Die trationelle Trennung der Geschlechter
Die trationelle Trennung der Geschlechter
Beitrag #1
Der Anfang wurde bei Internes gemacht, bei eine neue Rubrik... und ich denke es sollte hier weitergeführt werden.

Dazu gibt es bestimmt viele lustige Geschichten bei der trationelle Trennung der Geschlechter wie sich Männlein und Weiblein verhalten. Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht,dass Frauen uns gegenüber aufgeschlossener sind als Männer. Ich kenne sogar einen Fall da ging ein TV, der einen kleinen Busen (Cup B) hatte, und sein " Angehängsel" in den Damen-Umkleideraum und in die Damenauna.Er wurde Ihresgleichen akzeptiert.
Wie schaut es rechtlich aus ?

Zitat:Ist ja wirklich urkomisch, zum totlachen. Aber das ist ja das Problem nicht nur wenn sie besetzt sind, manchmal trau ich mich weder auf die Männer- noch die Frauentoilette, Hiillfffe!!!!
Aber,Jasmin, das kann ich fast nicht glauben.Da ich Dich ja kenne weis ich,daß Du eine hüpsche Frau bist. Du gehörst nur auf die Frauentoilette.
WWW
Zitat

RE: Die trationelle Trennung der Geschlechter
Beitrag #2
Aber,Jasmin, das kann ich fast nicht glauben.Da ich Dich ja kenne weis ich,daß Du eine hüpsche Frau bist. Du gehörst nur auf die Frauentoilette.
[/quote]

Danke Michaela für die BlumenRolleyes,
Der Tag ist schon mal gerettet, auch wenn ich heute zum Zahnarzt gehen muss. Du kannst aber Frauen glücklich machenHeart und deine Helwiga weiß das sicher sehr zu schätzen. Kurzer Kommentar für Außenstehende: Wir hatten uns auf dem heurigen Kreativball verabredet und kennengelernt, und die beiden waren so nett mir als Tanzpartner auszuhelfen, sonst wäre ich Mauerblümchen dort unter Garantie vertrocknet. Aber es war ein toller ausgelassener Ball mit Supershow und nächstes Jahr gehe ich sicher wieder hin.
Wenn ich normalerweise meine Sozialphobie überwinde, steuere ich natürlich zielbewusst vorbei an der Behindertentoilette die Tür mit der Figur mit breiteren Becken an, aber - Freud schau runter - vielleicht ist es das alte Über-Ich das spricht mit strenger Stimme "...was machst Du eigentlich hier??" Naja jedenfalls wieder ein Thema für meine nächste TherapiestundeWink
Zitat

RE: Die trationelle Trennung der Geschlechter
Beitrag #3
Noch eine rasche Antwort von mir.Verspreche mir,daß Du mit Deinen weiblichen Autfit zum Zahnarzt gehst,dann bort er vorsichtiger, Du Mauerblümchen, was ich Dir einfach nicht glaube. Setzte einfach ein Lächeln auf und denke Dir: Alle anderen können mich mal. Ich bin eine frohe Frau. Besonders das mit der Behindertentoilette hat mir gefallen.Wir Frauen sind einfach die Besseren!
WWW
Zitat

RE: Die trationelle Trennung der Geschlechter
Beitrag #4
(12.02.2012, 18:29)Michaela1 schrieb: [hier gekürzt; biologisch-genetisches Geschlecht und WC-Benutzung] Wie schaut es rechtlich aus? [hier auch]

Nicht sehr dramatisch. Das Ärgste, was man einem TG-Menschen auf der "falschen" Toilette zur Last legen könnte, wäre wohl eine Verwaltungsübertretung des Typs "Verletzung des öffentlichen Anstands". Das kommt dann auf das anzuwendende Landes-Polizeistrafgesetz an (kann in jedem Bundesland anders heißen, in Vorarlberg heißt es bekanntlich schön und markant "Sittenpolizeigesetz").

Und man könnte theoretisch von einem Wirt Lokalverbot bekommen.

Mir persönlich ist kein Fall aus den letzten zehn Jahren bekannt, in dem es zu einem Strafverfahren gekommen wäre. Das liegt wohl auch daran, dass es hier einen spürbaren Wandel des allgemeinen "Sittlichkeitsempfindens" gegeben hat.

- 3 x geimpft und sehr gut drauf! Wave   -
WWW
Zitat

RE: Die trationelle Trennung der Geschlechter
Beitrag #5
Zitat:Das Ärgste, was man einem TG-Menschen auf der "falschen" Toilette zur Last legen könnte, wäre wohl eine Verwaltungsübertretung
Ich würde mich aber gegen eine Verwaltungsübertretung wehren,da ein TS laut Psychologen eindeutig eine Frau (im falschen Körper) ist. Es ist daher wichtig,daß man sich von den Psychotherapeuten eine Bestätigung für die Behörden ausstellen lasst,die bestätigt,daß man sich derzeit in dem vom Gesetz vorgeschriebenen Alltags-Test befindet der ja den Zweck hat, den täglichen Geschäften als Frau nachzugehen.
Also sollen oder müssen wir eigentlich auf das Frauen-WC gehen um den TG-Gesetz genüge zu tun.
Mir hat die Bestätigung geholfen, da angezweifelt wurde, daß ich der Mann/Frau bin, deren Ausweis ich vorweiste.
In Bezug des WC ging ich daher auch schon vor der GaOP auf die Damentoilette. Man selle sich vor,
ich müßte mich vor den Urinierenden Männen herrichten und schminken. Aus Erfahrung weis ich aber,daß die Frauen für uns Verständnis haben, bei den Männern dagegen kann es da als
TS in Frauenkleider (wir sind ja immer so unterwegs) zu Komplikationen kommen.
WWW
Zitat



Gehe zu: