Transmänner in Thailand
Transmänner in Thailand
Beitrag #1
ANMERKUNG: Thread abgespalten von hier -> Alltagstest nach Coming Out? ; Bonita

(12.03.2013, 05:31)Damb schrieb: ... bei uns in Thailand leben mehr als 1,2 Millionen Ladyboys…hier braucht man weder Psychiater noch Altagstest…man lebt als was man sich fühlt und so wird es auch von der Gesellschaft toleriert...

Dabei würde mich nun sehr interessieren, ob es in Thailand für Transmänner - also F2M - auch so offen zugeht wie bei M2F wie bei Dir... ?! Traditionen bezüglich - halt eben "auffälligen" - CIS-Frauen wirds da "bei Euch" wohl auch ziemlich viele respektive "starre" geben, oder?
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
WWW
Zitat

RE: Alltagstest nach Coming Out?
Beitrag #2
Yuna.........…ich weis jetzt nicht was du mit F2M M2F und CIS meinst….das liest sich für mich ein wenig wie die Bezeichnung einer Maschine…bei uns gibt es Katoy´s also Ladyboys…..zu denen zähle ich mich, es gibt Kaeh das sind rein Homosexuelle….und es gibt Tom…das sind die Lesben…ich kenne keinen, der hinsichtlich seiner Neigung wegen von seiner Gesellschaft verurteilt wird…im Gegenteil ich kenne sehr viele Farang Ladyboys, die sich bei uns weitaus wohler fühlen und freier bewegen als in ihren Heimatländern
WWW
Zitat

RE: Alltagstest nach Coming Out?
Beitrag #3
(12.03.2013, 12:07)Damb schrieb: Yuna.........…ich weis jetzt nicht was du mit F2M M2F und CIS meinst...

- da war wohl ich und nicht Yuna gemeint ;-)

F2M sind Männer, die als Frau zur Welt kamen - eben "umgekehrt" zu den M2F, welche Frauen sind, die als Mann zur Welt kamen - also so wie Du oder Yuna oder ich...

CIS bedeutet, dass das eine Frau ist, die auch als Frau zur Welt gekommen ist (bzw ein Mann, der als Mann zur Welt gekommen ist)...

Nun also nochmal meine Frage: Wie sieht es in Thailand mit F2M, also Transmännern aus? Ich meine hier NICHT Lesben...
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
WWW
Zitat

RE: Alltagstest nach Coming Out?
Beitrag #4
Yuna........…wenn ein Kind zu süßen neigt, wird ihn wohl die Mutter immer mit süßen verwöhnen…Natürlich bemerkt jede Mutter ob ihr Junge mehr zu einem Mädchen neigt oder nicht…bei mir war das auch der Fall…ich half beim Kochen, Abwasch, Haushalt und spielte gerne mit Lippenstift und Schminke es war auch keine Seltenheit, dass ich geschminkt und mit den Schuhen meiner Mutter durch die Wohnung lief
…meine besten Freude waren Mädchen und Jungs konnten mich nicht ausstehen…ich glaube das sich bei euch durch den Druck der Gesellschaftsform viele Eltern für ihre Kinder schämen…man möchte ja nicht zum Gespött werden
WWW
Zitat

RE: Alltagstest nach Coming Out?
Beitrag #5
(12.03.2013, 13:14)Damb schrieb: Yuna........…wenn ein Kind zu süßen neigt, wird ihn wohl die Mutter immer mit süßen verwöhnen…Natürlich bemerkt jede Mutter ob ihr Junge mehr zu einem Mädchen neigt oder nicht…bei mir war das auch der Fall…ich half beim Kochen, Abwasch, Haushalt und spielte gerne mit Lippenstift und Schminke es war auch keine Seltenheit, dass ich geschminkt und mit den Schuhen meiner Mutter durch die Wohnung lief
[hier gekürzt]

Ich möchte nicht bestreiten, dass die Gesellschaft in Thailand in dieser Frage sensibler ist und Bio-Männer mit femininer Seite, Tivis und Transsexuelle stärker akzeptiert.

Aber, hallo! Wäre ein Mädchen, das mit Buben rauft und Indianer spielt, Puppen nicht mag und Autorennfahrerin werden möchte, deswegen gar schon ein Transmann? Huh

Ich glaube - und das gilt jedenfalls für eine Gesellschaft in einem Staat Europas -, dass Klischeebilder von Weiblichkeit oder Männlichkeit nicht mehr ausreichen, um den Befund "Gender-Transidentität" zu liefern!
- 3 x geimpft und sehr gut drauf! Wave   -
WWW
Zitat

RE: Alltagstest nach Coming Out?
Beitrag #6
Mike-Tanya........denkst du nicht, dass eine Mutter ihren Sohn irgend wann die Frage stellt…was möchtest du lieber sein Mädchen oder Junge….ist das Leben bei euch wirklich so anonym und Tabu bezogen … und das auch in der Familie?????
WWW
Zitat

RE: Alltagstest nach Coming Out?
Beitrag #7
(12.03.2013, 12:12)Bonita schrieb: ... Nun also nochmal meine Frage: Wie sieht es in Thailand mit F2M, also Transmännern aus? Ich meine hier NICHT Lesben...

Liebe Damb,
würdest Du mir bitte auf meine Frage antworten?

Ps: Transmänner (oder F2M) sind Mädchen, die sich als Junge fühlen und mit Hormonen (und Operationen) zu einem Mann werden!
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
WWW
Zitat

RE: Alltagstest nach Coming Out?
Beitrag #8
(12.03.2013, 13:14)Damb schrieb: ... ich glaube das sich bei euch durch den Druck der Gesellschaftsform viele Eltern für ihre Kinder schämen…man möchte ja nicht zum Gespött werden

In einer ARTE-Doku habe ich erst kürzlich gesehen, dass Ladyboys in Thailands Städten wohl akzeptiert leben können, aber nicht so sehr am Land - so sie von dort ursprünglich her sind, in einer Stadt arbeiteten, aber wieder von der Stadt zurück auf das Land (meist Bauern-Familien) wollten...

Es ist also demnach auch teilweise in Thailand so ein Druck der Gesellschaft vorhanden?!
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
WWW
Zitat

RE: Transmänner in Thailand
Beitrag #9
Bonita.....…demnach würden dann 98 Prozent der Ladyboys von der Gesellschaft abgelehnt…nein… das ist nicht richtig…Thailand bedeutet übersetzt freies Land…wer schon tief in den Isaan gereist ist, kann bestätigen das Katoy´s begehrter sind als schöne Frauen…in der Regel schmücken sich damit nur Finanziell starke Männer, deshalb ist es für eine Familie auch eine besondere Ehre einen Katoy in der Familie zu haben… hier wurde mit Sicherheit völlig falsch recherchiert…richtiger wäre, dass Katoy´s manchen Frauen ein Dorn im Auge sind….nicht selten verlässt ein Mann Frau und Kind wegen eines Katoy´s
WWW
Zitat

RE: Transmänner in Thailand
Beitrag #10
Na dann... Aber so frei ist es dann wohl doch nicht, das Land, wenn es nicht mal gesetzliche Anerkennung gibt, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Kathoey

Aber auf meine Frage hast Du mir (per PN) geantwortet: »"Wie sieht es in Thailand mit F2M, also Transmännern aus? ......gut…knapp 1,2 Millionen sprechen für sich«

Damb, Transmänner sind keine Ladyboys!!! Kennst Du denn gar keine Frauen, die Männer geworden sind in Thailand???
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
WWW
Zitat



Gehe zu: