TG, TS, TI, Körper, Gehirn und Seele
RE: TG, TS, TI, Körper, Gehirn und Seele
Beitrag #73
Rainbow 
seufz, also gut, dann spring ich mal über das stöckchen.
was mich betrifft... habe ich nie behauptet, das die biologie komplett bedeutungslos ist. zum beispiel kann ich mir gut vorstellen, das durch bestimmte einwirkungen/entwicklungen schon als ungeborenes zukünftige veranlagungen verstärkt/abgeschwächt mitgegeben werden.
 
was mich an den versuchen stört, daraus ein geschlecht ab-bzw. herzuleiten, ist...
 
1. es wird sich immer nur auf ein bereich konzentriert, hormone, gehirn, genitalien, veranlagung, verhalten, whatever. dabei wird das große ganze außer acht gelassen, vor allem, da verschiedene bereiche im vergleich konträr interpretiert werden können. somit wird nur auf das geschaut, was man sehen möchte.
 
2. egal, welchen bereich man gerade betrachtet und versucht, daraus ein (zukünftiges) geschlecht abzuleiten... mir ist keine einzige eigenschaft, entwicklungsphase oder sonstiges bekannt, die von vornherein und/oder explizit auf m, w oder inter schließen läßt. egal, ob im biologischen oder sozialen kontext. nicht einmal die fähigkeit, später zeugen/gebären zu können ist für m oder w vorbehalten, da es eben auch inter gibt, die dazu in der lage sind. oder auch transgeschlechtliche menschen.
 
3. was mit studien, untersuchungen usw. diesbezüglich machbar ist, ist ein normativ herzuleiten, sprich: eine mehrheitliche wahrscheinlichkeit, das dieses/jenes auf m/w oder inter zutrifft.
und was will man dann mit dieser erkenntnis anfangen? all die, die diesem geschlechtlichen normativ, an welchen parametern es auch immer gebunden ist, nicht entsprechen als geschlechtslos definieren? an das wort "norm" (anderes wort dafür: durchschnittlich) ist eng ein anderer begriff gebunden, und zwar konform. und was mit menschen passieren kann, die nicht einer definierten norm entsprechen, dafür gibt es mehr als genug traurige beispiele. Undecided
 
aus diesem grund würde ich den teufel tun und versuchen, geschlecht punktgenau zu definieren/herzuleiten, egal, ob biologisch u./o. sozial. wenn das einmal gesellschaftlich-rechtlicher und medizinischer konsens werden sollte, dann werden damit (wieder) tore geöffnet, die lieber geschlossen bleiben sollten. für immer.
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat



Nachrichten in diesem Thema
RE: TG, TS, TI, Körper, Gehirn und Seele - von Falling Snow - 11.10.2018, 19:04

Gehe zu: