nonbinary - was es für mich bedeutet
RE: nonbinary - was es für mich bedeutet
Beitrag #4
die korrekte anrede wäre "lieber snow" Tongue
 
die schreibform liegt begründet im grammatikalisch männlichem wort "schnee" und ist nicht auf mein geschlecht bezogen. begriffe, die sprachlich sowohl/als auch sein können (z.b. der admin/die admina) würde entweder eine festlegung auf eine variante erfordern oder auch die einführung einer dritten, neutralen möglichkeit (admini?).
dabei kommt auch wieder das pronomen-problem aus seinem loch gekrabbelt. aber sei es drum. es gibt nichts, was sich nicht lösen ließe und so seltsam manches auch klingen würde, es ist lediglich eine frage der zeit, bis man sich daran gewöhnt hätte.
btw...ich mag über die sprachlichen herausforderungen auch gar nicht weiter nachdenken. kopfschmerzen zu haben ist kein spaß Tongue
 
und das es von einem extrem ins andere geht bzw. sogar totalistisch ist... hmm.
im grunde ändert sich nicht viel.
naja, bis auf den punkt, das die menschliche individualität sich endlich auch offiziell nicht mehr ins mann/frau-schema pressen läßt und eine geschlechtsunabhängige wahrnehmung möglich macht. wer es dennoch möchte, kann es auch weiterhin tun. die selbstdefinition steht jedem frei. behördlich wie sprachlich und privat sowieso.
 
aber ich denk nochmal drüber nach. und guck mir den film "thx..." an Angel
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat



Nachrichten in diesem Thema
RE: nonbinary - was es für mich bedeutet - von Falling Snow - 02.06.2017, 10:28
RE: Geschlechter"-Wahl an Schulen - von horsey - 12.02.2018, 04:48

Gehe zu: