intersexuelle Katzen?
intersexuelle Katzen?
Beitrag #1
Vorweg, warum ich das hier schreibe:
Ich betrachte die sogenannte Transsexualität als rein körperliches Problem und definiere es als eine weitere der unzähligen Formen von Intersexualität. Ob es nun in einem Gen versteckt ist oder neuronal vom Gehirn verursacht ist, spiel für mich keine große Rolle.
Man wird es wohl nie ganz herausfinden. Blöd, dass sich anfangs verrückte Psychologen und Psychater der Problematik angenommen haben und keine Biologen.

Nun zum eigentlichen Thema:
Ich bin eine Katzennärrin. Daher auch mein Beiname.
Die Glückskatzen sind für mich die wunderbarsten Geschöpfe im Universum.
Sie sind irgendwie mystisch und nebenbei fast immer extrem menschenfreundlich und verschmust.

Jetzt schaut mal hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schildpatt_%28Katze%29

"Das Schildpattmuster besteht aus roten und schwarzen Fellpartien und kommt fast ausschließlich bei weiblichen Katzen vor. Bei Katern ist es sehr selten und geht fast immer mit Unfruchtbarkeit einher."

Ist es abwegig zu vermuten, dass es sich bei den "Glückskatern" um intersexuelle Katzen handelt?
Lest den Artikel genauer und vergleicht das mal mit verschiedenen Formen der Intersexualität beim Menschen.

Wenn so ein "Glückskater" sprechen könnte, würde er vielleicht sagen:
"Ich bin doch kein Kater! Ich bin eine Kätzin mit abweichenden Körpermerkmalen."
Man kann es natürlich nicht wissen. Es ist auch mehr ein Gedankenspiel.


Fun Fact:
Die Wissenschaft hat bisher nicht herausfinden können, wie Katzen schnurren. Es gibt nur unbewiesene Therorien dazu.
"Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken." Gert Postel


Zitat

RE: intersexuelle Katzen?
Beitrag #2
Hi Katzenmutti Lydia ... ein sehr interessanter Gedankengang. Smile Wir haben auch 2 Katzen bzw. 1 Kater und 1 Tricolor-Katze. Wink Wir sind eher Hundefans (haben 3 Stück), aber wir lieben unsere Katzen über alles. Besonders unsere Glückskatze mit ihrem so eigenen Wesen.

GLG die Dreifachmama
Zitat

RE: intersexuelle Katzen?
Beitrag #3
Mein älterer Kater ist bisexuell. Hat mit dem Thema nix zu tun, aber ich bin halt auch noch da. Dachte immer die schnurren wenn sie sich wohl bei einer fühlen.
¯\_(ツ)_/¯
~~~~~~~~~~~~~~~
They tried to bury us

They didn´t know
we were seeds
Zitat

RE: intersexuelle Katzen?
Beitrag #4
Liebe Kosmonautin, ich glaube Lydia meinte nicht, warum Katzen schnurren, sondern wie sie das tun? Scheint ja nicht durch Stimmbänder oä. zu sein, sondern eben ungeklärt. Ich finde das Phänomen jedenfalls auch interessant.

Woran aber merkt man, das eine Katze bisexuell ist? Das habe ich echt noch nie gehört.
Zitat

RE: intersexuelle Katzen?
Beitrag #5
@dreifachmama:
Er hat eben Männchen wie Weibchen besprungen, oder besser es versucht. Stimmt, das steht "wie Katzen schnurren".
~~~~~~~~~~~~~~~
They tried to bury us

They didn´t know
we were seeds
Zitat

RE: intersexuelle Katzen?
Beitrag #6
Hatte vor einigen Jahren auch eine Schildpatt (die dunkle Variante mit vielen roten Sprenkel und wenigen kleinen weißen Fleckerln), die hielt es aber nicht lange aus, weils da noch die alte mausgraue "Chefin" gab; Nach ein paar Monaten kam sie noch einmal vorbei und schlief - als wäre nix gewesen - auf Bauch/Brust mit mir im Bett; Am nächsten Tag ging sie wieder - fand wohl ein freundlicheres Zuhause ohne alte Graue - und kam nie wieder... Sad

Bei roten Katzen sind eher die Kater gegenüber den Katzen in der Überzahl (las mal was von 9:1)...

Ps: Hat damit nicht so viel zu tun - denk mir aber seit etwas mehr als einem Jahr, ob einer unserer jungen Kater ev (passiv) schwul ist, verhielt sich zumindest bereits vor der "Geschlechtsreife" so, schien nicht nur mit Unterwürfigkeit - weil kleiner/schwächer - zu tun zu haben... Thinking
Die Wissenschaft ist nur eine Episode der Religion.
Und nicht einmal eine wesentliche.
Christian Morgenstern
(1871-1914)
Zitat

RE: intersexuelle Katzen?
Beitrag #7
(30.10.2017, 17:23)Katzenmutti Lydia schrieb: Ist es abwegig zu vermuten, dass es sich bei den "Glückskatern" um intersexuelle Katzen handelt?
Lest den Artikel genauer und vergleicht das mal mit verschiedenen Formen der Intersexualität beim Menschen.

Wenn so ein "Glückskater" sprechen könnte, würde er vielleicht sagen:
"Ich bin doch kein Kater! Ich bin eine Kätzin mit abweichenden Körpermerkmalen."
Man kann es natürlich nicht wissen. Es ist auch mehr ein Gedankenspiel.


Fun Fact:
Die Wissenschaft hat bisher nicht herausfinden können, wie Katzen schnurren. Es gibt nur unbewiesene Therorien dazu.

Also, so wie ich es gelesen habe, sind Glückskater nicht nur vermutlich intersexuell, sondern sogar faktisch, weil die Färbung nur mit zwei X-Chromosomen auftreten kann. Also kann es nur bei einer ungewöhnlichen Chromosomen-Paarung passieren.
Ob die Tiere um ihren Zustand wissen, dass ist ein anderes Thema als die Genetik. Dazu würde ich mir mal die (Schein)Intersexualität bei Hyänen anschauen, da steigen solche Tiere dann auch mal zum Rudelführer auf. Also das kann schon Auswirkungen auf das Verhalten haben.

Ansonsten Anatomie bei Tieren ist nicht wirklich mein Thema, also wie erzeugen Katzen das Schnurrgeräusch?
Und nebenbei, bei den meisten Tierarten sind die anatomischen Unterschiede zwischen den Geschlechtern viel deutlicher ausgeprägt als beim Menschen. Da ist Intersexualität dann viel auffälliger als beim Menschen. Auch gehört der Mensch zu wenigen Säugtieren, die nicht über einen Penisknochen verfügen, sprich die Entwicklung der Geschlechtsteile verläuft ganz anders. Fehl- oder Missbildungen sind im Grunde häufiger, aber auch Folgenloser. Es gibt Bevölkerungsgruppen, da gibt es durchaus eine Häufung von Kindern mit missgebildeten Genetalien.
Also Intersexualität äußert sich beim Menschen ganz anders und kann nicht auf die Genetik runtergebrochen werden.
Ich kenne auch noch eine genetische Mutation bei der männliche Kinder nicht auf vorpubertäres Testosteron reagieren, wenn das zusammen mit annormalen Geschlechtsteilen auftritt, können die für Mädchen gehalten werden, gerade bei der Geburt. Da setzt dann die männliche Entwicklung des Körper erst mit der Pubertät ein. Für die Betroffenen und die Angehörigen ist das extrem befremdlich.

Ich würde davor hüten Intersexualität auf ein paar bekannte Phänomene zu beschränken.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: intersexuelle Katzen?
Beitrag #8
(30.10.2017, 22:01)Eva_Tg schrieb: Ich würde davor hüten, Intersexualität auf ein paar bekannte Phänomene zu beschränken.

Das macht hier doch hoffentlich niemand.
"Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken." Gert Postel


Zitat

RE: intersexuelle Katzen?
Beitrag #9
(01.11.2017, 17:53)Katzenmutti Lydia schrieb:
(30.10.2017, 22:01)Eva_Tg schrieb: Ich würde davor hüten, Intersexualität auf ein paar bekannte Phänomene zu beschränken.

Das macht hier doch hoffentlich niemand.

Weiß net, mir kommt es manchmal so vor. Im Zusammenhang mit Intersexualität werden immer wieder ein oder zwei Syndrome genannt, aber das sind ja nur die bekannten Syndrome. Außerhalb dieses Spektrums kann es ja noch mehr geben. Die Welt hört ja nicht am Rand unseres Erkenntnis-Horizonts auf.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: intersexuelle Katzen?
Beitrag #10
(01.11.2017, 19:26)Eva_Tg schrieb: Im Zusammenhang mit Intersexualität werden immer wieder ein oder zwei Syndrome genannt, aber das sind ja nur die bekannten Syndrome.
Also von mir jedenfalls nicht:
(30.10.2017, 17:23)Katzenmutti Lydia schrieb: Ich betrachte die sogenannte Transsexualität als rein körperliches Problem und definiere es als eine weitere der unzähligen Formen von Intersexualität.

Blush

(01.11.2017, 19:26)Eva_Tg schrieb: Die Welt hört ja nicht am Rand unseres Erkenntnis-Horizonts auf.
Zum Glück, sonst wäre die Welt tatsächlich flach.
"Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken." Gert Postel


Zitat



Gehe zu: