Ist das wahr?
Ist das wahr?
Beitrag #1
Sind wirklich soviele perverse in unseren Reihen?

Ich habe heute diesen reddit gelesen und ich weiß nicht, wenn ich daran denke was für Transfrauen mir auf Datingplatformen begegnen hab ich schon auch den Eindruck die Mehrheit ist kinky/pervers und nicht unbedingt "normal".
Wenn ich mir das so anschaue sind die Prozentzahl der "normalen" Transfrauen mit der kinky Cis-Frauen zu vergleichen und umgekehrt. Ist nur mein persönlicher Eindruck, keine Ahnung ob es euch auch so geht?

https://www.reddit.com/r/detrans/comment..._a_fetish/
Zitat

RE: Ist das wahr?
Beitrag #2
Ja leider. Den Eindruck teile ich. Ich meide daher solche Datingseiten. Ganz am Anfang meiner Trans*karriere war ich auch mal auf einer solchen Seite angemeldet (wusste mir nicht anders zu helfen) um erste Kontakte zu knüpfen. Es sind wirklich viele Spinner unterwegs :(

In Konsequenz werden wir für Aussenstende leider alle über denselben Kamm geschert und genauso behandelt, das finde ich traurig.
Zitat

RE: Ist das wahr?
Beitrag #3
Also ich wär mit dem Begriff "pervers" einigermassen vorsichtig. Was 'pervers' ist und was nicht, darüber lässt sich vermutlich vortrefflich streiten. Vielleicht wäre es treffender zu sagen 'soviele denen es um Sex geht'.

Aber ihr habt natürlich recht. Ich seh dabei mehrere Faktoren, warum das so ist. Transsexuell/Transident hat ja nichts mit Sex zu tun. Anderseits sind die Begriffe auch nicht geschützt, also kann jeder über sich selbst sagen er/sie sei TS obwohl die betreffende Person vielleicht eher TV/CD ist. Weiters gibt es ja die ganze Sex- und Pornoindustrie, die auch ein bestimmtes Bild vermittelt.

Mir kommt vor, dass viele nicht verstehen was jetzt was ist, und das es bei TS/TI eben nicht um Sex geht, und selbige das auch nicht suchen. TV/CD's und andere Personen die das ganze Thema in irgendeiner Form sexuell erregend finden und etliche Männer glauben halt oftmals TS sei dann das Nonplusultra wenn es um Sex geht. Ich glaub aber auch nicht, dass sich daran in absehbarer Zeit irgendetwas ändern wird.

Ich geb zu ich hab momentan eigentlich keine Ahnung was für Datingseiten es da überhaupt so gibt. Aber vielleicht gibt es ja eher seriöse Datingseiten?

Was mich in diesem Zusammenhang interessieren würde: Als Transfrau (unabhängig davon ob mit oder ohne GaOP) mit Personenstandsänderung, steht es einem ja prinzipiell frei auf jeder x-beliebigen Datingplattform das Hakerl bei weiblich anzuklicken, sofern es nur M und W zur Auswahl gibt. Hat das schon mal wer probiert? Wenn das nicht erlaubt wäre, wäre es ja offensichtliche Diskrimierung, oder sehe ich das falsch?
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat

RE: Ist das wahr?
Beitrag #4
(24.01.2020, 15:57)hope19_3 schrieb: https://www.reddit.com/r/detrans/comment...s_a_fetish

Was liest Du auch diese Detransitioner-Seite? Eek Ist doch klar, daß man da transphobe Propaganda um die Ohren gehauen bekommt.

Und dazu diese Kronzeugen-Masche: "Natürlich bin ich keine Frau, ich bin nur bescheuert genug, mir das einzubilden." Tongue
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Ist das wahr?
Beitrag #5
Naja, lese ich einen Transgender Reddit sind 99.999999% der Bevölkerung Trans, auch schon Männer die einmal in ihrer Kindheit eine Puppe in der Hand hatten und lese ich einen Detrans Reddit dann sind 0.00000001% der Menschen wirklich trans und ganz sicher keine Männer die nur Frauenunterwäsche tragen.

Irgendwo dazwischen wird wohl die Wahrheit liegen xD


Ich weiß sowieso schon gar nicht mehr was ich denken soll, weil mich beide Seiten so beeinflussen..
Langsam wäre ich am liebsten Transghost und einfach Luft..

Oder gibt es auch sowas wie TransAgender?
Oder was ist ein Mann der zur Frau wird (wegen des Geschlecht bzw. in englisch sex) und dann auf Gender scheißt (im Sinne von Gesellschaft)? Einfach nur verrückt? Confused
Zitat

RE: Ist das wahr?
Beitrag #6
(24.01.2020, 23:43)hope19_3 schrieb: Ich weiß sowieso schon gar nicht mehr was ich denken soll, weil mich beide Seiten so beeinflussen..

Man sollte auf solche Leute am besten gar nicht hören Surprise

(24.01.2020, 23:43)hope19_3 schrieb: Oder gibt es auch sowas wie TransAgender?

Das ist im Konzept von Agender doch bereits enthalten.

(24.01.2020, 23:43)hope19_3 schrieb: Oder was ist ein Mann der zur Frau wird (wegen des Geschlecht bzw. in englisch sex) und dann auf Gender scheißt (im Sinne von Gesellschaft)?

Cool Cool
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Ist das wahr?
Beitrag #7
(24.01.2020, 15:57)hope19_3 schrieb: Sind wirklich soviele perverse in unseren Reihen?

Ich habe heute diesen reddit gelesen und ich weiß nicht, wenn ich daran denke was für Transfrauen mir auf Datingplatformen begegnen hab ich schon auch den Eindruck die Mehrheit ist kinky/pervers und nicht unbedingt "normal". [hier gekürzt]
Meine persönliche Meinung ist, dass man nicht scharf zwischen "Sex" und "Gender", und damit auch, nehmen wird die (veraltete) Einteilung gemäß ICD-10 als Beispiel, etwa zwischen fetischistischem und "anständigem" Transvestitismus (F-65.1 und F-64.1) unterscheiden kann. Auch die "anständige" Tivi fühlt sich gut, fühlt sich besser, weil sie sich dem weiblichen Geschlecht verbunden fühlt, das ist jedenfalls kein "Unlust"-Gefühl, und daher beginnt damit schon der schleichende Übergang zur fetischistischen Variante.

Wir sind eben alle (im sexuell aktiven Altersabschnitt) Wesen mit einem Innen- und Außenbild, das auch die erotische Attraktivität für andere Menschen reflektiert. Zwar wird die Bedeutung von Sex für das Alltagsleben meines Erachtens regelmäßig maßlos überschätzt, aber man kann sie auch nicht ignorieren. Sonst würden wir z.B. ständig nur in einem farblich unauffälligen, schlampig-bequemen Alltagsgewand herumlaufen. Mit dem ersten farblichen oder Körperteile betonenden Akzent beginnt das Spiel namens "Ich-will-gesehen-werden!"

Und Datingplattformen sind meiner bescheidenen Meinung nach nicht der ideale Platz, um gültige Antworten zur Frage zu bekommen, ob irgendeine Gruppe "so ist".
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Ist das wahr?
Beitrag #8
Ich weiß nicht, bis jetzt habe ich aktiv 5 Transfrauen in meinem Leben in der realen Welt draußen wahrgenommen. Keine Ahnung wieviel Frauen, aber da sind mir auf jeden Fall auch ein paar "nuttige" Beispiele hängen geblieben, die Wahrscheinlichkeit, dass die paar alles sonst unauffällige Transfrauen waren (also 100% cis ausgesehen) geht wohl gegen 0 xD
Die perverse Art vom Onlinedating ist mir in echt aber zum Glück noch nie offensichtlich begegnet, also offensichtlich ein "Mann" in Frauenwäsche, String der raus schaut, die Hoden an der Seite raus baumeln und Strapse.. <-das ist für mich persönlich halt auf jeden Fall fetisch/ziemlich pervers und mit sowas möchte ich nicht in einen Topf geworfen werden. (und ne Cis-Frau wahrscheinlich nicht mit so einer "Schlampe" der der halbe Arsch bei den Hot Pants raus hängt z.B.)

Ich weiß halt nicht, wo man jetzt sonst so die "normale" Transfrau findet im echten Leben.
Wenn ich einfach so auf die Straße gehe, geht die Wahrscheinlichkeit wohl auch gegen 0, dass ich zufällig auf der Straße eine kennenlerne und mich unterhalten kann.

Ein anderes Problem ist halt, dass ziemlich viele Transfrauen psychische Probleme zu haben scheinen, also neben F64.0.
Persönlich kenne ich keine andere Transfrau, aber ich selbst z.B. habe mit der Stellungnahme zusammen noch 5 weitere Sachen diagnostiziert bekommen. Ich mein Depressionen wird wohl auch ziemlich jede/r zusätzlich diagnostiziert bekommen, aber so eine richtig glückliche/sorgenfreie Transfrau (abgesehen eben von F64.0) ohne anderen gröberen Probleme habe ich irgendwie noch nie erlebt/gelesen.
Ich z.B. habe ne Essstörung, Sozialphobie, Depressionen, Verdacht auf Bipolar und Verdacht auf Narzissmus, also läuft bei mir xD
Zitat

RE: Ist das wahr?
Beitrag #9
(25.01.2020, 21:11)hope19_3 schrieb: Ich weiß halt nicht, wo man jetzt sonst so die "normale" Transfrau findet im echten Leben.
Wenn ich einfach so auf die Straße gehe, geht die Wahrscheinlichkeit wohl auch gegen 0, dass ich zufällig auf der Straße eine kennenlerne und mich unterhalten kann.
Naja, ich würde sagen hier im TG-Forum besteht grundsätzlich die Möglichkeit 'normale' Transfrauen kennenzulernen. Ansonsten würden mir noch TG-Selbsthilfegruppen einfallen.
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat

RE: Ist das wahr?
Beitrag #10
Hier gibt's aber leider auch einige schräge Vögel, wenn vielleicht auch in eine andere Richtung.
Aber ist eh klar, dass die schrägen Vögel einem überall als erstes ins Auge stechen.

@chipsi
Die letzten zwei Jahre bist du mir auch aufgefallen, aber zur Abwechslung eines der Profile und Stories die ich positiv in Erinnerung habe^^
Zitat



Gehe zu: