Umfrage zum Thema Namen
Umfrage zum Thema Namen
Beitrag #1
Hallo, mein Name ist Hildegard Orlich, 

ich schreibe meine Diplomarbeit an der Universität Wien zur Namenwahl von Transgender-Personen. 

Hierfür benötige ich Ihre Hilfe: Ich bräuchte bitte möglichst viele (in Österreich beheimatete) Transgender-Personen, die folgende Umfrage ausfüllen (aber bitte nur 1x, auch wenn Sie in mehreren Foren auf diesen Link treffen). Sie nimmt höchstens fünf Minuten in Anspruch und ist auch über Smartphones verfügbar. 

https://www.umfrageonline.com/s/c751dfc

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich kurz Zeit hierfür nehmen könnten (uns ebenfalls sehr, wenn Sie den Link verbreiten könnten!).

Vielen Dank!  Hug
Zitat

RE: Umfrage zum Thema Namen
Beitrag #2
Bei der Umfrage wäre die Frage, ob der Namen (schon) rechtskräftig ist, noch interesserant gewesen.

Ich weiß z.B. dass sich meine Unterschrift verändert hat, seit ich die Namens- und Personenstandsänderung habe. Und zwar so sehr, dass es auch anderen Menschen auffällt.
Ich schreibe meinen Vornamen jetzt immer aus und das Schriftbild ist wesentlich klarer. Vielleicht spiegelt sich darin die größere Stimmigkeit und Verbundenheit wieder.
Meine Frau sagte mal: "Wenn ich deine Unterschrift anschaue, wirkt es so als wolltest du allen zeigen, dass das dein Name ist und wie stolz du darauf bist."
Na ja, das wollte ich nur als Anmerkung einfließen lassen. Hinter jedem Namen steckt eine Geschichte. Smile
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Umfrage zum Thema Namen
Beitrag #3
@Eva_Tg: Danke für die Rückmeldung, ich kann das zwar nicht mehr in die Befragung mit einfließen lassen, finde es aber sehr interessant. Wenn es dir recht ist, werde ich das auch in meiner Diplomarbeit zitieren (natürlich anonym!).
Zitat

RE: Umfrage zum Thema Namen
Beitrag #4
Schade, wenn der Umfragebogen ein Weiter nicht zulässt, weil er die Silbentrennung nicht beherrscht... Eyebrow
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Umfrage zum Thema Namen
Beitrag #5
Also von mir aus kann das gerne zitiert werden.
Nur mich würde interessieren, ob das anderen auch so passiert ist.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Umfrage zum Thema Namen
Beitrag #6
Danke an die 11 Teilnehmer*Innen, die den Fragebogen schon ausgefüllt haben, ich würde mich über ein paar mehr noch sehr freuen, da ich mindestens 100 brauche, um das ganze gut verwerten zu können  Big Grin 

Es braucht wirklich nur 5 Minuten, ist ganz schnell gemacht und hilft mir ungemein bei meiner Diplomarbeit  Blush

@ Bonita: was genau meinst du? wo bräuchtest du die Silbentrennung?
Zitat

RE: Umfrage zum Thema Namen
Beitrag #7
(15.02.2017, 20:16)HildeO schrieb: ...
@ Bonita: was genau meinst du? wo bräuchtest du die Silbentrennung?

Per Email...
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

Bitte um Hilfe
Beitrag #8
Hi Angel ,

Ich schreibe meine Diplomarbeit zum Thema Namenwahl bei Transgender-Personen und bräuchte bitte, bitte, bitte   Big Grin  noch möglichst viele Leute, die mir diesen online-Fragebogen ausfüllen:

https://www.umfrageonline.com/s/c751dfc

Ich habe diesen Link schon einmal in dieses Forum gepostet, habe aber bis jetzt nur 36 TeilnehmerInnen (DANKE an diese 36!!!  Hug )  an der Umfrage, was leider für eine repräsentative Studie viel zu wenig ist (Ziel wären mindestens 100). 

Bitte helft mir bei meiner Diplomarbeit, indem ihr euch 5 Minuten (mehr ist es wirklich nicht!) Zeit nehmt, gerne auch am Smartphone  Phone

Vielen lieben Dank!!!!  Rolleyes

Hilde
Zitat

RE: Umfrage zum Thema Namen
Beitrag #9
Sorry ich mach bei sowas generell nicht mit.
1. wird sowas nie repräsentativ für alle Transmenschen sein.
2. kann da schnell irgendein falscher Schluss gezogen werden von euch, dazu will ich nicht beitragen.

Aber mich würde interessieren was die Arbeit für ein Ziel verfolgt.
Bzw. was genau dadurch ersichtlich werden sollte. Irgendwie lest es sich für mich so als würden wir alle Alexa, Paris oder Emanuelle heißen?!

Wäre es dann nicht auch interessant ob man den Namen schon ofiziell gewechselt hat?

Sorry, lg
Sarah
- So bin ich halt, ich kann nichts dafür -
Zitat

RE: Umfrage zum Thema Namen
Beitrag #10
@S4R4h: HI, Danke für deine Rückmeldung.

Es geht mir in meiner Diplomarbeit nicht darum, alle Transmenschen über einen Kamm zu scheren und zu sagen, alle Trans-Frauen heißen Andrea und alle Trans-Männer heißen Peter...ich würde gerne untersuchen, welche und ob Mittel der Sexusmarkierung genutzt werden, um die eigene Geschlechtsidentität auszudrücken.

Man kann mit Frauennamen oder Männernamen ein bestimmtes Maß an Weiblichkeit bzw. Männlichkeit assoziieren (z.B. klingt Frank männlicher als Luca/ Isabella weiblicher als Ruth). Und da der Name sehr stark mit dem zusammenhängt, wie wir wahrgenommen werden und wie wir uns auch selbst wahrnehmen, interessiert mich die Namenwahl von Transgender-Personen besonders, da sie sich den Namen selbst aussuchen können, für ihr Leben in ihrem Identitätsgeschlecht.

Ich mache auch keinen Unterschied, ob der Name offiziell ist oder nicht, da es einerseits rechtlich in Österreich nicht so einfach ist, den Namen, den man gerne hätte (also mit dem man sich auch identifiziert) offiziell eintragen zu lassen, und es andererseits eigentlich egal ist, ob der Name offiziell ist, da es mir nur darum geht, das es der Name ist, zu dem man sich verbunden fühlt, mit dem man seine Identität ausdrückt.

Ich hoffe, ich konnte mein Anliegen halbwegs klar formulieren (bin für weitere Fragen offen)!
Glg, Hilde
Zitat



Gehe zu: