Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Beitrag #1
Rainbow 
Im Schwedischen gibt es ja neuerdings das geschlechtsneutrale Pronomen "hen", das verwendet werden kann, wenn eine Geschlechtszuordnung nicht erwünscht, nicht bekannt oder nötig ist.

Im Deutschen muss man ja bei jeder Kleinigkeit ausdrücken, ob die bezeichnete Person (der eigenen Einschätzung nach) nach ein "Mann" oder eine "Frau" ist (was anderes gibt's sowieso nicht), auch wenn das überhaupt keine Rolle spielt. Natürlich ist es ohne geschlechtsneutrale Hauptwörter (wie im Englischen, da weiß man ja bis auch zum he/she nicht, ob "the user" oder "the doctor" männlich oder weiblich ist) etwas unlustig, aber es wäre trotzdem nett, diese sprachliche Möglichkeit überhaupt zu haben – genauso wie die sprachliche Möglichkeit, Identitäten auszudrücken, die nicht Mann oder Frau sind; aber dafür gibts aber immer schon Wörter, auch wenn sie unbekannt sind und uneinheitlich verwendet werden.

Das Ganze seh ich jetzt nicht mal primär als Trans/Inter-Thema, sondern einfach als sinnvolle Spracherweiterung auch für Cis-Personen, da in vielen Situationen eben "das Geschlecht" der bezeichneten Person keine Rolle spielt oder spielen sollte und ich genau das ausdrücken können will: eine Person, die nicht primär durch "ihr Geschlecht" beschrieben wird. Natürlich wäre es gerade für Trans-Personen, die sich weder als Mann noch Frau bezeichnen können, sehr praktisch.

Ich finde das super und hätte gerne ein deutsches "hen" … was meint ihr? Wäre es schaffbar, sowas zumindest als Gedanken zu etablieren? Wie könnte so ein Wort lauten?
Das Leben ist eine Komödie und wir sind die Clowns.
Zitat

RE: Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Beitrag #2
Das gibts ja schon. "ES". Nur..naja. Das klingt im Deutschen ja recht abwertend. Ich finde es wäre doch schon mal ein Schritt nach vorne, wenn man die Leute mit ihrem Wahlgeschlecht ansprechen würde. Da happerts ja schon bei den CISsen. Den Cissies...den anderen halt. Ich fänd das Gegenteil, wie im englischen, besser. Aber erinnern wir uns alle mal an die Tragöde der letzen Rechtschreibreform, außerdem wird der Gabalier was dagegen haben und aus irgendwelchen Gründen geben die Leute was auf den Scheiss den solche Gehirnwichser von sich geben.

Ich glaube, es muss sich was in den Köpfen der Menschen ändern, bevor man mal sowas anspricht. Für den Anfang wäre es mir schon mal recht keine Angst zu haben wenn ich in meinem "richtigen" Geschlecht vor die Haustür geh. Naja. Ihr wisst hoffentlich was ich meine.
Zitat

RE: Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Beitrag #3
Naja, das stimmt ja so nicht ganz...

Im Schwedischen gibt es so wie bei uns im Deutschen sehr wohl das Wort für (ein neutrales) "es" - nämlich "det" (ebenso neutral); "Hen" ist also tatsächlich eine neue Form eines Personalpronoms, neben "hon" (sie) und "han" (er)...

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschlecht...e_Sprachen

https://de.wikipedia.org/wiki/Personalpr..._und_Sexus
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Beitrag #4
Ja ich habs auch schon nachgesehn. Ich finds n witziges Gedankenexperiment aber ich denke Transgender Leute haben im allgemeinen halt größere Probleme,auch wenns n schönes Zeichen wär. Also für die in der Mitte zwischen 0 und 1.

Ich weiß dass ich mir auch jedesmal einen Haxen ausfreu, wenn ne Ärztin mich weiblich anspricht. Sonst passierts eher nicht, weil schiach. mhm.
Zitat

RE: Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Beitrag #5
Sprach-Verordungen mag ich nicht. Das muß von selbst entstehn. Sprachverordnungen sind typisch für Diktaturen. Super, Spitze, Klasse, Genial, Phantastisch usw. wird ersetzt durch Gut, Plus-Gut und Doppelt-Plus-Gut. Neuschreiblexikon, 1984, George Orwell.

Aber ich versteh schon dein Bedürfnis. Bloß zu erwarten, daß der Staat das "organisiert", ist naja. ...

LG







.
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Beitrag #6
Jede neuerung ist also diktatur? Zwingend kann es ja nicht sein, sprich verordnet, wie du es darstellst. Es ist eine erweiterung der sprache. Gab es schon immer, wird es immer geben. Latein kennt doch z.b gar keine pronomen?!
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Beitrag #7
Zwingend für Schüler: Kann Schulnoten prägen und damit die Karriere.

Aber ich hab noch nie zu denen gehört, die es ganz toll fanden, was "die da oben" so machen.

LG
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Beitrag #8
Halt ich für wenig realistisch. Und ganz ehrlich, wenn kinder mit nem weiteren pronomen überfordert sind, sind sie wohl eh nicht die intelligentesten. 

Du mit deinem "die da oben" und "die elite"- was haben denn die da oben vor, mit dem neuen pronomen? Uns alle verschwulen und genderlos machen, nehm ich an? Unsere armen kinder verwirren, bis sie nur noch schlechte noten haben, damit sie niedere arbeit verrichten müssen, oder wie? 
Man kann ja sagen, dass man etwas dumm findet aber bitte nicht eine verschwörung als grund dessen angeben
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Beitrag #9
Ach, die einzige Konstante in deiner Argumentation ist die Aggression. Was bringt es mir, dir deine Denkfehler aufzuzeigen. Muss ohnehin jedesmal Javascript aktivieren, um das doch anzuzeigen. Aber du solltest wissen, daß deine Unterstellungen bezüglich meiner böösen Gedanken, die du scheinbar kennst, durchaus beleidigend sind, einmal abgesehen von "deiner Fantasie entfleucht".

Ich habe fertig.

LG
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Geschlechtsneutrales Fürwort: "hen" im Deutschen?
Beitrag #10
PS J-unique,

Zitat: Wäre es schaffbar, sowas zumindest als Gedanken zu etablieren

Ok, tut mir leid wenn ich das falsch verstanden hab und annahm, du erwartest sowas vom Staat. Einen solchen Gedanken bzw. einen Behriff zu etablieren, find ich nicht nur machbar, sondern gut. Dann kommt es von unten, aus der betreffenden Community. Auch mit nem Wikipedia Eintrag ist es dann immer noch von selbst entstanden, nicht von irgendwelchen Normierungsgremien auf-oktroyiert.

Allerdings, wie gesagt wurde, funzt es nicht mit "Es". Das wird ja leider abschätzig verwendet. Oder wie in "the seventh son": "If you see a witch, kill it!" ^^

LG
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat



Gehe zu: