Empfohlene Ärzte für die hrt
alternativen zu dr Kaufmann und dr Egger
Beitrag #1
ich hätte akute anliegen und leider ist termin- bzw urlaubsbedingt nirgends etwas möglich

kann mir jemand einen rat geben?
Zitat

RE: alternativen zu dr Kaufmann und dr Egger
Beitrag #2
Bei akuten Fällen ist die Gynäkologie bzw. die endogrinologie im AKH zuständig. Es gibt auch noch 1, 2 Frauenärzte in Wien die Erfahrungen mit TS haben.
Hier könnte eine kreative Signatur stehen  Eyelashes

Zitat

RE: alternativen zu dr Kaufmann und dr Egger
Beitrag #3
(16.07.2015, 21:20)Mar schrieb: Bei akuten Fällen ist die Gynäkologie bzw. die endogrinologie im AKH zuständig. Es gibt auch noch 1, 2 Frauenärzte in Wien die Erfahrungen mit TS haben.

wo finde ich diese frauenärzte?

zum tipp akh, ich hab als soziophobiker nicht das durchsetzungsvermögen dort unangemeldet auf zu tauchen.
ich kann mich auch nicht auf das was ich an ärztlicher hilfe bräuchte konzentrieren, wenn ich weiß dass man mich die ganze zeit eigentlich nur schnell loswerden will.
aus dem grund habe ich mir die letzte testosteronsritze vom hausarzt geben lassen müssen, der allerdings hat absolut gar keine ahnung, wann man spritzt und warum und ich habe meine hormontherapie im februar begonnen, mir fehlt an erfahrung bzw wissen dass ich selbst entscheide wann was wie passt. zumal mein hämatokritwert konstant ansteigt und ich meine OP ende august habe.

kennt jemand ein labor (wien) wo man nicht 1,5 wochen braucht für hormonstatus?
(außer akh?)
Zitat

RE: alternativen zu dr Kaufmann und dr Egger
Beitrag #4
Soziophobie hatte ich auch starke, so ne ambulanz kann doch sehr schrecken. Willst du denn nur nicht zur dr. Kaufmann wegen den wartezeiten? Da sie kompetent ist wird sie dir sicher sagen können wie oft die depotspritze fällig ist.
Labor kenne ich leider keines, ich kann meine, wenn ich lust hätte jede woche erfahren, da ich in einem anderen kh ebenfalls behandelt werde.

Zur soziophobie... falls du noch nichts hast oder so: cipralex ist ein sehr gutes antidepressivum, das vorallem bei angststörungen eingesetzt wird. Damit hatte ich immer gute erfahrungen.
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: alternativen zu dr Kaufmann und dr Egger
Beitrag #5
Vor was hat man da genau Angst? Kann mir da irgendwie nichts darunter vorstellen. OK ich hatte auch Bammel wie ich das erste mal auf einer Bühne vor einem Konzert war und da Ansagen machen musste, aber dann dachte ich mir wie cool ich doch bin das ich da oben sein kann Smile


Aber in einem Warteraum kann ich das nicht verstehen, die anderen sind nix besseres wie ich, sind auch nur Leute die blöd herum stehen und warten. Mich nerven da nur die ganzen Leute mit ihren gruseligen Krankheiten und hoffe da nur das ich mir dort nichts einfange.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: alternativen zu dr Kaufmann und dr Egger
Beitrag #6
Soziophobien gehen gern mit angstzuständen einher.
Oft fühlt man sich beobachtet, regelrecht gemustert. Gerne sind das ängste sich blöd anzustellen, man fühlt sich "verloren", geht die situation die neu ist im kopf durch zuvor und man hat auch sehr häufig ein "vermeidungsverhalten" zumindest ich.
Da geht man frühere situationen, in denen man sich machtlos/überrollt vorkam nochmal durch. Stärkt zwar die reflektionskraft ist aber verdammt unangenehm und ein zerdenken. Kann auch zu agoraphobischen ansätzen führen.

Ich hoffe ich habe dir helfen können.
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: alternativen zu dr Kaufmann und dr Egger
Beitrag #7
(20.07.2015, 09:32)Mia schrieb: Das ist dann für dich besonders schlimm oder? Weil deine Hände und Füße wirst du nie verstecken können, die Leute werden dein Leben lang darauf starren. Die Riesen Nase willst du ja eh weg machen lassen, das hast du hier ja schon mal gesagt.
Bei einem Transmann ist es egal, da sieht man nach einem Jahr Hormone nichts mehr da können die Leute schon starren, die werden nie was merken.

nun, in etwa so läufts ja, aber nicht zwingend nur das eigene aussehen betreffend, sondern noch charakterschwächen dazu. zb bishin auch dass man sich dessen bewusst ist dass man soziophob ist und die leut einem dann -wenn sie merken dass es geht- darum reinsteigen -also jene die es wollen.
jedenfalls aber nen soziophoben loszuwerden ist sehr einfach, besonders in ambulanzen. man benötigt sehr viel herzlichkeit dass man sich nicht unerwünscht vorkommt.
und selbst wenn man sich durchbeissen würde/könnte, man ist innerlich so gestresst dass man seine inhalte auch nicht mehr in der lage ist verständlich anzubringen. nur konfuses zeug dabei rauskommt. wodurch dann ein arztbesuch keinerlei sinn mehr ergibt, außer zeit und energieverschwendung und ne neue erfahrung dazu gesammelt zu haben dass man soetwas nicht schafft.

aus dem grund ist das AKH für mich unhandlich, aber im august ist fr dr Kaufmann auch nicht da, sie könnte mich jetzt bis zu meiner OP nicht behandeln.

und dass es transmänner einfach haben -weiß nicht
so wie jeder mensch mangelhaftes an sich findet, so auch sicher ein transmann.
und die zwei jahre sind bei mir ja auch noch nicht um, auch meine op ist erst ende august.

ich denke sicherheit bzw unsicherheit ist nicht explizit damit verbunden ob man gründe dafür hat oder nicht.
zb auch die conchita hat große hände - das nagt aber nicht an ihrem selbstbewusstsein.

es ist also schon ein hin und her, ob man dazu neigt an sich verunsicherndes finden zu müssen, um dadurch verunsichert zu sein, bzw vl auch eigenschaften die schuld für mißerfolg zuzuschieben, anstatt manches außen zu lassen.
man neigt dazu zu viel auf sich zu beziehen, bzw auf details an sich.


da ich musiker bin, hab ich aber witzigerweise mit bühnen die wenigsten probleme
da man dort ja in musik versinkt
und ich drauf trainiert wurde seit meinem 5 lebensjahr
nicht selten war ich froh endlich auf die bühne fliehen zu dürfen, weil dort ist alles klar aber halt zwischenmenschlich nicht so.
man weiß ja auch, was man auf der bühne bringt ist eine korrekte leistung, eine erwünschte, ist daher eigentlich ein sehr sicherer rahmen.
das gegenteil davon wäre dann die ambulanz wo man ohne termin auftaucht, nix leistet sondern etwas braucht und jeder einen loswerden will...
die bühne...die ist leiwand...


aber wer weiß, vl ist die soziale phobie auch einfach nur eine form von kontrollzwang, bzw dass man sich wünschen würde, vieles was passiert, passiert deswegen weil man etwas falsch macht. dass man die welt um sich mit einem besseren verhalten zu einer besseren gestalten könnte.
dass man darum die verantwortung für alles was schief läuft annimmt, in der hoffnung man würde es ändern können.
dass es eigentlich in einer hoffnung keimt aber weil es eben ein irrtum ist, zerstörerisch wird. diese art der mutierten hoffnung.

so genau weiß ich es aber nicht.
Zitat

RE: alternativen zu dr Kaufmann und dr Egger
Beitrag #8

Moderationshinweis: So, es reicht, Sperrstund' is' (Thema bis auf weiteres geschlossen)!

Und einige der (ausgeblendeten) Flegeleien werden wahrscheinlich Folgen in Gestalt von Verwarnungen haben.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

alternativen 2
Beitrag #9
wie schon erwähnt im anderen thread, der wegen nebenwirkungen der schweren sommerhitze geschlossen werden musste, bin ich nach wie vor auf der suche nach einem arzt und würde mich über vorschläge freuen.

dr Egger ist bis mitte august nicht da und dr Kaufmann den ganzen august
meine OP ist ende august, bis dahin bräuchte ich ärztliche betreuung, da mein hämatokritwert ansteigt, und hohe werte bei ner OP ungut sind, da daraus erhöhte thrombosegefahr nach ner OP resultiert.
da der hämatokritwert mitunter auch wegen testosteron ansteigt, reicht hier ein normaler internist nicht.
so detailliert wollte ich mein problem eigentlich nicht schildern, muss ich aber offenbar, weil sonst alle wege nach rom führen, wo aber die tore im august nun mal zu sind.

beide ärzte sind sicherlich supergenial, darum gehts nicht...
ich bräucht jetzt trotzdem einen dritten, der da ist


danke, newt
Zitat

RE: alternativen 2
Beitrag #10
Lieber newt,
ich hoffe, es kann Dir noch jemand einen Tipp geben - zumindest habe ich Deinen ursprünglichen Thread wieder geöffnet bzw Deinen 2. Aufruf hier her verschoben...

Alles Gute und Liebe! Heart

Ps: Die (Vor-) Warnungen von Kollegin Tanja bleiben natürlich weiterhin aufrecht. Bitte ab nun nur noch Beiträge zum Thema, alles andere lösch ich.
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat



Gehe zu: