Androcur von 50 auf 25 mg.
RE: Androcur von 50 auf 25 mg.
Beitrag #11
Ich hätte da noch eine Frage bzgl. Androcur, und zwar hab ich da einen Beipackzettel gefunden auf dem steht u.a. folgendes:

----

5.2 Pharmakokinetische Eigenschaften

Resorption

Cyproteronacetat wird nach oraler Anwendung in einem breiten Dosisbereich vollständig resorbiert.  
Die absolute Bioverfügbarkeit von Cyproteronacetat ist nahezu vollständig (88% der Dosis).

Verteilung

Die Einnahme von 100 mg Cyproteronacetat bewirkt Serumspitzenspiegel von 239,2 ± 114,2 ng/ml
nach 2,8 ± 1,1 Stunden. Anschließend fielen die Serumkonzentrationen des Wirkstoffs typischerweise
in einem Zeitintervall von 24 bis 120 h, mit einer terminalen Halbwertzeit von 42,8 ± 9,7 h. Die
Gesamtclearance von Cyproteronacetat aus dem Serum wurde mit 3,8 ± 2,2 ml/min/kg ermittelt.  
Cyproteronacetat ist nahezu vollständig an Serumalbumin gebunden. Ca. 3,5 - 4% der Gesamtspiegel
des Wirkstoffs liegen in ungebundener Form vor. Da die Proteinbindung unspezifisch ist, beeinflussen
Veränderungen der Spiegel des Sexualhormon-bindenden Globulins (SHBG) die Pharmakokinetik von
Cyproteronacetat nicht.  

Aufgrund der langen Halbwertszeit der terminalen Dispositionsphase vom Plasma (Serum) und der
täglichen Einnahme ist bei wiederholter täglicher Einnahme mit einer Kumulation von
Cyproteronacetat um einen Faktor von ca. 3 zu rechnen.

----

Wenn ich das jetzt richtig verstanden, dann ist nach rund 42,8h noch immer die Hälfte des Wirkstoffes im Blut vorhanden. Und der letzte Satz würde ja bedeuten, dass sich der Wirkstoff bei täglicher Einnahme um den Faktor 3 kumuliert, d.h. die Konzentration wird durch die lange Halbwertszeit zusätzlich erhöht.

Liebe Expertinnen und/oder Absolventen eines Medizinstudiums: Ist dass vielleicht auch der Grund warum eine hohe Dosis keinen besonderen Nutzen bringt, weil sich bei täglicher Einnahme durch diesen Kumulationseffekt die Dosis ohnehin nochmals dauerhaft erhöht, oder versteh ich das jetzt falsch?
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat

RE: Androcur von 50 auf 25 mg.
Beitrag #12
Ganz ehrlich jetzt Chipsi^^!Wenn du daraus etwas verstehst dann meinen absoluten Respekt!Ich verstehe nur Chinesischer Bahnhof in Russland^^!
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Androcur von 50 auf 25 mg.
Beitrag #13
Mhm. Japanisches Nudelgericht auf chinesischem Bahnhof. Sollte jemand da was wissen und die Fähigkeit besitzen, dies Wissen so zu erklären, dass es eine fünfjährige versteht, dann bitte darum.
Zitat

RE: Androcur von 50 auf 25 mg.
Beitrag #14
(25.04.2016, 07:07)chipsi schrieb: ... der Grund warum eine hohe Dosis keinen besonderen Nutzen bringt, weil sich bei täglicher Einnahme durch diesen Kumulationseffekt die Dosis ohnehin nochmals dauerhaft erhöht...

Logisch wärs; Der Beipackzettel zu
.pdf   Androcur 50mg Tabletten.pdf (Größe: 49,09 KB / Downloads: 3)
- steht in dem von Androcur 100mg ebenfalls drin;

Wohl auch aus diesem Grund wird oft auch (schon) verschrieben bzw praktiziert eben zB nur alle zwei Tage eine bestimmte Dosis zu nehmen...

Es ist ja bei vielen Wirkstoffen (nicht nur Hormone oder deren Derivate wie Androcur es ist) so, dass diese überdosiert verschrieben/eingenommen werden und vieles ungebraucht im Blut herumgeistert, nicht nur bei Androcur...

Leider ist das eben auch nicht gut bezüglich Neben- und Wechselwirkungen (vgl Attachment), vor allem wenn man es über einen sehr langen Zeitraum einnehmen will oder muss...
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat



Gehe zu: