Timelines
RE: Timelines
Beitrag #101
Ja egal ich hab nun das typische 0123 456789 angegeben *GGG* Weil hab die Nummer seit fast 20 Jahren, brauch keine Verbreitung. war schon beim Steamaccount "schlimm genug" die richtige anzugeben -_- daweil is noch nix, aber who knows.
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat

RE: Timelines
Beitrag #102
Na gut, dass es dann mit der 0123 ging ^^

@Zwiebel: kenn ich auch zu gut. War vorher schon erfroren (bzw. hat das angefangen, wie ich mal ziemlich viel abgenommen hatte) und jetzt is es noch viel ärger geworden.
oida.
Zitat

RE: Timelines
Beitrag #103
@cutecutecute
ich glaube mal irgendwo hier gelesen zu haben, dass du Regaine (Wirkstoff: Minoxidil) nimmst.
es wäre sehr nett, wenn du mit deine Dosierung verrätst und ob du das für Männer oder Frauen nimmst.

Ich nehme zurzeit das für Männer (wurde mir so vom Hautarzt empfohlen)
Einzeldosis:
die ersten 12 Wochen; 6 Sprühstöße Morgens und Abends (der Anfang war so grausam, 200 bis 300 Haare morgens beim durchkämmen verloren)
von der 12. bis zur 16. Woche: 4 Sprühstöße Morgens und Abends

morgens beim durchkämmen verliere ich nur noch 10 bis 20 Haare
die bösen Geheimratsecken sind nun auch sehr viel kleiner

ich habe die Dosierung reduziert, weil ich Angst davor habe, dass die Körperbehaarung (vor allen die Gesichtsbehaarung) zunimmt

ich bin für jeden Tipp/Information diesbezüglich dankbar
Zitat

RE: Timelines
Beitrag #104
Hey Arwen,

ich nehm die 5% Lösung, die Ursprünglich für Männer gemacht wurde (in den US ist diese mittlerweile auch für Frauen freigegeben soweit ich weiß).
Ich hab eigentlich nie Haarausfall erlebt, zumindest nicht mehr als sonst auch. Beim Duschen hab ich so geschätzt 30 Haare im Auffangbecken (Haare waschen tu ich nur alle 2-3 Tage), auch jetzt wo ich (seit ca. 1 Monat) wieder angefangen hab Minoxidil ca. jeden 2ten bis 3ten Tag zu nehmen.

Wie ich vor ehm ca. 1 1/2 Jahren angefangen hab, hab ich net wirklich drauf geschaut wie viel ich verlier - die sind einfach nur dichter geworden. Mit Finasterid und dann HRT noch mehr.

An meiner Körperbehaarung hat sich damals und auch jetzt nichts in die falsche Richtung geändert.
Körperhaare sind einfach generell etwas heller und feiner geworden (byebye Rückenpelz ^^).
Auch in der Brustgegend hab ich fast keine Haare mehr, die meisten sind einfach hell und ich epilier halt manchmal drüber.

Ich nehm halt Minoxidil nicht jeden Tag, darum weiß ich net ob es dann Auswirkungen haben könnt. Ach und ich nehms übrigens auch nur an den Geheimratsecken und an der Haarlinie lang. Sonst is es zum Glück eh überall dicht.

Hoffe das hilft ein bisschen Smile
oida.
Zitat

RE: Timelines
Beitrag #105
da werde ich die Dosis weiter reduzieren

nach 3 Monaten HRT bekam ich auf einmal Haarausfall
aber nun, dank Finasterid + Minoxidil, habe ich keinen mehr Smile

muss zurzeit aller 2-3 Wochen meine Haare Färben
weil ab 2 cm fällt mein straßenköterblond zu sehr auf

danke für die Info Smile
ich wünsche eine angenehmen gute Nacht Heart
Zitat

RE: Timelines
Beitrag #106
@Arwen: schön, dass sich das Problem gelöst hat Smile
Und das nachfärben/bleichen Problem kenn ich zu gut xP (auch, wenn ich im Moment irgendwie rauswachsen lass, weil ich zu faul zum bleichen bin)

@Minoxidil: weiß wieder warum ich zwischendurch aufgehört hab -> ich krieg davon Pickel auf der Kopfhaut >_< meistens an genau einer bestimmten Stelle.
Cool ist allerdings, dass die Stelle mal keine Haare hatte und sich die Haarlinie an der Stelle um ca. 2 1/2 cm nach vorn verschoben hat <3 :0
oida.
Zitat

RE: Timelines
Beitrag #107
gelöscht
Zitat

RE: Timelines
Beitrag #108
Hab mir dacht ich mach mal so einen kleinen Update-Post Smile

Bin jetzt ~1 Jahr und 3 Monate auf Hormonen (Dosis zurzeit: 6/8mg E und abwechselnd 2 Tage 12,5 mg AA, 1 Tag nix).
Letzte Woche hab ich mir für den Sommer einen Bikini gekauft und ich denke auf den Bildern ist recht gut zu sehen was HRT kann, wenn mensch Glück, die "passenden" Gene, Geduld, whatever hat.

Ich bin jetzt (bzw. seit einiger Zeit) an einem Punkt angelangt wo ich meinen Körper endlich wirklich mag.
Grade für Leute die in irgendeiner Weise von der Norm abweichen ist das ja immer so eine Sache. Da wird dir ständig gesagt, dass du dich/deinen Körper ja gar nicht mögen darfst. Nicht, wenn du dick bist (was ich auch bin) und vor allem nicht, wenn du trans bist.
Tja, haters gonna hate - ich mag mich trotzdem Big Grin

Hier ein kleines Album:
https://imgur.com/a/m9tlr

Ach und eine neue Frisur hab ich auch Big Grin https://imgur.com/7FXKh2D


Auch passend dazu: https://pbs.twimg.com/media/Cc6l59zW8AAvLIl.jpg
oida.
Zitat

RE: Timelines
Beitrag #109
Es freut mich sehr, dass du nun nicht nur dich (sollte man immer, auch oder gerade wenn man trans ist), sondern auch deinen Körper wirklich magst. Ich finde, das sollte ja auch das Ziel der Angelegenheit sein. Manche erreichen es, manche kommen ihm zumindest näher.

Ach ja, und als "dick" würde ich schon was anderes bezeichnen... :-)
*** Bitte keine Anfragen mehr bezüglich OP-Bilder von Dr. Schaff. Ich versende diese schon lange nicht mehr. Vielen Dank! ***
Zitat

RE: Timelines
Beitrag #110
Danke und ja ich find das ziemlich wichtig. Was ich aber vergessen hab: es ist okay, wenn es nicht so ist.
Ich hab auch Momente wo mich Dinge stören oder wo ich Dysphorie hab - ich muss mich nicht immer selbst mögen und darf auch unzufrieden damit sein.

Und zum dick sein: sag das den Modehäusern ;P Mit Größe 46 is es manchmal gar nicht sooo leicht.
oida.
Zitat



Gehe zu: