Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter?
Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter?
Beitrag #1
Liebe Leute,

nachdem ich jetzt schon mehrere von einander unabhängige Geschichten von operativen und kosmetischen Eingriffen bei anderen Trans-Personen gehört und gelesen habe, bei denen so einiges schiefgegangen ist, frage ich mich mittlerweile schon, ob wir für Ärzte generell nur Menschen 2. Klasse sind ...

Als ich so über den Verlauf meiner Zahnregulierung nachgedacht habe, ist mir aufgefallen, dass die Probleme allesamt erst im 2. Behandlungsjahr aufgetreten sind, die insgesamt 3 Zähne beschädigt haben. An dessen Beginn musste ich mich zwangsläufig bei dem Zahnarzt outen, weil ich zu der Zeit die Namensänderung gemacht habe und kurz danach natürlich auch schon der Name auf meiner e-Card geändert wurde. Dass vorher während des 1. Behandlungsjahrs noch alles gepasst hat, habe ich ja bei der Kontrolle bestätigt bekommen.

Mir geht's bei der Sache natürlich nicht darum, Ärzte generell an den Pranger zu stellen, vor allem weil ich weiß, dass keineswegs alle so sind (das Ergebnis meiner Nasen-Op beispielsweise könnte besser nicht sein), aber ich würd gerne mal wissen, wie ihr darüber denkt. Hab ich einfach Pech gehabt oder ist mir das nur passiert, weil ich trans bin?
»Wenn du dich mit den Hormonen einlässt, verändern sich nicht die Hormone. Die Hormone verändern dich!«
Abgewandeltes Zitat aus dem Film „8mm“

»Ich hoffe wir bleiben weiter Freunde, denn zum Schluss bleibt uns doch nur Vertrauen, Freundschaft, Ehre. Ohne diese Dinge wären wir doch sonst nur Bestien.«
Johnny Tapia im Film „Bad Boys II“
WWW
Zitat



Nachrichten in diesem Thema
Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter? - von Ирина - 29.01.2019, 12:16

Gehe zu: