gehen.Dementsprechend waren meine Ängste die Tage vorher,Nächte in denen ich aufwachte weil ich mir selbst Vorträge hielt.Ich dachte ich gehe in die Löwengrube und würde zerfleischt.Aber es gab auch kein Zurück nach 14 tägiger Ankündigung in drei Zeitungen. Nun, es kamen über 50 Besucher,hätte ich nie gedacht ,ich begann etwas zaghaft aber nach 15 Minuten begann eine Energie zwischen mir und Zuhörerschaft zu fließen,Symphatie kam auf und ja, auch Zuneigung und Verstehen,da wußte ich:Jetzt gehört ihr mir. Und ich Euch.Der Abend war ein voller Erfolg,wieder meinen Befürchtungen,alle verabschiedeten sich persönlich mit vielen Versicherungen was ganz wertvolles an Einsichten mit nach Hause zu nehmen.Einladungen nach Lienz und auf das Carl Popper Gymnasium in Wien erfolgten spontan,dreißig Bücher hätte ich verkaufen können,aber es wird erst Anfang nächsten Jahres gedruckt.
Nichts ist stärker als eine Sache deren Zeit einfach gekommen ist und die ist reif denke ich,also zeigen wir uns,heraus aus dem Gebüsch,es gibt nichts zu fürchten....Blush
Das einzig Unwandelbare... ist der Wandel ! Laotse
Zitat



Gehe zu: