Warnende Stimmen postoperativer MzF
RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #171
(27.11.2014, 14:05)Mike-Tanja schrieb: ... Ich glaube, niemand wird in diesem Forum, weder in diesem Thread noch anderswo, ein Posting finden, in dem ein umfassendes Loblied auf das männliche Geschlechtsteil gesungen wird. Undecided ...

Liebe Tanja - eine ernste Frage an DICH Dodgy

Sind wir hier im FORUM wirklich auch selber tolerant genug
für ALLE Aspekte der TRANS***INTER***Lebensweisen Huh


Wie muss sich diese Diskussion für TRANSMÄNNER (FzM) anfühlen?
Umgeben von Transfrauen, die fast kein gutes Haar mehr an genau dem
Körperteil lassen, welches für sie selber das ersehnte Geschlechtsteil ist.

Wir würde es denn UNS (MzF) SELBER gehen, wenn Transmänner hier in
der gleichen Art die weibliche Brust und die Scheide derart beleidigen,
verteufeln und subjektiv verzerrt darstellen Huh

Daher schreibe ich im Respekt vor Transmännern ...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Schön, wenn auch in diesem Forum,
in diesem Thread oder anderswo,
ein Posting steht, in dem ein
umfassendes Loblied auf das
männliche Geschlechtsteil
gesungen wird.
~~~~~~~~


HeartAngelHeart
Zitat

RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #172
(28.11.2014, 12:10)dieIDA schrieb:
(27.11.2014, 14:05)Mike-Tanja schrieb: ... Ich glaube, niemand wird in diesem Forum, weder in diesem Thread noch anderswo, ein Posting finden, in dem ein umfassendes Loblied auf das männliche Geschlechtsteil gesungen wird. Undecided ...

Liebe Tanja - eine ernste Frage an DICH Dodgy

Sind wir hier im FORUM wirklich auch selber tolerant genug
für ALLE Aspekte der TRANS***INTER***Lebensweisen Huh


Wie muss sich diese Diskussion für TRANSMÄNNER (FzM) anfühlen?
Umgeben von Transfrauen, die fast kein gutes Haar mehr an genau dem
Körperteil lassen, welches für sie selber das ersehnte Geschlechtsteil ist.

Wir würde es denn UNS (MzF) SELBER gehen, wenn Transmänner hier in
der gleichen Art die weibliche Brust und die Scheide derart beleidigen,
verteufeln und subjektiv verzerrt darstellen Huh

Daher schreibe ich im Respekt vor Transmännern ...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Schön, wenn auch in diesem Forum,
in diesem Thread oder anderswo,
ein Posting steht, in dem ein
umfassendes Loblied auf das
männliche Geschlechtsteil
gesungen wird.
~~~~~~~~


HeartAngelHeart

Na super!Ich habe mich sosehr in das Thema reingeraged,das ich an nichts anderes mehr denken konnte!Danke Ida für diesen Post^^!Er zeigt mir das ich viel zu sehr mit mir selbst beschäftigt bin und nicht daran denke,das auch andere Probleme haben können^^!
ALSO DANKE IDA^^!

Kisses Chiara Heart
Your Divalicious Angel!

PS.:Und sry an all diejenigen die sich echt dumm vorgekommen sind,wenn sie meine Hasstiraden gelesen haben!Ich werde versuchen in Zukunft solche zu vermeiden!WORD!!!
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #173
Transmänner haben eigene Foren.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #174
ich versteh den Hass gegenüber Penis und Hoden nicht.. Undecided

bevor sich manche die Genitalien richten lassen, wäre es besser eine FFS zu machen..

das Gesicht sieht jeder... die Genitalien bekommt kaum jmd zu Gesicht.

ausserdem gibt es viele hübsche Frauen mit Penis/Hoden.. die gewinnen sogar Miss-Wahlen und sind auch mit sich im reinen.... ;-)
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw
Zitat

RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #175
(29.11.2014, 01:03)mike. schrieb: ich versteh den Hass gegenüber Penis und Hoden nicht.. Undecided

bevor sich manche die Genitalien richten lassen, wäre es besser eine FFS zu machen..

das Gesicht sieht jeder... die Genitalien bekommt kaum jmd zu Gesicht.

ausserdem gibt es viele hübsche Frauen mit Penis/Hoden.. die gewinnen sogar Miss-Wahlen und sind auch mit sich im reinen.... ;-)

Ohne Rage oder sonstwas!Könnte ich es machen,würde ich dir diese Dinger sofort schenken!Ich lebe tagtäglich meinen höchstpersönlichen Alptraum und es ist jedesmal extrem schwer für mich aus dem Haus zu gehen und die gutgelaunte leicht Wahnsinnige,die die Leute kennen und zum Teil auch lieben zu geben!Aber ich versuchs zumindest^^!Manchesmal fällt es mir ungeheuer schwer mir eine Frau anzusehen,da es mich echt Traurig macht das sie das Glück hatte und ich nicht!Es gibt Tage wo ich echt am liebsten von Früh bis spät weinen könnte weil alles so trostlos und leer in mir ist!Ich verfluche mich zwar dann innerlich an solchen Tagen,da selbstmitleid absolut null bringt,aber an solchen Tagen ertrink ich halt in Selbstmitleid!But thats what I'am!A freaky crazy Nobody!Rock on!
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #176
Da muss ich ausnahmsweise Mike mal Recht geben. Ich finde auch Gesicht, Haare und Figur wichtiger, was ich zwischen den Beinen habe bekommt sowieso nie wer zu sehen, ist also zweitrangig.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #177
(27.11.2014, 14:19)Bonita schrieb:
(27.11.2014, 14:05)Mike-Tanja schrieb: ... Nur ein Appell dazu, nicht ein ganzes Leben, alles Fühlen, Denken und Handeln um dieses "komische Irgendetwas zwischen meinen Beinen" kreisen zu lassen!

Ich habs hier versucht kurz anzureissen, aber das kann ein/e TG ohne OP-Bedürfnis wohl nicht gänzlich nachvollziehen... Undecided

Man kann es (wenn man das OP-Bedürfnis hat) zwar ganz gut im täglichen Leben "ausblenden", aber es bleibt eben rund um die Uhr dieses Bedürfnis bestehen, auch wenn man sich mit Arbeit, Shopping und/oder Hobbies (wzB Fußball ;-) meist "ablenken" kann...

Ich hab's mir noch einmal durchgelesen.

Natürlich hat Bonita recht, das kann ich zwar verstehen, aber emotional kann ich mir vielleicht nur vorstellen, wie sich dieses Im-eigenen-Körper-nicht-rund-Fühlen anfühlt, ohne das Gefühl authentisch zu kennen. Ich hoffe, ich habe Niemanden emotional verletzt, denn das täte mir leid. Blush
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #178
Ob Wichtig oder Nicht ,kan niemand beurteilen,sollte,ja Muß jede für sich endscheiden.
Doch für mich wars wichtig,
Ha t mich mein Leben befreit.
Bin jetzt Aktiv wie nie zuvor.
Meine Stimme wird von meinen Lauffreundinen voll angenommen,doch würde ich nach einem Grosslauf
in der Gemeinschaftsdusche,nackt nicht wie eine Frau aussehen,dann wäre es vorbei,bräuchte nicht mehr laufen gehen.
So ist einfach,der Unterschied,für die Eine ist Dies für die Andere Das von Wichtigkeit.
Ich habe den Schritt zur Op gemacht,da es für mich wichtig war.
Ein kleiner Unterschied zu dem was ich da lese,hatte keinen Haß auf mein Glied.
Habe mich arangiert,mich in Freundschaft vom Mann getrennt,war Ihm danbar dass er der Frau den Weg freigab
Somit werde ich mich hiermit ausblenden

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #179
(29.11.2014, 16:40)Mia schrieb: Da muss ich ausnahmsweise Mike mal Recht geben. Ich finde auch Gesicht, Haare und Figur wichtiger, was ich zwischen den Beinen habe bekommt sowieso nie wer zu sehen, ist also zweitrangig.

Mein Gefühl,mein Herz,kennt da keine Logik!Ich bin sogar wenn ich ganz alleine bin und ich weiß das in denn nächsten Stunden absolut niemand kommt, immer froh wenn ich die untere Region mit Tapes wegklemmen kann und ich da unten nichts mehr sehe!Erst danach kann ich mich um denn Rest kümmern!Ich weiß selbst auch das es extrem ist,aber das bin leider ich!Ich verstehe das ja selber auch nicht,denn ich bin da ja eigentlich ziemlich locker und ich mach mir eigentlich kaum einen Kopf über etwas,da planen bei mir in genau 0% der Fälle klapptSmile! Und es ist mir selbst auch Mega unangenehm,aber bei diesem Thema,kann ich leider Mega Zickig und total super nervig sein!Und sry das ich jetzt erst die Antwort schreibe,aber ich musste erstmal runterkommen, da die letzten Tage extrem schwer für mich waren und ich wollte mich nicht noch lächerlicher machen

Kisses Chiara Heart
Your Divalicious Angel
:
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Warnende Stimmen postoperativer MzF
Beitrag #180
Ich kann beide seiten verstehen, für das äussere passing um sich unter anderen menschen als frau zu zeigen und teils oder ganz zu fühlen ist das vorhandensein des dings zweitrangig, aber für manche braucht es noch ein passing im inneren das es stimmig macht. Ich kann nicht am Morgen aufwachen, die decke wegziehen und egal ob das nachthemd nun zu weit hochgerutscht ist, oder man daran denken muss das es ja weit genug untenbleibt damit die Wurst nicht sichtbar wird, es zerstört sofort das bild der Frau, und spätestens beim Duschen wird man so und so auf den Boden der Tatsachen zurück geholt, da kann ich noch so sehr daran denken das ich eine Frau bin wie ich will, es geht nicht (für jeden). Ich kann beides verstehen, ist ja auch in ordnung so jeder denkt und fühlt anders und das ist doch auch gut so Smile

Ein satz der mir beim psychologen noch probleme einbringen wird...Sind sie eine Frau? (Ist das nicht die vorrausetzung dafür das eine Diagnose TS besteht?).. Und ich muss mit nein antworten was denk ich nicht so gerne gehört wird. Ich hab n Schippel da unten hängen, für mich selber bin ich es nicht. Bin zu sehr realist, ich seh schon ^^

Soweit zu gehen ihn zu hassen würde für mich persönlich zu weit gehen, dann müsste ich ja schon des öfteren mit der schere dagesessen sein, aber er nervt gewaltig. Vielleicht wird sich mit der HRT das nervige verabschieden da es zumindest kein spontanes eigenleben mehr haben dürfte. Von daher kann ich jetzt noch nicht sagen ob ich Pro oder gegen GaOP bin ^^
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat



Gehe zu: