Identitätskrisen
Identitätskrisen
Beitrag #1
Weiß nicht, ob das hier das richtige Unterforum ist, aber ich poste es mal hier rein.
Ich habe ja erst kürzlich damit angefangen meine weibliche Seite irgendwie auszuleben... z.B. mit dem ins Netz stellen meiner Fotos. Anfangs schien es spannend und aufregend seine neue Seite auszuleben. Jetzt merke ich aber, dass ich in vielen Situationen urplötzlich total labil werde... weiß nicht, ob es manisch depressiv ist. Als ich vorher in der Bahn saß, wurde mir grottenschlecht und ich habe mich total niedergeschlagen gefühlt, dass ich mich am liebsten vor die Gleise geworfen hätte. Ich hatte sogar das Bedürfnis zu heulen... habe seit Jahren nicht geweint. Irgendwie macht mich die Situationen mit meinen 2 Grundverschiedenen Persönlichkeiten total fertig. Im Kampfsport eine Maschine, die keine Angst und keinen Schmerz kennt... und zu Hause eine Tucke, die sich in Latex kleidet und nach Aufmerksamkeit lechzt. Irgendwie hat die ganze Sache was bei mir losgetreten... .
Ich weiß nicht, ob das ganze nicht eine richtig beschissene Idee war, mit der ganzen Sache anzufangen... .
Zitat

RE: Identitätskrisen
Beitrag #2
Mir kommt das gar nicht so schrecklich vor, wenn man weint. Es ist doch nur ein Zeichen, dass man sich traut, sich selbst wahrzunehmen und auf seine eigenen Gefühle einzugehen. Da steckt eine Menge Mut und Ehrlichkeit drin. Ich hab in meiner Übergangszeit viel geweint, und weine heute noch viel. Aber ich merk auch, wie sich die "verschiedenen" Persönlichkeiten in mir langsam zu etwas verschmelzen, womit ich mich selbst identifizieren kann, und wie die extremen, widersprüchlichen Vorstellungen, die ich von mir hab, langsam verblassen und sich ein viel feineres und harmonischeres Bild abzeichnet. Ich kenn Sie ja nicht, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Sie am Anfang eines solchen Prozesses stehen, und das ist oft ein erschreckender und verwirrender Weg mit vielen, vielen Irrwegen. Ausprobieren, kleine Schritte machen und auch ein bisserl vor und zurück gehen, hat mir viel mehr geholfen als alles mein Nachdenken und mich Fürchten. Denn am Anfang des Wegs sehen wir ja nur lauter große Fragezeichen.

Wenn Sie seit Jahren nicht geweint haben, glaub ich eigentlich nicht so ganz an eine manisch-depressive Störung. Aber ich versteh ja nichts davon. Ein Gespräch mit einem/r Psychotherapeuten, gegebenenfalls auch einfach einer Beratungsstelle (die sind oft kostenlos) oder, wenn Sie Vertrauen zu ihr/m haben, mit der Hausärztin, zahlt sich ganz bestimmt aus. Auch wenn man ganz gesund ist und nur gerade im Dunkeln tappt, können solche Gespräche viel weiterhelfen. Mir zumindest ist es so gegangen.

Wie immer Sie weiter machen, alles Gute!

Gertrud Desch
Zitat

RE: Identitätskrisen
Beitrag #3
vielleicht bist du nur ein sanfter riese. das wort tucke sagt mir, das deine umgebung weniger tolerant wäre. sich ausquatschen hilft. n par nette seelen gibts auch im chat hier. vielleicht magst du es mal probieren?
Zitat

RE: Identitätskrisen
Beitrag #4
(29.08.2012, 21:26)polum schrieb: Weiß nicht, ob das hier das richtige Unterforum ist, aber ich poste es mal hier rein.
Ich habe ja erst kürzlich damit angefangen meine weibliche Seite irgendwie auszuleben... z.B. mit dem ins Netz stellen meiner Fotos. Anfangs schien es spannend und aufregend seine neue Seite auszuleben. Jetzt merke ich aber, dass ich in vielen Situationen urplötzlich total labil werde... weiß nicht, ob es manisch depressiv ist. Als ich vorher in der Bahn saß, wurde mir grottenschlecht und ich habe mich total niedergeschlagen gefühlt, dass ich mich am liebsten vor die Gleise geworfen hätte. Ich hatte sogar das Bedürfnis zu heulen... habe seit Jahren nicht geweint. Irgendwie macht mich die Situationen mit meinen 2 Grundverschiedenen Persönlichkeiten total fertig. Im Kampfsport eine Maschine, die keine Angst und keinen Schmerz kennt... und zu Hause eine Tucke, die sich in Latex kleidet und nach Aufmerksamkeit lechzt. Irgendwie hat die ganze Sache was bei mir losgetreten... .
Ich weiß nicht, ob das ganze nicht eine richtig beschissene Idee war, mit der ganzen Sache anzufangen... .

Ich kann im Rückblick auf meine "Karriere" als Tivi sagen, dass auch bei mir manches in Wellenform verlaufen ist. Hochgefühl, Mut, Risiko, Offenheit, Kick...dann wieder emotionaler Absturz, Scham, Selbsthass, Rückkehr ins Dunkel.

Die meisten Transvestiten z.B. haben sich ein- oder zweimal von ihrer weiblichen Seite losgesagt, Frauensachen verschenkt und den Entschluss gefasst, wieder nur als Mann zu leben. Bei mir war der Anlass der Entschluss, mit meiner Freundin, meiner Lebensgefährtin, in eine Wohnung zu ziehen. Hat nicht geklappt, Tanja war sozusagen stärker!

Jede Welle ist schlimm, bringt einen aber einen Schritt weiter in Richtung Selbsterkenntnis.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Identitätskrisen
Beitrag #5
@polum

Also für mich pers. klingt das nach einer stärkeren depressiven Phase mit Angst-Attaken.
Das Bedürfnis zu heulen ist in einer depressiven Phase nicht allzu selten, weil du seit Jahren nicht geheult hast liegt wahrscheinlich daran das du dein, ich nenne es mal, Problem immer unterdrückt hast.
Ich möchte hier nur sagen das dies meine pers. Meinung ist und keinen Arzttermin bzw. Psychotherapeuten-Meinung ersetzt.

Aus meiner pers. Erfahrung kann dir aber sagen das ich dieses Gefühl nur allzu gut kenne, weil ich in der Vergangenheit meine Traurigkeit immer versteckte, Weinen wollte ich nicht da ich gelernt hatte alles runter zu schlucken um es der Gesellschaft recht zu machen bis dies nicht mehr ging und ich psychisch zusammenbrach.
Dann kamen diese Symptome bei mir die du auch schon ansprachst, grottenschlecht nur mehr zum heulen, schwindelig, niedergeschlagen, Suizidgedanken usw.

Glaube mir es ist gut so gewesen das du dich geöffnet hast in welcher Weise auch immer, denn damit hast du deinen ersten Schritt gesetzt.
Ich weiß jetzt leider nicht so genau, da ich dich ja nicht kenne, bzw. weil aus deinen Zeilen nicht herauszulesen ist ob du nun wirklich TS bist oder nur TV.
Dies gilt es für dich selbst rauszufinden denn nur so kann man weitere Schritte setzten um die Schmerzen zu lindern.
z.B. War dieses Gefühl der weiblichen Seite schon immer in der vergangen Zeit bis in die Kindheit zurück schon da? Fühltest du dich immer schon fehl am Platz?
Fühltest du schon in früher das was nicht stimmte mit dir? usw.
Es mag jetzt am Anfang schwer sein doch es kommt die Zeit wo auch für dich der Baum des Lebens wieder Früchte trägt, denn die Hoffnung stirbt zuletzt!
Zitat

RE: Identitätskrisen
Beitrag #6
der erste schritt ist immer der schwierigste. aber du hast ihn gewagt. herzlichen glückwunsch dazu! das wichtigste ist: du bist nicht allein. (ich vermute) wir alle hier haben ab und zu selbstzweifel. das ist völlig normal. und glaub mir, weinen ist nichts schlimmes ;-) viel schlimmer ist es seine gefühle zu unterdrücken. denn das zermürmt einem und endet unter umständen im krankenhaus. sprich dich aus, ob hier im forum, mit freunden (vorsicht bei der wahl der "angeblichen freunde), bei einem arzt/ärztin,... aber schluck es nicht länger runter. geh deinen weg, wenngleich er auch steinig sein mag. anschließend fühlst du dich besser! viel glück!
Zitat

RE: Identitätskrisen
Beitrag #7
(29.08.2012, 21:26)polum schrieb: Irgendwie macht mich die Situationen mit meinen 2 Grundverschiedenen Persönlichkeiten total fertig.

Hallo Du,

also DANKE mal dass Du mich gerade dazu inspiriert hast, weitere Seiten meiner Tranisdentiäts-Geschichte aufzuarbeiten & niederzuschreiben.

Wenn Du magst schicke ich dir die Seiten, es ist (noch) zu persönlich um es hier zu posten.

Soviel hier, das das Ende des Kapitels:

".. Wichtig nur, dass die Frau in dir mit dem männlichen Körper in Einklang kommt, wenn es denn so sein soll und nicht anderes sein kann."

Liebe Grüße & verlerne nicht zu weinen es wäscht den trüben Himmel weg um die Sonne wieder lachen zu lassen

signo

(29.08.2012, 23:27)Kerstin-Sophia schrieb: Ich weiß jetzt leider nicht so genau, da ich dich ja nicht kenne, bzw. weil aus deinen Zeilen nicht herauszulesen ist ob du nun wirklich TS bist oder nur TV.

Nicht böse sein, aber diese schei.. Aufteilung, bring viele erst in eine Depression!

Wuascht wie wer von wem bezeichnet wird, oder was jeder daraus machen will oder kannt, ALLE sind TRANSIDENT, alle sind X-G, alle sitzen im selben Boot, TS ist nicht besser als TV, ungesunder vielleicht!!!
Twitter:  @XG_crossgender
Favorite Unterwegs zwischen den ♀️⚧️♂Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar Favorite
WWW
Zitat

RE: Identitätskrisen
Beitrag #8
@signo

Musst du immer einen Streit anzetteln??
Haben wir das notwendig hier im Forum? und was heißt alle sind X-G? was ist das schon wieder für eine Abkürzung?
Wenn du meinst das meine angebliche Aufteilung einen in Depression bringt dann ist das deine Meinung, meine nicht!
Wie würdest leicht du dies besser erklären oder besser machen???

Ich habe es mir schon überlegt überhaupt noch etwas hier zu kommentieren oder zu schreiben da ich immer von gewissen Personen regelrecht fertig gemacht werde und ich finde das habe ich und kein anderer verdient.
Zitat

RE: Identitätskrisen
Beitrag #9
(30.08.2012, 10:51)Kerstin-Sophia schrieb: und was heißt alle sind X-G?

Liebe Kerstin-Sophia,

ich habe Dir wie Du weißt zu Deinen Aktivätiten im Großen und Ganzen gratuliert und befürworte deinen Einsatz.

Nur sein es mir erlaubt meinen Standpunkt auch darzulegen, und der hat sein Fundament auch in Selbstverfahrung.

X-G kommt von cross-gender .. es sollte kein "trans" und kein "sexuell" in der Bezeichnung vorkommen und für alle Transidenten gelten können.

Danke fürs Bleiben Wink

signo
Twitter:  @XG_crossgender
Favorite Unterwegs zwischen den ♀️⚧️♂Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar Favorite
WWW
Zitat

RE: Identitätskrisen
Beitrag #10
(30.08.2012, 10:51)Kerstin-Sophia schrieb: @signo

Musst du immer einen Streit anzetteln??
Haben wir das notwendig hier im Forum? und was heißt alle sind X-G? was ist das schon wieder für eine Abkürzung? [Rest gekürzt]

Ich sehe hier - vor dem oben zitierten Posting - von keiner Seite den Versuch, einen Streit anzufangen. Belassen wir es dabei!

Was X-G heißt, kann signo selber beantworten; sie ist ja eifrig bemüht, den Begriff in der Szene-Diskussion zu verankern, und wir haben iirc schon mehrere Themen, wo das vorkommt.

Moderationshinweis: Bitte beim Thema bleiben! Wenn das hier in Richtung X-G-Rätsel und signo-Bashing abbiegt, werde ich die entsprechenden Postings verschieben oder den Thread teilen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat



Gehe zu: