Partnerbörsen und Outing
RE: Partnerbörsen und Outing
Beitrag #21
Zitat:Das heißt also, dass es dem Chef nicht interessieren sollte, ob man TS ist oder nicht obwohl man eigentlich tagtäglich Kundenkontakt hat?

Der Grund, warum man sowas nicht reinschreibt, ist ganz ein anderer. Es geht nämlich darum, wie du so schön sagst das Können zu beurteilen und nicht den Menschen.

Wenn man seine Sache gut macht ist ts tatsächlich nebensächlich so lange man sich der Situation entsprechend kleidet und sich etwas pflegt.

Nur privat funktioniert das nicht so gut, weil Menschen Vorstellungen voneinander haben und da kann man sich nicht abends gegen 18 Uhr ausstempeln. Auf der Arbeit geht es in der Regel sachlich zu. Zuhause spielen auch Gefühle und soziales mit.

lg homura
Zitat

RE: Partnerbörsen und Outing
Beitrag #22
Ändern wir doch die Farbe von weiß in schwarz um, damit es andere auch lesen können (warum auch immer du das unsichtbar gestellt hast):

Zitat:Wer den Text lesen will, wirds schon tun (in dem Fall einfach markieren)
Vielleicht sollte ich es extra für dich nochmal genau konkretisieren,
warum machst du das nicht ÖFFENTLICH, sowie in einer Partnerbörse auch?

Ist ja schön und gut, dass Freunde davon wissen.
Auch ists schön und gut, dass Freunde deine BIlder ansehen können.

Warum lädst du z.B. hier keine Fotos mehr hoch (irgendwelche umrisse wo man nix erkennt, zählen übrigens nicht zu "Fotos")

Weil es keine Partnerbörse ist, sondern Facebook. Da geht es nicht nur darum, es etwa öffentlich zu machen, weil ich Ts bin und alle Welt wissen soll, dass ich Ts bin, sondern da stehen ja auch andere Informationen drin, die zu einem gewissen Grad privat bleiben sollten. Wenn es mir ausschließlich darum ginge, aller Welt zu zeigen, dass ich Ts bin, würde ich ein neues Profil aufmachen, wo all die anderen Dinge aus meinem privaten Leben, nicht drinstehen, genauso, wie ich in einer Partnerbörse auch nicht alles reinschreiben würde, was auf meinem Facebook-Profil steht und nichts mit meiner Ts zu tun hat.

Ist es wirklich so schwer, über mehrere Ecken zu denken? Ich bin immer noch etwas enttäuscht..

Zitat:@homura
wieso BIO vortäuschen???
Bitte richtig lesen und verstehen. Es wird nix vorgetäuscht sondern einfach nicht ins Profil geschrieben, nicht mehr und nicht weniger.

Wenn nichts vorgetäuscht wird, sondern es einfach nicht im Profil steht, sondern dort steht, dass man weiblich ist (und jeder geht bei weiblich von Biofrau aus), dann sollten diese Männer, die so ein Profil betrachten, wohl am besten erst vorsichtshalber davon ausgehen, dass es sich auch um eine Ts-Frau handeln könnte. Das tun sie aber nicht. Wenn sie das tun, dann ist es okay.

Zitat:Wer nach dem ersten Dialog und darauffolgenden Outing schon enttäusch ist, kann nie richtig verliebt gewesen sein.
Den, dens nicht intressiert, wird den Kontakt einfahc unterlassen. Der Rest wird weiterhin Kontakt suchen oder einfach ein guter GEsprächspartner und Bekannter auf freundschaftlicher Basis bleiben.

Wo wird denn generell etwas verschwiegen?

Ich gebs auf. Entweder es macht dir Spaß, dass ich deine Aussagen alle zerstückle und richtigstelle oder du verstehst es einfach nicht. Okay. Was wäre jetzt das gesündeste? Es zu akzeptieren. Denn wenn man etwas ständig nicht akzeptiert, macht man sich schlussendlich irgendwann mal selbst fertig damit.

Zitat:Und nochmal, es zählt nur, was öffentlich steht. Was Jenny dir privat als Facebook Freund erzählt, ist völlig irrelevent.

Wenn ich mein Singleprofil genauso auslege (sehen dürfen nur die Freunde), ist es genau das selbe wie es nicht hinzuschreiben. Versteht das jemand überhaupt

Das zählt nunmal nicht. Denn eine Partnerbörse ist nicht Facebook, sofern man Facebook nicht als Partnerbörse verwendet.

Zitat:.... sonst
Ja und Amen

Es geht mir nicht darum, ein Ja und Amen zu bekommen. Kenne ja diesen Spruch. Es geht mir darum, dass ich zu meiner Meinung stehe. Nicht mehr und nicht weniger. Aber so wie es aussieht, kannst du dich nicht damit zufrieden geben, dass es Menschen gibt, die eine Meinung haben, die deine nicht unterstreicht. Denn, der Hinweis, dass ich eine andere Wertvorstellung habe als du, hat entweder nichts gebracht oder du hast es nicht gelesen.

Womit wir ja wiedermal bei dir wären anstatt beim Thema des Threads.
...
WWW
Zitat

RE: Partnerbörsen und Outing
Beitrag #23
(02.09.2013, 15:31)jennybabe schrieb: Es geht mir nicht darum, ein Ja und Amen zu bekommen. Kenne ja diesen Spruch. Es geht mir darum, dass ich zu meiner Meinung stehe. Nicht mehr und nicht weniger. Aber so wie es aussieht, kannst du dich nicht damit zufrieden geben, dass es Menschen gibt, die eine Meinung haben, die deine nicht unterstreicht. Denn, der Hinweis, dass ich eine andere Wertvorstellung habe als du, hat entweder nichts gebracht oder du hast es nicht gelesen.

Womit wir ja wiedermal bei dir wären anstatt beim Thema des Threads.
Ich hab den Rest mal nicht kommentiert, weil das nur Ausreden sind "hätte ich würde ich wollte ich...."
Hätte ich nen Lotto 6er gemacht, dann würde ich ein Haus kaufen und dann will ich nur noch meine Ruhe.
Soviel dazu ... ja und Amen

Worum es in der Diskussion aber wirklich geht, ist die Offenlegung von TS in einem öffentlich zugänglichen Profil.

Ja, wir haben scheinbar ganz andere Wertvorstellungen und Vorstellungen von Ehrlichkeit.

Mir konnte aber bisher noch niemand beantworten, was mit all den Transvestiten und Crossdressern ist, die das von Frauen verbergen.
Sollten die das groß in ihr öffentliches Profil schreiben?

Wenn du die Frage mit ja ebantwortest, hat sich die Diskussion erledigt, da hier + und Minuspol aufeinandertreffen.
Wenn du mit Nein antwortest, dann sollte das auch für TS gelten.

Eine andere Möglichkeit ist nur einer Gruppe davon unfair.
Zitat

RE: Partnerbörsen und Outing
Beitrag #24
#23

Ich werde die Frage einfach gar nicht beantworten, weil ich der Meinung bin, dass es dir darum geht, Recht zu behalten und du ein persönliches Problem hast, eine Meinung zu akzeptieren, die deine nicht unterstreicht.

Ich kann dir noch 100 Antworten liefern, nur wird das zu nichts führen, außer schlussendlich dazu, dass man sich gegenseitig beleidigt und abwertet. Darauf habe ich keine Lust. Ich empfinde das als dekonstruktiv. Genauso wie du es wahrscheinlich als dekonstruktiv empfindest. Deswegen beenden wir das Gespräch einfach.

Vielleicht beantwortet dir jemand anderer deine weiteren Fragen rund um das Thema Partnerbörse und Öffentlichkeit.
...
WWW
Zitat

RE: Partnerbörsen und Outing
Beitrag #25
(02.09.2013, 15:53)jennybabe schrieb: #23

Ich werde die Frage einfach gar nicht beantworten, weil ich der Meinung bin, dass es dir darum geht, Recht zu behalten und du ein persönliches Problem hast, eine Meinung zu akzeptieren, die deine nicht unterstreicht.
Nein, denn selbst wenn du es komplett anders siehst, ok. Nur dann hat sich die Diskussion eben erledigt.
Wenn du allerdings sagst, TV und CD dürfen ihre Neigung verbergen, machst aber im Gegenzug so einen Aufstand, weil man TS im Profil verbirgt, dann finde ich das doch etwas grenzwertig.

(02.09.2013, 15:53)jennybabe schrieb: Ich kann dir noch 100 Antworten liefern, nur wird das zu nichts führen, außer schlussendlich dazu, dass man sich gegenseitig beleidigt und abwertet. Darauf habe ich keine Lust. Ich empfinde das als dekonstruktiv. Genauso wie du es wahrscheinlich als dekonstruktiv empfindest. Deswegen beenden wir das Gespräch einfach.

Vielleicht beantwortet dir jemand anderer deine weiteren Fragen rund um das Thema Partnerbörse und Öffentlichkeit.
Ich habe dich nirgendwo beleidigt, auch ist sowas nicht dekonstruktiv. Für mich ist das eine ganz normale Diskussion über ein Thema mit zwei völlig unterschiedlichen Perspektiven.

Aber es ist ok, lassen wir die Diskussion ruhen. Durch die eine simple Frage kann sich jeder Mensch die Antwort selbst zusammenreimen, was man halt tun sollte oder auch nicht. Es ist ja schön, dass nicht jeder das gleiche tut Smile
Zitat

RE: Partnerbörsen und Outing
Beitrag #26
Das ist jetzt nur eine Beispieläußerung von dir:

(02.09.2013, 16:00)Yuna schrieb:
(02.09.2013, 15:53)jennybabe schrieb: Ich kann dir noch 100 Antworten liefern, nur wird das zu nichts führen, außer schlussendlich dazu, dass man sich gegenseitig beleidigt und abwertet. Darauf habe ich keine Lust. Ich empfinde das als dekonstruktiv. Genauso wie du es wahrscheinlich als dekonstruktiv empfindest. Deswegen beenden wir das Gespräch einfach.
Ich habe dich nirgendwo beleidigt, auch ist sowas nicht dekonstruktiv. Für mich ist das eine ganz normale Diskussion über ein Thema mit zwei völlig unterschiedlichen Perspektiven.

Genau das ist das Problem. Ich schreibe etwas hin und du interpretierst da was hinein, was ich nicht behauptet habe. Ich habe gesagt, dass es schlussendlich dazu führt, dass man sich gegenseitig beleidigt (und abwertet). Ich habe nicht gesagt, dass du mich beleidigt hast oder dass es schon dazu geführt hat.

Natürlich kannst du davon ausgehen, nur ist genau das das Problem, dass du immer von irgendwelchen Dingen ausgehst. Nun, bei mir ist es so: Ich schreibe genau das hin, was ich denke und denke nicht etwas anderes, was ich dann wiederum anders hinschreibe (so wie es bei anderen Leuten oft der Fall ist). Vielleicht hilft dir das einbisschen für die Zukunft, wenn du mir mal wieder auf etwas antworten möchtest.

Nur ein Tipp.
...
WWW
Zitat

RE: Partnerbörsen und Outing
Beitrag #27
okööööö Thema abgehakt Smile
_________________________________________________________
Zitat

RE: Partnerbörsen und Outing
Beitrag #28
Spätestens jetzt sticht mein Perfektionismus deutlich heraus:
Ich habe einen Absatz von Yuna aus Beitrag #16 ein bisschen falsch gelesen. Die Frage betraf nicht Facebook, sondern die Usergalerie.
Das möchte ich jetzt der vollständigkeithalber sehr gerne korrigieren.

@#16

(02.09.2013, 14:23)Yuna schrieb: Wer den Text lesen will, wirds schon tun (in dem Fall einfach markieren)
Vielleicht sollte ich es extra für dich nochmal genau konkretisieren,
warum machst du das nicht ÖFFENTLICH, sowie in einer Partnerbörse auch?

Ist ja schön und gut, dass Freunde davon wissen.
Auch ists schön und gut, dass Freunde deine BIlder ansehen können.

Warum lädst du z.B. hier keine Fotos mehr hoch (irgendwelche umrisse wo man nix erkennt, zählen übrigens nicht zu "Fotos")

Das hat zumindest einen ganz bestimmten, persönlichen Grund, welcher überhaupt nichts mit meiner Ts, meiner Identität oder damit zu tun hat, ob ich zu mir stehe oder nicht. Somit wäre das beantwortet, da ich ja nicht die Pflicht dazu habe, dir zu sagen, welcher Grund es war.

Der andere Grund ist, weil ich, nachdem ich alles gelöscht habe, keine Lust mehr dazu hatte. Früher war es mir wichtig, heute ist es mir nicht mehr wichtig. Mit dem Passing hat es nichts zu tun. Warum auch? Ich hab die Hormone ja nicht abgesetzt und über- oder unterdosiert auch nicht. Vielleicht lade ich mal wieder eines von mir hoch, wo man alles sehen kann. Lass dich überraschen.

Und wer einbisschen was von Kunst versteht, wird mit dem Bild, welches ich derzeit drin habe, zufrieden sein (vorausgesetzt, er findet das Foto und meine Figur schön). Ansonsten nicht.


So, passt.



ps. Bei Beitrag #22 steht kein Datum mehr dabei, weil ich diesen Beitrag unabsichtlich dort eingefügt habe. Jetzt habe ich das noch rechtzeitig rückgängig machen können, da ich den Thread zum Glück zweimal offen gehabt habe. Puh!
...
WWW
Zitat

RE: Partnerbörsen und Outing
Beitrag #29
(31.08.2013, 18:21)Hanna Maria schrieb: Würde mal eure Einschätzung brauchen.

Wenn man sich auf einer normalen Hetero-Partnerbörse einträgt. Muss bzw. soll man da im Profil die TS-Vergangenheit erwähnen?

Mein Grundsatz für Reallife war eigentlich immer: outen, erst wenn es was ernstes werden könnte. Das war bis jetzt aber nur theoretisch, denn ohne FFS hatte ich sowieso ein Auto-Outing. Bei Online-Partnerbörsen könnte ich aber vielleicht schon jetzt Männer kennen lernen. Nur, wenn ich ihnen das gleich sage, werden wahrscheinlich viele gleich wieder weg sein. Wenn nicht, fühlen sie sich vielleicht hintergangen. Das möchte ich aber wnenso wenig wie ich sie ünerhaupt hintergehen möchte.

Kann da wer was dazu sagen?

(02.09.2013, 12:29)Mike-Tanja schrieb: Man sollte auch vorab einen Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder sonstige Regeln werfen, die der Anbieter aufgestellt hat.

Ich vermute, dass Partnerbörsen alles, was jemand als "Fake-Profil" bezeichnen könnte, aussortieren möchten. Also aufpassen und genau checken, wie tolerant der Anbieter hinsichtlich TG ist! Sonst handelt man sich am Ende mit der kurzen Begründung, dass alles, was vom Geschlechtseintrag im Pass abweicht, eine falsche Angabe ist, einen Ausschluss ein. Und ein enttäuschter Kontaktpartner schreibt schnell eine Beschwerde!

Klar, damit sollte gerechnet werden - aber... ;-)

Wenn man davon ausgeht, dass "Transsexualität" (so etwas wie) eine Krankheit ist, dann muss man TS nicht unbedingt bei so einem Profil angeben, man gibt ja zB auch nicht sofort preis, ob man zB grade eine schlimme Krankheit wzB am/ums Herz, Körper(re)konstruktion (Nase, Brust, Hasenscharte, ...), irgendwelche Psychotherapien, etc pp hinter sich hat oder gar mitten drin ist, in so einem Krankheitsgeschehen...

Das tut man in der Regel eher nach einigen "realen" Treffen, wo man bereits abschätzen kann, ob aus dem Ganzen etwas Ernstes werden kann; Wird eher nichts daraus, dann behält man (so etwas wzB) eine "Krankeit" für sich, und niemand muss (mehr als) enttäuscht sein, anher; Zu lange sollte man aber auch nicht warten, bis man darüber spricht - sonst ist eine Enttäuschung (oder gar mehr) tatsächlich unausweichlich und auch sehr groß; Benötigt man erst eine FFS, dann sollte man aber wohl tatsächlich bereits im Profil darüber etwas schreiben, also ist diese Frage auch "Passing"-abhängig...

Allerdings, wenn man ohnehin eine PÄ machen will (bzw diese bald möglich ist/wird), dann darf man selbstverständlich bereits das Geschlecht eintragen, in dem man seinem - hoffentlich - zu findenden Partner "real" gegenüber tritt; Wenn man keinen permanenten (Trans*) Wechsel vor sich hat, sondern dies sogar in der neuen Partnerschaft pflegen will, dann sollte man es ohnehin sofort angeben, aber da ist es auch nicht so schwierig, denn dann gibt man sein "Haupt"-Geschlecht (lt Personenstand) bei Anmeldung an und schreibt eben in der Beschreibung seine "Neigung" dazu...

Jedenfalls kommt es selbstverständlich auch auf die Platform an - vorheriges beziehe ich nur auf die im Eingangsbeitrag angegebene "normalo Hetero-Partnerbörse" ;-)
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Partnerbörsen und Outing
Beitrag #30
(02.09.2013, 15:44)Yuna schrieb: [hier gekürzt] Mir konnte aber bisher noch niemand beantworten, was mit all den Transvestiten und Crossdressern ist, die das vor Frauen verbergen.
Sollten die das groß in ihr öffentliches Profil schreiben? [hier auch gekürzt]

Man rief nach mir? Schon bin ich hier! Wink

Von den bisherigen Beiträgen ist das Posting PID 38401 von Bonita mir am sympathischsten.

Eine Tivi, die ihr Coming-out gemacht hat und sich in ihrer Rolle als Switcherin sicher fühlt, sollte das auch erwähnen, wenn sie als Mann ein Profil in einer Partnerbörse erstellt. Weil es ein Teil ihrer Persönlichkeit ist. Aber sicher sollte man schon sein, die/der Interessierte muss wissen, wen sie/er bekommt!

Klar, ein solcher Eintrag lässt die Chancen auf dem Papier mindestens um die Hälfte purzeln, insbesondere wenn man als Mann sonst eine gute Figur macht. Dafür sortiert er zuverlässig die Menschen aus, die mit TG überhaupt nicht klarkommen.

Wer sich nicht sicher ist, ob Tivi oder TS, wer noch auf der Suche nach seiner Gender-Identität ist, sollte sich überlegen, ob ein Profil in einer Partnerbörse überhaupt das Richtige ist.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat



Gehe zu: