Schizophrenie oder Gender Dysphoria
Schizophrenie oder Gender Dysphoria
Beitrag #1
Guten Morgen,

ich bin schon seit längere Zeit am hadern ob ich den nun wirklich Trans bin oder nicht. Ich habe mich schonmal als Trans geoutet und bin zum
Psychologen gegangen und der meinte, dass ich unter Schizophrenie leide. Das mag ja vielleicht alles stimme aber dennoch geht es mir nicht besonders gut. Die Psychotischen Symptome drehen sich ausschließlich darum, dass ich eine Frau sein möchte, was teilweise so heftig ist, dass ich die Wahnvorstellung habe ich habe einen Weiblichen Körper. Das füllt sich meistens aber sehr schön an und wenn ich die Medikamente nehme bin ich traurig, dass ich mich nicht mehr so fühle. Ich habe auch schon ein wenig Genderplay ausprobiert (Beine rasiert, Nägel lackiert), was aber nichts in mir ausgelöst hat. Wenn ich mich mit einen Knopfdruck in eine Frau verwandeln könnte würde ich den Knopf wahrscheinlich drücken, dass Problem ist halt nur, dass ich nicht weiß ob das die Psychose ist, oder wirklich eine Identitäststörung. Bevor diese Psychose ausgebrochen ist hatte ich auch nie diese Probleme, deshalb denken die Ärzte auch, dass ich nur so denke weil ich psychotisch bin. Aber selbst wenn ich nicht psychotisch bin denke ich manchmal als Frau hätte ich es besser. Vielleicht ist es auch komplett umgekehrt, und die Psychose wird von einer identitätsstörung ausgelöst, durch den enormen stress. Seit der Krankheit habe ich auch äußert interessante Fetische entwickelt. Ich schau mir immer diese Hypnosevideos, wo ein auf ziemlich degenerierte Weise klar gemacht wird, dass man eine Frau ist. Außerdem fühle ich mich immer ausgelaugt. Tja, ich weiß auch nicht was ich davon halten soll, besonders deswegen weil ich eigentlich immer ein sehr rationaler Mensch gewesen bin und nie wirklich auf meine Gefühle gehört habe.
Ich würde mich über rat freuen.
Zitat

RE: Schizophrenie oder Gender Dysphoria
Beitrag #2
hallo Smile

Ein herzliches Willkommen erst einmal für dich. Leider kann man kann dir hier im Forum leider keine magische Ferndiagnose bieten.

Ich möchte dir empfehlen, dir eine zweite Meinung eins Psychologen einzuholen der sich tatsächlich auch mit Transidendität auskennt. Es gibt davon nicht so viele Sad Du findest aber eine ziemlich gute Liste bei 'Hormonmaedchen.de' oder über die DGTI,). Dieser kann dich bei Bedarf möglicherweise durch die TS begleitende Therapie führen

Als ich genauso ratlos vor der Frage stand, wer oder was ich eigentlich bin hat mir persönlich auch der Austausch mit anderen Transfrauen sehr weitergeholfen. Es gibt zum Beispiel viele Transgender Stammtische in denen du Kontakte knüpfen kannst.

Habe den Mut und die Kraft dir einen weiteren Experten ins Boot zu holen und gib nicht auf. Ich wünsche dir viel Kraft für deinen Weg

liebe Grüße
Sophia
Zitat

RE: Schizophrenie oder Gender Dysphoria
Beitrag #3
Habe dir hier noch ein paar Adressen gefunden :) Hoffe sie können dir weiterhelfen einen kompetenten Psychologen / Therapeuten zu finden...

http://hormonmaedchen.de/therapeuten-gutachter/
http://www.transgender-info.de/t115f50-P...chter.html
http://www.trans-infos.de/psychotherapeuten/
http://transmann.de/adressen/
Zitat



Gehe zu: