kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
RE: kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
Beitrag #11
#9

(10.09.2013, 12:21)mike. schrieb: alles blödsinn :p

der hypothalamus ist beim mann größer, das ist alles...alles andere..die windungen sind bei jedem menschen unterschiedlich..

das geschlecht erkennt man am hypothalamus..sonst mW gar nicht ;-)

Heutzutage...
Erinnerst du dich noch an die Wissenschaft mit der Erdrümmung. Da gab es mal eine Zeit, da dachten die Wissenschaftler, die Erde sei eine Scheibe. Irgendwann wurde bewiesen, dass die Erde rund ist.

Das war aber nicht das einzige. Es wurde viel mehr gedacht und bewiesen. Und jetzt heißt es, der Hypothalamus wäre das einzige, woran man das Geschlecht erkennt. Na gut, wenn wir im Jahre 2013 schon alles wissen, was man je wird wissen wird, dann können wir ja unsere Koffer packen und nachhause gehen.

Den Spruch: Was der Wissenschaftler nicht kennt, das gibt es nicht; den mag ich nicht.

#10

Ich hoffe, es ist eine unabhängige.
...
WWW
Zitat

RE: kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
Beitrag #12
" Am 20 September ist mein letzter Termin, bin gespannt aufs Resultat. "

ich bin auch gespannt. Würde mich sehr freuen, wenn Du das Resultat posten würdest. ;-)
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw
Zitat

RE: kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
Beitrag #13
(10.09.2013, 12:21)mike. schrieb: das geschlecht erkennt man am hypothalamus..sonst mW gar nicht ;-)

Das stimmt nicht. Siehe hier für eine kleine Zusammenfassung: http://de.wikipedia.org/wiki/Menschliche...ede#Gehirn
*** Bitte keine Anfragen mehr bezüglich OP-Bilder von Dr. Schaff. Ich versende diese schon lange nicht mehr. Vielen Dank! ***
Zitat

RE: kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
Beitrag #14
Mike ist ein gutes Beispiel dafür wie man Unsinn möglichst wissenschaftlich ausdrücken kann.

lg homura Heart
Zitat

RE: kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
Beitrag #15
#13

Hey, das ist ein super Link.

Das mit den Frontallappen find ich auch sehr gut, dass das da drin steht, denn jetzt weiß ich, warum meine Stirn nach vorne ausgebeult ist (und nein, das sieht nicht nur so aus, man kann es mit dem Finger auch fühlen). Und nein, das ist jetzt keine Ironie.

Das mit dem Sprachzentrum stimmt bei mir auch, aber ich muss was kritisches dazu sagen, u.z. gibt es auch Männer, die viel reden und sich gut ausdrücken. Aber wahrscheinlich bezieht sich das im Wikipedia auf die Mehrzahl der Frauen und nicht auf irgendwelche Ausnahmen.
...
WWW
Zitat

RE: kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
Beitrag #16
(09.09.2013, 16:52)jennybabe schrieb: Was heißt eigentlich Hormonabgabe? Meinst du nicht eher Hormoneinnahme? Oder meinst du die Hormonabgabe in der Schwangerschaft, welche zur Entstehung von Transidentität beiträgt?

Ich schrieb HormonGABE, nicht Abgabe. Also dasselbe wie Hormoneinnahme, nur aus Sicht des Arztes. Smile

Aber weil du es ansprichst - die Asymmetrie wird tatsächlich durch Hormoneinwirkungen in der Schwangerschaft bedingt.
*** Bitte keine Anfragen mehr bezüglich OP-Bilder von Dr. Schaff. Ich versende diese schon lange nicht mehr. Vielen Dank! ***
Zitat

RE: kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
Beitrag #17
(10.09.2013, 22:18)jennybabe schrieb: #13

Hey, das ist ein super Link.

Das mit den Frontallappen find ich auch sehr gut, dass das da drin steht, denn jetzt weiß ich, warum meine Stirn nach vorne ausgebeult ist (und nein, das sieht nicht nur so aus, man kann es mit dem Finger auch fühlen). Und nein, das ist jetzt keine Ironie.

Das mit dem Sprachzentrum stimmt bei mir auch, aber ich muss was kritisches dazu sagen, u.z. gibt es auch Männer, die viel reden und sich gut ausdrücken. Aber wahrscheinlich bezieht sich das im Wikipedia auf die Mehrzahl der Frauen und nicht auf irgendwelche Ausnahmen.

Ja genau - es ist natürlich immer die Rede von der statistischen Mehrheit. Ausnahmen gibt es immer. Außerdem kann man verbale Fähigkeiten auch gut trainieren.

Von außen kann man es aber nicht sehen (z.B. an der Stirn), ob eine Gehirnregion ausgeprägter ist. Solche Unterschiede sind sehr subtil.
*** Bitte keine Anfragen mehr bezüglich OP-Bilder von Dr. Schaff. Ich versende diese schon lange nicht mehr. Vielen Dank! ***
Zitat

RE: kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
Beitrag #18
(09.09.2013, 17:14)jennybabe schrieb: Das ist mir in den letzten 20 Jahren zum Glück noch nicht passiert, falls du mich meinst. Ich fühl mich angesprochen. Da ich ja so gerne forsche, habe ich sogar erforscht, was passiert, wenn man zuviel nachdenkt. Eine sehr wichtige Frage, die man sich rechtzeitig stellen sollte und natürlich ein Bereich, den man rechtzeitig erforschen sollte.

Ich hatte nämlich tatsächlich Angst, dass dieses viele Forschen eines Tages dazu führen könnte, dass man verrückt wird, sprich irgendwelche körperliche Zuckungen bekommt oder dass es dazu führt, dass man das Sprechen verlernt, weil man die Wörter nicht mehr richtig aussprechen kann (noch kann ich gut schreiben). Was z.B. mit dem Klavierspieler passiert ist, der in dem Film zuviel Klavier gespielt hat und dann von seinem Klavier hinunter gefallen ist und dann war er ganz anders als vorher.

Es ist zum Glück nichts passiert, diesbezüglich, außer, dass ich mich ab und zu verspreche. Rein geistig gesehen, auch nicht. Also, was für ein Glück. Ach so ja, "ans er-leben zu denken", dafür bleibt auch Zeit, denn ich kann auch sehr gut denken und forschen, wenn ich mich bewege und das Leben erlebe.

Aber wahrscheinlich hast du zu einem gewissen Grad recht; denn manchmal denke und forsche ich einfach so, ohne etwas dabei zu erleben. Gutes Zeitmanagement ist da gefragt.

Das war jetzt aber wirklich Offtopic.

Die wiederkehrende (MzF-)Frage - die das Denken ans (Er)leben hemmt - ist wie folgt schlicht zu formulieren:
"Bin ich schon [ab dem 2. Mal zu ersetzen durch >nun<] genug Frau, gibt es etwas was Frau hat was ich nicht habe, bin ich schon perfekt >als< Frau, sehen alle in mir eine Frau, was kann ich noch tun dass es keinen Zweifel mehr gibt das ich Frau bin?" [und dann wieder von vorne]

Ich frage: "Wie lange darf diese Frage das kleine Hirn beschäftigen?"
(Twitter) @XG_crossgender
Unterwegs zwischen den Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar 
WWW
Zitat

RE: kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
Beitrag #19
#18

Das (Er)Leben besteht auch aus anderen Dingen. Du drückst dich einbisschen zu sehr über die 3. und 4. Ecke aus, sodass man von diesen Ecken irgendwie auf die 1. und 2. schließen muss. Huh

Ich jedenfalls bin Frau genug, geistig zumindest, denn geistig geht es im Leben auch um viele andere Dinge, unter anderem der Persönlichkeitsentwicklung. Es gibt natürlich Fälle, die erleben wenig, weil sich ihr Leben hauptsächlich nur um diese Fragen, wie Frau oder weiblich man nun ist, drehen. Ich glaube, wenn man realistisch und authentisch darüber nachdenkt, dann werden diese Fragen, mit der Zeit kleiner oder kommen seltener vor als früher. Solange man daneben noch ein Leben hat, sprich nicht mehr als die Hälfte pro Tag über diese Fragen nachdenkt, ist es okay.

Aber gut, vielleicht hab ich dich ja missverstanden. Dieser Thread hat sich die Bezeichnung Missverständnis sowieso verdient.

Übrigens, es ist ein schönes Gefühl, wenn man merkt, dass man sich mal wo ganz deftig geirrt hat oder sich in einem bestimmten Bereich absolut zu wenig auskennt. Für mich zumindest. Solange man während dessen gut miteinander umgeht.
...
WWW
Zitat

RE: kleines Gehirn rollt in großem Schädel herum
Beitrag #20
Man kann das Gehirn tatsächlich hmmm wie soll ich sagen...überfordern, sich in kurzer Zeit so viel Wissen aneignen das es mit der Verarbeitung nicht mehr nachkommt.
Selber schon erlebt, hab mal auf div. Wissenschaftsseiten binnen weniger Stunden hunderte Artikel gelesen und mir so gut wie alles davon gemerkt. Das Gefühl danach war sehr schräg, mir schwirrte zwei Tage lang das Wissen im Kopf herum, alles gleichzeitig, jeder gelesene Artikel. Es hat zwei Tage gedauert um das ganze zu verarbeiten und abzuspeichern. Ich dachte ich dreh durch, das war so schräg!
Nach den zwei Tagen war alles wieder normal wie vorher.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat



Gehe zu: