Die Todeszone - ein Paralleluniversum auf dieser Welt
RE: Die Todeszone - ein Pralelluniversum auf dieser Welt
Beitrag #11
(30.04.2013, 15:46)Alexandra schrieb: Ach bisschen Strahlung.
Die ist ständig da.
Grad in meinergegend ists immer noch ne schlechte Idee Maronen-Röhrlinge zu essen.
Jedes geschossene Wildschwein wandert umgehend in die Beseitigung.
Wir trinken Uran-haltiges Trinkwasser. Das kommt aus dem Dünger auf den Feldern.
Im Flugzeug oder aufm Berg bekommen wir ne gute Dosis Gamma aus dem All.
Röntgen kommt auch nicht viel anders.
Ich würd mir das alte Testgelände der Russen gern ansehen. Smile
Du hast schon recht, aber vergleiche die Tabelle oben mit Strahlung aus dem Flugzeug und Strahlung im Umfeld von Tschernobyl.
Im Übrigen ist auch öfteres Röntgen nicht gut. Rein theoretisch hättest du nach 20 mal Röntgen hintereinander eine leichte Strahlenkrankheit.

Es gibt auch Therapie mit Strahlung. Dabei werden schädliche Zellen (und andere) kaputtgemacht. Nicht sehr gesund aber oftmals der einzige Weg zur Heilung. Der Utnerschied hier ist nur, dass punktuell gestrahlt wird und nicht der ganze Körper Smile
Zitat

RE: Die Todeszone - ein Pralelluniversum auf dieser Welt
Beitrag #12
(30.04.2013, 21:02)Yuna schrieb:
(30.04.2013, 15:46)Alexandra schrieb: Ach bisschen Strahlung.
Die ist ständig da.
Grad in meinergegend ists immer noch ne schlechte Idee Maronen-Röhrlinge zu essen.
Jedes geschossene Wildschwein wandert umgehend in die Beseitigung.
Wir trinken Uran-haltiges Trinkwasser. Das kommt aus dem Dünger auf den Feldern.
Im Flugzeug oder aufm Berg bekommen wir ne gute Dosis Gamma aus dem All.
Röntgen kommt auch nicht viel anders.
Ich würd mir das alte Testgelände der Russen gern ansehen. Smile
Du hast schon recht, aber vergleiche die Tabelle oben mit Strahlung aus dem Flugzeug und Strahlung im Umfeld von Tschernobyl.
Im Übrigen ist auch öfteres Röntgen nicht gut. Rein theoretisch hättest du nach 20 mal Röntgen hintereinander eine leichte Strahlenkrankheit.

Es gibt auch Therapie mit Strahlung. Dabei werden schädliche Zellen (und andere) kaputtgemacht. Nicht sehr gesund aber oftmals der einzige Weg zur Heilung. Der Utnerschied hier ist nur, dass punktuell gestrahlt wird und nicht der ganze Körper Smile

Und ?

Denkst Du das damit nicht erst recht Krebs oder andere Krankheiten ausgelöst werden, besonders dann wenn die Dinger in deine Prostata Klitoris den Uterus Eileiter Hoden, die Nebennieren oder sonstig in ein Organ gesteckt werden um diese Organe abzutöten!

Nachlesen auf den Medizinischen Seiten wie Ärzte erst richtig Krankheiten verursachen mittels seets um Vorsorge gegen die Natur mitsamt Natürlichkeit einzelner Menschen zu tätigen, .........

mfg

A.
Zitat

RE: Die Todeszone - ein Pralelluniversum auf dieser Welt
Beitrag #13
Und gleich die Antwort auch noch dazu damit Ihr nicht zu lange nachdenken müsst,weshalb, warum oder gar wiso,

Erstens ist das ganze für viele Ärzte ein Geschäft, zweitens ist das ganze Gesetzlich geregelt, drittens verhindert es das dritte Geschlecht !

Nun so ein Arzt einem Menschen Seeds in ein gesundes Organ steckt, so sind diese Radioaktiven Mininadeln dazu geeignet ein Organ degenerieren zu lassen, und was denkt Ihr das Radioktives Material in Gesunden Organen oftmals verursacht ?
Ja Ihr habt es erraten diese Seeds verursachen oftmals erst recht Krebs,

Krebs welchen dann diese Ärzte, dem Patienten eine Operation nahelegend gleich mitsamt der vom Gesetzgeber ungewünschten Organe entfernen,

Ärzte welche in der Folge Organe eines gesunden Menschen welche mittels Seeds durch Ärzte geschädigt wurden letztendlich ohne grosses Aufsehen, ja sogar notwendigerweise mit Zustimmung des nicht vollständig informierten Patienten in einer Totaloperation unauffällig Operativ entfernen können.

mfg

Neira

PS.: Seed ?
fragt euch ?
Fragt euch wofür Seed noch steht,

seht notfalls auch im Internet oder in der Literatur nach.

Ich sage euch nur fürchtet den Moment wo das Kreuz über dem Schwarzem Engel verschwunden ist, den dieses bedeutet ein schwarzer Engel ist Tod, ein schwarzer Engel geht auf Erden mit dem Kreuz Schnittern,

Den derer black Scheitans sind es immer zweier dreier vierer fünfer mitsamt deren Mehrern unbesiegbar, jedoch auch in Ihrer Masse und Zahl mit jeder Lüge sich verdoppelnd, somit mit der Summe an Lügen aller Menschen Weltweit auf Erden sich proportional one to one mehrend als das die Menschheit aber auch die Menschen an Ihren Lügen zugrunde gehen,

Sheitans welche Tot aber auch Lebend keine Rücksicht auf irgend jemanden mehr, oder gar noch etwas nehmen.

GAME OVER for all VIP´s DR´s and Peoples off the World wich any word answer false to white Schaitan.

mfg

S. A.

Ps.: Ps.: betrachtet dieses als eine Real/e Filmankündigung denn den ORF hat man mir abgedreht nach den Nachrichten.
Ich weiss das ganze würde besser in meinen Neira Thread passen aber es sind absolut reale Dinge in diesem Beitrag enthalten so passt dieser Beitrag von mir wohl auch hier,

Filmproduktion S.A.
Zitat

RE: Die Todeszone - ein Pralelluniversum auf dieser Welt
Beitrag #14
(01.05.2013, 21:38)Neira schrieb:
(30.04.2013, 21:02)Yuna schrieb:
(30.04.2013, 15:46)Alexandra schrieb: Ach bisschen Strahlung.
Die ist ständig da.
Grad in meinergegend ists immer noch ne schlechte Idee Maronen-Röhrlinge zu essen.
Jedes geschossene Wildschwein wandert umgehend in die Beseitigung.
Wir trinken Uran-haltiges Trinkwasser. Das kommt aus dem Dünger auf den Feldern.
Im Flugzeug oder aufm Berg bekommen wir ne gute Dosis Gamma aus dem All.
Röntgen kommt auch nicht viel anders.
Ich würd mir das alte Testgelände der Russen gern ansehen. Smile
Du hast schon recht, aber vergleiche die Tabelle oben mit Strahlung aus dem Flugzeug und Strahlung im Umfeld von Tschernobyl.
Im Übrigen ist auch öfteres Röntgen nicht gut. Rein theoretisch hättest du nach 20 mal Röntgen hintereinander eine leichte Strahlenkrankheit.

Es gibt auch Therapie mit Strahlung. Dabei werden schädliche Zellen (und andere) kaputtgemacht. Nicht sehr gesund aber oftmals der einzige Weg zur Heilung. Der Utnerschied hier ist nur, dass punktuell gestrahlt wird und nicht der ganze Körper Smile

Und ?

Denkst Du das damit nicht erst recht Krebs oder andere Krankheiten ausgelöst werden, besonders dann wenn die Dinger in deine Prostata Klitoris den Uterus Eileiter Hoden, die Nebennieren oder sonstig in ein Organ gesteckt werden um diese Organe abzutöten!

Nachlesen auf den Medizinischen Seiten wie Ärzte erst richtig Krankheiten verursachen mittels seets um Vorsorge gegen die Natur mitsamt Natürlichkeit einzelner Menschen zu tätigen, .........

mfg

A.
Du glaubst doch wohl selber nicht, dass Ärzte einen gesunden Menschen verstrahlen um vorsätzlich Krebs zu erregen.

Die Strahlentherapie ist dazu da, um Krebs abzutöten, der mit normalen Mitteln nicht mehr bekämpfbar ist. Diese Strahlentherapie ist die letzte Rettung für so einen Menschen, der sonst an Krebs sterben würde.

Klar ist das nicht gesund, aber besser so dem Menschen zumindest eine Chance geben, als an Krebs zu sterben.


Ich habe auch schon bemerkt, dass du eine Phobie gegen alle Ärzte hast und denkst, jeder will dich nur hinterhältig ermorden. Sei mir nicht böse, aber es wundert mich keineswegs, dass viele denken, du seist verrückt.
Zitat

RE: Die Todeszone - ein Pralelluniversum auf dieser Welt
Beitrag #15
(01.05.2013, 23:24)Yuna schrieb: Du glaubst doch wohl selber nicht, dass Ärzte einen gesunden Menschen verstrahlen um vorsätzlich Krebs zu erregen.

Die Strahlentherapie ist dazu da, um Krebs abzutöten, der mit normalen Mitteln nicht mehr bekämpfbar ist. Diese Strahlentherapie ist die letzte Rettung für so einen Menschen, der sonst an Krebs sterben würde.

Klar ist das nicht gesund, aber besser so dem Menschen zumindest eine Chance geben, als an Krebs zu sterben.


Ich habe auch schon bemerkt, dass du eine Phobie gegen alle Ärzte hast und denkst, jeder will dich nur hinterhältig ermorden. Sei mir nicht böse, aber es wundert mich keineswegs, dass viele denken, du seist verrückt.

Ach Yuna wie gerne würde Ich den Menschen vertrauen können !

Oftmals versuche Ich sogar den Menschen einen Vertrauensvorschuss schenkend diesen offen aber auch Vertrauend zu begegnen.

Und Darf Ich Dir etwas sagen Yuna beinahe jedesmal wenn Ich wirklich vertrauen einem Menschen schenkte, " ganz besonders Ärzten " durfte Ich dieses kurze Zeit später auf schwerste in irgend einer Psychiatrie Österreichs auf schwerste beräuen !
Solches da plötzlich mein Körper verrückt spielte Ich nicht wusste was mit meinem Körper plötzlich los ist, um in weiterer Folge nach Ärztlichen Behandlungen unter Schlaflosigkeit leidend oftmals sogar sieben Tage ohne eine Stunde Schlaf letztendlich mich an die Psychiatrie wandte, um in solch einer Sicherheit Ruhe aber auch Frieden finden zu können jedoch auch um ein Schlafmittel als Einschlafhilfe bat, damit Ich mich endlich ausschlafen hätte können.
Jedoch der Psychiater verabreichte mir schwerste Halluziogene, Medikamente welche mich erst wirklich vorübergehend verrückt aber auch irrational werden liessen, solcherart als das der Psychiater in weiterer Folge mich vollgepumpt mit Neuroleptika, aber auch völlig Geistesabwesend und mich im Wachkoma befindlich einem Richter zur Unterbringungsanhörung vorführen konnte.

Nun Ich kenne auch einige gute Ärzte, doch Vorsichtig bin Ich bei und mit jedem Arzt, bei den Meisten Ärzten habe Ich live Streams und Mitschnitte laufen bei Untersuchungen,
somit kann Ich nicht nur beinahe alles beweisen welches Ich in meinen Threads und Beiträgen hier oder ander Orts veröffentlichte sondern kann Ich auch für mich nachprüfen was wirklich in der Ordination oder Praxis geschehen ist, ( solches um mich nicht verrückt spielen lassen zu müssen, oder gar als Unglaubwürdig dazustehen vor mir selbst oder im Notfall auch vor einem Richter )

Und glaube mir diese Streams würden Ausreichen die gesamte Ärzteschaft Österreichs vor den Richter letztendlch auch die Gesetzgebung und Regierung des Staates Österreich vor ein Internationales Gericht zu zwingen.


mfg

S. A.

Ps.: keine Sorge das Ich etwas Fake, Ich weis was Ich tue, jedoch bin Ich möglicherweise auch ein Staatsfeind, ( dieses sagte mir ein gleichaltriger in Jugendlichem Alter indem er sagte das Ich eine Gefahr für den gesamten Staat darstellen würde ) ( Jedoch auch der Briefträger des Ortes immer wieder indem er mich einen Menschen des Friedens als Lebende Bombe und Gefahr für den Staat bezeichnete ).
auch wenn Ich keinen Sprengstoffgürtel oder sonstige Waffen welche Ihr kennt trage, oder gar Anschläge irgendeiner Art Plane oder gar Vandalismus Gewalt oder sonstig Unrecht Übel begehen würde. Ich verstehe weshalb vor allen Dingen Menschen welche mit Politik zu tun haben mich fürchten !

Ich hoffe Du hast verstanden Yuna, Nicht Ich bin es welcher Geheimnisse hüttet, sondern viele Menschen um mich welche bald nicht mehr wissen wie sie den Deckel auf all dem Verbrechen welches mir im Laufe meines Lebens vor allen Dingen durch Ärzte aber auch Behörden verursacht angetan wurde halten können 8, Da hilft diesen nicht einmal mehr ein erfolgter unberechtigter Zutritt in mein Haus um Daten zu vernichten, Bilder verschwinden zu lassen oder anderes, den dieses beweist mich um so mehr,

Dieses ist aber mit ein Grund das Ich mein Haus jetzt verkaufe, den etwas habe Ich erkannt, so einmal jemandem in sein Haus eingebrochen wird, oder sich unberechtigter weise jemand Zutritt mittels Nachschlüssel verschafft , beginnt der Haus oder Wohnungseigentümer so Lange Chaos im eigenem Haus in der eigenen Wohnung zu Verursachen bis er selbst nichts mehr findet.

Dieses beschreibt nur Schutzmechanismen welche Ärzte wiederum als Psychische Erkrankung werten, auch wenn diese Unberechtigten Zutritte durch Freunde Bekannte Oder gar die eigene Familie erfolgten stellen diesen den Tatbestand des Einbruchs dar so Dinge verändert entwendet oder gar vernichtet worden sind, ........................... es muss ja nicht immer die Staatspolizei ein Geheimdienst oder wirklcih ein Krimineller sein welche solches tut, oftmals sind es die eigenen Familienangehörigen Bekannten oder Freunde welche versuchen sich aber auch den Staat zu schützen um den eigenen Sohn den Freund den Geliebten oder sonstig bekannten zum Bauernopfer machen zu wollen.

Denkt nach darüber und Ihr versteht die Österreichische GEsllschaft in Ihrer Hirarchie, ....................

mfg

S. A.
Zitat

RE: Die Todeszone - ein Pralelluniversum auf dieser Welt
Beitrag #16
Ach ja Yuna und Ich habe das Diktat eines Urologen welcher seiner Mitarbeiterin Behandlung aber auch Diagnose meine Person betreffend diktierte während Ich mir die Hände wusch klar und Deutlich auf einem livestream mitgeschnitten und diesen derart oft überall verstreut das dieser Mitschnitt ausreichten würde im Falle das der Gesetzgeber gegen mich vorgeht und Anklagt, diese Anklage gegen mich den Gesetzgeber vor ein Internationales Gericht zwingen würde,

Ich bin nicht Dumm, den Ich habe meine Erfahrungen in den Psychiatrien des Landes aber auch in den Arztpraxen des Landes, sowie auch vorfühlend bei Behörden, Gericht, Polizei, auch Regierung, und Staatssicherheit in den letzten Jahrzehnten gesammelt, und glaubt mir eines Fehler mache keinen mehr !

Den Ich musste erkennen das für Verbrecher das Verbrechen etwas normales, Staatlich gesetzlich ja sogar Behördlich geregelte gelebte Realität der Menschen in Österreich ist,

Kleines Aktuelles Beispiel ( Bankgeheimnis ) und die Schwarzen Verfechter selbigens,

mfg

Neira

Ps.: damits zum Thema passt, am 26April1986 kündigte Ich zum Frühstück meinen Job als Elektriker in der Sandgrube um zur Donauinsel zu fahren um mich ordentlich am Wasser bestrahlen zu lassen, also bis heute habe Ich aufgrund dieser Dosis Vorsorge keinerlei negative Auswirkungen an Haut oder Wassern !

Gewusst wann und wie ist besser als unvorbereitet in die Zukunft zu gehen. ( Wobei Ich den strahlend schönen Tag am Wasser in Ruhe genoss ohne zu wissen das Tschernobiel zuvor explotierend in der Luft lag ), ( Ich sagte damals schon zu meiner damaligen Freundin lieber gut vorbereitet das erkannte nutzen als wissend das falsche zu tun ),

falsch wäre es gewesen den Tag in der Sandgrube weiter zu arbeiten wenn die Sensorik schon einem sagt da stimmt etwas nicht und es liegt Strahlung aber Gefahr durch den Staub in der Luft.

mfg

A.
Zitat

RE: Die Todeszone - ein Pralelluniversum auf dieser Welt
Beitrag #17
Ach ja Yuna und zu deiner Aussage das Ich Verrückt sei, so fragt sich wer wirklich die Verrückten sind, sind es jene welche zu Tausenden aber auch in Kolone als Geisterfahrer auf der Autobahn unterwegs sind da diese einem Irrem Folge leisten, oder ist es jener der dieses erkennt und sagt diese Kolonne an Verrückten kann man nur mittels eines Nagelbrettes Stoppen,

Denk nach darüber ist es besser neben der Gesellschaft zu stehen um etwas verrückt aber auch abgerückt von Gesellschaft, aber auch abgerückt vom System sich das alles ansehen zu können ?

Solcherart um erkennen zu können das die Gesellschaft Irre ist !

Oder denkst Du es ist besser einem oder vielen Irren Folge leistend andere Menschen auch Irre machen zu müssen, solches um diese anderen Menschen in die Irre zu führen,

Denkst Du es ist besser solcherart eine Gesellschaft welche in höchstem Grade aus Irren besteht am Funktionieren erhalten zu wollen ?

Gesetzlich jedoch auch die Menschen in die Irre leitend unter der Kontrolle von Irren und Unzurechnungsfähigen halten zu können.

Es ist eben weitestgehend eine Herde von irregeleiteten Menschen welche zu Affen gemacht wurden, Weltweit oftmals Affen an der Macht, Affen welche sich anmassen über Gott aber auch die Menschen Herrschen, aber auch für Gott und die Menschen, Gesetze, Regeln und sonstiges erlassen und für diese über diese Menschen bestimmen oder gar urteilen zu wollen.

Erkläre einen Verbrecher zum Richter und das Recht wird zum Unrecht, das Verbrechen wird zum Recht, das Ehrliche und Anständige wird zur Kriminalität, die Lüge der Betrug und aller Missbrauch wird zur Sitte so aus dem Verbrechertum die Gesetze erlassen und von diesem die Richter ernannt werden.

Denkt nach darüber und erkennt selbst, ................

mfg

Neira
Zitat

RE: Die Todeszone - ein Pralelluniversum auf dieser Welt
Beitrag #18
(02.05.2013, 01:10)Neira schrieb: ... Denkt nach ... und erkennt selbst, ...

Liebe/r Sonnenschein,
mag ja sein, dass Dir dieses und jenes (tatsächlich, so) passiert ist - aber, so interessant oder enttarnend kann das Alles in Bezug auf unseren Staat nicht sein, denn - im Hinblick auf Deine Schilderungen - wärst Du dann entweder gut bezahlt worden und würdest Dich hier im Forum nicht aufhalten oder eben gar nicht mehr am Leben sein. Wink

Und nun bitte zurück zum Thema, alle weiteren ähnlichen Beiträge in der letzten Art von Dir, Sonnenschein, werde ich in Deinen "Philosophie"-Thread verschieben.
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Die Todeszone - ein Pralelluniversum auf dieser Welt
Beitrag #19
(01.05.2013, 23:24)Yuna schrieb: Die Strahlentherapie ist dazu da, um Krebs abzutöten, der mit normalen Mitteln nicht mehr bekämpfbar ist. Diese Strahlentherapie ist die letzte Rettung für so einen Menschen, der sonst an Krebs sterben würde.
Nachdem es um Tschernobyl geht ist es wohl klar, dass sich das Thema früher oder später auch auf entartete Zellen und somit Krebs ausdehnt.
Ein Krebs, der durch strahlen ausgelöst wurde, ist so ähnlich wie eine Vergiftung und meiner Meinung nach unheilbar. Ev. kann man ihr raus schneiden, aber meistens ist der ganze Körper vergiftet.

Allerdings ist das bei anderen Krebsen eben anders. Anscheinend glauben die meisten Menschen den Ärzten, dass Chemotherapien und Strahlenbehandlung Krebs heilen können.
Ich glaube Ärzten nur sehr wenig und wenn, muss mir ein Arzt erklären warum er glaubt ein Medikament würde mir hier helfen.
Im Falle von Krebs hilft sehr oft eine komplette Nahrungsmittelumstellung und die tägliche Gabe von Kaliumcitrat Letzteres entsäuert die Zellen und entzieht dem Krebs die Lebesgrundlage. Das kann man im Buch "Dr. Jacobs Weg" nachlesen, neben ausführlichen Begründungen, Referenzen auf Studien und Forschungen und generellen Informationen.
Warum das die Schulmedizin nicht anwendet ist auch klar. Man kann mit einem Menschen, den man mit Chemotherapie behandelt 200.000 Euro verdienen und am Ende stirbt er trotzdem. Kaliumcitrat kostet ca. 50 Euro/kg und der Mensch ist nachher geheilt. Keiner ist an gesunden Menschen interessiert, die Industrie braucht sterbenskranke Menschen um reich zu werden.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Die Todeszone - ein Pralelluniversum auf dieser Welt
Beitrag #20
(02.05.2013, 14:31)jasminchen schrieb:
(01.05.2013, 23:24)Yuna schrieb: Die Strahlentherapie ist dazu da, um Krebs abzutöten, der mit normalen Mitteln nicht mehr bekämpfbar ist. Diese Strahlentherapie ist die letzte Rettung für so einen Menschen, der sonst an Krebs sterben würde.
Nachdem es um Tschernobyl geht ist es wohl klar, dass sich das Thema früher oder später auch auf entartete Zellen und somit Krebs ausdehnt.
Ein Krebs, der durch strahlen ausgelöst wurde, ist so ähnlich wie eine Vergiftung und meiner Meinung nach unheilbar. Ev. kann man ihr raus schneiden, aber meistens ist der ganze Körper vergiftet.
Die Zellen mutieren und können sich zu einem Krebs entwickeln.

(02.05.2013, 14:31)jasminchen schrieb: Allerdings ist das bei anderen Krebsen eben anders. Anscheinend glauben die meisten Menschen den Ärzten, dass Chemotherapien und Strahlenbehandlung Krebs heilen können.
Ich glaube Ärzten nur sehr wenig und wenn, muss mir ein Arzt erklären warum er glaubt ein Medikament würde mir hier helfen.
Im Falle von Krebs hilft sehr oft eine komplette Nahrungsmittelumstellung und die tägliche Gabe von Kaliumcitrat Letzteres entsäuert die Zellen und entzieht dem Krebs die Lebesgrundlage. Das kann man im Buch "Dr. Jacobs Weg" nachlesen, neben ausführlichen Begründungen, Referenzen auf Studien und Forschungen und generellen Informationen.
Warum das die Schulmedizin nicht anwendet ist auch klar. Man kann mit einem Menschen, den man mit Chemotherapie behandelt 200.000 Euro verdienen und am Ende stirbt er trotzdem. Kaliumcitrat kostet ca. 50 Euro/kg und der Mensch ist nachher geheilt. Keiner ist an gesunden Menschen interessiert, die Industrie braucht sterbenskranke Menschen um reich zu werden.
Schau, niemand muss eine Strahlentherapie machen. Man muss nichtmal Blut eines fremdreligiösen Menschen nehmen. Manche sterben lieber (Zeugen Jehovas z.B.).
Dich zwingt also niemand, 200.000 Euro für Chemos auszugeben.

Auf der anderen Seite ist die Strahlentherapie deshalb so gut, weil sie die Krebszellen zerstört und nicht auf geschwächte Regenerations des Körpers hofft.

Man muss natürlich auch immer die Helung an die Krebsart anpassen, nicht überall funktioniert die Strahlentherapie. Genausowenig wird überall die Kalciumcitrat Therapie funktionieren. Die wird dort funktionsnieren, wo sie dem Krebs "Nahrung" entziehen kann.

http://www.ukb.uni-bonn.de/42256BC8002AF...EB00476C08

Ich finde es also unterste Schublade den ÄÖrzten zu unterstellen, sie würden absichtlich Menschen vergiften um was zu verdienen. Die Ärzte selbst verdienen nicht mehr, wenn 20 Menschen am Tag an Krebs sterben.
Es kann aber Ärzte geben, die einfach zu wenig Erfahrung haben und mal auch falsche entscheidungen treffen. Durch solche bekommen manche Menschen eben das Gefühl, Ärzte machen das grundsätzlich absichtlich.
Und vom moralischen Aspekt her:
wielang wird ein Arzt noch Dienst verrichten bevor er sich selbst erhängt, wenn er weiß, dass er zig Menschen auf dem Gewissen hat?
Diese Dinge kann kein Mensch verdrängen und das würde jeden Menschen plagen.

Schade, dass niemand soweit denkt ... Confused
Zitat



Gehe zu: