Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
RE: Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
Beitrag #21
Ach, so furchtbar dramatisch war das alles bei mir mit der HET gar nicht. Ich bin auch einfach nicht der Typ dafür, so schnell in Euphorien zu verfallen Shy Mein Leben war leider nicht so einfach damals. Insofern kann ich zu emotionalen Veränderungen nichts sehr sinnvolles beitragen.

Was die technische Seite anginge: ich hatte erst Progynon 100 alle 2, später alle 3 Wochen, Androcur erst 50 mg, später 10 mg. Das war damals Standard. Aber eigentlich ist das ganz schön viel.

Wie ein Mädchen sah ich eigentlich schon vorher so mehr oder weniger aus. Es gab Leute, die meinten ca. 1 Jahr nachdem sie mich das letzte Mal gesehen hatten, ich hätte mich gar nicht verändert. Das kann man nun so oder so sehen Rolleyes

Brustwachstum fand natürlich statt. Vielleicht in bescheidenem Maße, aber mal nüchtern betrachtet, viel mehr würde zu mir gar nicht passen.

Sexuell war ich nicht beeinträchtigt, das funktionierte alles glücklicherweise noch ganz gut. Kam natürlich nur noch eine klare Flüssigkeit, aber die war bei mir noch nie eklig, stinkig oder so. Vielleicht war mein Verhältnis dazu etwas unbefangener. Erst in den letzten paar Wochen vor der OP machten sich Überempfindlichkeiten bemerkbar, nach dem Sex entsprechend leider auch Schmerzen. Von Beginn der HET bis zur OP war das aber nicht ganz ¾ Jahr.

(Ich denke ja immer noch, die Gutachter wußten nichts mit mir anzufangen und wollten mich möglichst schnell wieder loswerden.)
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
Beitrag #22
Ich wäre sexuell beeinträchtigt gewesen, würde das Mistding da unten noch zu irgendetwas gut sein, ist es aber glücklicherweise schon sehr schnell nicht mehr gewesen, so unterschiedlich sind die Sichtweisen Wink
Zitat

RE: Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
Beitrag #23
Sascha - wähl einfach einmal deine Worte anders. Wenn mir das 2 Endokrinologinnen bestätigen, wirds schon stimmen.
BD Bondage & Discipline
DS Dominance & Submission
SM Sadism & Masochism

I love it, i love him and i live it... Heart2

Zitat

RE: Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
Beitrag #24
On richtig oder Falsch, was macht das schon, Hauptsache die Ärzte wissen bescheid! Jeder empfindet anders, auch die Sichtweise ist bei keinem gleich, das macht das Leben ja so spannend :-)

Ich wollte noch mal was über mich schreiben, gestern hab ich einen Brief aufgesetzt der an meine Therapeutin gerichtet ist (per Mail verschickt), darin hab ich Ihr klar gemacht das ich nicht länger auf meine Hormontherapie warten möchte, für mich ist der Weg klar! Ich bin gut angepasst, voll geoutet und auch zu 95% in meinem Geschlecht unterwegs, nur ab und zu muss ich mich noch als Mann verkleiden!
Aufgrund meines Schreibens hat sie mich angerufen und erklärt dass ich 20 Stunden machen muss damit Sie als Fallführende meine Zusammenfassung schreiben kann! über einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten hab ich bisher 15 Stunden mit Ihr verbracht. Ich persönlich empfinde das als Schikane, es geht ja nicht um ein paar stunden auf oder ab, aber ich möchte endlich meinen Weg weitergehen! Jetzt haben wir eine Doppelstunde vereinbart und Sie meinte dass wir beim nächsten Termin nochmal darüber sprechen! Ich glaube sie hat mich als Gesprächspartner lieb gewonnen und möchte mich nicht ziehen lassen!
Jetzt hab ich schon mit dem Gedanken gespielt meine Therapeutin zu wechseln, aber das wird wohl keinen Sinn mehr machen! Ich weis nicht ob ich einfach nur ungeduldig bin aber zu Beginn meiner Selbsterkenntnis, als mir bewusst wurde wer ich bin hab ich ein Hochgefühl gehabt, auch das Outing und die ersten Gehversuche im weiblichen Geschlecht waren toll, ich fühlte mich befreit und war sehr glücklich! Jetzt hab ich das Gefühl ich falle in ein Loch da nichts weitergeht! Wie denkt Ihr darüber, ist es euch ähnlich gegangen?

Liebe Grüße, Alexandra 
Zitat

RE: Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
Beitrag #25
Da hatte ich wohl mehr Glück, als ich bei meiner Therapeutin um ein Gutachten gebeten hatte, hier in Deutschland sozusagen der Schlüssel zum Hormone verschrieben zu bekommen, hatte sie mir das gleich zum nächsten Termin bereit gemacht, das war nach der vierten Sitzung, weil sie keine Zweifel hatte, dass das mein Weg ist.
Ich weiß ja nicht, wie das in Österreich gehandhabt wird, aber jemanden ein Jahr lang zappeln und bittstellen zu lassen, würde mich an der Empathie des Therapeuten zweifeln lassen.

Zumal man selber ja auch weiß, ob man das möchte, was die Therapie ja nicht als Mittel zum Zwecke degradiert, aber sie soll einen begleiten, nicht bevormunden.

Ich hatte damals allerdings auch schon neun Monate HRT in Eigenregie hinter mir, sprich jeder der mich sah wusste, ich meine es ernst damit.

Hoffentlich kommen du und deine Therapeutin auf einen gemeinsamen Nenner, es werden weitere Gutachten und Indikationen von ihr folgen müssen für deinen weiteren Weg, je nachdem wie weit du ihn gehen magst, so ist es jedenfalls in Deutschland.
Zitat

RE: Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
Beitrag #26
(18.07.2018, 11:40)Tammy1 schrieb: Da hatte ich wohl mehr Glück, als ich bei meiner Therapeutin um ein Gutachten gebeten hatte, hier in Deutschland sozusagen der Schlüssel zum Hormone verschrieben zu bekommen, hatte sie mir das gleich zum nächsten Termin bereit gemacht, das war nach der vierten Sitzung, weil sie keine Zweifel hatte, dass das mein Weg ist.
Ich weiß ja nicht, wie das in Österreich gehandhabt wird, aber jemanden ein Jahr lang zappeln und bittstellen zu lassen, würde mich an der Empathie des Therapeuten zweifeln lassen.

Zumal man selber ja auch weiß, ob man das möchte, was die Therapie ja nicht als Mittel zum Zwecke degradiert, aber sie soll einen begleiten, nicht bevormunden.

Ich hatte damals allerdings auch schon neun Monate HRT in Eigenregie hinter mir, sprich jeder der mich sah wusste, ich meine es ernst damit.

Hoffentlich kommen du und deine Therapeutin auf einen gemeinsamen Nenner, es werden weitere Gutachten und Indikationen von ihr folgen müssen für deinen weiteren Weg, je nachdem wie weit du ihn gehen magst, so ist es jedenfalls in Deutschland.

Ja in Österreich gibt es keine Vorgaben über die Dauer der Therapie, es ist ein Verein wo ich in Beratung bin, die haben interne Vorgaben! Meine Therapeutin meinte mal, das eine junge Dame bei Ihr war die bereits selbst mit der Hormontherapie begonnen hat, sie hat sie daraufhin gleich zur Frauenärztin überwiesen und ich muss warten, das nervt! ich habe mich bei Freunden, Familie und in der Arbeit geoutet, meine Haare sind vom Bürstenhaarschnitt bis zur Schulterläge gewachsen seit ich in Therapie bin, ich bin wie gesagt zu 95% weiblich unterwegs, hab beruflich auch schon einen Vortrag zum Datenschutz vor mehreren Unternehmerinnen gehalten und bin bestens angekommen! Also das mein Weg klar ist steht fest, ich muss wohl noch etwas durchhalten Cry
Zitat

RE: Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
Beitrag #27
Ich wünsche dir die Geduld und dass du da gut aufgehoben bist, ich hätte niemals so lange warten können.
Als ich mich entschieden hatte, endlich ich zu sein, wollte ich auch, dass es voran geht.

Es geht dabei ja nicht nur um die äußerlichen Merkmale und ein verbessertes Passing, es geht ja auch darum, mit sich selbst in Einklang zu kommen, mit Testo war ich das nie, mit HRT schon nach kurzer Zeit.
Zitat

RE: Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
Beitrag #28
@Alex - Wahnsinn!

Ich war zwar bei Fr. Hofer-Hartnig schon 2007-08 und hatte von 7/17 bis 03/18 12 Termine bei ihr - da ging es aber auch viel um Beziehung und Gewalt.

Bei Mag. Wahala in der Courage in Wien hatte ich bis jetzt auch ein knappes Dutzend - und hab den Konsensbeschluß für die OP bereits.

Es geht ja nicht um die Geschwindigkeit - aber in OÖ gibts halt kaum Therapeuten/Fachpersonal mit Ausnahme von Dr. Dines die Ahnung haben!! Habe erst vor kurzem von einer Freundin gehört bei Bily/Linz habens einfach so gleich mal 25h veranschlagt, sonst geht nichts.

Als hätte sich seit 2009 nie was geändert...

Ruf in Wien an! Tu dir den Gefallen.
BD Bondage & Discipline
DS Dominance & Submission
SM Sadism & Masochism

I love it, i love him and i live it... Heart2

Zitat

RE: Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
Beitrag #29
Bei mir geht es alles nur in kleinen Schritten, sicher ich hätte am liebsten alles auf einmal und sofort aber ich weiß, das wäre für mich nicht gut, dazu bin ich innerlich viel zu sehr verletzt worden. Momentan betreut mich ja das dgti.e.V. und habe dort einen Psychologen der mir zur Seite steht, ebenso habe ich direkten Kontakt zur Leiterin die mich aufgefangen hat und dafür gesorgt hatte das ich mir nichts mehr selber antue. Aktuell habe ich ja damit angefangen mir weitere Hilfen zu suchen, mich ein wenig zu outen, viel alten Ballast weg zuwerfen was auch bedeutet das ich viel an Kleidung entsorge und durch neutralere zu ersetzen, für den Anfang und meinen ganzen Kücheninventar auszutauschen, ja es klingt seltsam aber es hilft mir das zu tun. Ich habe mich körperlich und gesundheitlich in den letzten 10 Jahren sehr vernachlässigt, wegen den Selbsthass, wegen den Depressionen und der Arbeitssucht und ja auch weil ich keinen Sinn mehr im leben sah, ich war eigentlich schon mehr tot als am leben, so traurig es auch ist das zuzugeben.Meine Zähne will ich jetzt machen lassen, ich mache seit knapp 2 Monaten Diät, Laufe ab und zu mal was ich sonst nie getan hätte, gehe Ende des Monats zu Hautarzt und lasse meine Haut untersuchen und einige hässliche Auswüchse im Gesicht entfernen, und kläre auch ab was ich gegen die schwere Akne machen kann die ich mit 36 immer noch habe.Werde mich auch mal vom Hausarzt durch checken lassen, das habe ich zuletzt so um 2002/2003 herum gemacht.Und dann immer weiter einen Fuß vor den anderen setzen, ich bin ja nun 36 und ich möchte meinen 40 Geburtstag auf keinen Fall mehr als Mann erleben, sondern als die Frau die ich immer schon war und die ich so lange unterdrückte und quälte, nur weil ich immer dachte ich müsste mich meiner Umwelt anpassen, erdulden und schweigen.
Zitat

RE: Dauer der Therapie, Beginn Hormonbehandlung
Beitrag #30
Was deine Akne angeht, so kann es eine deutliche Verbesserung durch Cyproteronacetat (Androcur) im Rahmen der HRT geben.
Im Regelfall reichen dafür 10mg täglich, gibt leider auch Endokrinologen die da wesentlich höher gehen.
Zitat



Gehe zu: