TERF-Skandal auf der London Pride
RE: TERF-Skandal auf der London Pride
Beitrag #11
(11.07.2018, 20:14)mrs.moustache schrieb: Was diese "aktivistinnen" von FzM halten kann man hier nachlesen (ziemlich transphober blödsinn): 
https://getthelout.wordpress.com/blog/

hier heißt es: "[trans politics and support from LGB..] Promotes the social transition of lesbians, encouraging them to present as straight men thus favouring the pretence of heterosexuality over lesbianism – this is nothing more than a form of conversion therapy."
Also alle Agenten des Patriarchats: Transmänner sowieso, denn die sind ja als verräterische Lesben vor allem geil auf die (Macht-) Vorteile, die die Männerrolle mit sich bringt, während Transfrauen sich verkleidet in die Reihen der Frauen schleichen, um die feministische Weltrevolution zu sabotieren.

Finanziert wird das Ganze wahrscheinlich von der CIA, wobei, man kann nie wissen, irgendwo im Hintergrund die Bilderberger und das Großpriorat der Tempelritter die Fäden ziehen dürften. Oder von einem gynophobischen Satiresyndikat aus Freedonia. Wink
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: TERF-Skandal auf der London Pride
Beitrag #12
... und schwule Trans-Jungs und nicht-lesbische Trans-Mädels sind Heterofrauen und schwule Männer. Das ist alles so vorhersehbar Sleepy

Kurzum: Die einzigen Leute, die TERFs mögen sind also andere TERFs.

Alle anderen interessieren sie nicht. Aber sie sind dennoch auf sie angewiesen, denn wären alle TERF, dann wäre keiner TERF.

(Dialektik für Vorschüler. Habe ich mal bei einer anderen Art von Transphobikerin ausprobiert. Kapierte die nicht. Ignorance is bliss.)

Und klar, in meinem Falle muß das alles ja rassisch begründet sein Facepalm
Zitat



Gehe zu: