Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
RE: Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
Beitrag #31
Siehst du, genau diese verlogene Doppelmoral kotzt mich eben so an. Allein die Bezeichnung "Demo für alle" ist ja nicht nur widersprüchliche Irreführung in Reinform, sondern purer Hohn, wenn man gleichzeitig klar gegen eine Bevölkerungsgruppe ist. Ich mein, ich kann nicht - blödes Beispiel - für Wurstsemmeln sein, während ich die Wurst ausgrenze^^ ... deshalb frag ich mich schon, wieso solche Aktionen überhaupt genehmigt werden oder müssen die den Inhalt ihrer Demo etwa vorher nicht den dementsprechenden Behörden bei der Anmeldung bekannt geben?

Wobei langfristig gesehen diese Aktion aber eh früher oder später in der Bedeutungslosigkeit versinken wird und diejenigen, die zuletzt lachen, wir sein werden, denn schließlich schaufeln diese geistigen Dünnscheißer damit eh schon eifrigst an ihrem eigenen finanziellen Grab:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29648 schrieb:Auch auf seiner dritten Station am Freitag in Karlsruhe ist der homo- und transfeindliche Bus der "Demo für alle" ohne große Resonanz in Medien und Bevölkerung geblieben. Das von Hedwig von Beverfoerde organisierte Bündnis, das einst tausende Menschen zu Demonstrationen in Stuttgart oder Wiesbaden mobilisieren konnte, steht vor einem riesigen – und kostspieligen – Misserfolg.
Da heißt's dann wohl bald tschüss, baba und winke-winke Wave

Big Grin
Zitat

RE: Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
Beitrag #32
und ich hab in diesem thread meine/n eigene/n Lektor/in.
~~~~~~~~~~~~~~~
We are made of
       Choices
~~~~~~~~~~~~~~~

Zitat

RE: Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
Beitrag #33
(11.09.2017, 17:07)Bonita schrieb: Stimmt, kein "neues" Problem... Und "der Witz" an der Sache ist dann auch noch, dass sogar Menschen die die div Völkermorde nicht leugnen dennoch TG/TS etc pp nur dulden, im besten Falle...
Mein Eindruck ist, dass solche Gefühle leider irgendwie gegenseitig sind. Auch viele auf unserer Seite teilen die Menschheit in schwarz und weiß ein, und würden Anti-Trans-Demonstranten am liebsten das Demonstrieren verbieten, weil das ja nur.... Hetzer, Faschisten, jedenfalls Vertreter/innen der "dunklen Seite" ohne nennenswerte Existenzberechtigung sind. Confused

Die Motive dafür mögen "richtig" sein, aber für das dahinterstehende Denken habe ich wenig Respekt.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
Beitrag #34
Ich würde auch niemandem den Mund verbieten wollen, nur weil die "eigene" Meinung gesagt werden will; Nur braucht halt jeder Sender auch immer genügend respektive aufgeschlossene Empfänger, und diese am Besten auch noch so offen und ohne Mißverständnisse/Vorurteile wie möglich (Vier-Seiten-Modell) - so gesehen
(11.09.2017, 18:34)Ирина schrieb: ...
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29648 schrieb:... homo- und transfeindliche Bus ... ohne große Resonanz in Medien und Bevölkerung geblieben... riesigen – und kostspieligen – Misserfolg.
...
könnte man ein bissi Schadenfroh sein... Also als - mehr oder weniger - Betroffene/r... Eyelashes
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
Beitrag #35
Errrr ist wiederrrr da.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=31748

Schützt unserrre Kinderrr!
"Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken." Dr. Gert Postel

 Ich bin zwar F12.1 , aber deswegen trotzdem nicht ganz dicht. Daydream 
Zitat

RE: Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
Beitrag #36
उपदेशो मूर्खाणां प्रकोपाय न शान्तये ऽस्ति ॥ upadeśo mūrkhānāṃ prakopāya na śāntaye ’sti. "Die Belehrung von Toren gereicht zur Aufregung und nicht zur Beruhigung."

Ich rede doch nicht mit Leuten, die gar nicht wirklich wollen, daß ich mit ihnen rede.

Und die sind mir auch nichteinmal die Investitionen in eine Trillerpfeife und ein bißchen Benzin wert.

Nein, doch nicht für einen Cocktail à la Molotov Facepalm Ich müßte ja irgendwie da hinkommen.

Und dann mache ich mir da einen öden Nachmittag, oder was? Rolleyes
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
Beitrag #37
Mike-Tanja, weshalb sollte ich Meinungen respektieren die aus puren Hass bestehen und warum sollte ich Leute respektieren bzw. tolerieren die uns, wenn sie es könnten, Gewalt antun würden bzw. einige von ihnen tun das ja jetzt schon offen (in den Bereich habe ich schon meine Erfahrungen und das nicht wenig). Wenn Leute meinen man solle uns zbsp. die HRT/GAOP komplett verbieten, wenn sie fordern uns einer Zwangsbehandlung zu unterziehen damit wir normal werden oder sie uns sogar ins Vernichtungslager stecken wollen ist das für mich längst keine hinnehmbare Meinung mehr und auf Demos gegen uns fallen diese Forderungen/Meinungen ständig.
Zitat

RE: Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
Beitrag #38
Alles, was der EMRK, dem Gleichheitsgrundsatz der UNO und dem Art. 7 der öst. Bundesverfassung widerspricht kann ich per se nicht als Meinung akzeptieren!

Siehe die neuesten Angriffe von rechts gegen die ÖBB...

Unsereins war schion viel zu lange tolerant gegen "Meinungen", die gar keine sind, sondern strafbare Delikte!
BD Bondage & Discipline
DS Dominance & Submission
SM Sadism & Masochism

I love it, i love him and i live it... Heart2

Zitat

RE: Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
Beitrag #39
(17.08.2018, 11:58)Danielle Jan82 schrieb: Mike-Tanja, weshalb sollte ich Meinungen respektieren die aus puren Hass bestehen und warum sollte ich Leute respektieren bzw. tolerieren die uns, wenn sie es könnten, Gewalt antun würden bzw. einige von ihnen tun das ja jetzt schon offen (in den Bereich habe ich schon meine Erfahrungen und das nicht wenig). Wenn Leute meinen man solle uns zbsp. die HRT/GAOP komplett verbieten, wenn sie fordern uns einer Zwangsbehandlung zu unterziehen damit wir normal werden oder sie uns sogar ins Vernichtungslager stecken wollen ist das für mich längst keine hinnehmbare Meinung mehr und auf Demos gegen uns fallen diese Forderungen/Meinungen ständig.
Seh ich genauso. Es gibt leider selbst heute noch so viele transphobe Drecksäcke, in deren feuchten Träumen Leute wie ich öffentlich am Galgen baumeln, selbst wenn ihnen niemals jemand, der trans ist, irgendwas getan hat. Nein, es reicht bereits aus, dass wir Hormone fressenden schwarze Schafe ihre Welt voll heteronormativer weißer Schafe stören könnten - in Analogie zu diesem Döner-Schaf der Wiener Linien - um Aggression schüren zu müssen:

[Bild: YPx0ne4.jpg]

Das Schaf ist mittlerweile verschwunden. Warum? Weil sich viele Leute sowas eben nicht gefallen ließen und lautstark protestiert haben. Hätten diese aber allesamt das Maul gehalten und sich gedacht "einfach ignorieren", wäre das garantiert nicht passiert.

Ach übrigens: Ist euch schon mal aufgefallen, dass die Abkürzung von "Demo für Alle", DfA, rückwärts gelesen AfD ergibt? Wassat
Zitat

RE: Anti-Trans-Info-Bus & Flugzeug
Beitrag #40
(17.08.2018, 20:55)Ирина schrieb: ... in Analogie zu diesem Döner-Schaf der Wiener Linien

Meine Güte, was für Entblödungen Facepalm Fehlt nur noch: "Narrenhände beschmieren Tisch und Wände".

(04.09.2017, 19:53)Ирина schrieb:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=29590 schrieb:"Wenn Du als Mann geboren wurdest, bist Du ein Mann. Wenn Du eine Frau bist, wirst Du immer eine Frau bleiben", hieß es weiter auf dem Bus, mit dem gegen eine Plakatkampagne zur Akzeptanz von Transsexuellen und Transgendern protestiert werden sollte.
Wenn du als Baby geboren wurdest, bist du ein Baby. Wenn du ein Säugling bist, wirst du immer ein Säugling bleiben. Silly

Selbst wenn sich über Begriffe streiten ließe Rolleyes, an einem "Jungen" wie ich mal einer war, hätten die keine große Freude gehabt Facepalm
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat



Gehe zu: