OP in Innsbruck
OP in Innsbruck
Beitrag #1
Question 
Huh Hallo Leute, vielleicht habe ich meinen Operation mit dem Dr Peter Rehder habt euch irgendwas über ihm gehört über Resultat seines OP? Tut mir leid ich kann kein Deutsch schreiben.
Zitat

RE: Dr Peter Rehder
Beitrag #2

Ich kann auch nur über das schreiben, was ich im Web recherchiert habe.

Dr. Peter Rehder ist Oberarzt der Abteilung für Neurourologie an der Universitätsklinik Innsbruck (Medizinische Universität Innsbruck). Er versteht also etwas von Nerven und den harnableitenden Körperteilen, das sind keine schlechten Voraussetzungen für eine SRS/gaOP. Er hat sich im März 2012 habilitiert (eine Lehrbefugnis an der Uni erworben). Eine seiner Spezialitäten scheint die rekonstruktive Urologie (operative Wiederherstellung des Urogenitaltraktes) zu sein. Klingt auch gut.

Da die Resonanz auf das Eingangsposting bisher schwach war, und ich auch im Web praktisch nichts gefunden habe, vermute ich, dass der Doc noch nicht viele SRS/gaOP gemacht hat.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Dr Peter Rehder
Beitrag #3
(07.11.2014, 20:16)Mike-Tanja schrieb: ... Da die Resonanz auf das Eingangsposting bisher schwach war, und ich auch im Web praktisch nichts gefunden habe, vermute ich, dass der Doc noch nicht viele SRS/gaOP gemacht hat...

Dem ist wohl so; Weiters sollte man in einem persönlichen Gespräch (unter vier Augen) mit dem Chirurgen ausführlich (Fragen vorher aufschreiben!) über seine Arbeit/en besprechen und möglichst (anonymisierte) Fotos von den Ergebnissen sich vorlegen lassen;

Am Besten wäre es natürlich, man tauscht sich mit bereits POST-OPs aus - viele schreiben auch einen persönlichen Blog oder in anderen TG-Foren ihre Erfahrungen nieder; Einige von denen zeigen sogar "live" das Ergebnis an alle Neugierigen her;

Aber auch wenn man noch so tolle Beschreibungen von Ärzten und sogar POST-OPs erhält - es besteht immer ein Risiko, dass man eine "Montags"-Ausführung erhält; Man also mit Komplikationen, schlechten Ergebnissen usw usf rechnen muss.

Ps: Falls jemand statt auf Beiträge zu antworten gerne PNs und/oder Emails in diesem Forum schreibt, tut Euren "KollegInnEn" bitte einen großen Gefallen und schreibt es hier im Thread als (anonyme) Antwort und nicht "hintenrum"...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Dr Peter Rehder
Beitrag #4
Im Januar habe ich einen Termin mit ihm, dann lasse ich ihr alles wissen. Er hat mir gesagt er schaut mir ein paar Ergibnesen Fotos aus Frauen von Österreich das er operiert hat an. Er hat mehrere Jahre in Süden Afrika gearbeitet!
Er ist der Urologie Leiter von der Klinik in Innsbruck, ich hoffe das er gut ist!
Zitat

OP in Innsbruck
Beitrag #5
Hi Userinnen!

Wer von euch kennt in Innsbruck den Dr.Djedovic.Ich habe nur zufällig von ihm erfahren.Am 29.2 habe ich an der plastischen nen Termin bei ihm.
Laut meiner Internetrecherche führte er bisher nur Handtransplantationen und ähnliches durch.
Von GAOP steht da gar nichts drin.Zu kurz die Infos.
Im Gegensatz zum Dr.Schrögendorfer in Wien,zweifle ich ein wenig an dem.Sieht sehr jung aus.

Und noch ne Frage: Warum gibt es bei BH`s zwei verschiedene Grössen,der Grösse CUP A.Wie soll ich das genau messen bitte?? Am Anfang,als ich mich outete,trug ich nen Push up BH mit etwas Sylikon drin.Der passt mir aber nicht mehr und ich habe das Ettiket rausgeschnitten weil es kratzteBig Grin
In der Ruhe liegt die Kraft
Zitat

RE: OP in Innsbruck
Beitrag #6
Die Buchstaben sind die für die Größe der Brust und die Zahlen sind halt breite rund herum. Von diesen Chirurgen habe ich nie etwas gehört.
Lg Dora
Zitat

RE: OP in Innsbruck
Beitrag #7
Hallo

Für mich kommt nur entweder Wien oder München in Frage, hängt auch von Kasse ab. Kenn den Arzt jetzt nicht und hab nix gegen ihn aber ich lass mir doch nicht irgendwo ne riskante GaOP durchführen wo es nicht mal bekannt ist dass es überhaupt gemacht wird. Passieren kann immer was aber es sollte schon Hand und Fuss haben. Wills dir nicht ausreden aber du solltest es dir gut überlegen, kann natürlich auch gut gehen aber mir kommt es halt spanisch vor dass es nirgends steht oder bekannt ist dass in Innsbruck solche OPs überhaupt gemacht werden.

LG Ann Lie
Zitat

RE: OP in Innsbruck
Beitrag #8
Naja anhören kann vielleicht nicht schaden aber wenn man sich seine Vita so ansieht, dann siehts nicht danach aus als hätte er irgendwas mit GAOP am Hut. Assistenzarzt? Wird wenig Sinn haben. Wieso gehts zu dem? Handchirurg? Der kann dir höchstens einen Daumen basteln.

Meine Boobies mess ich noch nach Wobbelfaktor. Ich hab Wobbelfaktor 2,3 auf der nach oben offenen Wobbelskala. Das wird dir aber auch nicht helfen.
Zitat

RE: OP in Innsbruck
Beitrag #9
("Wobbelfaktor" ist so in etwa an den alten "BMW"-Witz angelehnt?)

(30.01.2016, 05:02)Stella Nutella schrieb: ... Handchirurg? Der kann dir höchstens einen Daumen basteln...

Hm, zumindest ist er ein "Mikro"-Chirurg und versteht es wohl kleinste Blutgefäße und Nerven wieder "zusammenzubringen" - wär ja kein Nachteil bei einer GaOP (wenn man sich urologisch/gynäkologisch weitergebildet hat und/oder bei GaOPs assistieren durfte (wie könnte man das aber als Patientin überprüfen? Am ehesten wohl nach den Chirurgen fragen, bei denen er assistiert hat und dann bei diesen nachfragen...))...

Spekulationen helfen aber wenig - was dahinter steckt wird man wohl nur bei einem Termin/Gespräch (jeweils) vor Ort erfahren; Falls er noch gar keine (eigene bzw assistierende) GaOP-Erfahrung hat, würd ich aber doch eher dankend ablehnen...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: OP in Innsbruck
Beitrag #10
Hallo nochmal

Ich würd auf den Vorschlag von Bonita eingehen und mal fragen, kost ja nix. Mir kommt es aber einfach merkwürdig vor das in dem Leistungsspektrum der Klinik nix aber gar nix von solchen OPs vermerkt ist, anscheinend, weiß nicht obs stimmt, wurden ja früher auch GaOPs gemacht, halt von nem anderen Arzt. Weiß es nur aus der SHG. Ich arbeite selbst im KH, halt in einem peripheren, und es sind für die Patienten prinzipiell mal alle angebotenen Leisungen ersichtlich. Jetzt ganz allgemein. Es spricht nix gegen Erweiterungen oder GaOP in Innsbruck meinetwegen aber das müsste doch auch abrufbar sein denk ich mir halt. Will nicht den Teufel an die Wand malen aber merkwürdig ists schon. Du kannst es dir ja anschauen und auch nachfragen aber sei halt vorsichtig und im Zweifel immer noch andere Meinungen einholen.

LG Ann Lie
Zitat



Gehe zu: