Coming out & Therapie ?
RE: Coming out & Therapie ?
Beitrag #31
Hallo

Schiach is eh cool, da könnte man ein Cabarett draus machen. Was is dabei in ner Gilde zu sein ? Hä ? Gut wenns net glaubst auch wurscht. Und alles gleich als Drohung aufzufassen und glauben nur weil man in Therapie ist sich alles leisten zu können, wärst nicht der erste der so auf die Schnauze fällt. Aber da es ja alles eh nur Hirngespinste sind, naja auch gut. Übrigens Schizophrenie wurde schon getestet, alles andere auch und ausgeschlossen. Übrigens von fachärztlicher Seite. Ein Schizophrener, ich kannte zuffällig einen der macht schon andere Sachen aber ihr seid ja so gescheit. Ich werd mich nicht mehr ärgern und mir seriösere Seiten suchen als diesen unsinnigen Blödsinn. Übrigens bei uns im öffentlichen Dienst ist diese Seite sogar gesperrt, nicht nur die, wars schon immer. Warum das denn wohl ? Sind die auch alle deppert ? Bleib lieber in meinem alten Leben egal ob mit oder ohne Umwandlung.

Pfiat enk Gustl

RE: Coming out & Therapie ?
Beitrag #32
Liebe Anja,
da hier nur noch ziemlich "tieffliegende Argumente" kommen, schließe ich (zumindest vorübergehend) den Thread. Jedenfalls hast Du Deinen Entschluß (über Dein weiteres Vorgehen bzw Leben) ohenhin schon festgestellt bzw gespostet.

(11.07.2015, 08:13)A. L. schrieb: ... Übrigens bei uns im öffentlichen Dienst ist diese Seite sogar gesperrt, nicht nur die, wars schon immer. Warum das denn wohl ? Sind die auch alle deppert ? ...

Das ist leider dem Umstand geschuldet, dass auf den rein privaten (!) transgender.at Seiten - zum Beispiel - sehr oft das Wort "sex" (no na net wenn es um Transsexualität geht) vorkommt und manche UserInnen nicht ganz jugendfreie Fotos von sich posten. Wer eine nicht gesperrte Vereins-Seite - da diese einem politischem Spektrum nahe stehend - zum Thema sucht, wird diese auch finden... Rolleyes
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends

RE: Coming out & Therapie ?
Beitrag #33
(11.07.2015, 08:23)Bonita schrieb: Liebe Anja,
da hier nur noch ziemlich "tieffliegende Argumente" kommen, schließe ich (zumindest vorübergehend) den Thread. Jedenfalls hast Du Deinen Entschluß (über Dein weiteres Vorgehen bzw Leben) ohenhin schon festgestellt bzw gespostet. [hier gekürzt]

Ich sag' auch noch was. Als jemand, der im öffentlichen Dienst arbeitet und ab und zu mit solchen Fragen zu tun hat, halte ich die Art und Weise, wie Userinnen hier über ihre Drogenerfahrungen geplaudert haben, für ziemlich leichtsinnig. Entsprechende Erfahrungen sind hier kein Thema, und Berichte darüber beeindrucken niemanden.

Die Forumsleitung distanziert sich von jeder Gutheißung des Konsums verbotener Substanzen. Punkt.

Die Wahrscheinlichkeit, dass deswegen etwas passiert, ist in der Praxis sicher minimal. Aber es sollte euch nicht nur intellektuell klar sondern auch emotional bewusst sein, dass ihr in diesem Forum nicht anonym seid sondern vor kurzem unter Pseudonym öffentlich diverse, wenn auch nicht näher spezifizierte Straftaten gestanden habt (u.a. Besitz und Konsum von Kokain und Metaamphetaminen in unbekannter Menge). Wenn die Strafverfolgungsbehörden zu uns, also zur Forumsleitung, kämen und eure Daten verlangten, dann müssten wir die (insbesondere die unter den Verbindungsdaten gespeicherten IP-Adresse/n und eure E-Mail-Adressen) herausgeben.

Also lasst solchen Blödsinn bitte! Dodgy
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW



Gehe zu: