Hormone Hilfe!!
Hormone Hilfe!!
Beitrag #1
Hallo,
falls das hier falsch ist -> verschieben. 
also ich möchte nicht viel schreiben. Mir geht es nicht gut. Bin psychisch sehr angeschlagen. Nehme seit November 2015 Hormone und erfahre keine Wirkung. Habe langsam keine Kraft mehr. Ich habe null Gefühl in den Brustwarzen, spüre nichts. Sie schwellen nicht an und sind fast oval. Auch sonst so gut wie keine Änderung. 
Ich nehme zurzeit Spiro 50mg tgl. 1 Tbl. und 6 Hub Gynokadin-Gel (2x 3 Hub). 

Ich bin mir absolut sicher, dass meine HRT warum auch immer falsch läuft ??
Weiss nicht warum, ich komme einfach nicht weiter. 

Möchte nicht euch zuspammen, suche einfach nur Hilfe

Lg Bianca
Zitat

RE: Hormone Hilfe!!
Beitrag #2
Kenne ich nur zu gut!Leider kann dir dabei keiner helfen!Du kannst nur hoffen das es nicht zu schlimm wird.
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Hormone Hilfe!!
Beitrag #3
Solche/ähnliche Probleme gibt es immer wieder bei Hormontherapien, leider Sad 

Kein Gefühl in den BW zu haben ist erst seit der Hormontherapie? Was meint denn Dein Arzt dazu? Eventuell kann durch eine Umstellung der Medikamente etwas erreicht werden...

Alles Gute Favorite
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Hormone Hilfe!!
Beitrag #4
Tut mir leid für dich. Das klingt wirklich nicht nach Spaß. Bislang hab ich auch keinen Rat aber gib bitte nicht auf. Was mich interessieren würde ist, nimmst du seit Anfang diese Dosis oder hast du langsam erhöht? Dein Arzt muss eigentlich auch ne Meinung haben, was sagt der?
~~~~~~~~~~~~~~~
We are made of
       Choices
~~~~~~~~~~~~~~~

Zitat

RE: Hormone Hilfe!!
Beitrag #5
Ich nehme an, dass du die Therapie mit einem Arzt machst. Zuerst solltest du deine Probleme klar den Arzt erklären und eine andere Lösung mit deinem Arzt finden. Meiner Meinung nach ist 50 mg Sprinolacton zu niedrig, vielleicht kann dein Arzt die Dosierung erhöhen oder es gibt andere Alternativen wie Androcur und Pamorelin. Für Östrogen, dein Arzt kann dir Injektionen oder Tabletten verschreiben, die wirken besser als das Gel (meine Erfahrungen mindestens.).
Zitat

RE: Hormone Hilfe!!
Beitrag #6
Ich hoffe sie hat einen Arzt. >.< Die ganze Sache in Eigenregie durchzuführen ist eine gefährliche Sache.

Über Dosis zu spekulieren ist eigentlich doof (selber schuldig) weil wir ja wissen, wir reagieren alle anders. 6 hub hatte ich auch mal aber das brachte mir eigentlich nur Nachtschweiß.
~~~~~~~~~~~~~~~
We are made of
       Choices
~~~~~~~~~~~~~~~

Zitat

RE: Hormone Hilfe!!
Beitrag #7
Hi,
ja ich habe einen Arzt. Ich war bisher bei dreien doch keiner kann mir helfen. Auch die Werte stimmen meist nicht wirklich. Entweder ist E2 zu hoch oder tief, Testo ist bei den letzten Malen tief gewesen aber da nahm ich auch noch kein Spiro. Ihr müsst wissen ich nehme Spiro noch keine 3 Wochen.
Nahm zu Anfang mal Androcur das mir gar nicht guttat (10mg alle 2 Tage). Dazu das Gel.
Da Gel eben wie du, HelenoTroy schon gesagt hast kaum wirkt bin ich dann erst um mehrere Hübe höher. Da das auch kaum was gebracht hat nahm ich ab letzten November dann Gynokadin-Tbl. Die brachten auch kaum was, aber bisschen Gefühl war glaub ich da. Aber gewachsen ist dadurch nichts. Auch andere Wirkung der HRT gab es nicht. Dann nahm ich Microgynon, die Pille die auch nichts brachte.
Alles war bisher ohne Erfolg. Mir macht auch sehr Angst, dass meine Werte quasi nie gut sind.
Ich weiss nicht woran es liegt.

Ich hörte, das Sophie (sopherl) hier sehr Ahnung hat. Könnte ich mit ihr mal reden wenn das geht?

LG
Zitat

RE: Hormone Hilfe!!
Beitrag #8
naja was war deine Erwartungshaltung von der HRT? Eine sichtbare Verweiblichung oder ging es dir um die Gefühlswelt?
Wenn es um die sichtbare Verweiblichung geht, und du nicht mehr 20 bist und ggf. männliche Züge hast, dann würde ich nicht unbedingt auf die HRT setzen sondern vielleicht eher auf die anderen Möglichkeiten wie FFS und/oder Brustop?
Viele, die jahrelang HRT nehmen, sieht man trotz allem noch immer das Geburtsgeschlecht deutlich an. Ist zach, aber da hilft auch die höchste Östrogabe wahrscheinlich nichts. Sondern eher der radikale Schritt durch Chirurgen Sad

Ansonsten ist die HRT ja primär eher dafür gedacht, dass sich die TG an die gegengeschlechtigen Hormone gewöhnt, wenn mal die Hoden nicht mehr da sind. Denn ein Sexualhormon braucht man halt und das ist halt in unseren Fall das Östrogen aus der Tube oder vom Pflaster... Alles andere ist ein Benefit, in dessen Genuss nicht jede kommt...

Und der Androgenblocker wird schon lange zu Beginn der HRT nicht mehr empfohlen (der verursacht angeblich auch, das Östrorezeptoren blockiert werden oder so). Zuerst das Östro, denn das Testo sinkt automatisch wenn Östro im Körper vorhanden ist. Nach Monaten kann man ggf mit einem Andorgenblocker noch nachhelfen, ist aber nicht unbedingt nötig. Ich nehme nur Östro und fahre damit recht gut.
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat

RE: Hormone Hilfe!!
Beitrag #9
(04.05.2017, 00:27)sternschnuppe schrieb: ... der Androgenblocker wird schon lange zu Beginn der HRT nicht mehr empfohlen (der verursacht angeblich auch, das Östrorezeptoren blockiert werden oder so). Zuerst das Östro, denn das Testo sinkt automatisch wenn Östro im Körper vorhanden ist. Nach Monaten kann man ggf mit einem Andorgenblocker noch nachhelfen, ist aber nicht unbedingt nötig. Ich nehme nur Östro und fahre damit recht gut.
Nicht nur der Blocker sollte am Beginn wenig bis besser gar nicht eingesetzt werden, auch das Östrogen sollte am Beginn nur wenig dosiert werden - bei "Überflutung" der Rezeptoren können diese sich sogar zurückbilden anstatt dass wie gewünscht mehr gebildet werden; In solchen Fällen kann es möglich sein, dass man dann wieder eine Hormon-Pause von mehreren Wochen bis Monate einlegen muss, bis sich der Körper wieder "erholt";

Also wenn man mit den Östrogenen beginnt eher eine geringe Dosis, die man alle paar Wochen/Monate steigert; Zuviel Östrogen ist aber auch ab einem gewissen Punkt insgesamt nicht mehr ratsam (Stichwort Dominanz), es muss jede ihre individuelle Dosis herausfinden;

Den Blocker also - wenn überhaupt - ein paar Wochen/Monate nach den Östrogenen einschleichen, und bei dem halt auch nur so wenig wie nötig; Eventuell sich nach einigen Monaten/Jahren Therapie auch noch über andere/weitere Blocker/Hormone - die für einen individuell eventuell nötig sein könnten (nicht unbedingt müssen) - informieren...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Hormone Hilfe!!
Beitrag #10
(03.05.2017, 23:45)Hubblise3 schrieb: ... ab letzten November dann Gynokadin-Tbl. Die brachten auch kaum was, aber bisschen Gefühl war glaub ich da. Aber gewachsen ist dadurch nichts. Auch andere Wirkung der HRT gab es nicht. Dann nahm ich Microgynon, die Pille die auch nichts brachte...
Du hast in den letzten fünf Monaten zwei verschiedene Östrogen-Tabletten-Medikamente ausprobiert, davor bzw dazwischen oder danach dann wieder das Gel bzw einen Blocker, seit Kurzem einen anderen Blocker; Bis sich was am Brustwachstum tut muss man aber oft mehrere Monate ein (vor allem Östrogen-) Medikament ausprobieren, der (Dein) Körper kommt da wohl zu oft durcheinander?!

Du bist ja noch relativ jung (22, lt Deinem Vorstellungsthread) - da könnte schon noch was drin sein, nur braucht man leider oft viel Geduld dabei; Einige Trans-Frauen haben bis zur und sogar Monate nach der GaOP fast keine Brustentwicklung, danach wächst sie aber noch um einiges; Das ist eben sehr individuell, so verschieden wie die meisten (CIS- oder Trans-) Frauen eben nun mal sind...

Wie sieht denn die Brustentwicklung bei Deiner Mutter oder Schwester/n, also weiblichen Familienmitgliedern (gerade Linie) aus? Haben die große, durchschnittliche, kleinere oder fast gar keine Oberweite? Das kann schon ein Hinweis sein (also keine Garantie!), ob sich was bei Dir tun wird oder vielleicht nicht so sehr; In dem Falle muss man sich entweder damit abfinden oder sich Implantate einsetzen lassen...


(03.05.2017, 23:45)Hubblise3 schrieb: ... Ich hörte, das Sophie (sopherl) hier sehr Ahnung hat. Könnte ich mit ihr mal reden wenn das geht?
Soviel mir bekannt ist, hat Sie Dir breits eine Email geschrieben...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat



Gehe zu: