Entwurf für "neues" TSG (D)
Entwurf für "neues" TSG (D)
Beitrag #1
Rainbow 
das nennt man wohl alten wein in neuen schläuchen... Devilish

https://www.buzzfeed.com/de/julianeloeff...orm-kritik
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: Entwurf für "neues" TSG (D)
Beitrag #2
Stimmt...
https://www.buzzfeed.com/de/julianeloeff...orm-kritik schrieb:...
Das neue Gesetz kann als direkte Reaktion auf das im Januar verabschiedete Gesetz für einen dritten Geschlechtseintrag verstanden werden. Laut Bundesinnenministerium sollte dieses Gesetz nur von intersexuellen Menschen genutzt werden, aber auch trans Personen nutzen das Gesetz, um die komplizierten, teuren und langwierigen Regelungen des alten Transsexuellengesetzes zu umgehen. Dies geht aus Recherchen von BuzzFeed News hervor.

Mehrere Verbände beklagten in dem vergangenen Wochen, dass es eine Ungleichbehandlung sei, wenn trans Personen von dem Gesetz für eine sogenannte dritte Option ausgeschlossen würden. In dem Gesetzentwurf heißt es nun, die Verfahren sollten aneinander angeglichen werden:

„Da viele Betroffene den bisherigen Regelungsstandort im TSG – einem Sondergesetz – als diskriminierend empfanden, werden die Regelungen für die Änderung eines Geschlechtseintrags insgesamt für beide Gruppierungen in das Bürgerliche Gesetzbuch überführt. Das TSG kann dann aufgehoben werden.“
...

„Mit Selbstbestimmung hat dieses Gesetz gar nichts zu tun. Die psychologische Begutachtung wird nun Beratung genannt. Doch laut Gesetzesbegründung bleiben die Berater*innen die gleichen wie zuvor – inhaltlich ändert sich kaum etwas.“

Neu sei etwa, dass nun auch Ehegatten angehört werden müssen. Oder dass Personen, deren Antrag abgelehnt wurde, drei Jahre warten müssen, bis sie einen neuen Antrag stellen dürfen.

„Dieses Gesetz ist reine Augenwischerei. Die Leute, die das geschrieben haben, haben von trans Personen keine Ahnung. Es ist eine Auflösung des TSG, aber die Einzelteile des Gesetzes werden einfach nur in andere Gesetze verlagert. Dadurch wird es komplizierter als vorher“, so Monro.

Laut Entwurf soll das neue Gesetz 2020 in Kraft treten.
...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Entwurf für "neues" TSG (D)
Beitrag #3
> Artikel 7a Geschlechtszugehörigkeit

(1) Die Geschlechtszugehörigkeit einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört. <



Bye
Zitat

RE: Entwurf für "neues" TSG (D)
Beitrag #4
Tja, so ist das, Lydia - Personen "gehören" nun mal dem Staat...

Ein Mensch könnte zwar dem Staat gegenüber auch die ihm "übergestreifte" Person ablegen (wollen), nur wird man dann halt als Reichsbürger etc pp verfolgt Wink2
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Entwurf für "neues" TSG (D)
Beitrag #5
(09.05.2019, 17:50)Bonita schrieb: Ein Mensch könnte zwar dem Staat gegenüber auch die ihm "übergestreifte" Person ablegen (wollen), nur wird man dann halt als Reichsbürger etc pp verfolgt Wink2

...aber wenn man sich nun als Weltbürger sieht, was dann?
Salmei, Dalmei, Adomei!
Zitat

RE: Entwurf für "neues" TSG (D)
Beitrag #6
(09.05.2019, 18:43)KosmicBlues schrieb: ...aber wenn man sich nun als Weltbürger sieht, was dann?

Dann bist Du - als Mensch und Person - halt (auch) ein Kosmopolit; Wink2

So, genug OT Devilish
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Entwurf für "neues" TSG (D)
Beitrag #7
(09.05.2019, 18:58)Bonita schrieb: Dann bist Du - als Mensch und Person - halt (auch) ein Kosmopolit; Wink2

So, genug OT Devilish

...ja, das mag stimmen... aber wie passt Menschenscheue da rein?... Aber hast Recht, genug OT...

Was mich an dieser ganzen Sache so anbricht, kannst du dir ja sicher denken. Wieso sollte ich als Angehöriger denn irgendwem gegenüber Rechenschaft über irgendetwas ablegen müssen? Damit ich dann vielleicht selbst noch für unzurechnungsfähig erklärt werde? Da kommt man sich ja vor wie "Blaunkauge" George Taylor in Planet der Affen. Erinnert auch irgendwie an gewisse Paragraphen der deutschen Rechtsprechung zwischen 1933 und 1945 und noch lange darüber hinaus... 

Facepalm Facepalm Facepalm
Salmei, Dalmei, Adomei!
Zitat

RE: Entwurf für "neues" TSG (D)
Beitrag #8
(09.05.2019, 19:07)KosmicBlues schrieb: ... aber wie passt Menschenscheue da rein? ...
Im extremsten Fall wärst Du dann wohl - erneut als Mensch (und Person) - ein Eremit, auch wenn Du ("für Dich alleine") durch die Welt wandern würdest  Grin  - und, ich teile immer mehr diese Gedanken/Einstellung mit Dir (obwohl uns das "Wandern" wohl nicht mehr so leicht fällt) Sigh

(09.05.2019, 19:07)KosmicBlues schrieb: ... Was mich an dieser ganzen Sache so anbricht, kannst du dir ja sicher denken ... Planet der Affen ... Erinnert auch irgendwie an gewisse Paragraphen der deutschen Rechtsprechung zwischen 1933 und 1945 und noch lange darüber hinaus...
Eben, das zipft wohl alle an, egal ob "nur noch" Mensch oder eben halt auch Mensch "mit" Person(enstand); Irgendwo hab ich ja mal auch schon erwähnt, dass wohl die ganze Welt (noch immer / schon wieder) von diesen Geistern (wie anno dazumal) beherrscht wird und die dazu beauftragten "Organe" sich halt nicht von der Geschichte lösen können, vielleicht auch nur unbewusst, vielleicht aus anderen Gründen, wer weiß das schon so genau...

Aber, um mal die Verschwörerei Cool3 beiseite zulassen, ein (moderner) Staat kann halt nur mit registrierten Bürgern "gemacht" werden, und die gilt es halt per Gesetzeskraft zu verwalten; Dass man da bisher oft keine "menschen-würdigeren" Gesetze geschafft hat, spricht ja leider auch (noch) für diese Primaten-Spezies auf dieser Erde äh in dieser Welt Silly2

Als Angehöriger in Bezug zum neuen Gesetz ist wohl die/der Ehe-Gatt/e/in gemeint (und Ihr seid doch nicht verheiratet)? Durch die gleichgeschlechtliche Ehe ist der Punkt sowieso nicht mehr für voll zu nehmen, und scheiden kann sich ein/e enttäuschte/r ("betrogene/r") Ehepartner/in doch ohnehin, sobald sie/er weiß was los ist Eyebrow
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Entwurf für "neues" TSG (D)
Beitrag #9
https://www.openpetition.de/petition/onl...llengesetz
"Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken." Dr. Gert Postel

 Ich bin zwar F12.1 , aber deswegen trotzdem nicht ganz dicht. Daydream 
Zitat



Gehe zu: