Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter?
RE: Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter?
Beitrag #11
(30.01.2019, 07:18)Patricia1975 schrieb: Es gab vor einigen Wochen diesen Thread von eine Userin über eine andere Bekannte berichtete. Jedoch sind das Geschichten von Dritten über Dritte. Und da bin ich vorsichtig.

Ich kann mich erinnern Surprise Das kann man getrost vergessen. Besagter Userin ging es offensichtlich mehr um sich selbst als um die Bekannte mit den gebrochenen Händen. Das ist schon ganz schön bitter Confused

Bei aller Freundlichkeit und Sinn für Solidarität, ich fühle mich mitnichten verpflichtet, allen Schweinen, die durchs Dorf getrieben werden, voller Enthusiasmus hinterherzulaufen.

Was mich mal wieder am meisten ärgert, ist daß ich versucht habe, großzügig über so einige etwas irritierende transphobe Äußerungen hinwegzusehen. Bedauerlicherwiese bin ich so gar nicht der Typ dafür, aufzuspringen und zu rufen: "J’accuse..." Sigh – Mit dem Resultat, daß ich es dann erst recht abkriege.
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter?
Beitrag #12
Natürlich kann niemand diese Frage beantworten. Genausogut kann man fragen: "Werden Männer in der KFZ-Werkstatt unhöflicher bedient als Frauen?"
Es wird Ärzte geben, die Trans gegenüber distanziert sind und es wird Ärzte geben, die sich bei Trans sogar besonders ins Zeug legen.
Ich habe letztes Jahr mehrere Ärzte aufgesucht und da waren alle höflich und zuvorkommend. Auch das Personal war durchgehend freundlich.
"Natürlich kann man immer auf einen Idioten treffen", um es mal mit den Worten meiner Psychologin zu sagen.
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wieso in der TG Community immer wieder derartige Fragen auftauchen. Vor allem sind sie ja eher theoretischer Natur und man kann für sich kein praktisches Handeln ableiten.
Zitat

RE: Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter?
Beitrag #13
(30.01.2019, 19:12)caro_liane schrieb: Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wieso in der TG Community immer wieder derartige Fragen auftauchen. Vor allem sind sie ja eher theoretischer Natur und man kann für sich kein praktisches Handeln ableiten.

Wohl ganz banal, weil in der Praxis doch Probleme auftauchten Confused

Was man tun kann? Im Zweifelsfalle da nicht mehr hingehen, sich jemand anderes suchen.

Und man sollte nicht aus allen Wolken fallen, falls man mal in ähnliche Situationen gerät. Wie Deine Psychologin schon sagte...  Undecided
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter?
Beitrag #14
(30.01.2019, 21:40)Sunburst schrieb:
(30.01.2019, 19:12)caro_liane schrieb: Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wieso in der TG Community immer wieder derartige Fragen auftauchen. Vor allem sind sie ja eher theoretischer Natur und man kann für sich kein praktisches Handeln ableiten.

Wohl ganz banal, weil in der Praxis doch Probleme auftauchten

Ja. Aber was bringt es, wenn 10 auf die Frage mit "Ja" und 10 mit "Nein" antworten. Habe ich ein konkretes Problem, spreche ich halt mit der Transberatung, dgti oder Selbsthilfegruppen.
Netter Zeitvertreib, mehr nicht. Aber wem's gefällt.
Zitat

RE: Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter?
Beitrag #15
(30.01.2019, 23:06)caro_liane schrieb: Aber was bringt es, wenn 10 auf die Frage mit "Ja" und 10 mit "Nein" antworten.

Wenn 50% Probleme zu berichten hätten, dann wäre das doch schon ein Wert, der zu denken geben sollte.

Abgesehen davon ist wäre zu bedenken, welche Probleme aufgetaucht sind.
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter?
Beitrag #16
Danke Leute für den Input! Das Szenario wo Leute einen schlicht und ergreifend nur deshalb nicht mögen, weil man trans ist, hab ich leider auch schon selber erlebt - zwar hat sich bisher noch niemand getraut, mir das direkt ins Gesicht zu sagen, gespürt hab ich es aber trotzdem. Ich spreche jetzt auch explizit vom echten Leben, im Bezug auf Chats im Netz und dergleichen kommt das natürlich schon vor, da trauen sich die Leute mehr. Umgekehrt kostet mich dort ein "Fuck off, stupid tranny!" von irgendeinem Typen, der mich eh nicht kennt aber auch höchstens einen Lacher und das war's dann Smile 

Was ich mit dem Vergleich verdeutlichen will, es kommt immer darauf an, in wie weit man (längerfristig) von jemandem abhängig ist, bei dem man dieses Gefühl hat. Um bei den Ärzten zu bleiben, so ist es dadurch nicht immer sofort oder zumindest in absehbarer Zeit möglich, da zu wechseln. In meinem Fall mit der Zahnregulierung wäre das etwa sehr schwierig geworden, hätte weitere Kosten und sicher auch Behandlungszeitaufwand nach sich gezogen und die bereits beschädigten Zähne wären davon auch nicht wieder heil geworden. Das sind so Dinge im Leben, da kannst du hinterher eh nix mehr machen, wenn bereits was passiert ist Sad 

Rückblickend gesehen war ich zwar auch mit meiner Therapeutin und dem IPL-Studio alles andere als zufrieden und hatte deshalb viel Ärger und auch viel Geld verloren, der Unterschied ist aber, dass ich dort keine (bleibenden) körperlichen Schäden davongetragen habe und deshalb mittlerweile über die Verluste hinwegsehen kann, auch wenn's ebenfalls seine Zeit gedauert hat ...

Die Frage, ob die alle was gegen mich hatten oder das einfach nur Pech war (oder sie überhaupt nur auf das Geld scharf sind und ihnen der zu behandelnde Mensch selber schnurzpiepegal ist), lässt sich dadurch natürlich nicht beantworten - wenn man sie allerdings in Relation zu denjenigen Menschen setzt, die sich wirklich um einen bemühen (in meinem Fall etwa meine Sprachtrainerin oder die Kosmetikerin, bei der ich meine Makeup-Kurse gemacht habe) und alles super gepasst hat, kann man sich jedoch durchaus seinen Teil dazu denken.

In dem Thread mit dem Horrorkrankenhaus hab ich mich allerdings damals bewusst weitestgehend rausgehalten, weil mir das alles eher wie eine Münchhausen-Geschichte vorgekommen ist, als ein realitätsgetreuer Erfahrungsbericht. Jemand, der nach den Worten "Werde weiter berichten" seinen Account löschen lässt, bestätigt diesen Eindruck halt auch ziemlich stark.
»Wenn du dich mit den Hormonen einlässt, verändern sich nicht die Hormone. Die Hormone verändern dich!«
Abgewandeltes Zitat aus dem Film „8mm“

»Ich hoffe wir bleiben weiter Freunde, denn zum Schluss bleibt uns doch nur Vertrauen, Freundschaft, Ehre. Ohne diese Dinge wären wir doch sonst nur Bestien.«
Johnny Tapia im Film „Bad Boys II“
WWW
Zitat

RE: Behandeln Ärzte Trans-Menschen schlechter?
Beitrag #17
(31.01.2019, 17:58)Ирина schrieb: wenn man sie allerdings in Relation zu denjenigen Menschen setzt, die sich wirklich um einen bemühen (in meinem Fall etwa meine Sprachtrainerin oder die Kosmetikerin, bei der ich meine Makeup-Kurse gemacht habe) und alles super gepasst hat, kann man sich jedoch durchaus seinen Teil dazu denken.

Ja, das wäre schon der richtige Vergleichs-Standard.

Zitat:Jemand, der nach den Worten "Werde weiter berichten" seinen Account löschen lässt, bestätigt diesen Eindruck halt auch ziemlich stark.

Daran bin wohl ich schuld Blush Erst hat sie unterschätzt, wie schnell ich beleidigt zu sein pflege. Und dann hatte sie niemanden mehr, der auf ihre "Berichte" überhaupt noch freundlicherweise reagiert hätte.
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat



Gehe zu: