Lackierte Nägel
RE: Lackierte Nägel
Beitrag #11
(03.09.2017, 20:41)AlexNonBinary schrieb:
(30.08.2017, 18:03)Sparkle schrieb: Wenn ich so manche Geschichte über die Reaktionen der Eltern in diesem Forum lese, dann denke ich, kann man sehr wohl vieles verlieren.
Was kann man denn verlieren, nur weil man sich die Nägel lackiert, schminkt oder ähnliches? Den Respekt der Eltern? Wenn man durch so etwas wie Kosmetik das Ansehen innerhalb der Familie verliert, dann kann ich gut darauf verzichten. Man lebt nur 1x und das Leben ist kurz. Zu kurz, um sich mit Menschen zu umgeben, die so ignorant und oberflächlich sind, mich wegen so etwas wie Nagellack auszulachen, zu diskriminieren bzw. zu verstoßen. 

Ab und zu sollte man ohnehin in seinem sozialen Umfeld aussortieren. Das hilft zu erkennen, wer wirklich für einen da ist, auch in schwierigen Zeiten. Also entweder du hast den Mut und machst es einfach, oder lässt dich einschüchtern und lasst es. Es sind nur Nägel, kein Weltuntergang Wink

Genau so ist es und wie ihr in meinem Blog nachlesen könnt, habe ichnur positive Erfahrungen gemacht Heart2
Du kannst auch auf meinem Blog - martinatvblog.wordpress.com - ein wenig über mich nachlesen Blush
Über Feedback freue ich mich immer  Heart
WWW
Zitat

RE: Lackierte Nägel
Beitrag #12
(03.09.2017, 20:41)AlexNonBinary schrieb:
(30.08.2017, 18:03)Sparkle schrieb: Wenn ich so manche Geschichte über die Reaktionen der Eltern in diesem Forum lese, dann denke ich, kann man sehr wohl vieles verlieren.
Was kann man denn verlieren, nur weil man sich die Nägel lackiert, schminkt oder ähnliches? Den Respekt der Eltern? Wenn man durch so etwas wie Kosmetik das Ansehen innerhalb der Familie verliert, dann kann ich gut darauf verzichten. Man lebt nur 1x und das Leben ist kurz. Zu kurz, um sich mit Menschen zu umgeben, die so ignorant und oberflächlich sind, mich wegen so etwas wie Nagellack auszulachen, zu diskriminieren bzw. zu verstoßen. 

Ab und zu sollte man ohnehin in seinem sozialen Umfeld aussortieren. Das hilft zu erkennen, wer wirklich für einen da ist, auch in schwierigen Zeiten. Also entweder du hast den Mut und machst es einfach, oder lässt dich einschüchtern und lasst es. Es sind nur Nägel, kein Weltuntergang Wink

Nicht für jeden ist die Entscheidung so einfach, sonst würden nicht soviele damit kämpfen, ob sie jetzt ihre Fingernägel lackieren oder sich schminken sollen. Es ist ja nicht das bloße Lackieren der Fingernägel, denn dabei bleibt es ja nicht, sondern das, was am Ende des Weges steht: das Outing. Lackierte Fingernägel bringen schon 'mal Unruhe in Deine Beziehungen, Schminken noch viel mehr. Du riskierst nicht bloß die Beziehungen zu engen Freunden oder Deinen Eltern, sondern auch zu Deiner Familie, Deinem/r Partner/in, Deinen Kindern! Das ist das Dilemma, in dem wir alle stecken: muss es das eigene Wohlbefinden wirklich immer in voller Ausprägung sein, und welcher Preis ist uns dann zu hoch dafür? Und dann eine mutige Entscheidung zu treffen und sich etwas zu versagen bedeutet nicht automatisch, dass man sich einschüchtern ließ!
 
Es sind eben nicht immer nur Nägel.
Die Sonne ist der Mond
Das Licht ist der Schatten
Der Tag ist die Nacht
Die Nacht ist ..
Einsam und leer.
Zitat

RE: Lackierte Nägel
Beitrag #13
Das hast du gut geschrieben, die Nägel sind ja nur ein Synonym für das, wie man damit umgeht.

Nicht jeder ist bereit alles und jedes seinem Wunsch unterzuordnen, auch wenn der noch so stark ist, zumindest ist es nicht leicht mit allen dazugehörigen Konsequenzen zu leben und umzugehen, da ist jede/r anders gestrickt und auch anders sozial eingebettet.
Zitat

RE: Lackierte Nägel
Beitrag #14
(30.08.2017, 18:03)Sparkle schrieb: Nicht für jeden ist die Entscheidung so einfach, sonst würden nicht soviele damit kämpfen, ob sie jetzt ihre Fingernägel lackieren oder sich schminken sollen. Es ist ja nicht das bloße Lackieren der Fingernägel, denn dabei bleibt es ja nicht, sondern das, was am Ende des Weges steht: das Outing. Lackierte Fingernägel bringen schon 'mal Unruhe in Deine Beziehungen, Schminken noch viel mehr. Du riskierst nicht bloß die Beziehungen zu engen Freunden oder Deinen Eltern, sondern auch zu Deiner Familie, Deinem/r Partner/in, Deinen Kindern! Das ist das Dilemma, in dem wir alle stecken: muss es das eigene Wohlbefinden wirklich immer in voller Ausprägung sein, und welcher Preis ist uns dann zu hoch dafür? Und dann eine mutige Entscheidung zu treffen und sich etwas zu versagen bedeutet nicht automatisch, dass man sich einschüchtern ließ! Es sind eben nicht immer nur Nägel.
Doch, es sind eben nur "lackierte" Nägel. Ein paar Zentimeter des Körpers, die genauso dir gehören, wie alles andere an dir. Fragt denn eine Ehefrau bzw. Partnerin, wenn sie heute mal ungeschminkt oder in maskulinen Business-Anzug außer Haus geht? Nein, sie macht es einfach, denn es ist ihre eigene Entscheidung als selbst denkender, erwachsener Mensch. 

Fragst du, ob du dich tätowieren lassen, oder bei sonnigem Wetter eine kurze Hose tragen darfst? Nichts anderes ist es mit lackierten Nägel, MakeUp etc. Die einzige Angst, die ich immer wieder lese, ist die, vor Familie, Freunden etc. dazu zu stehen. Und die Angst vor Konsequenzen bzw. Veränderung. Ich erziehe meine Kinder frei von jeglichen stereotypen Verhalten. Wenn mein Mädchen etwas aus der Jungs-Abteilung will, wird das nicht in Frage gestellt, genauso wenig wie wenn sich mein Sohn sich im Spielzeuggeschäft für eine Puppe entscheidet. 

Ich bin heute den ganzen Tag in Jeggings und mit lackierten Nägel herumgelaufen ... und keinen hat es interessiert. Warum? Weil ich mich selbstbewusst zeige und es als Selbstverständlichkeit verstehe, mich zu kleiden, zu stylen und zu schminken, wie ich will. Wenn ich es selbst als normal betrachte und mich auch so verhalte, dann reagiert das Umfeld dementsprechend relaxt. Und das, obwohl ich beruflich mit unterschiedlichsten Gruppen von Menschen zu tun habe und politisch aktiv bin. Sowas wie ein offizielles Outing hab ich nie gebraucht. 

Wer bestimmt denn, welche Farben, welche Kleidung, welches Spielzeug etc. für Mädchen und was für Jungs ist? Die Gesellschaft stellt derartige Regeln und geschlechtsspezifische Verbote auf, um das Volk zu unterjochen und Querdenker bzw. Revoluzzer unter Kontrolle zu halten. Aber selbst gesellschaftlich ändern sich diese "Regeln" so gut wie jedes Jahrhundert. Es ist noch nicht lange her, als sich der Adel schminkte, betuchte Männer schicke Kleider und Strumpfhosen trugen und rot eine reine Männerfarbe war. 

Vor jeder Umbruchphase gab es Menschen, Vorreiter, die sich eben nicht an die gesellschaftlichen Vorgaben hielten. Siehe Emanzipation der Frau und ihr Kampf um das Tragen von Hosen. Oder ihr Kampf um das Recht auf Zulassung auf Universitäten. Hätten die Frauen von damals nicht revoltiert, würde die Welt heute wohl völlig anders aussehen.
Zitat

RE: Lackierte Nägel
Beitrag #15
Und wenn du das mit schlechtem Passing und/oder nicht geoutet als Arbeitsbiene in einem großen Betrieb genau das machst wirst du gemobbt und rausgeworfen.
Ich find's ja toll, dass du überall so akzeptiert wirst und ich hab bisher auch überwiegend positive Erfahrungen sammeln dürfen, aber nicht jeder ist von Statur, Auftreten und sozialem Umfeld so gestellt wie du.

Vielleicht kommen die Leute mit jemandem, der non binary ist auch einfach besser klar, vereint diese/r das Beste aus beiden Welten.
Daher kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Männerwelt so etwas eher akzeptiert als die Ablehnung des eigenen Geschlechtes, wenn es einen doch in unserer Gesellschaft so viele Vorteile bringt Wink

Für den einen sind es nur lackierte Nägel, für jemand anderes auch vielleicht der Schritt in soziale und finanzielle Ungewissheit.

Ich bin auch gegen Genderstereotypen, das heißt aber leider noch lange nicht, dass sie einem nicht ein Bein stellen können.
Zitat

RE: Lackierte Nägel
Beitrag #16
Für mich hinkt der Vergleich: lackierte Fingernägel bei Männern sind nicht üblich und nicht gesellschaftlich akzeptiert. Frauen, die mal ungeschminkt aus dem Haus gehen oder einen Businessanzug (überhaupt Hosen!) tragen, sind Alltag. Tattoos detto.

Nicht jeder hat den Mut dazu zu stehen, und nicht jeder ist ein Revoluzzer. Und das sollte man auch nicht von jedem einfordern.
Die Sonne ist der Mond
Das Licht ist der Schatten
Der Tag ist die Nacht
Die Nacht ist ..
Einsam und leer.
Zitat

RE: Lackierte Nägel
Beitrag #17
(06.09.2017, 20:47)Sparkle schrieb: Für mich hinkt der Vergleich: lackierte Fingernägel bei Männern sind nicht üblich und nicht gesellschaftlich akzeptiert. Frauen, die mal ungeschminkt aus dem Haus gehen oder einen Businessanzug (überhaupt Hosen!) tragen, sind Alltag. Tattoos detto.
Ich verstehe die Ängste des Threadstarters durchaus, speziell wenn sich dieser, wie es den Anschein macht, noch in der Pubertät befindet. Aber gibt keinen Grund. Leute, die sich wegen sowas von einem abwenden, täten dies auch bei anderen Themen, die über ihren Horizont hinausgehen. Wenn man älter wird, erkennt man, dass es nichts bringt, sich zu verstellen und sein "ich" zu unterdrücken ... und, dass man solche Menschen nicht in seinem Umfeld braucht. Mike2017, Nagellack ist nichts, für das du dich schämen solltest. Trau dich, die Welt gehört dir! Wenn ich dir irgendwie helfen kann -> PN. 

Folgendes ist nicht als persönliche Kritik gemeint, aber ich hätte nie gedacht, dass ich in einem Forum wie diesem mit so viel konservativer Sichtweise konfrontiert werde. Männer mit lackierten Nägel wären gesellschaftlich nicht akzeptiert? Das scheint Jonny Depp, Lenny Kravitz, David Beckham, Jared Leto, Jaden Smith und Co. anscheinend völlig egal zu sein. Wer ist denn die Gesellschaft? Wir sind es! Und warum ist es Alltag, wenn Frauen ungeschminkt und/oder im Anzug außer Haus gehen? Will sie es sich erkämpft haben!

Ach ja, bis vor ca. 2 Jahren hat es bei BIPA sogar offiziellen Nagellack für Männer gegeben. Wurde wegen zu wenig Nachfrage eingestellt.

Sängerin P!nk spricht in ihrer Dankesrede bei den VMAs über die Selbstzweifel ihrer sechsjährigen Tochter
Geschlechterstereotype: Fatale Folgen für Buben
Gender Fluid bedeutet, sich nicht anzupassen und frei zu sein, frei leben zu können
Zitat

RE: Lackierte Nägel
Beitrag #18
Liebe Alex, Danke für diese Worte, du sprichst mir aus der Seele
Du kannst auch auf meinem Blog - martinatvblog.wordpress.com - ein wenig über mich nachlesen Blush
Über Feedback freue ich mich immer  Heart
WWW
Zitat

RE: Lackierte Nägel
Beitrag #19
(03.09.2017, 20:41)AlexNonBinary schrieb: Was kann man denn verlieren, nur weil man sich die Nägel lackiert, schminkt oder ähnliches? 

Wenn du auf die falschen Leute triffst: ein paar Zähne.
Wenn Partner_in/Eltern/etc sehr konservativ sind: eben diese.

Ersteres is mir dank schnell laufen können zum Glück nicht passiert Smile
oida.
Zitat

RE: Lackierte Nägel
Beitrag #20
Nägel wie diese ... kein Problem, weder bei der Arbeit, noch im Alltag. Noch nie jemanden um Erlaubnis gefragt, noch nie blöde Kommentare, schräge Blicke, negative Rückmeldungen oder gar Schläge bekommen. Zähne hab ich auch noch alle. It works  Cool

                           
Zitat



Gehe zu: