Die Ausrichtung der Community (u.a.)
RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #21
(25.07.2012, 21:41)Angelika schrieb: Nun, auf Grund der Schreibweise der Beiträge, sowie einiger anderer Informationen die mir vorliegen, gehe ich bis zum Beweis der gegeteilt davon aus, dass es sich bein den Usern "BigMama" und "signo" um ein und die selber Person handelt.
Ich kann das aufgrund der IP Adressen der Registrierungen weder bestätigen, noch verneinen. Allerdings sind sich die IP Bereiche sehr ähnlich. Wobei beide der T-Mobile Austria GmbH gehört und somit eine Zuordnung zu einer Person nur über die IP Adressen nicht möglich ist.
Die andere Registrierungs-IP kommt aus einem westlichen Bundesland und kann von mir auch T-Mobile zugeordnet werden, wenngleich es hier schon eine Weitervermittlung an einen speziellen Bereich gibt.
Eine Zuordnung zu den Personen ist als nicht möglich.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Die Ausrichtung der Community (u.a.)
Beitrag #22
Das wird bei temporären IP-Adressen niemals ganz zweifelsfrei möglich sein. Aber die Ähnlichkeit bis zur 3. Ziferngruppe, sowie die Ähnlichkeit der Aussagen in diversen Beiträgen, gepaart mit der einschlägigen Erfahrung aus anderen Foren, erhärtet für mich eben den Verdacht.

Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, wenn das zweifelsfrei möglich ist. AQbwer daran habe ich eben genauso meine Zweifel.
Zitat

RE: Die Ausrichtung der Community (u.a.)
Beitrag #23
Bin keine Fachfrau auf dem Gebietund weis nicht ob mein Vorschlag Zielführent.
Doch das Forum in Zwei zu teilen,das were was.
das eine offen,besonders für Neuankömmlinge,für Information.
Das zweite,mit voller Anmeldung,richtiger Name und Adresse für registrierte angemeldete Mitglieder,auch die Ohne
Da offt,über sehr Persönliche Dinge geschrieben wird,besteht eine gewisse Sicherheit frei von Spannern zu sein
Vieleicht,bin ich eine Ausnahme,versteke mich nicht hinter einem Nick,die Verantwortlichen,wissen wo ich zu Hause bin

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Die Ausrichtung der Community (u.a.)
Beitrag #24
(26.07.2012, 16:32)wildehilde schrieb: Bin keine Fachfrau auf dem Gebietund weis nicht ob mein Vorschlag Zielführent.
Doch das Forum in Zwei zu teilen,das were was.
das eine offen,besonders für Neuankömmlinge,für Information.
Das zweite,mit voller Anmeldung,richtiger Name und Adresse für registrierte angemeldete Mitglieder,auch die Ohne
Da offt,über sehr Persönliche Dinge geschrieben wird,besteht eine gewisse Sicherheit frei von Spannern zu sein
Vieleicht,bin ich eine Ausnahme,versteke mich nicht hinter einem Nick,die Verantwortlichen,wissen wo ich zu Hause bin

So kompliziert muss man es gar nicht machen. Einfach bei der registrierung ein Mindestmaß an Infos reingeben MÜSSEN, sonst kann man sich nicht registrieren. Die Daten und alle nicht relevanten Foren / private Foren sollen für Gäste gesperrt sein. Somit bleiben einige Unterforen über, die von Gästen angesehen und gelesen werden können. Der Rest Bedarf einer Anmeldung. So umgeht man viele Probleme u.a. auch das Spanner Problem.

Ausserdem soll die MAC gespeichert werden, um Doppelaccounts einwenig einzudämmen.
Zitat

RE: Die Ausrichtung der Community (u.a.)
Beitrag #25
(26.07.2012, 16:44)Yuna schrieb: Ausserdem soll die MAC gespeichert werden, um Doppelaccounts einwenig einzudämmen.
Das geht technisch nur im selben Subnetz. Also bis zum Router. Die MAC Adresse wird nicht End-To-End übertragen.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Die Ausrichtung der Community (u.a.)
Beitrag #26
(26.07.2012, 16:44)Yuna schrieb: So kompliziert muss man es gar nicht machen. Einfach bei der registrierung ein Mindestmaß an Infos reingeben MÜSSEN, sonst kann man sich nicht registrieren. Die Daten und alle nicht relevanten Foren / private Foren sollen für Gäste gesperrt sein. Somit bleiben einige Unterforen über, die von Gästen angesehen und gelesen werden können. Der Rest Bedarf einer Anmeldung. So umgeht man viele Probleme u.a. auch das Spanner Problem.

Ausserdem soll die MAC gespeichert werden, um Doppelaccounts einwenig einzudämmen.

All das von Lisa Vorgeschlagene hat seine Vorteile - aber auch Nachteile.

Bisher legen wir auch aus rechtlichen Gründen sogar Wert darauf, dass die Userinnen und User für die Betreiberin pseudonym sind, das heißt - ohne freiwillige Mitwirkung ersterer - mit legalen Mitteln nicht identifiziert werden können.

Mit jedem Identifikator bzw. Pflicht-Profileintrag zusätzlich wird diese Position unhaltbar(er).

Das Speichern der IP-Adresse lässt sich meines Wissens rein technisch kaum vermeiden (wir müssten dazu die eingesetzte Foren-Software umschreiben), aber ich glaube nicht, dass wir Speicherplatz und Privacy-Credibility gegen die vage Möglichkeit eintauschen sollten, mal eine/n Faker oder einen Troll an Hand der Maschinen-ID beim Anlegen eines Zweit-Accounts zu erwischen.
- 3 x geimpft und sehr gut drauf! Wave   -
WWW
Zitat

RE: Die Ausrichtung der Community (u.a.)
Beitrag #27
@Mike-Tania
Das speichern,der Ip,ist glaube für einen Forumsbetreiber nicht möglich,da wenn ich den Pc Ausschalte,neu hochfahre,
habe ich eine neue Ip.
Teoretisch,kann ich im Tag 100 Ip haben.
Gespeichert,wird alles für 6 Monate,ausfindigmachung des Teilnehmers,gibt es bei Anziege mit begründetem Verdacht
so wird über Richterbeschluß der Teilnehmer ausfindig gemacht.
Nur Firmen,welche den ganzen Tag und in der Nacht,das Internet in Anspruch nehmen,haben eine Ständige IP

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Die Ausrichtung der Community (u.a.)
Beitrag #28
(27.07.2012, 21:41)wildehilde schrieb: @Mike-Tania
Das speichern,der Ip,ist glaube für einen Forumsbetreiber nicht möglich,da wenn ich den Pc Ausschalte,neu hochfahre,
habe ich eine neue Ip.
Teoretisch,kann ich im Tag 100 Ip haben.
Gespeichert,wird alles für 6 Monate,ausfindigmachung des Teilnehmers,gibt es bei Anziege mit begründetem Verdacht
so wird über Richterbeschluß der Teilnehmer ausfindig gemacht.
Nur Firmen,welche den ganzen Tag und in der Nacht,das Internet in Anspruch nehmen,haben eine Ständige IP
Nein auch Leute mit Fair Use (ja das gibts noch) oder generell Personen, die eine Firmenleitung kaufen bzw. konstant die gekaufte Bandbreite zur Verfügung haben
Theoretisch kann auch durch eine wechselnde IP jemand ausfindig gemacht werden. Wenn man beim ISP mit genauem Datum und Uhrzeit UND Richterbeschluss nachfragt.
Auch bei UPC Modems hat man teilweise statische IP Adressen. Wenn man allerdings das Modem hackt und es Via Userinterface neustartet, kann man auch eine neue IP erzwingen. Aber für den normalen Anwender ist sie halt statisch
Zitat

RE: Die Ausrichtung der Community (u.a.)
Beitrag #29
@ Yuna.
Im grunde bin ich eine Totalle Pc niete.
Das was ich geschrieben,hat mir ein guter Freund gesagt zugleich der Betreiber meines Servers

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Die Ausrichtung der Community (u.a.)
Beitrag #30
(27.07.2012, 22:09)wildehilde schrieb: @ Yuna.
Im grunde bin ich eine Totalle Pc niete.
Das was ich geschrieben,hat mir ein guter Freund gesagt zugleich der Betreiber meines Servers

Keine Ursache, wollte es nur so am Rande erwähnen Tongue
Zitat



Gehe zu: