Rechtsberatung für TS
Rechtsberatung für TS
Beitrag #1
Hallo

Hab über SHG auch Möglichkeit einer kostenlosen Rechtsberatung für TS. Möchte das nun machen, geht nicht nur um PÄ sondern in erster Linie um familiäre und finanzielle Situation. Hab Wohnung genauso mitfinanziert und zahl auch die Raten u.s.w. Das wär ja nicht das Problem aber man will mich einfach ohne alles vor die Tür setzen wegen meiner TS und wenn ich die HRT mach. Auch Androhung von Gewalt seitens der Eltern war dabei. Zur Zeit ist es ruhig wenn man es so nennen will doch ich hab angefangen mit HRT, begleitende Psychotherapie und Gutachten mach bzw. hab ich schon einige Zeit. Ich kann das einfach nicht was von mir verlangt wird, meine weibliche Identität verleugnen und den rest meines Lebens Mann spielen. Will doch nur glücklich sein und leben mehr nicht aber in wahrer Identität. Dafür brauch ich wohl den Beistand was ich machen soll. Hab doch niemandem weh getan damit. Hat jemand Erfahrung mit Rechtsberatungen für TS mit ähnlichen Problemen, glaub nicht das ich die einzigste Transfrau bin der das passiert.

Ann Lie
Zitat

RE: Rechtsberatung für TS
Beitrag #2
Wenn du nicht wesentlich genauer beschreibst wie lange du schon in der Wohnung lebst, wie alt du bist, wem sie gehört, wer wie viel bezahlt, ob du die Zahlungen belegen kannst, ob es einen Mietvertrag gibt etc etc etc kann dir niemand eine konkrete Antwort geben sondern allerhöchstens mutmaßen.
Zitat

RE: Rechtsberatung für TS
Beitrag #3
in der Regel ist dafür die Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen kurz WASt dafür zuständig. Lebst du nicht in Wien werden sie dir aber gerne weiterhelfen die richtige Kontaktstelle zu finden!

https://www.wien.gv.at/kontakte/wast/
Telefon: +43 1 4000-81449
E-Mail: wast@gif.magwien.gv.at
Hier könnte eine kreative Signatur stehen  Eyelashes

Zitat

RE: Rechtsberatung für TS
Beitrag #4
(04.09.2015, 16:46)Ann Lie schrieb: Hallo

Hab über SHG auch Möglichkeit einer kostenlosen Rechtsberatung für TS. Möchte das nun machen, geht nicht nur um PÄ sondern in erster Linie um familiäre und finanzielle Situation. Hab Wohnung genauso mitfinanziert und zahl auch die Raten u.s.w. Das wär ja nicht das Problem aber man will mich einfach ohne alles vor die Tür setzen wegen meiner TS und wenn ich die HRT mach. Auch Androhung von Gewalt seitens der Eltern war dabei. Zur Zeit ist es ruhig wenn man es so nennen will doch ich hab angefangen mit HRT, begleitende Psychotherapie und Gutachten mach bzw. hab ich schon einige Zeit. Ich kann das einfach nicht was von mir verlangt wird, meine weibliche Identität verleugnen und den rest meines Lebens Mann spielen. Will doch nur glücklich sein und leben mehr nicht aber in wahrer Identität. Dafür brauch ich wohl den Beistand was ich machen soll. Hab doch niemandem weh getan damit. Hat jemand Erfahrung mit Rechtsberatungen für TS mit ähnlichen Problemen, glaub nicht das ich die einzigste Transfrau bin der das passiert.

Ann Lie

Wir hatten noch vor kurzem eine Userin, die mit sehr ähnlichen Problemen wir du konfrontiert war. Wenn sie sich nicht hätte streichen lassen, würde ich dir empfehlen, dich mit ihr kurzzuschließen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Rechtsberatung für TS
Beitrag #5
Hallo

Denk ich mir das ich damit nicht alleine bin. Genaue Infos damit bin ich vorsichtig weil ich mich damit für meine Leute zu Hause identifizierbar machen könnte. Da geht's jetzt gar nicht ums Forum als solches oder irgendwelche beliebige Leute sondern um daheim weil ich wohl weiß das man mir nachspioniert, das hats früher nicht gegeben. Wenn sie draufkommen auf HRT weil man es hier lesen kann krieg ich Probleme, würd gern ein paar Bilder von mir reinstellen, hab in den Letzten 1-2 Jahren eine große Entwicklung gemacht die alles andere als leicht war. Da könnt ich auch für mich oder andere den Verlauf zeigen auch um anderen Mut zu machen die in ähnlicher Situation sind und noch nicht so weit sind. Bin bestimmt keine perfekte Superfrau, auch dann wahrscheinlich nicht aber glücklich so mit der Entwicklung und wenn ich als gewöhnliche 0815 Frau leben darf und glücklich bin hab ich mein Ziel erreicht.

Kann Verläufe lesen und weiß das sie nachspionieren. Wegen Gruppe wurd ich ja auch mal angegangen. Alles was mit TS zusammenhängt, egal ob virtuell oder real wird angegriffen und das macht mir einfach Angst. Würd mir einfach nur Akzeptanz wünschen um offener mit dem Thema umgehen zu können auch im Interesse zukünftiger TS die möglicherweise ähnliche oder gleiche Probleme haben werden wie ich oder auch andere jetzt und heute.

Ann Lie
Zitat

RE: Rechtsberatung für TS
Beitrag #6
Dann haben deine Verwandten einfach einen schlechten Charakter!Und ich frage mich was dir da das Gesetz helfen soll!Sie können dir vielleicht das Geld das du in die Wohnung gesteckt hast zurückbringen aber ansonsten ist Sense!Denn gegen einen schlechten Charakter hilft kein Gesetz(auch wenn es einige anders sehen)was zwar schade ist,aber leider ist das Fakt!Was du tun kannst weiß ich nicht(denn alle meine Lösungen würden MT nicht sonderlich gefallen),aber Gesetze ,Poizei usw.bringen gar nichts!Du willst im Endeffekt nur deine Ruhe haben und auf ein neues besseres Leben hinarbeiten wie ich herausgelesen habe,aber da hilft dir das Gesetz garantiert nicht dabei^^!Die verkomplizieren alles nur^^!Ich kann davon ein Lied singen(ich sag nur Honorare wo keiner weiß wofür^^!Denn irgendetwas auf ein Blatt Papier schreiben ist echt dieses viele Geld das da verlangt wird wert^^!Dieses Geld könnte man schon wieder sinnvoller in Epi oder Logopädie,oder einfach in ein neues Outfit stecken)!Ich würde mich an deiner Stelle bei meinen Arbeitskollegen outen(und falls du es noch nicht gemacht hast bei Freunden)denn vielleicht ergibt sich da was!Denn Beziehungen und Freunde bringen einen im Leben oft weiter(und Kosten weniger)als offizielle Stellen^^!Aber im Endeffekt muss das jeder selbst wissen!

Kisses Chiara Heart
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Rechtsberatung für TS
Beitrag #7
Hallo

Super Post der den Nagel auf den Kopf trifft. Ich will nur meine Ruhe und in Frieden leben. Verlange nicht das sie Hurra schreien oder vor Freude tanzen sie sollen einfach nur Ruhe geben. Das wünschte ich mir. Will nicht immer angegriffen werden für etwas wofür ich nix kann. Möchte ein kuscheliges zu Hause wie ich es damals mit meiner Freundin schon hatte. Mal schön zusammen Essen gehen oder abends draussen am See spazieren gehen wenns schön ist. Partys waren nie mein Ding wurde aber dann jahrelang in die Männerrolle gezwängt die ich nie wollte. Hab nichts gegen das männliche Geschlecht oder Aktivitäten als solche doch kann ich damit einfach nichts anfangen und war totunglücklich damit. Damit hab ich abgeschlossen und es zählt die Zukunft wo ich so sein will und darf wie ich bin. Das ist mein Wunsch und Ziel mit diesem Weg, er bereitet mir sonst auch viel Freude und fühl mich wohl dabei. Warum kann man das nicht einfach akzeptieren und Ruhe geben, es wär vieles leichter.

Ann Lie
Zitat

RE: Rechtsberatung für TS
Beitrag #8
(04.09.2015, 16:46)Ann Lie schrieb: [hier gekürzt]

Dafür brauch ich wohl den Beistand was ich machen soll. Hab doch niemandem weh getan damit. Hat jemand Erfahrung mit Rechtsberatungen für TS mit ähnlichen Problemen, glaub nicht das ich die einzigste Transfrau bin der das passiert.

Ann Lie, mein Mitgefühl. Kann ich weitestgehend nachvollziehen.

Hier ist eine gute Anlaufstelle für dich mit diesen deinen Probleme, die Leute dort sind sehr erfahren:
Beratungsstelle Courage, für dich geografisch passend: Team Innsbruck

Alles Gute!
Zitat

RE: Rechtsberatung für TS
Beitrag #9
@Ann Lie

Bedeutet dir die Familie eigentlich noch irgendetwas?

Ich lese zwar dass du dieses und jenes an ihr nicht mehr ausstehen kannst aber ich wüsste auch gerne was deine Familie zu sagen hat, denn ich weiß sehrwohl wie unterschiedlich die Ansichten und Meinungen teilweise sein können und ich kann mir wirklich unheimlich schlecht vorstellen, dass nur sie alles falsch und du alles richtig machst. Vielleicht hat sie mit gewissen Verhaltensweisen von dir einfach auch Probleme und du gehst auf das nicht ein. Wir wissen es nicht. Wir kennen nur die eine Seite.

Aber da du in meinen Augen so wie es aussieht deinen Weg sowieso gehen wirst ganz gleichgültig wer oder was oder wie ... wäre eine akzeptable Lösung auch auszuziehen.

Da helfen einem wirklich viele Organisationen oder das Land oder die Stadt und dann bist du sie los. So lange du möchtest.

Schöne Grüße

PS: Um es vielleicht ein bisschen böse auszudrücken. Ich möchte auch nicht unbedingt jemanden bei mir in der Wohnung haben ganz nach dem Motto: "Ich will nur meine Ruhe und in Frieden leben." und möchte dieser Aussage noch folgendes hinzufügen: ...und sonst aber nichts mit euch zu tun haben.
Zitat

RE: Rechtsberatung für TS
Beitrag #10
Hallo

Bedeuten tut mir meine Familie trotzdem noch etwas. Trotz alledem. Will nicht behaupten das alles schlecht war aber die Reaktionen die oft heftig und auch verletzend sind tun weh. Mach den Weg um Gesundheit zu erhalten damit ich nicht irgendwann wirklich krank davon werde, wär auch im Interesse der Familie. Es ist doch besser eine gesunde Frau zu Hause zu haben als einen psychisch oder sonst wie kranken Mann. Hab Verständnis dafür wenn sie den Sex mit mir nicht will da die Bisexualität fehlt, ich könnte auch nicht mit einem Mann im Bett auch als Frau nicht. Aber im Alltag kann man ja sich zusammenraufen und harmonieren wie ne WG praktisch wär halt meine Überlegung. Passieren kann in jeder Beziehung etwas unabhängig von meiner TS. Ein Alkoholiker wär viel schlimmer denk ich mir halt aber es hieß der ist akzeptierter als du. Und solche Aussagen tun einfach weh. Die Angriffe seitens der Eltern und Geschwister sind auch heftig. Tätlich angegangen wär ich auch fast mal worden. Weiß nicht was an der TS so furchtbar ist das es solche Reaktionen hervorruft. Hab Verständnis das andere Zeit brauchen das zu verkraften aber solche Reaktionen find ich gemein. Wird wohl auf Dauer nicht helfen als irgendwann zu gehen, aber einfach wegwerfen will ich auch nicht alles. Verzichten auf meinen Weg tu ich nicht das hab ich schon oft hintenangestellt und das war ein Fehler. Fühl mich einfach befreit und toll dabei, so geht's mir gut trotz allem. Für die Probleme such ich nach Lösungen aber die Angst im Hinterkopf ist natürlich da auch wenn man sie nicht so sieht.

Ann Lie
Zitat



Gehe zu: