Bezahlt die KK die Nadelepilation?
Bezahlt die KK die Nadelepilation?
Beitrag #1
Hallo,

Hat schon mal jemand Nadelepilation erfolgreich bei der KK eingereicht?

LG Jess
Zitat

RE: Bezahlt die KK die Nadelepilation?
Beitrag #2
Hallo Jess,
grundsätzlich lehnen alle Krankenkassen in Ö die Zahlungen dafür ab.

http://www.behairless.at/zahlt-die-krank...ntfernung/ schrieb:... unter bestimmten Umständen bezahlt die Krankenkasse die Behandlungen für dauerhafte Haarentfernung.

Maßgeblich dafür ist die „krankhafte“ Stärke des Haarwuchses. Vor der Behandlung sollte unbedingt mit der Krankenkasse geklärt werden wieviel von der Behandlung übernommen wird. Eine komplette Kostenübernahme seitens der Krankenkassen kommt eher selten vor.
 
den übermäßigen Haarwuchs bei Frauen nennt man Hirsutismus.
...

Fällt mir noch dazu ein: Vor mehr als zwei Jahrzehnten gabs eine Abteilung im Wr. AKH (ich glaube es war die Dermatologie (akhwien.at)), wonach man als (personenstandsrechtliche) Frau mit diagnostiziertem Hirsutismus (Wikipedia) eine Nadelepilation auf Kasse erhielt - die Warteliste war viele Monate.

Ob es das dort überhaupt noch gibt, wo relativ viele private Angebote an "dauerhafter" Haarentfernung seither tätig sind, wage ich zu bezweifeln - wäre aber interessant, wenn das aktuell jemand wüsste oder in Erfahrung bringen mag.
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat



Gehe zu: