Patronus erschaffen
Patronus erschaffen
Beitrag #1
Zum ersten mal im Band 3 von "Harry Potter" werden die Dementoren beschrieben.
Personifizierte Geistwesen, die tiefste Depression und große Angst auslösen. Der einzige Zauber, der gegen diese Dämonen hilft, ist das Erschaffen eines Patronus.
Für diesen Zauber ist es nötig, seine Gedanken auf einen der schönsten Momente seines Lebens zu fokussieren.

Wer kennt den Zustand nicht, in dem man sich in Gegenwart von Dementoren befindet?
Philosophisch betrachtet ist es doch ein guter Trick, auch mal zurück zu blicken, statt nach vorne.

Nun die Frage an euch: Woran würdet ihr denken, wenn ihr einen Patronus erschaffen könntet? Lasst uns gedanklich aufhören, Muggel zu sein.

Ab 2005 war der schönste Moment im Leben für mich das erste Konzert meiner Lieblingsband, das ich sehen durfte.
Zusammen mit meiner Jugendliebe standen wir vorne vor der Bühne und als unsere Helden die Bühne betraten, konnte das große Groupie-girl, das ich gewesen bin, ihre Kullertränchen nicht zurückhalten Blush

Heute habe ich etwas anderes, woran ich denken würde. Das erzähl ich euch, wenn ihr das Gedankenspiel mitmacht und euch dabei nicht gegenseitig runterzieht oder bewertet. Das ist nämlich nicht der Sinn des Zaubers.

Auf frohes Gelingen

Expecto patronum

[Bild: il_340x270.1126192815_1ue6.jpg]
Zitat

RE: Patronus erschaffen
Beitrag #2
Interessant, dass du das ansprichst. Mein Sohn fährt grad voll auf HP ab und ich denk die ganze Zeit an die Geburt und dass ich die erste war die ihn gehalten hat, ihm Blut und Schleim abgewischt und die Nabelschnur durchschnitten hat. Danach habe ich ihn noch gebadet und in ein Tuch gewickelt. Er war ganz ruhig in meinem Arm. Dann erst kam die Bio-Mama dran.

An diesem Moment denke ich in letzter oft und er gibt mir Kraft. Danke Lydia.
Mut heißt nicht, keine Angst zu haben!
Mut ist, wenn man trotzdem springt!
Und die Angst vergeß ich - die Angst vergeß ich, wenn ich sing!
Zitat



Gehe zu: