Welt ohne Männer
Welt ohne Männer
Beitrag #1
"Welt ohne Männer",unter diesem Titel lief gestern auf ORF 2 eine Doku zur Zukunft,die sich schon jetzt abzeichnet.
Das Y Chromosom stirbt langsam aus,und damit auch die Männer.
Ist die Zukunft weiblich??
Alle Weltuntergangs Szenarien sind nichts im Vergleich zu dem was sich da abzuzeichnen beginnt.Die Hälfte der Menschheit ist vom Aussterben bedroht.Die männliche Hälfte.
In den meisten Nordischen Ländern zeigt sich schon das Phänomen dass zuwenig Jungen und überwiegend Mädchen geboren werden.
Forscher vermuten dass Männer eigentlich nur modifizierte Frauen sind,mit verändertem Y.Y hat auch viel weniger Gene,und wird immer kleiner und kleiner,bis es ganz verschwunden sein wird.
Auch mit der Genmanipulation werden Frauen die Spezies Mann nicht mehr neu züchten können.
Eine Theorie greift auf Umweltgifte zurück,welche sich in der Arktis schon massiv häufen.Auch in Sibirien hat das Phänomen schon begonnen.
Die Sendung kann sicher Online nachgeschaut werden.
Das einzig Unwandelbare... ist der Wandel ! Laotse
Zitat

RE: Welt ohne Männer
Beitrag #2
(08.10.2012, 16:32)Danielle schrieb: ... Die Sendung kann sicher Online nachgeschaut werden.

Und zwar hier: http://tvthek.orf.at/programs/4724215-We...ne-Maenner

Danke für den Tipp!
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Welt ohne Männer
Beitrag #3
(08.10.2012, 16:32)Danielle schrieb: Das Y Chromosom stirbt langsam aus,und damit auch die Männer.
Ist die Zukunft weiblich??
Na sehr gut, dann befreit sich die Erde ganz von selbst vom Bazillus Mensch. Weil ohne Männer gibt es keine Kinder und damit auch keine Menschen in ferner Zukunft.

Dann kann sich die Evolution einen andere Spezies suchen, die sich zum Herrscher über die Welt erklärt. Vielleicht die Kopffüßer?
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Welt ohne Männer
Beitrag #4
Partenogenese,wie bei den Seepferdchen,die benötigen auch keine Männchen zur Fortpflanzung

Ich schau mir gerade die Aufzeichnung an....hochinteressante Theorien.
Das einzig Unwandelbare... ist der Wandel ! Laotse
Zitat

RE: Welt ohne Männer
Beitrag #5
(08.10.2012, 17:05)Danielle schrieb: Partinogienese,wie bei den Seepferdchen,die benötigen auch keine Männchen zur Fortpflanzung
Bis die Säugetiere der Spezies Homo sapiens die Partinogienese lernen werden, wird es zu spät sein. Dachte ich. Wir Menschen können das bereits (siehe http://www.marianne-wex.de/pdfs/Parthenogenese.pdf).

Na dann sind die Männer ja wirklich überflüssig. Allerdings gibt es dann nur mehr Klone der Mütter.
Es sollte dann schon so sein, dass das stärkste Weibchen zum Männchen wird, wie bei den Fischen, weil die Sexuelle Fortpflanzung auch viele Vorteile bietet. Das wären dann FzM TS Wink
Also sind Männer doch zu etwas nützlich?
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Welt ohne Männer
Beitrag #6
Wer hat nicht überhört woran die Rolle Mann/Frau nicht >hängt< (1:03:45) Rolleyes

So eine ähnliche Diskussion kommt mir bekannt vor Angel
Twitter:  @XG_crossgender
Favorite Unterwegs zwischen den ♀️⚧️♂Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar Favorite
WWW
Zitat

RE: Welt ohne Männer
Beitrag #7
Phu mir raucht der Kopf,was sich da so auftut.
Auch die Verweiblichung der Männer durch Xenoöstrogene im Plastik,die Androgynisierung der Menschheit,das dritte Geschlecht,da kommt alles in`s Spiel. Absolut sehenswerte Sendung
Danke für deine Links Jasmin.....Ob darin die These der jungfraulichen Geburt der katholischen Maria begründet liegt???
Das einzig Unwandelbare... ist der Wandel ! Laotse
Zitat

RE: Welt ohne Männer
Beitrag #8
(08.10.2012, 17:05)Danielle schrieb: Partenogenese,wie bei den Seepferdchen,die benötigen auch keine Männchen zur Fortpflanzung...

DAS stimmt so aber nicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Seepferdchen#Fortpflanzung im Gegensatz zur http://de.wikipedia.org/wiki/Parthenogenese Wink
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Welt ohne Männer
Beitrag #9
(08.10.2012, 17:59)Danielle schrieb: ...Ob darin die These der jungfraulichen Geburt der katholischen Maria begründet liegt???

Ich tippe eher auf einen "echten" Hermaphroditismus (Zwittertum) bei Marias "unbefleckter Empfängnis" Wink
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Welt ohne Männer
Beitrag #10
Danke Bonita,das wurde nur in der Sendung erwähnt,mit den Seepferdchen.ich habe das noch nicht weiter verfolgt,die Begebenheit der gebärenden Männchen,zeigt aber auch wieder auf die Tatsache daß es mehr Abweichungen gibt als man glauben möchte.
Wie kommst du auf die Zwittertheorie bei Marias Empfängnis?

Die Forscherin in Jasmins Link spricht von einem Vorkommen der Parthenogenese bei Menschen in einer Zahl vergleichbar mit der bei eineiigen Zwillingen....im Unterschied zu Wikipedia die eine solche bei höheren Säugetieren ausschließt.
Das einzig Unwandelbare... ist der Wandel ! Laotse
Zitat



Gehe zu: