Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #21
Na bin ich froh,das ich das hinter mir habe.
Kann mir niemand mehr Streitig machen,ist erledigt,bin eine Frau,so stehts im Geburtenbuch.
Das war ja noch Lustig,im Eintrag Steht Geburt 24 h
Der Pc,will so was nicht anerkennen,na die hatte Mühe es in der Neuen Geburtsurkunde,mit der Zeit auf 24 h hinzubekommen.
Da so eine Zeitänderung,ja nicht möglich ist.
Also kann nicht schreiben 23 h 59.
Eine Minute länger geht auch nicht,da stimmt dann der Tag nicht.
Doch es hat dann geklapt,bin halt eine 3/4 Stunde dort gesessen

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #22
War der /die Standesbeamte zu deppert das ordnungsgemäss zu bearbeiten? Meine war schon vorbereitet gerduckt als ich kam. In 3 Min. war ich wieder weg......so geht es eben auch! Wenn man will.
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #23
Ich denke die Praxis hinsichtlich des Personenstandsgesetzes wird es dann zeigen, welche Änderungen dies für Personen mit transidentem Hintergrund bringen wird.
TRANS AUSTRIA - Öst. Gesellschaft für Transidentität
(trans-austria.org), Geschäftsführung

Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach, Sexualberaterin
Alten- und Behindertenfachbetreuerin
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #24
Na heute,ist entlich,das letzte Dokument gekommen,die Heiratsurkunde vom Standesamt Klagenfurt.
Bei der Erstausstellung,haben wir 2 Kopien mitbekommen
Obwohl Klagenfurt geschlampt hat,die BH Leibnitz,den bescheit,vor 14 Tagen nochmals sande,musste ich schon drohen,
da ist es auf einmal gegangen.
Doch keine Kopie beigelegt,kein Schreiben des Betauerns,nur die Rechnung,kostet 9,30 €
Egal,macht mich auch nicht mehr Ärmer

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #25
hey prima Hilde, gratuliere
TRANS AUSTRIA - Öst. Gesellschaft für Transidentität
(trans-austria.org), Geschäftsführung

Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach, Sexualberaterin
Alten- und Behindertenfachbetreuerin
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #26
@Sarah- Michelle
Danke,so glaube ich ist der Behördenkram erledigt.
Na heute kam ein Brief vom Vermieter,mit dem alten Namen,doch er weiß seit 2 monaten,was ich bin,
war ja dort bei ihm,die Ummeldund am Meldeamt.
Habe diesen Brief zurückgehen lassen,Name auf der Adresse nicht bekannt.
Werde nicht einen Empang bestätigen,mit altem Namen,da mache ich mich ja strafbar

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #27
Also wie schon gesagt Hilde ich freu mich mit dir, dass alles so gut geklappt hat. Und mit deinem alten Namen musst du mittlerweile in keinster Weise irgendetwas bestätigen.
TRANS AUSTRIA - Öst. Gesellschaft für Transidentität
(trans-austria.org), Geschäftsführung

Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach, Sexualberaterin
Alten- und Behindertenfachbetreuerin
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #28
Na ja aber wohl doch auch mit neuem Namen zu allem in dr Vergangenheit liegendem Stehen müssen, es Sei den Du wählst den Suizid um Dich deiner Vergangenheit zu entledigen,

Ist nicht böse gemeint aber Ich kann mich auch nicht einfach umbringen um mich dessen was mir angetan wurde zu entledigen deshalb stehe Ich mit all meinen Namen zu meinem gesamtem Leben, auch zu dem was andere aus diesem meinem Leben machten, ................. aber auch versuchten um mir mein Leben unmöglich zu machen, und doch solange Ich atme Lebe Ich, und solange Ich Lebe stehe Ich Lebendig zu meinem gesamtem Leben als lebendiges gesamtheitliches Wesen aber auch als Mensch im gesamten um für mich mein Recht aber auch um Gerechtigkeit kämpfend auch über einen möglichen Totd hinaus.

Die Hölle aufstossend für jenes welches darunter geschrieben steht,

Na Ich bin gerade fertig geworden mit der Sichtung eines meiner Psychatrieaufenthalte, wobei Ich feststellen musste das jede Zweite Seite von zb. sechzehn Seiten eine Spiegelverkehrte Kopie der vorigen Seite ist oder e´ben ein leeres Blatt aber auch Abgedeckte Stellen durch andere Blätter zu7 erkennen ist aber auch auf anderen Seiten zu finden sind,

So viel an Betrug in den Österreichischen Psychiatrien das diese nicht einmal wagen Ihre Unterlagen vollumfänglich dem Patientenanwalt zu übergeben, Ich bin am nachdenken darüber deshalb und dafür die Staatsanwaltschaft aber auch die richtigen Gerichte einzuschalten,

Den Im verhältnis und gegen die Aussagen ( Diagnosen ) der Ärzte auch des einweisendes Distriktarztes war Ich damals sehr gut orientiert und habe mir nicht nur bildlich sondern auch Inhaltlich aber Situativ sogar Wörtlich beinahe alles Räumlich in meine Erinnerungen welche unverfälschbar sind eingeprägt zumindest solange bis Ich zum Zwecke einer Operation ins Koma befördert wurde,

Den rest aber auch was mir angetan wurde könnt Ihr nachlesen in meinen ersten Posts hier im Forum, Wobei ein Teil durch die Moderation gelöscht wurde,

al

NeIra

mfg

S. A.

Manuella M. Z.
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #29
(19.09.2012, 10:56)Ulli schrieb: Zur Info:

http://derstandard.at/1347492844004/Pers...espeichert

Die Versprechen von wegen E-Government und erleichterten Verwaltungsabläufen, mit denen die Bundesregierung die Sache nun politisch vermarktet, deuten aber eher in die fernere Zukunft. Was davon in naher Zukunft möglich sein wird (Ersatz der Vorlage von Personenstandsurkunden durch Überprüfung der Daten im Zentralen Personenstandsregister - ZPR), ist noch mit einigen Fragezeichen versehen.

Denn dafür müsste man sämtliche Altbestände der Personenstandsbücher nacherfassen bzw. in ein einheitliches Datenformat bringen. Das wäre dann sozusagen eine Generalinventur der österreichischen Bevölkerung, die noch dazu absolut sicher und fehlerfrei ablaufen müsste.
- 3 x geimpft und sehr gut drauf! Wave   -
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #30
Das hat man ja beim Meldewesen auch getan. Ich bin mir sicher, dass das auch im Fall des Personenstandswesens so gemacht werden wird.
Zitat



Gehe zu: