Beziehung als Transfrau
RE: Beziehung als Transfrau
Beitrag #21
Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich sich eine HRT auswirken kann.

Ich war schon immer emotional, aber als "Mann" weint man ja nicht, vielleicht habe ich es mir deshalb einfach damals nicht erlaubt, aber inzwischen gibt es öfters Situationen, in denen ich Tränen nicht verhindern kann, sei es wegen einer schönen oder auch traurigen Sache, aber mich stört das nicht Smile

Ich habe auch lange versucht, immer stark zu sein, wenn es meiner Frau nicht gut geht, mache ich immer noch so und sie umgekehrt, aber manchmal kann ich die Tränen dennoch nicht zurückhalten.
Zitat

RE: Beziehung als Transfrau
Beitrag #22
Ich denke mal, wenn man bei der HRT irgendein Muster erkennen könnte, könnte man auch den Verlauf besser vorher sagen und besser dosieren. Aber meisten ist es eher ein Rumprobieren. Daher ist es für mich klar, dass sie immer unterschiedlich wirkt.

Ich bin froh, dass sie meine Emotionen nicht groß beeinflusst, aber mein Körper umso stärker darauf anspricht.
Keine Ahnung, aber für mich klingt es fast wie ein Klischeé, dass man öfters weinen muss, sobald man die HRT anfängt. Oft wird es dann auch noch so formuliert, als wenn man nur dann emotional ist, wenn man häufiger weint.
Das finde ich irgendwie nicht so toll bzw. das macht mich traurig, nur weil jemand nicht nahe am Wasser gebaut ist und die HRT daran auch nichts ändert, heißt es nicht, dass man nicht emotional ist. Ich finde, dass geht dann immer so ein bißchen unter.
Vielleicht sind es auch einfach nur diese typischen Vorurteile: Männer weinen nicht, aber Frauen umso häufiger. Weil Frauen können ihre Emotionen ja besser zeigen.
Aber das ist ja nur eine Seite, immerhin gibt es so viele Emotionen mehr. Was bei mir deutlich stärker geworden ist und sehr viel häufiger vorkommt sind z.B. Lachkrämpfe. Also da kann ich mich so gar nicht zurückhalten und das bei meiner quietschigen Lache... schrecklich anzuhören... irgendwo war hier noch ein Video, wo man das kurz mitbekommt:
https://youtu.be/TXDGQ-6_XfE?t=3m56s
Und kein Witz, der Typ ist beim Rückwärtsgehen über seine eigenen Füsse gestolpert und da konnte ich meine Schadenfreude so gar nicht mehr unterdrücken. Es ist zwar gemein über das Missgeschick anderer Leute zu lachen, ich war ja schon vorher am Quietschen und in solchen Momenten kann ich das nicht abstellen. Auch wenn das nicht sehr charmant ist, aber in solchen Dingen bin ich dann sehr emotional.  Smile
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Beziehung als Transfrau
Beitrag #23
Dann lasse ich mich überraschen, was sich bei mir ändern wird, wenn ich die HRT mache. Wieviel mg Androcur brauche ich neben Östrogen?
Für das transsexuelle Imperium!
Zitat

RE: Beziehung als Transfrau
Beitrag #24
Das kommt auf deinen Hormonstatus an, mehr als 10mg sind selten nötig.
Zitat

RE: Beziehung als Transfrau
Beitrag #25
(13.10.2017, 16:06)Julia1990 schrieb: Dann lasse ich mich überraschen, was sich bei mir ändern wird, wenn ich die HRT mache. Wieviel mg Androcur brauche ich neben Östrogen?

Was für eine Frage! Wir sind weder Endokrinologen, noch Hellseher. Die Dosierung wird anhand der Hormonwerte berechnet und im Verlauf der HRT angepasst.
Ich kriege 10mg und nach dem letzten Hormonstatus sagte mein Arzt schon, bei den Werten brauche ich es wahrscheinlich gar nicht mehr nehmen.
Die Dosierung ist immer indivduell, dafür gibt es keine Vorgaben.

Also ich weiß nicht, normalerweise gibt es für so etwas Beratungsgespräche bevor die HRT beginnt und die sollte man auch nutzen.
Ich habe meinen Endokrinologen mit Fragen gelöchert. Wenn ich das für den Rest meines Lebens nehme, will auch umfassend informiert werden, von einem ausgebildeten Facharzt und nicht von Dr. Google. Shy
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Beziehung als Transfrau
Beitrag #26
Das ist bei jeder verschieden Julia.Größe und Gewicht Spielen da eine Riesige Rolle genauso wie die unterschiedlichen Methoden.Meine Endo schwört auf eine Spiro Androcur Mischung in eher höheren Mengen,andere geben lieber weniger,oder nur Spiro.Also es ist von so vielen Komponenten abhängig!Aber egal wieviel oder was du kriegst,du brauchst keine Angst haben.Es ist einfach ein tolles Gefühl zu merken,das sein äußeres dem inneren angeglichen wird  Big Grin !Freu dich darauf,es ist einfach nur toll!
Ich bin nicht zickig! 
Du brauchst nur zu tun was ich sage. 

WWW
Zitat

RE: Beziehung als Transfrau
Beitrag #27
Und wenn es passiert ist, strahle ich mehr Selbstliebe aus, so dass andere Frauen es bemerken. Wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben. Korrekt?
Für das transsexuelle Imperium!
Zitat

RE: Beziehung als Transfrau
Beitrag #28
(16.10.2017, 19:11)Julia1990 schrieb: Und wenn es passiert ist, strahle ich mehr Selbstliebe aus, so dass andere Frauen es bemerken. Wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben. Korrekt?
Ich stimme ja zu, besonders dem zweiten Satz, aber was muss "passieren", bitte?
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Beziehung als Transfrau
Beitrag #29
(16.10.2017, 19:25)Mike-Tanja schrieb:
(16.10.2017, 19:11)Julia1990 schrieb: Und wenn es passiert ist, strahle ich mehr Selbstliebe aus, so dass andere Frauen es bemerken. Wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben. Korrekt?
Ich stimme ja zu, besonders dem zweiten Satz, aber was muss "passieren", bitte?

Die Wirkungen der HRT. Die Veränderungen am Körper.
Für das transsexuelle Imperium!
Zitat

RE: Beziehung als Transfrau
Beitrag #30
Ich selbst bin jetzt seid dem 6.10 vergeben, hätten nie gedacht das mir das passieren kann, besonders da ich erst im 4 Monat der HRT bin.

Er ist aber für mich da so gut er kann, ich natürlich auch für ihn, er selber hat noch leichte Probleme mit mein Gesicht, da ich noch männliche Züge habe und auch wegen mein Teil, er selbst ist Hetero was ich oft mitbekomme, aber er wartet genauso wie ich das mein Körper sich weiter verändert, er sagt aber selbst zu mir das ich schon sehr Weiblich bin und das er warten kann weil er mich Liebt, bei mir haben die Hormone mein Körper und Emotionen schon sehr stark verändert, das sagen auch viele zu mir die mich vorher kannten. 

Haben uns beide richtig ineinander verknallt, ich hoffe halt das es  ausreicht und er warten kann bis ich die Ga Op gemacht habe.

Ich hatte 0 damit gerechnet das es passiert, ich dachte sogar das ich nie mehr jemand finden werde.
Zitat



Gehe zu: