Operation und Hormone Norwegen???
Operation und Hormone Norwegen???
Beitrag #1
Heart 
Hallo. Naja ich weiß das es in Norwegen jetzt sehr einfach ist wenn es um die Namensänderung und Personalstandsänderung geht. Aber wie steht es mit den Hormonen und Operationen????? Finde irgendwie nix. Ich möchte nämlich nach Norwegen ziehen. Deswegen frage ich.
Zitat

RE: Operation und Hormone Norwegen???
Beitrag #2
(26.10.2016, 23:28)Transboy97 schrieb: Hallo. Naja ich weiß das es in Norwegen jetzt sehr einfach ist wenn es um die Namensänderung und Personalstandsänderung geht. Aber wie steht es mit den Hormonen und Operationen????? Finde irgendwie nix. Ich möchte nämlich nach Norwegen ziehen. Deswegen frage ich.

Staatsbürgerschaft und Geburtsort (bzw. Ort der personenstandsrechtlichen Registrierung) sind entscheidend für Fragen der Namens- und der Personenstandsänderung. Grundsatz: nur der Heimatstaat kann den personenstandsrechtlichen Status ändern. Ein Österreicher kann also nicht per Entscheidung einer norwegischen Behörde seinen Status von Frau auf Mann ändern lassen oder umgekehrt.

Wenn man sich gesetzmäßig in Norwegen niedergelassen hat, hat man Anspruch (--> Pflicht zur Gleichbehandlung aller Bürger/innen von EWR-Mitgliedstaaten) darauf, nach dortigem Medizin- und (Sozial-) Versicherungsrecht behandelt zu werden. In Norwegen medizinisch geschaffene Tatsachen müssen später auch die österreichischen Behörden bei einer PÄ/NÄ berücksichtigen, das ist nicht anders als bei einer gaOP in Thailand, den USA oder Deutschland.

Wie entsprechende Leistungsansprüche von TG in Norwegen im Detail aussehen, ist mir allerdings nicht bekannt.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Operation und Hormone Norwegen???
Beitrag #3
Hallo Transboy,
wie Tanja schon schrieb werden dort wohl die gleichen/ähnlichen Richtlinien bez Gesundheitsversorgung gelten, wie sie in den meisten europäischen Ländern gelten - also ja, wenn Du in Norwegen sozial/gesundheits/versichert bist (wohl als Migrant gekoppelt an Arbeit/Einkommen?), dann wirst Du auch in Norwegen Hormone und operative Angleichungen (zumindest die notwendigsten für einen Trans-Mann) erhalten...

Wobei dieser Blog eines norwegischen Trans-Mannes hier https://framandkar.wordpress.com/2008/03...in-norway/ wohl nicht so rosige Aussichten darstellt; Der Eintrag ist von 2008, eine Trans-Frau die nach Norwegen auswanderte hat heuer einen Kommentar dort hinterlassen bzw dort um Rat gefragt...

Es gibt eine norwegische Vereinigung, die sich mit Transsexualismus beschäftigt: Harry Benjamin Ressource (HBRS) - http://www.hbrs.no/no/om_oss/

Google-Übersetzer: https://translate.google.de/translate?sl...t=&act=url

Dort gibts etliche Infos, nur halt norwegisch (der Übersetzer ist ja nicht immer perfekt) - eventuell dort eine (englische) Email hinschreiben?

Der Wikipedia-Eintrag dieser Vereinigung: https://no.wikipedia.org/wiki/Harry_Benj...surssenter

Google-Übersetzer: https://translate.google.de/translate?sl...t=&act=url
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat



Gehe zu: