Fragen zum Gampig-sein
Fragen zum Gampig-sein
Beitrag #1
Question 
Hei

Ich habe vor einigen Monaten Jahren angefangen Phytohormone zu nehmen als ich immer überzeugter war nie Mann sondern Frau gewesen zu sein, gab da so einige Rückblenden und so einige Ereignise die mich draufstießen.

Als ich die Phytohormone zum ersten mal nahm (Eigenzusammenstellung) also Libidobooster nicht jetzt die für Brustwachstum, war ich extrem gampig und sehr überrascht. Mit den Wochen/Monaten hingegen pendelte sich das wieder ein bzw hatte ich einige Zeit nicht mehr Dauergeilheit. Es ist für mich so gewesen vergleichbar mit Comic wo ich zum Hulk mich verwandeln hätte können und es am liebsten getan hätte, wäre Hulk ne schöne männergeile Nymphe *g*
Jedenfalls, ging ich so Phasen durch wo ich immer wieder alles was ich gekauft hatte wegwarf (Kleidung, Nagellacke usw).
Dann aber konnte ich nicht anders und mußte wieder. Ich bin mir voll sicher ich war nie wirklich Mann, aber Frau sein kann ich ja auch nicht Sad
Jetzt bin ich derzeit wieder in einer Phase wo ich echt platzen könnte vor Geilheit.

Diese Fragen nur an MzF TG:
Wißt ihr wie das ist wenn man sich umoperieren läßt? Ist man dann asexuell?
Kenn mich da gar nicht aus. Seid ihr auch manchmal zum Platzen?
Mannstoll?
Besonders wenn ich schöne Frauen sehe und Männlichkeit, dann wünschte ich ich könnte sofort ne Frau sein.
Das tragische ich hab ja keine Vagina, wie soll ich den Stau ablassen können je?! Gehts euch auch so?
Ich habe ein Fazit aus meinem Leben ziehen können: Es gibt nur eine Sache die unendlich allmächtig allgegenwärtig und allwissend ist: Die Verarschung Angry
Zitat

RE: Fragen zum Gampig-sein
Beitrag #2
(06.04.2016, 11:07)Tiana schrieb: ... konnte ich nicht anders und mußte wieder. Ich bin mir voll sicher ich war nie wirklich Mann, aber Frau sein kann ich ja auch nicht Sad
Jetzt bin ich derzeit wieder in einer Phase wo ich echt platzen könnte vor Geilheit.

Warum kannst Du nicht Frau sein? Entweder Du bist Mann oder Frau oder beides gleichzeitig oder etwas dazwischen. Falls "nichts Eindeutiges" kannst Du aber genauso wie ein Mann oder eine Frau sein bzw leben bzw tun oder lassen bzw genießen... Rolleyes

(06.04.2016, 11:07)Tiana schrieb: ... Diese Fragen nur an MzF TG:

Wißt ihr wie das ist wenn man sich umoperieren läßt? Ist man dann asexuell?
Kenn mich da gar nicht aus. Seid ihr auch manchmal zum Platzen?
Mannstoll?
Besonders wenn ich schöne Frauen sehe und Männlichkeit, dann wünschte ich ich könnte sofort ne Frau sein.
Das tragische ich hab ja keine Vagina, wie soll ich den Stau ablassen können je?! Gehts euch auch so?

Es gibt Trans-Frauen, mit oder ohne GaOP, die eine niedrige oder durchschnittliche oder hohe Libdio haben, egal welcher sexuellen Präferenz - es gibt "gampige" homosexuelle/lesbische genauso wie heteros.

Hormone - Anscheins auch pflanzliche - können da teilweise Veränderungen mit sich bringen, mal in die eine oder auch andere Richtung; Aber es kann auch alles "gleich" bleiben.

Während einer "echten" Hormontherapie - vor allem mit "chem. Blockern" - oder nach einer GaOP verändert sich die Intensität der Libido meistens schon, sie nimmt idR ab; Bei etlichen sehr, bei vielen etwas, bei einigen aber gar nicht.

Auch Trans-Frauen "dürfen" sich "erleichtern", wenn sie sich "gampig" fühlen - also eben masturbieren; So könnte man sich zB die schöne Frau falls man lesbisch ist bzw den schönen Mann falls man hetero ist vorstellen und/oder auch eine/n andere/n TG wenn man pansexuell oä ist, während man es sich selbst besorgt... So wie die meisten anderen Non-TG bzw CIS-Menschen auch... Whistling

Falls man sich als Non-OP-Trans-Frau nicht auf die selbe Art wie ein Mann erleichtern kann oder will, könnte man sich auch den eigenen Penis als den vom Partner vorstellen, der (imaginär) auf einem liegt und man "dessen Penis" (Nachtrag: man könnte sich auch eine Frau mit einem Umschnall-Dildo vorstellen) an einem auf und ab reibt, indem man ihn zB mit beiden Händen - gegen den Bauch - an sich drückt; Oder man nimmt ein festeres Kissen dazu wenn man seinen eigenen Penis nicht direkt dabei angreifen möchte während man sich vorstellt, es wäre nicht der eigene...

Alles Gute und Liebe - und viel Spaß Wink2
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Fragen zum Gampig-sein
Beitrag #3
[Voll-Zitat entf.; Bonita]

Aha ok vielen Dank!! Also werde nie eine OP machen. Dachte mir schon daß das dann so ist..

Ich meine nicht daß ich nicht Frau sein kann weil ich seelisch keine wäre, sondern weil ich körperlich keine sein kann obwohl es korrekt sein müßte nen weiblichen Körper zu haben bei mir...Es macht mich ttal kaputt nicht leben zu können/dürfen. Horror.
Zum Thema SB: Ich will nicht an dem Ding da unten rummachen, und wenn ichs nicht tue, platze ich eben.
Ich will einen Mann in mir, sowohl oral verwöhnen als auch anal und aber am meisten vaginal und das ist nicht drin Sad
Unzählge Male habe ich mir schon vorgestellt das Ding wäre von wem andren. Bringts aber nicht wirklich.

Das Leben ist die reinste Folter!!

Danke dir Sad
Ich habe ein Fazit aus meinem Leben ziehen können: Es gibt nur eine Sache die unendlich allmächtig allgegenwärtig und allwissend ist: Die Verarschung Angry
Zitat

RE: Fragen zum Gampig-sein
Beitrag #4
Klar, Garantie gibt es leider nicht, aber auch mit einer Neo-Vagina kann man "ganz" Frau sein und auch als solche "schnackseln" bzw von einem Mann vaginal penetriert werden - und auch Orgasmen sind möglich - wie intensiv nun die Libido insgesamt noch sein mag...

Wenn einem das OP-Risiko zu hoch ist, dann muss man eben mit dem vorhandenen Material auskommen und damit leben und lieben (lernen), aber darüber _nur_ nachzudenken ist freilich _nur_ "Horror"...
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Fragen zum Gampig-sein
Beitrag #5
Orgasmen sind da möglich?!?! Im Ernst?!


Wird mir keiner glauben, egal ich erzähls trotzdem:
Als ich Christ wurde, ich hatte damals keine Ahnung daß ich Frau bin, informierte ich mich über alles was man nirgends hört und erfährt erstmals bei Christen, also meinem transsexuellen umoperierten Bruder TF und seinem/ihrem Freund damals, als ich bei ihnen wohnte. Eines Tages hatte ich den Eindruck ich würde gefragt werden was ich gerne wolle. Aus irgendeinem Grund sagte ich daß ich gerne wissen wolle wie es sich für eine Frau anfühlt Sex zu haben. Ich hatte mit 21 erst einmal Sex mit einer Frau als "Mann" gehabt und war dabei abgestorben, und eigtl unterhielt ich mich mehr mit der Prostituierten, die hatte n Haufen Kinder und ihr Mann besaß das Bordell...Grusel...
Jedenfalls sah ich mit innerem Auge dann wie ein Stab mit einem "Penis" genommen wurde und ich bekam den genau dreimal in mich als hätte ich eine Vagina hinein und heraus..
Es war das Schönste was ich je erleben durfte in meinem ganzenLeben, übertraf sogar als ich als Kind mir Strumpfhosen anzog und damit seelig einschlief, so als wäre ich nach langer Zeit endlich zuhause angekommen usw.
Aber ich war zu stolz daß ich ja Mann sei und jeder hielt das auch von mir, auch ich.
Aber rückblickend alles in allem: Ich war NIE einer.
Hab es erstmal vergessen lange Zeit dann.
Iwann war ich einer Gemeinde wo Jens Blöcher nen Auftritt hatte und meinte er müsse in jeder Gemeinde für eine Person etwas sagen ohne zu wissen für wen genau. Er sagte uns die Message: Nichts an dir ist hässlich (3 mal hintereinander)
Ich dachte betrifft mich nicht, hatte zwar schon einige Zeit Zweifel an meinem Leben und meiner Männlichkeit und komplett allem, aber wollte es einfach abtun wie man es so oft tut, aber ging nicht, es war als verfolgten mich die Worte da. Und dann schrie ich innerlich auf und wußte alles an mir ist hässlich, ich bin hässlich, es ist Lüge absolut daß nichts an mir hässlich sei, von da an entwickelte ich das Wissen daß ich die hässlichste Frau überhaupt sei.
Und was hab ich für meine Zukunft zu erwarten? In Männerkörper gefangen, wissend ne Frau zu sein bis zum hoffentlich baldigen Ableben um der Misere ein Ende zu machen endlich, Frau zu sein?! Hab schon etliche SelbstMord Versuche hinter mir, und ernsthafte, starb aber nie bzw wachte ich trotz gestorben wieder auf.
Steinigt mich bitte, aber ich erwarte den 3WK auch wenn der zweite immer noch läuft, sehnsüchtig, denn ich kaufe mir diese Woche noch eine Gaspistole, hatten sie nicht lagernd, und damit geh ich dann in all dem Kugelhagel spazieren mit meinem T-Shirt wo ne Zielscheibe drauf ist, und endlcih ein Wechsel der Folterlocation, denn ich weiß es gibt nix Gutes.
Mir tut es jedesmal weh wenn ich eine TS sehe, wie sie hilflos versucht wie ich auch vollkommen weiblich zu sein. Es schmerzt. Muß ich aber erst lernen. Sagte schon wo hier im Forum wenn ich nächstes Mal eine sehe sag ich der ich bin auch TF.
Iwi hab ich noch Hoffnung die sich nicht ausmerzen läßt, aber die Leute sagen die stirbt zuletzt..

Tiana.
Ich habe ein Fazit aus meinem Leben ziehen können: Es gibt nur eine Sache die unendlich allmächtig allgegenwärtig und allwissend ist: Die Verarschung Angry
Zitat

RE: Fragen zum Gampig-sein
Beitrag #6
Ja, vollkommen ernsthaft: Mit einer Neo-Vagina sind Orgasmen möglich, auch durch Penetration einer/eines Partnerin/Partners. Wenn es keine Komplikationen während/nach der GaOP gibt bzw man "Glück" hat mit seinem individuellen OP-Ergebnis (leider gibt es auch viele negative Erfahrungen!) ist das so...

Du hast zwar vieles was Dir so durch den Kopf geht, ob nun mehr oder weniger im Zusammenhang mit dem Trans*Thema - allerdings ob das eine oder andere nun gut oder nicht so förderlich für ein TG-Leben bzw Leben in Deinem "Wunsch"-Geschlecht, also dem der "Frau" ist, solltest Du wohl besser mit einer Fachkraft in einer Gesprächs-Therapie besprechen; So kannst Du Dich hoffentlich alsbald für das eine und/oder gegen das andere entscheiden - denn die Entscheidung wie man sein Leben leben möchte liegt letztlich bei einem selbst...

Ich wünsche Dir, dass Du dadurch auf den Weg kommst, auf dem Du zufriedener leben kannst, ob nun mit oder ohne OPs bzw welchen Hormonen auch immer; Also mit Dir selbst und Deinen Mitmenschen so zufrieden sein zu können wie die meisten Menschen auch, inkl den glücklichen und nicht so glücklichen Momenten im Leben, die dazu gehören...

Alles Gute und Liebe Heart2
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Fragen zum Gampig-sein
Beitrag #7
Zitat: Mir tut es jedesmal weh wenn ich eine TS sehe, wie sie hilflos versucht wie ich auch vollkommen weiblich zu sein.

Sicherlich ist es angenehm, ein 100%iges Passing zu haben, oder zb. die schönsze Frau der Welt zu sein.

Dennoch sind diese Maßstäbe geprägt von Idealen, die nicht mehr zeitgemäß sind.

Es soll vielmehr das Recht von jeder Person sein, sich einen eigenen geschlechtsspezifischen Stil zuzulegen, ohne deswegen diskriminiert zu werden. Auch wenn die Gesellschaft noch nicht ganz soweit ist, so müssen wir selbst zuerst dorthin.

Kein Schämen, kein Fremdschämen. Dies setzt uns nur selbst hinab.

LG

.
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat



Gehe zu: