arte Fernsehtipp "TOMBOY"
arte Fernsehtipp "TOMBOY"
Beitrag #1
Video 
Morgen, Mittwoch, 20:15 - Wiederholungen: Sa, 22.02. 02:30 Uhr & Mi, 26.02. 14:05 Uhr

http://arte.tv/guide/de/045724-000/tomboy (Vorschau-Video)

Zitat:TOMBOY

Laure (Zoé Héran) ist kein Mädchen, das Glitzer und Tutus liebt; sie wäre am liebsten ein Junge. Als sie mit ihrer Familie in den Sommerferien umzieht, gibt sich Laure vor ihren neuen Freunden als "Mickaël" aus. Doch der Sommer dauert nicht ewig, bald beginnt die Schule und es ist nur eine Frage der Zeit, wann Laures Betrug auffliegt.

Die zehnjährige Laure ist nicht wie ihre Schwester Jeanne, die gern als Fee verkleidet durch die Wohnung tanzt. Nein, Laure ist ein Tomboy. Sie bevorzugt locker sitzende Klamotten, sie trägt die Haare kurz und ist lieber mit Jungs als mit Mädchen befreundet.

In diesem Sommer zieht sie mit ihrer Familie um. In der neuen Umgebung nutzt Laure die Möglichkeit, sich vor den Nachbarskindern als Junge auszugeben. Sie nennt sich Mickaël. Zwischen Fußball, Schwimmen und Spielen im Wald verliebt sie sich in Lisa. Auch Lisa scheint Gefühle für Mickaël zu haben.

Nach einem ersten Kuss würde Laure am liebsten komplett in die Rolle des Mickaël schlüpfen, aber zu Hause muss sie ein Mädchen bleiben. Die kleine Jeanne kommt hinter ihr Geheimnis. Damit sie vor den Eltern Stillschweigen bewahrt, darf sie mit zum Spielen in den Wald. Dort wird Laure in eine Schlägerei verwickelt und ihr Geheimnis droht aufzufliegen. Als Laures Mutter von der Schlägerei und dem Doppelleben ihrer Tochter erfährt, trifft sie einen Entschluss. Laure soll sich in einem Kleid ihren Freunden zeigen, damit alle wissen, dass Mickaël ein Mädchen ist.
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: arte Fernsehtipp "TOMBOY"
Beitrag #2
(19.02.2014, 00:35)Bonita schrieb: ... Wiederholungen: Sa, 22.02. 02:30 Uhr & Mi, 26.02. 14:05 Uhr

http://arte.tv/guide/de/045724-000/tomboy
...

Auch online (nach) zu sehen Wink
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: arte Fernsehtipp "TOMBOY"
Beitrag #3
Mir hat der Film gut gefallen. Das offene Ende ist verschiedentlich interpretierbar, gerade das machte ihn für mich interessant.
Ob allerdings Menschen, die sich mit dem Themenkomplex Transidentität nie beschäftigen, mit diesem Plot etwas anfangen können, bleibt fraglich.

Cappuccetto
Zitat

RE: arte Fernsehtipp "TOMBOY"
Beitrag #4
Wunderbarer Film und großartig gespielt von den doch sehr jungen Darstellerinnen Smile

Schade finde ich nur, dass über das "Warum" gar kein Wort verloren wurde - also (wenigstens) ein paar Hinweise (so nebenbei erwähnt zB), was mit "ihm" wohl los sein könnte (durch bzw von wem auch immer); Damits eben auch für "normale" Menschen (zumindest ein kleines) "Klick" machen kann...

Aber, natürlich, diese "ohnmächtigen" Gefühle, die "Michael" wohl hatte, kann tatsächlich nur jemand (vermutlich) homosexuelles und/oder transidentes nachfühlen...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: arte Fernsehtipp "TOMBOY"
Beitrag #5
Ich verstehs immer noch nicht... was hat jetzt homosexualität mit TS zu tun? Ich denk doch, das suind 2 ganz verschiedene Paar Schuhe die nicht mal im selben Regal stehen...

e: vll kann ichs besser beutrteilen was du meinst wenn ich den film gesehen hab den schau ich mir heut abend an
WWW
Zitat

RE: arte Fernsehtipp "TOMBOY"
Beitrag #6
Nun ja, wenn eine Person Transsexuell und Homosexuell ist, dann hat das doch was miteinander zu tun.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: arte Fernsehtipp "TOMBOY"
Beitrag #7
(21.02.2014, 15:41)NiAypa schrieb: Ich verstehs immer noch nicht... was hat jetzt homosexualität mit TS zu tun? Ich denk doch, das suind 2 ganz verschiedene Paar Schuhe die nicht mal im selben Regal stehen...
[hier gekürzt]

Die alte Frage: Wenn Du als Transfrau vor der Transition auf Männer stehst und nachher auch, was bist Du dann? Immer schon hetero, früher schwul, nachher hetero? Je nachdem, ob man das objektive Sexualverhalten oder das subjektive Sexualempfinden als Maßstab heranzieht, kann die Antwort verschieden ausfallen. Aber was gilt für deine(n) Partner?

Die Frage stellt sich natürlich analog
  1. bei Transfrauen, die vor der Transition auf Frauen und nachher auf Männer stehen, oder
  2. bei solchen, die immer schon Frauen den Vorzug gegeben haben,
sowie bei allen Transmännern vice versa.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: arte Fernsehtipp "TOMBOY"
Beitrag #8
Hm, ich versteh auch grad nicht, was das Problem sein soll - schließlich schrieb ich:

(21.02.2014, 10:50)Bonita schrieb: ... jemand (vermutlich) homosexuelles und/oder transidentes...

- war natürlich auf den Film bezogen; Die/der "Michael" hätte nun transident sein können oder eben homosexuell - das blieb ja offen; Meine Worte "und/oder" sollten das ausdrücken - jedenfalls meinte ich nicht gleichzeitig beides... Undecided
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: arte Fernsehtipp "TOMBOY"
Beitrag #9
(21.02.2014, 19:16)Mike-Tanja schrieb: ... Die alte Frage: ...

Angeblich wären ja alle Menschen "Bi" - die einen mehr, die anderen weniger Big Grin
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: arte Fernsehtipp "TOMBOY"
Beitrag #10
(21.02.2014, 19:16)Mike-Tanja schrieb: Aber was gilt für deine(n) Partner?

Gute Frage, vor allem muß man dann auch immer den Zeitpunkt des Kennenlernens.

Ich glaube teilweise muß man bei Partnern einfach jede Defintion über Bord werfen.
Ich glaube meine Freundin sieht sich als gleichzeitig als Heterosexuelle Frau und als Lesbe. Klar, Bisexuell, wurde jetzt jeder sagen, aber so sieht sie sich wieder rum nicht.
Was soll ich groß dazu sagen, soll ich ihr schreiben, wie sie sich zu sehen hat?
Es ist einfach etwas ganz eigenes und teilweise bezweifel ich, daß sie etwas mit einer Biofrau anfangen könnte.
Also ich denke schon, daß es Frauen gibt, denen es nichts ausmacht, daß aus dem Partner eine Partnerin wird und dass sie diese, zu mindest körperliche Uneindeutigkeit, reizvoll finden.
Vielleicht steckt da tatsächlich eine Art Bisexualitiät dahinter, wer weiß.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat



Gehe zu: