Stimme trainieren ????
RE: Stimme trainieren ????
Beitrag #31
Also bei den meisten verändert sich die Stimme durch die HRT nicht. Der Bart ist auch völlig unbeeindruckt von den Hormonen, ein bisschen dünner wird er wenn überhaupt.
Die Haare am Körper werden meist deutlich weniger.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Stimme trainieren ????
Beitrag #32
http://derstandard.at/2000022780721/Frau...angenommen
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Stimme trainieren ????
Beitrag #33
Manche schwören ja, dass sich die stimme mit der HRT ändert- viele kenn ich aber nicht die das behaupten ^^ und erlebt hab ichs auch bei niemanden- ich halte es da für wahrscheinlicher, dass man unbewusst höher spricht ^^
Es geht ja auch nicht so um die höhe sondern wirklich um die aussprache und den klang der wörter. Ich kenn generell viele frauen mit einer tiefen stimme die unwesentlich höher ist als meine aber es wird halt anders betont.

Ich zb werd nie anfangen wirklich viel höher zu sprechen, an der betonung ect werd ich aber noch feilen- ich will weder angestrengt noch sonst wie wirken beim sprechen.
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Stimme trainieren ????
Beitrag #34
Hm, naja, es gibt ja CIS-Frauen, die deutlich unter der 175Hz Grenze sind und trotzdem enttarnt sie (fast) jeder als weiblich. Ich hab mir grad Sprechproben von Franziska Pigulla https://www.stimmgerecht.de/sprecher/735...gulla.html angehört (Synchronstimme von der Transamerica Darstellerin und von Scully/Akte X...). Gemessen an ihre Höhe liegt die Pigulla mit Durchschnittlich 130Hz eindeutig im männlichen Bereich und trotzdem klingt sie weiblich Sad und sehr, sehr angenehm!
Es liegt aber nicht alleine am Sing-Sang Zickzackkurs, der ja die weiblichen Stimmen auszeichnet sondern auch an den Betonungen und an der sagenumwobenen RESONANZ Dodgy
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat

RE: Stimme trainieren ????
Beitrag #35
(27.09.2015, 20:10)sternschnuppe schrieb: ... Sprechproben von Franziska Pigulla https://www.stimmgerecht.de/sprecher/735...gulla.html angehört...

Und dann steht da auch noch "Stimmlage: facettenreich, markant, mittelkräftig, sehr weiblich, sinnlich, warm" Wink
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Stimme trainieren ????
Beitrag #36
Werbung musik ist gut nachzu sprechen da immer pausen drinnen sind Smile
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat

RE: Stimme trainieren ????
Beitrag #37
Naja, aber die Stimme ist schon genial! Nicht hoch, nicht nervig, nicht angestrengt Wink und doch WEIBLICH Wink mah, was tät ich für diese Stimme...
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat

RE: Stimme trainieren ????
Beitrag #38
Es ist die Sprachmelodie die den Unterschied ausmacht, die Betonungen der einzelnen Silben, Wörter und Sätzen.
Ich z.B. singe beim reden, hab ich immer schon gemacht, das hat meine Mama auch immer auf die Palme gebracht als ich noch Kind war.
Das kommt mir jetzt natürlich zugute.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Stimme trainieren ????
Beitrag #39
(27.09.2015, 20:10)sternschnuppe schrieb: Hm, naja, es gibt ja CIS-Frauen, die deutlich unter der 175Hz Grenze sind und trotzdem enttarnt sie (fast) jeder als weiblich. Ich hab mir grad Sprechproben von Franziska Pigulla https://www.stimmgerecht.de/sprecher/735...gulla.html angehört (Synchronstimme von der Transamerica Darstellerin und von Scully/Akte X...). Gemessen an ihre Höhe liegt die Pigulla mit Durchschnittlich 130Hz eindeutig im männlichen Bereich und trotzdem klingt sie weiblich Sad und sehr, sehr angenehm!
Es liegt aber nicht alleine am Sing-Sang Zickzackkurs, der ja die weiblichen Stimmen auszeichnet sondern auch an den Betonungen und an der sagenumwobenen RESONANZ Dodgy

Klingt für mich eher nach Kettenraucherin Big Grin
Zitat

RE: Stimme trainieren ????
Beitrag #40
Irgendwie fühle ich mich grad furchtbar vera****!
Da stoße ich auf (ältere) Folgen der Transgendersendung von RTL2 und da sagt diese bezaubernde junge Transfrau, dass sie eine Stimmbandop hatte!! Wenn sie eine hatte, dann muss ich sagen, dass ihre Stimme einfach wunderbar nicht-männlich klingt!
http://www.rtl2.de/sendung/transgender-m...el-werden/
Ich verzweifle wirklich überwiegend an meiner Stimme, weiß schon nimmer, wen ich glauben soll... Aber insgeheim denke ich mir doch, dass die Stimmbandop (in Kombi mit der Logopädie) die bessere Variante ist!
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat



Gehe zu: