Arefam 200 mg Progesteron
Arefam 200 mg Progesteron
Beitrag #1
Arefam 200 mg Progesteron


Nimmt noch wer das Arefam? Habs über meine Endo seit ca. 6 Monaten zum testen. Ich schlaf ganz gut damit, kann auch sein dass sich das Körperfett leicht wieder mehr umverteilte aber vielleicht hab ich auch nur zugenommen.


Nimmt das noch wer? Gibt es was zu berichten?
~~~~~~~~~~~~~~~
We are made of
       Choices
~~~~~~~~~~~~~~~

Zitat

RE: Arefam 200 mg Progesteron
Beitrag #2
Arefam-Kapseln sind das Gleiche wie Utrogestan-Kapseln, Kosmo, nur von anderem Hersteller bzw Vetrieb...
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Arefam 200 mg Progesteron
Beitrag #3
Ja das hab ich hier auch schon gelesen. Wollt nur hören ob es neue Erfahrungsberichte gibt, weil die ja noch nicht so lange von "everyones favorite Endokrinologin" verschrieben werden/bzw angeboten.
~~~~~~~~~~~~~~~
We are made of
       Choices
~~~~~~~~~~~~~~~

Zitat

RE: Arefam 200 mg Progesteron
Beitrag #4
Im August/September 2019 hab ich Arefam ein paar Wochen lang ausprobiert. Es war eine interessante Erfahrung.

Die Gefühle und die Wahrnehmung haben sich verändert. Es hat mich etwas müde gemacht und ich hab gut und tief geschlafen nach der Einnahme (ich habs immer abends vor dem schlafen gehen eingenommen) Bin aber auch unkonzentriert geworden und die Reaktionsgeschwindigkeit hat gelitten, was beim Fahren unangenehm ist und auch gefährlich werden kann.

Angenehm war, daß die Brust ein klein wenig gewachsen ist und auch angenehm empfindlicher war.

Außerdem erhöht das Progesteron den Östrogenverbrauch (hab ich irgendwo gelesen, weiß nicht mehr wo), ich hab damals doppelt so viel Östro einnehmen müssen wie sonst. Als ich nach ein paar Wochen den Versuch abgebrochen habe, hab ich dann auch noch vergessen, auch wieder weniger Östro einzunehmen. Deshalb hatte ich nach dem Versuch mit Arefam dann nochmals eine starke und unangenehme Hormonschwankung beim Östrogen.

Nachdem mir dann der Fehler endlich aufgefallen ist und ich das Östro wieder mit der ursprünglichen Dosierung eingenommen habe, hat sich dann bald wieder alles normalisiert und wieder Wohlbefinden eingestellt.

Mein persönliches Fazit: Das ganze hat für mich nichts gebracht. Mit Östro alleine fühl ich mich bei weitem am wohlsten. War trotzdem ein interessanter Versuch, aber kein zweites Mal...
"Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das höchste Glück auf Erden."
Carl Spitteler, Schweizer Dichter und Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur 1919
Zitat

RE: Arefam 200 mg Progesteron
Beitrag #5
Ich nehme Progesteron seit Beginn HRT , das sind etwa 13 Jahre.
Nehme es zyklisch , die 100er, nur 1 Abends. Brustwachstum und Spannen war nach 10 Jahren abgeschlossen. Der Versuch mit den 200 ern war bei mir nicht gut ( Haarausfall).
Das Problem ist, dass man die für sich ideale Dosis in mehrjährigen Versuchen selbst feststellen muss,
Haarausfall, Haarwachstum, Wohlbefinden, Disbalance.
Viel hilft viel , ist bei Progesteron meist nicht angesagt , Schwanger sind wir nicht.
Weglassen kann und würde ich es aber nie bei mir , ohne P4 ist mein Testo in kaum messbaren Bereich.
Lg Mini
Zitat

RE: Arefam 200 mg Progesteron
Beitrag #6
Ich habe Arefam für ein halbes Jahr genommen und seit zwei Monaten nicht mehr. Werde aber noch einen Versuch starten. Warum ich aufgehört habe, ich habe einen super empfindlichen Magen und hatte dann mit der Zeit Magenprobleme bekommen. Ich weiß aber nicht ob es vom Stress oder dem Arefam war. Darum werde ich es nochmals versuchen. Es hat spürbar eine Auswirkung gehabt. Meine Träume waren in den ersten Wochen wirklich intensiv, und ich träume so schon viel. Und es wirkt als eine Art Moderator für Östrogen. Die Östrogendosis muss sicher etwas angepasst werden. Ich habe es auch bei der Brust gespürt. Klar, ein halbes Jahr ist jetzt nicht so viel, und man weiß nicht, wie es ohne gewesen wäre. Ob es jetzt eine merkliche positive Wirkung auf das Brustwachstum oder Fettverteilung hat? Ist wirklich schwer zu beurteilen, man kann es nur testen. Zumindest gibt es für Progesteron keinen Zielwert/Bereich, das macht die Einnahmen unkompliziert. Ich habe jeden zweiten Tag 200mg Arefam genommen.
Zitat

RE: Arefam 200 mg Progesteron
Beitrag #7
Solange es keine GaOP gab, der Körper also - zumindest rein theoretisch, in den Gonaden - genügend Progesteron herstellen kann, sind Progesteron-Gaben (zB mit Progesto-Gel, Utrogestan, Arefam, ...) nicht unbedingt nötig; Nach einer geschlechtsangleichenden OP eher schon, der Körper - egal ob XX oder XY etc pp - benötigt Progesteron eben nicht nur für eine Schwangerschaft...

Die Utrogestan- oder Arefam-Kapseln muss man übrigens nicht unbedingt schlucken, die kann man auch aufstechen/anknipsen und den Inhalt auf die Haut auftragen - so ists auch gleich "verträglicher"...

Einen längeren Thread bez Progesteron gibts übrigens hier: Progesteron - niedrig bis hochdosiert
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Arefam 200 mg Progesteron
Beitrag #8
Danke für den Tipp mit den Thread! Den hab ich bis jetzt noch nicht gefunden, werde aber dann gleich hineinschauen.

Die GAOP hab ich leider noch nicht, aber die Gonaden (in meinem Fall Hoden) sind trotzdem schon weg, weil ich bereits ziemlich am Anfang meiner Transformation mir diese entfernen ließ. Daß die Hoden Progesteron produzieren hab ich bis jetzt noch nirgends gelesen.

-----
Inzwischen hab ich auch in den Thread hineingeschaut. Sehr interessant! Hab aber als Grundtenor so herausgelesen, daß ma als Transfrau das nicht braucht wenn keine Beschwerden bestehen. Und die Beschwerden, die auf dem Link zur Östrogen-Dominanz beschrieben sind, habe ich alle nicht.

Hormonell gehts mir eh gut. Das Progesteron-Experiment hab ich damals auf Anraten von meiner Endo gemacht, weil sie sich über meine nicht vorhandenen sexuellen Ambitionen gewundert hat, und ich war auch neugierig was sich mit Progesteron dann tut. Es war eh eine interessante Erfahrung, am Schluss hats weder geschadet noch genützt, außer der Erfahrungswert. Aktuell denke ich mir bez. der Hormone "Never touch a working system", weil emotionell passts so wie es jetzt ist.

Nur bez. Osteoporose fürcht ich mich ein wenig. Bin schon neugierig auf die nächsten Laboruntersuchung/Blutwerte. Da will ich auf keinen Fall was riskieren! Das merkt man ja auch nicht gleich. Und ist der Kalk mal draußen aus den Knochen wg. Östromangel, dann ist der Schaden groß und oft nicht wieder gutzumachen. Das möcht ich auf jeden Fall vermeiden.
"Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das höchste Glück auf Erden."
Carl Spitteler, Schweizer Dichter und Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur 1919
Zitat

RE: Arefam 200 mg Progesteron
Beitrag #9
Ja gerne und ja natürlich, niemand "muss" unbedingt Wink2

Bezüglich Osteoporose aber bitte nicht nur ans liebe Kalzium denken, da braucht Körperchen noch eine Reihe weiterer Mineralien und Spurenelemente sowie auch einige Vitamine (nicht nur "D"!), also alles jeweils ausreichend; Dass ausreichende Sexualhormone a la Östro bzw Testo für die Knochen wichtig sind, ist ja nichts Neues mehr - nur scheint auch Progesteron dabei eine nicht unwesentliche Rolle zu spielen; Sowie zB auch Milchsäurebakterien (Probiotika), mag man nicht glauben, es gibt aber wohl Zusammenhänge; iNetz/Suchmaschine sei Dank, kann ja alles gefunden werden Cool3
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Arefam 200 mg Progesteron
Beitrag #10
...Bonita, das ist ja nur mein neuer Signaturtext, das war überhaupt nicht auf Dich gemünzt

Du hast völlig recht.

Ich habe es vorhin nicht dazugeschrieben, aber ich nehm auch Vitamin B Complex und Vitamin D Tropfen regelmäßig ein. Außerdem Ascorbinsäure (Vitamin C Pulver).

Ja, der Zusammenhang zwischen Darmflora, Stoffwechsel und allgemeiner Gesundheit ist sehr interessant!

Bei der Progesterontablette hat mich außer der spürbaren unangenehmen Wirkung selbst auch die Tatsache gestört, daß ma sie nicht teilen kann. 100 mg ist doch ein Hammer! Jetzt wo ich von Dir weiß, daß man das Gel im Inneren der Kapsel auch auf die Haut auftragen kann, kann ich ja wieder damit ein bissl experimentieren - mit viel kleinerer Dosierung als die 100mg-Bombe.
"Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das höchste Glück auf Erden."
Carl Spitteler, Schweizer Dichter und Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur 1919
Zitat



Gehe zu: