20th November - Transgender Day of Remembrance
20th November - Transgender Day of Remembrance
Beitrag #1
[Bild: al-1074.jpg]

Every year, Transgender Day of Remembrance (TDOR) memorializes those we have lost from violence against the trans* community. Throughout the world on November 20th, there will be vigils to honor and remember those who were lost. The official website of TDOR has a list of those murdered throughout the year in violent attacks on the trans* community as well as a list of vigils happening throughout the world.

Violence is a sad reality. The trans* community faces this every day. We think often about the potential when doing such seemingly small things as going to the restroom. It is important to remember those we have lost as we work to try to reduce the violence, to bring education and understanding to the forefront. Please take a look at all of these resources. Read the names, see the pictures of your brothers and sisters and remember this November 20th.


Quelle: Transgender Day of Remembrance

Dieser Tag findet in Gedenken derer statt, die der Gewalt zum Opfer gefallen sind……und sei es nur der Gang zur Toilette gewesen ......

Wenn man mal die Quelle hier anklickt, findet man diverse Veranstaltungsorte für diesen doch traurigen Gedenktag.....
LICHTBLICK - Betrachte immer die helle Seite der Dinge! Oder reibe die Dunkle bis sie im Glanze erstrahlt!
Zitat

RE: 20th November - Transgender Day of Remembrance
Beitrag #2

Ich möchte das zum Anlass nehmen und zu Solidarität und Einigkeit aufrufen!

Wir sind nicht "die" und "die", Tivis und Transmänner, Non-OPs und Stealth-Transfrauen! Wir gehören letztlich zum selben Verein, weil wir etwas für einen großen Teil der Gesellschaft "Unmögliches" tun: wir überschreiten die Grenzen zwischen Frau und Mann.

Auf die, die es schwerer hatten als wir! Heart
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: 20th November - Transgender Day of Remembrance
Beitrag #3
Und hier mal ein Link der einige Opfer (wenn oder wie auch immer es nur Nord- und Südamerika betrifft) zeigt bzw. die grausamen Tatsachen benennt, welchen sie zum Opfer gefallen sind......und in anderen Teilen der Welt geht es genau so grausam oder noch schlimmer zu was meist verschwiegen wird!

Opfer aus 2012 auf dem amerikanischen Kontinent
LICHTBLICK - Betrachte immer die helle Seite der Dinge! Oder reibe die Dunkle bis sie im Glanze erstrahlt!
Zitat

RE: 20th November - Transgender Day of Remembrance
Beitrag #4
Als Wicca ehre ich zu Samhain alle meine Ahninnen. Ich schließe auch meine Hexenahninnen ein, sowie die Frauen und Männer, die wegen ihrer Transidentität ermordet wurden.
Auch in Deutschland starben und sterben Menschen, weil sie transsexuell sind. Auch in Europa starben und sterben Menschen, weil sie TG sind. Oft aber lernen TG Gewalt kennen, woran sie nicht sterben, wie etwa in diesem Fall:





Eine transsexuelle Frau, die zur Toilette wollte, wurde von 2 jungen Frauen (die Älteste war 18 Jahre alt) zusammengeschlagen und auf den Kopf getreten.

Oder dieser Fall hier:





Übrigens, die Frauen aus dem McDonalds Fall, bekamen 5 Jahre Knast.
"Ein Mensch wird in der Kirche aufgenommen für das war er glaubt -- und aus ihr rausgeworfen für das was er weiß." -- Mark Twain
Zitat

RE: 20th November - Transgender Day of Remembrance
Beitrag #5
Und hier die Opfer transexueller Gealt bis 2014:



"Ein Mensch wird in der Kirche aufgenommen für das war er glaubt -- und aus ihr rausgeworfen für das was er weiß." -- Mark Twain
Zitat

RE: 20th November - Transgender Day of Remembrance
Beitrag #6
Transgender Day of Remembrance 2017

325 Transpersonen binnen eines Jahres ermordet

Zitat:Am Gedenktag für die Opfer von Transphobie gedenken LGBTI-Aktivisten an 325 Transpersonen, die innerhalb eines Jahres gewaltsam zu Tode gekommen sind.

Am 20. November 2017 wird anlässlich des Transgender Day of Remembrance weltweit an die Opfer transphober Gewalt erinnert. Die Zahlen sind alarmierend: Aktivisten des Trans Murder Monitoring Projekt der Organisation Transgender Europe registrierten weltweit mindestens 325 Morde an Transpersonen zwischen Oktober 2016 und September 2017 – und damit 30 mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. LGBTI-Aktivisten gehen aber davon aus, dass die Dunkelziffer weit höher liegt.

Die meisten Morde passierten in Brasilien (171), gefolgt von Mexiko (56) und den USA (25). In Europa waren ein Drittel der Opfer Migranten – zwei Drittel haben als Sexarbeiter gearbeitet. Die Zahl der registrierten Morde an Transpersonen seit 2008 steigt mit den aktuellen Zahlen auf 2.609.

...
http://www.queer.de/detail.php?article_id=30125
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat

RE: 20th November - Transgender Day of Remembrance
Beitrag #7
(20.11.2012, 20:41)Mike-Tanja schrieb:
Ich möchte das zum Anlass nehmen und zu Solidarität und Einigkeit aufrufen!

Wir sind nicht "die" und "die", Tivis und Transmänner, Non-OPs und Stealth-Transfrauen! Wir gehören letztlich zum selben Verein, weil wir etwas für einen großen Teil der Gesellschaft "Unmögliches" tun: wir überschreiten die Grenzen zwischen Frau und Mann.

Auf die, die es schwerer hatten als wir! Heart

Ich unterstütze alle Crossdresser, Tivis ect bei ihrem Wunsch sich ausdrücken zu können wie sie möchten genauso wie es im 21. Jahrhundert sein sollte. Ich verteidige Menschen wie dich wannauch immer ich andere über Crossdresser schlecht reden höhre. Aber wir sind nicht gleich und ich verstehe auch nicht weshalb wir im gleichen "Verein" sein sollten. Transmenschen haben völlig andere Bedürfnisse als Crossdresser, vor allem in medizinischer Hinsicht. Ausserdem führt diese zwangs "Allianz" bloß dazu dass die beiden Phänomene von praktisch 90% der Bevölkerung missverstanden wird. Und ich habe keine Lust ständig Leute erklären zu müssen dass ich kein Mann bin der Frau werden wollte.
Zitat

RE: 20th November - Transgender Day of Remembrance
Beitrag #8
(23.11.2017, 13:47)Chaotistin schrieb: ... wir sind nicht gleich...
Stimmt, aber aus demselben Grund wurden/werden Trans-WieAuchImmer verfolgt, misshandelt, umgebracht - Transphobie; Den Verfolgern, Misshandlern, Mördern ist egal, ob Du nun (Trans-) Frau oder Trans-Vestit bist...

(23.11.2017, 13:47)Chaotistin schrieb: ... ich habe keine Lust ständig Leute erklären zu müssen dass ich kein Mann bin der Frau werden wollte.
Mittlerweile haben die meisten Menschen Internet-Zugang, sag einfach dass sie mal in Wikipedia nach Transidentität schauen sollen - das erspart einiges an Erklärungen...
Die Wissenschaft ist nur eine Episode der Religion.
Und nicht einmal eine wesentliche.
Christian Morgenstern
(1871-1914)
Zitat

RE: 20th November - Transgender Day of Remembrance
Beitrag #9
(23.11.2017, 14:26)Bonita schrieb:  

 
Mittlerweile haben die meisten Menschen Internet-Zugang, sag einfach dass sie mal in Wikipedia nach Transidentität schauen sollen - das erspart einiges an Erklärungen...

Na das können wir dann gleich an einige "adminas" weiterleiten.

#lieblingsthema
~~~~~~~~~~~~~~~
They tried to bury us

They didn´t know
we were seeds
Zitat

RE: 20th November - Transgender Day of Remembrance
Beitrag #10
Es ist traurig, dass wir innerhalb einer Community zu dieser Solidarität aufrufen müssen. Denn wenn gesellschaftlichen jenen Anspruch durchsetzen wollen, den uns aufgrund es Gleichheitsgrundsatzes das Bundesverfassungsgesetz und der VfGH als Rechtsanspruch verleihen - dann müssen wir erkennen, dass wir trotz unserer unterschiedlichen Ausdrucksformen alle gleich viel wert sind. Alle - auch die "Normalen" ;-)

Ja... und zu den Videos. Ich möchte sagen, bitte stellt sowas hier nicht mehr rein. Ich ertrag das nicht wirklich. Obwohl ich selber immer wieder auf diese Nachrichten anspringe und mir x-Mal die Opferlisten der USA angesehen habe in den letzten Jahren, seit es mehr und mehr Thema wird.

Das zweite Video ist der totale Horror für mich. Wenn ich mich erinnere als ich zusammengeschlagen wurde und grade mal eine Damenjeans anhatte und weit weniger verletzlich und weiblich wirkte wie das Opfer in dem Video - dann denke ich vor allem an diesen kurzen Moment der Panik nachdem mich die Faust getroffen hat und nur mehr Hilflosigkeit da war und ich sechsmal laut nur Hilfe geschrien habe. Das hat Sekunden gedauert und nicht Minuten wie in dem Film. Oh Gott, die wissen einfach alle nicht was sie anrichten. Die haben es nie erlebt, wenn plötzlich jeder Mensch und jede Dunkelheit nur mehr Feind ist. Das einzige was mir geblieben ist, war danach die Erkenntnis, dass ich selbst kurz danach keinen Zorn oder Wut empfunden hatte und wieder nicht zurückgeschlagen habe. Lacht mich aus - aber bin überzeugt, jede Gewalt die man ausübt, verletzt die eigene Seele und daran glaube ich.
Sollen sie mich totschlagen - ich habe keine Angst davor - nur Angst vor der Angst selber und das sie mal wiederkommt und dann nicht mehr geht wie die letzten beiden Male.
Mut heißt nicht, keine Angst zu haben!
Mut ist, wenn man trotzdem springt!
Und die Angst vergeß ich - die Angst vergeß ich, wenn ich sing!
Zitat



Gehe zu: