Die neue Rechtschreibung
Die neue Rechtschreibung
Beitrag #1
Also wenn sich hier nun genug Leute finden, die meine alte Rechtschreibung stört, mögen sie sich hier ausgiebig zu Worte melden. Ein ideales erstes Streitthema, bei dem es im Grunde um nichts geht und wo man trotzdem endlos Argumente austauschen kann. Man kann auch dem einen oder der anderen unterstellen, altmodisch zu sein, oder aber eben jedem noch so dummen Trend hinterherzulaufen. Poten(t/z)ial für persönliche Untergriffe ist also auch vorhanden... ;-)
WWW
Zitat

RE: Die neue Rechtschreibung
Beitrag #2
(18.10.2011, 20:33)Carina_in_Graz schrieb: Also wenn sich hier nun genug Leute finden, die meine alte Rechtschreibung stört, mögen sie sich hier ausgiebig zu Worte melden. [Rest gekürzt]
Aber warum denn? Huh

Ich habe mich inzwischen an die Neue so halbwegs gewöhnt (ich bin beruflich verpflichtet, mich beim Schreiben an den schulisch-akademischen Standards zu orientieren), privat schreibe ich halb so, halb so. Solange ich die/den andere/n beim Lesen verstehe......Undecided


- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Die neue Rechtschreibung
Beitrag #3
Es hat seinen Ursprung in einem Wortspiel, das als reines Wortspiel gedacht, aber als Kritik mißverstanden wurde, die sich jedoch als (in gewissem, stark eingegrenzten Sinne) berechtigt herausgestellt hat, ist also einer eigentlich witzigen Verkettung von Zufällen entsprungen. Ich weiß nicht, ob es hier viele Leute interessiert, aber wenn wir schon dabei sind: Ich habe mich aus mehreren Gründen entschlossen, mich dem neuen Rechtschreibdiktat nicht zu beugen und habe deshalb auch noch keine Nachteile in Kauf nehmen müssen:

Die neue Rechtschreibung ist nur in homöopathischem Ausmaß logischer. Das einzige, was ich mittrage (aber auch schon vor der Reform so gehandhabt (und in zu beurteilenden Arbeiten natürlich tunlichst durch Umschreibungen vermieden) habe ;-) ), sind die Dreifachbuchstaben.

Sie tritt mit f statt ph das altgriechische Erbe unserer Sprache mit Füßen, als wollte man verdrängen, daß "wir Germanen" nicht gerade als erstes Kulturvolk Europas gelten können, oder als würde man sich - letztlich genauso unsinnig - dafür schämen müssen.

Die Chance, das scharfe S und die Umlaute ganz loszuwerden, wurde vertan, es soll offenbar einen langsamen quälenden Tod sterben.

Die Mehrheit der Sprachbenutzer wurde nicht gefragt (und im Gegensatz zu Astrophysikern oder Zirkusartisten spreche ich den Linguisten eine derartig weit über dem Durchschnitt der Bevölkerung liegende Sprachkompetenz ab, die diese undemokratische "Experten"-Entscheidung über unsere Köpfe hinweg hätte rechtfertigen können).

Man kann gerade im akademischen Bereich prima auf die englische Sprache ausweichen.

...und natürlich finde ich die Vorstellung lustig, daß sich die Leute von mir das Bild eines grießgrämigen, verstockten, lernunfähigen, altmodischen Tattergreises machen und wenn sie sich an solchen - doch unwesentlichen - Äußerlichkeiten stören, oder ihnen zu große Bedeutung beimessen, geschieht es ihnen ganz recht! :-p
WWW
Zitat

RE: Die neue Rechtschreibung
Beitrag #4
Hi,

Also Ich persönlich nehme dieses mit der neuen Rechtschreibung verbissen ernst, Ist es doch meine eigene Rechtschreibung welche Ich neu gestalte und auf die Gesetzlich schulische ganz ordentlich aber auch rechtlich neue sicher mit Sicherheit gerne verzichte,
Jeder Schreibfehler von mir hat Sinn aber auch in den meisten Fehlen seine Berechtigung so es sich nicht blos um einen Unfehlbaren Göttlichen Tippfehler handelt,

Das Dass Stimmt:: beweise Ich mit.: das Dass Stimmt

Das.: Das Artefact sicher/ selbst / sein/ ..... <>/ ...
Dass.: Dieses Anfang/ allgemein/ allgültig/ Selbst/ sein/ <> /.... Sicher/ ........
Stimmt.: Selbst/ Total/ Ich/ Mensch/ Meinung/ Teil/ Trage < > / ....

Ok.: Ich ergänze um die Sätze welche in der Aussage das dass sicher stimmt enthalten sind,

Das Artefact selbst dieses allgültig sicher, selbst total ist Mensch Meinung Trägt Teil.

Das Artefact sicher, dieses allgemein selbst sein, Stimmt total Ich Mensch Meinung Teil.

Vermutlich in eine andere Sprache übersetzt stimmt wieder die Gramatik in der anderen Sprache. Dessen bin Ich mir sogar weitestgehend sicher! das es sich um eine Arabische Persische oder gar die Jüdische Sprache handelt.


Die Deutsche Sprache ist im Grunde genommen meiner Meinung nach eine Laut und somit eine Ursprache, eine Sprache in welcher auch viele fremde Sprachen enthalten sind als einzelner Buchstabe Teilworte oder anderes.
Im Grunde genommen handelt es sich soweit Ich mich damit befasste Um eine Perfekte Sprache des Geistes der Metaphysik des Lebend Lebendigen Menschen, Die Deutsche Sprache ist somit möglicherweise eine Sprache für den Individuellen Menschen, Dieses besonders durch die Freiheiten welche diese unsere Sprache ermöglicht, möglicherweise handelt es sich um die Perfekteste Sprache der Natur und Natürlichkeit betreffend unsere Vorfahren, da diese unsere Sprache in einer Klarheit aber auch Direktheit gesprochen wohl auch unserem Naturell unserem Kulturellem Hintergrund jedoch im Besonderen unserer Abstammung mit zugehöriger Natur entspricht und diese auch fördert, Es Handelt sich bei unserer Deutschen Sprache so diese wieder gewissenhaft Individuell aber im besonderen natürlich gesprochen wird um eine Sprache welche kaum ein Missverstehen zulässt in Ihrer sehr alten aber auch Individuellen neuen Form gesprochen jedoch auch die Kreativität fördert und den Kreationismus unterstützt. Die Deutsche Sprache ist wohl so vielfälltig wie wohl sonst kaum eine Sprache, wobei Ich erwähnen muss das Ich eigentlich nur Deutsch Spreche und jede andere Sprache soweit wie nur möglich verweigere zu erlernen oder so Ich eine Fremdsprache auch kenne diese weitestgehend vermeide in der Verwendung,

Vermutlich funktioniert dieses welches Ich hier kurz versuche zu erklären teilweise auch mit anderen Sprachen,

Wobei und nur so nebenbei bemerkt,
ein Mensch wie Ich, oder Menschen wie Ich welche alles zu erklären imstande sind,
Menschen welche für alles auch eine Erklärung haben,
diese Menschen gehen in den meisten Fällen für Ihre Erklärungsversuche in die Psychiatrie so eine Person versuchen würde einem Psychiater zu erklären dieses welches Ich hier versuche euch zu sagen, nähmlich,

das dass sicher Stimmt.:

Das.: Das Artefact sicher/ selbst / sein/ ..... <>/ ...
Dass.: Dieses Anfang allgemein/ allgültig/ Selbst/ sein/ <> /...
Sicher:: Selbst /Ich/ Christus/ Erhalt/ Rede/ Regeneriere/ Reagiere/ ....<>
Stimmt.: Selbst/ Total/ Ich/ Mensch/ Meinung/ Teil/ Trage < > / ....

Nun irgendwo im Forum las Ich etwas über Magie, dieser Satz obig so dieser richtig gelesen wird ist ein Teil gelebter Magie,

Ich weis es handelt sich hier so Ihr die Worte nach den Beispielworten lässen für die meisten um einen unverständlichen Satz, doch so Ihr um die Metaphysik aber auch um die Bedeutung für das Griechische Wort Christus wisst so erklärt sich euch alles ganz von selbst

Einbildung ist das eine,
Ausbildung etwas anderes,
Bildung etwas besonderes,
Fortbildung ist etwas erschreckendes,
Unterichtsbildung etwas sinnvolles,
Weiterbildung ist oftmals erschütternd,
ein wirklich Gebildeter Mensch etwas sehr seltenes,

Wissen ist etwas erstrebenswertes, doch oftmals ist wahres Wissen erschreckend, abschreckend, gefürchtet wie die Pest von Menschen welche nicht bereit sind Ihren Horizont zu erweitern oder Menschen mit erweitertem Horizont zulassen oder hören zu wollen,

Sorry das Ich mit der Tür ins Forum falle, Ich möchte nur vorab erklären das nur selten ein sogenannter Rechtschreibfehler von mir wirklich ein Rechtschreibfehler ist,
Tippfehler nun ja da ist endweder meine Motrik also mein Körper und meine Natur schuld aber meine Fehlerhafte Tastatur kann da auch manchesmal etwas beitragen das Ich Tippfehler schreibne,

Ok.: es muss mich niemand auffordern dazu,
Ich nehme nun meine Medizin Sleepy

mfg

NeIra

Ps.: Ja Ich sitze nun in Damenkleidung vor meinem Computer und was geschieht meine eigene Magie beginnt sehr rasch zu wirken in mir, dieses um mich wieder über Metaphysik Geist Gott und die Welt schreiben aber auch Philosophieren zu lassen.
Zitat

RE: Die neue Rechtschreibung
Beitrag #5
Mein Rechtschreibprogramm am Computer wurde schon lange aktualisiert, also ich mach mir wegen der Rechtschreibung keine Sorgen Smile
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Die neue Rechtschreibung
Beitrag #6
(18.10.2011, 20:33)Carina_in_Graz schrieb: Also wenn sich hier nun genug Leute finden, die meine alte Rechtschreibung stört, mögen sie sich hier ausgiebig zu Worte melden. Ein ideales erstes Streitthema, bei dem es im Grunde um nichts geht und wo man trotzdem endlos Argumente austauschen kann. Man kann auch dem einen oder der anderen unterstellen, altmodisch zu sein, oder aber eben jedem noch so dummen Trend hinterherzulaufen. Poten(t/z)ial für persönliche Untergriffe ist also auch vorhanden... ;-)

Ich hatte in dier Schule noch beide Schreibungen gelernt, damals war genau der Wechsel. Ich verstehe heute noch nicht, warum Känguruh jetzt ohne "h" geschrieben wird, dieser Buchstabe gehört einfach dort hin Smile
Was ich sagen möchte, ich finde es nicht schlimm, wenn jemand noch die alte Schrift benutzt, Hauptsache es ist irgendeine Rechtschreibung erkennbar und nicht nur alles einfach kleingedruckt.

Desweiteren benutze ich auch oft noch Fragmente aus der Letzten. In Briefen oder Mails an Leute, die ich sehr mag, schreibe ich beispielsweise Du, Dich, Deine, etc. gross, da ich die Höflichkeitsform an dieser Stelle nach wie vor angebracht finde.

Ich hab also kein Problem, wichtig ist, dass man es entziffern kann Smile
Zitat



Gehe zu: