Google und so
Google und so
Beitrag #1
Liebe Leute

Ähnlich wie Mike-Tanja schon in einem geschlossenen Thread geschrieben hat, Mal ne Frage:
Ist Euch das eh irgendwie bewusst, daß alles das Ihr in diesem Forum offen diskutiert und zugebt auch im Google von Hinz und Kunz einsichtig ist?
Das heißt, daß es keinerlei Privatsphäre gibt und sowohl Eure Avatars, als auch das Geschriebene für, zB. Steuerfahnder, Kriminalpolizei oder Staatspolizei, aber auch Arbeitskollegen, Familie und viele Andere offen und sichtbar ist und im Fall eines erkennbaren Avatars auch sehr leicht zuordenbar wird.
Ich habe das eher zufällig entdeckt, als mein Avatar in der Bildsuche auftauchte. Es wäre allerdings nicht schlecht, wenn man das von Haus aus wissen würde, gerade bei heissen Themen und ebensolchen Diskussionen.
Wenns Euch egal ist, Ok, aber vielleicht ist es Euch nicht mehr so ganz egal, wenn mal die Obengenannten anklopfen und die Forumsbetreiber aufgefordert werden, die Zugangsdaten herauszugeben.
Zuerst Denken, dann handeln und niemals plappern, gerade in einen derart heiklen Forum.
Anmerkung an die Forumsleitung: Ich kenne Foren von Briefmarkenzüchtervereinen, die besser verschlüsselt sind!
alle liebe
ein Mäderl
Der Sinn des Lebens ist leben!
Krebs wäre mir als Sternzeichen lieber!
Zitat

RE: Google und so
Beitrag #2
(15.07.2015, 15:28)Ein Mäderl schrieb: ... Anmerkung an die Forumsleitung: Ich kenne Foren von Briefmarkenzüchtervereinen, die besser verschlüsselt sind!

Transgender.at verstand sich schon immer als offene bzw öffentliche Platform - so auch das Forum, wobei in den Forums-Regeln (zu bestätigen bei Registrierung) darüber aufgeklärt wird...

Auszüge:

http://community.transgender.at/forumsregeln.php schrieb:...
2.1 Dieses Forum versteht sich als offene und demokratische Diskussions- und Informationsplattform rund um den Themenkreis Transgender und Transidentität. Es ist ein Teil der Zivilgesellschaft und bietet ein öffentliches Forum zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen, wissenschaftlichen, kulturellen, sozialen und politischen Themen.
...
6.1 Die Forumsleitung verlangt von den Userinnen und Usern weder die Angabe eines Realnamens noch einen sonstigen Identitätsnachweis oder einen Nachweis der Richtigkeit von Angaben im Profil. Die Wahl eines Pseudonyms (Nick, Nickname, Avatarname o.ä) ist ausdrücklich erwünscht. Die Userinnen und User werden darauf aufmerksam gemacht, dass auch Angaben in den Inhalten eines Postings unter Umständen Rückschlüsse auf ihre Identität ermöglichen können.
...
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Google und so
Beitrag #3
Ja ich weiss, Danke
aber
Ganz ehrlich, wer liest das wirklich?
Ich schätz mal niemand, sonst wären die postings nicht so wie sie teilweise sind.
Der Sinn des Lebens ist leben!
Krebs wäre mir als Sternzeichen lieber!
Zitat

RE: Google und so
Beitrag #4
Meine Schandtaten liegen Jahre zurück, ich könnt jetzt als Nonne durch gehen Smile
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Google und so
Beitrag #5

Datenschutz als Grundrechtskonzept ist, so wie die Sache in den späten 1970ern angedacht war, in der heutigen Gesellschaft nicht mehr umsetzbar. Leider werden aber auch aktuelle Gesetze auf diesem Gebiet entweder in einem theoretischen Wolkenkuckucksheim ausgebrütet oder bewusst als politische Botschaften formuliert, die gar nicht voll umgesetzt werden sondern ein Gefühl ("Wir kümmern uns um euch, beschützen euch vor [hier Lieblingsfeind einsetzen]!") vermitteln sollen. Weil jede/r auf einen ganz großen Haufen gewohnter Vorteile der vielzitierten "Informationsgesellschaft" verzichten müsste, wenn sie/er tatsächlich "informationelle Selbstbestimmung" ((c) deutsches BVerfG) haben möchte. Man kann bestenfalls ein paar Zähnezacken abfeilen oder die entsprechenden Schneiden stumpf machen, aber auch das kostet die/den Einzelne/n, wenn man's denn möchte, Zeit und u.U. sogar Geld. Wie Insider berichten, ist der seriöse Bedarf an einschlägigem Rechtsschutz, wenn nicht gerade Herr Schrems mit viel Medien-Tatü-Tata zum Halali auf Facebook bläst, sogar überraschend gering.

Im Normalbetrieb schaut dieses Forum sicher kein Staatsanwalt, Stapozist oder Kieberer routinemäßig durch, selbst wenn in jedem zweiten Thread über Drogenerfahrungen oder Tricks für die Medikamenten-Schwarzbeschaffung geschrieben würde. Zu viel zu tun, zu wenig Relevanz. Aber dass es nicht passiert, heißt nicht, dass die das nicht könnten! Und ich brauche die als Mitglied des Forum-Teams nicht "im Haus"!

Mit seinen Freunden, Verwandten, Kolleg/inn/en und Vorgesetzten muss jeder selber klarkommen und die entsprechenden Risiken abwägen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Google und so
Beitrag #6
Jap, mittels Google's Bildersuche kann man etliche Sachen aus dem Netz suchen und auch mit Schlagwörtern kommt man teilweise hier aufs TG Forum zurück.

Aus dem Grund werde ich hier nie nie nie nieeeeeeeeeemals mehr wieder ein Bildchen reingeben oder auch nur irgendetwas von mir posten Smile Einmal musste ich schon mühsam mit dem Google Support sämtliche Bilder (es waren gottseidank nicht viele) rauslöschen
Zitat

RE: Google und so
Beitrag #7
Briefmarken züchten ist illegal. Ebenso wie das Einbinden unseter Bilder in fremde Seiten, zb. Googles Suchresultate Gallerie.

Aber man sollte sich nicht paranoid machen lassen von Big Brother, denn genau das ist sein Ziel. der Eindruck von totaler Kontrolle.

Deshalb: Schei§§ auf Google. Und klar, mach dich nicht strafbar mit Buchstaben...

LG
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Google und so
Beitrag #8
Ist mir sehr wohl bewusst, daher auch der eher unpersönliche Username und das Bildchen.
Ich denke ein gesundes Maß an Paranoia schadet in unserer Gesellschaft nicht (leider).
Geduld offenbart oft mehr als Neugierde.
Wer nur beobachtet kann lediglich raten, wer fragt erlangt Wissen.
Wahrheit und Schönheit sind sich sehr ähnlich, sie liegen immer im Auge des Betrachters!
Zitat

RE: Google und so
Beitrag #9
Klar, aber sich deswegen einschüchtern laßen?

Ein paranoider Denkansatz hilft, das System, die Lobbies, den Staat und die Geheimgesellschaften zu verstehen. Ist geradezu unabdingbar.

Ob man sein Bild veröffentlicht, muß man anhand der sozialen Situation entscheiden. Mir ist es weitgehend egal, was irgendwer denkt. Wer mich nicht versteht und respektiert, wie ich bin, der bedeutet mir nichts.

Google kann auch ne Chance sein. Tu einen Copyright Vermerk aufs Bild. Da Google kommerziell arbeitet, ist deren Bilder-Suchresultate Seite unzweifelhaft eine Urheberrechtsverletzung. Verklagen auf ne Menge Zaster. Urheberrechtsverletzungsklagen sind aussichtsreich. Unsereiner muß deswegen bis 5 Jahre in Knast.

LG
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Google und so
Beitrag #10
Haha Google Bilder suche xD ihr Anfänger. Man kann in diesem Forum noch Jahre zurück blicken. Selbst wenn Profile gelöscht worden sind oder Bilder entfernt. Man kann sie finden mit etwas Informatik Verständnis.

Übrigens gilt das für das ganze Internet. Dafür brauch ich nicht einmal Google für.
Hier könnte eine kreative Signatur stehen  Eyelashes

Zitat



Gehe zu: