Sex nach der GaOP
Sex nach der GaOP
Beitrag #1
Hallo, ich hoffe dass das Thema jetzt hoffentlich nicht zu direkt ist und ich niemanden damit auf den Schlips trette aber ich musste einfach mal Dampf ablassen und über meine Probleme mit der GaOP reden.

Ich habe meine angleichende Operation mit 19 bei den guten Dr. Suporn gehabt und eigentlich möchte ich seine Op-technick gar nicht mal so schlecht reden. Das optische Ergebniss finde ich super und von Leuten die mich nach der Op nackt gesehen haben kamm bis jetzt nur postives aber ich stosse selber immer wieder auf Probleme. Zum einen stört mich der Winkel an der Öffnung, der Narbenring schmerzt wenn man versucht mehr als ungefähr 4 cm im Durchmesser in sich rein zu bekommen oder es passt einfach erst gar nicht rein und das schlimmste für mich die Tiefe von 20 Cm die ich kaum sauber bekomme. Ich selber habe ihn vor der Op gefragt ob ich so ungefähr 15-16cm haben könnte. Suporn konnte mir diesen Wunsch leider nicht erfüllen da er ganz tief bohren musste. Hat sich wie ein Kleinkind beim ersten mal bougieren gefreut wärend ich eher schockiert war ob das auch so gesund ist Angel 

Ich frage mich sowieso was alle immer mit der Tiefe haben. Wenn ein Typ der größer geraten ist nicht komplett in einen rein kommt ist das doch nicht mal so schlimm da muss er halt vorsichitg sein ist doch bei einer Durschnittsfrau teils auch nicht anders. 

Ich selber war vor und nach der Operation sexuell sehr aktiv mit Männern. Ich liebe es von Männer "genommen" (ich will jezt mal nichts anderes dazu sagen) zu werden aber leider bin ich mit meiner Suporn Vagina immer noch Jungfrau. Ich habe schon öfters versucht mit meinen aktuellen Liebhaber daran was zu ändern aber jedes mal hatte ich je nach Stellung entweder durch den Narbenring der wärend der Op enstanden ist viel zu starke Schmerzen oder es geht überhaupt gar nichts. Das liegt aber auch zum Großteil an ihn da er nicht gerade klein geraten ist (ungefähr so wie man es aus so manchen Fsk18-Filmen gewohnt ist) . Deswegen hat er mir auch schon angeboten ob ich es nicht einmal mit einen anderen Mann der eher dem Durschnitt entspricht versuchen möchte. Anführ sich ja schon verlockend aber was für ein mieser Kompromis ist das denn. Ich kann keinen Sex mit den Partner haben mit dem ich es möchte sondern muss quasi nachfragen das er ja nicht zu groß im Umfang geraten sein darf.

Ihm ist es egal von mir aus könnte ich auch für immer Anal haben aber trotzdem frustriert es mich dadurch um so mehr warum ich überhaupt immer noch jeden Tag teils mehrfach bougiere. Ich kann ja sowieso mehr als Finger und kleines bis mittleres Sexspielzeug nicht in mich rein bekommen. Ich bin immer davon ausgegangen das man nach der GaOp quasi auf jeden Umfang dehnbar ist bei mir ist das jedoch nicht der Fall.
Wahrscheinlich war das eine unrealistiche Vorstellung von mir. Ich bin halt von meinen Körper mehr "dehnbahrkeit" gewohnt und habe gedacht das wäre nach der GaOp quasi ähnlich.

Mir wurde auch schon angeboten eine Korrektur bei Suporn zu machen aber dann würde der Narbenring nur noch größer werden und alternativ soll ich einfach mehr bougieren. Da bin ich mir erstmal veräppelt vor gekommen wenn der wüsste was ich damit sowieso schon alles mache. 24/7 einen Stent in mir zu tragen schaffe ich dann auch nicht.

Desweiteren fällt es mir in den letzen Monaten richtig schwer noch einen Orgasmus zu bekommen und habe auch eigentlich gar keine Lust darauf. Ich will noch nicht mal behaupten dass das was mit der Op zu tun hat aber das haben hier ja auch schon einige erwähnt und wollte mich den nur mal anschliesen. Das kann aber auch sehr gut nur daran liegen das ich in letzer Zeit einfach nur frustriert über mein Ergebniss bin und ich deswegen eher angespannt damit umgehe.

Sorry wenn ich irgendjemanden damit störe aber ich musste mich einfach mal ausreden und ich dachte das ich mit solchen Problemen wahrscheinlich nicht in eine Selbsthilfe Gruppe gehen kann. Desweiteren hab ich hier von einigen zimlich eherliche Meinungen zur Gaop gelesen und diese Offenheit fand ich zur Abwechslung mal erfrischend. Nicht immer dieses Schöngerade bei dem man sich am Ende nur für blöd gehalten fühlt.
Zitat

RE: Sex nach der GaOP
Beitrag #2
Erstens - du störst hier sicher niemanden. Auch Transidentität nichts mit Sexualität zu tun hat - aber wir sind eben auch Menschen und besitzen eine Sexualität ;-)

Seltsamerweise reden wir zu wenig drüber.

Da ich wohl noch lange auf meine OP warten muss, kann ich nicht viel mitreden.

Jedoch sollte doch jedeR für sich wissen, dass sich jedeR selber auch schön finden will und seinen/ihren Körper spüren will. Da dies bei dir nach der OP nicht der Fall zu sein scheint - ist das ein großes Problem für dich.

Wie lange ist die OP bei dir her?

Also reden wir drüber!
BD Bondage & Discipline
DS Dominance & Submission
SM Sadism & Masochism

I love it, i love him and i live it... Heart2

Zitat

RE: Sex nach der GaOP
Beitrag #3
Also meine Op ist jetzt ungefähr ein Jahr her und so richtig komplett abgeheilt fühle ich mich noch nicht. Ich muss immer noch zu viel bougieren und und ich blute aufgrund von Granulation immer noch ab und zu vorallen wenn ich einen Vibrator benutze. Letzteres stört mich aber nicht wirklich es tut nicht weh, heilt so langsam komplett ab und ich weiß ja wo das Blut dann herkommt.

Ich versuche auch größere Stents im Durchmesser zu benutzen als die Kleinen welche ich von Suporn bekommen habe. Wie bereits gesagt liegt meine Grenze aber bei ungefähr 4 cm. Danach habe ich starke Schmerzen die ich kaumm ertragen kann und mit Schmerzmittel werde ich nach einen Jahr nicht wieder anfangen. Meine Ärtzin denkt immer noch ich wäre drogenabhängig weil ich nach der Op um Tramadol gebettelt habe.


Der Narbenring frustriert mich einfach. Ich hab das Gefühl das es 1 cm dahinter eigentlich perfekt ist. Für mich ist es ungefähr so als würde man einen Finger durch einen Flaschenhals schieben. Innen ist Platz aber das bringt einen ja effektiv 0 da man nicht durch die Engstelle kommt.
Zitat

RE: Sex nach der GaOP
Beitrag #4
Das ist bitter.
Kann man da gar nichts machen? Ich würde verschiedene Chirurgen fragen... Confused
"Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken." Dr. Gert Postel

 Ich bin zwar F12.1 , aber deswegen trotzdem nicht ganz dicht. Daydream 
Zitat

RE: Sex nach der GaOP
Beitrag #5
(21.02.2018, 19:18)Kirsti2304 schrieb: ... der Narbenring schmerzt ...

Eventuell bougierst Du mal (täglich) mit sowas wie dort: http://community.transgender.at/showthre...0#pid40390

Soweit man von anderen von Suporn operierte lesen kann, hat dieser Chirurg eine Garantie auf das Ergebnis, da es ihm Anscheins eine tiefe Herzensangelegenheit ist, das "da alles" nicht nur gut aussieht, sondern auch gut funktioniert; Wenn dem so ist, würde ich zumindest mit ihm über das Problem reden, bevor ich mich bei anderen Chirurgen erkundige - Alternative gäbe es wie Du schon selbst angefragt hast, zB in Indien...

Alles Gute und Liebe! Heart2
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Sex nach der GaOP
Beitrag #6
(21.02.2018, 19:18)Kirsti2304 schrieb: Mir wurde auch schon angeboten eine Korrektur bei Suporn zu machen aber dann würde der Narbenring nur noch größer werden und alternativ soll ich einfach mehr bougieren. Da bin ich mir erstmal veräppelt vor gekommen wenn der wüsste was ich damit sowieso schon alles mache.

Ich habe mich auch schon gewundert, wie sich Chirurgen eigentlich was vorstellen.

Einer hat mich so fertig gemacht, daß ich nachhausefuhr und dort Rotz und Wasser heulte.

Bei einem anderen habe ich gleich in dessen Büro losgeheult.

Zitat:Desweiteren fällt es mir in den letzen Monaten richtig schwer noch einen Orgasmus zu bekommen und habe auch eigentlich gar keine Lust darauf. Ich will noch nicht mal behaupten dass das was mit der Op zu tun hat aber das haben hier ja auch schon einige erwähnt und wollte mich den nur mal anschliesen. Das kann aber auch sehr gut nur daran liegen das ich in letzer Zeit einfach nur frustriert über mein Ergebniss bin und ich deswegen eher angespannt damit umgehe.

Da gibt es leider tatsächlich viele Möglichkeiten zu Beeinträchtigungen. Bei mir fing das schon damit an, daß ich Monate brauchte, bis sich post-op die Nerven halbwegs regeneriert hatten. Dann war ich sehr unsicher, denn mein "Ergebnis" ist selbst für damalige Verhältnisse ästhetisch nicht wirklich akzeptabel. Funktional war es ok, aber der Operateur hat mich dennoch zu einer Nach-OP genötigt, die sehr schmerzhaft war. Offensichtlich gehört der auch die diesen Tiefen-Fetischsten... Geblutet habe ich dann auch noch eine Weile. Damit war ich sexuell erstmal kaltgestellt, und ich war auch zu Beziehungen gar nicht fähig.
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Sex nach der GaOP
Beitrag #7
Hi

Du hast ja bei Suporn die Garantie und auch die Chance für eine Korrektur. Da ich ebenfalls Supornpatientin bin, hab meine OP aber erst heuer im Herbst, weiß ich das und die Revision selber kostet dich auch nichts. Tut mir leid für dich das es dir so schlecht geht damit aber ich würde in jedem Falle noch einmal mit Suporn über eine Revision und dein Problem reden was sich da machen lässt. Wenn ich es richtig verstehe liegt es vor allem an der Funktion und gar nicht an der Optik. Du könntest dich auch im Forum www. transsexuelle-und-angehörige anmelden.

Link: http://www.transsexuelle-und-angehoerige.../index.php

Dort sind mehrere Supornpatientinnen, eine kenne ich auch persönlich. Vielleicht kann dir da auch weitergeholfen werden. Die kennen Suporn und das Procedere etc. besser als ich da ich ja noch keine OP hatte.

Wenn es gar nicht geht könntest du dir auch eine Sigma-SRS überlegen. Da wird aus einem Stück Darm eine Neovagina geformt. Da soll es in Indien einen Spezialisten geben den Dr. Kaushik. Da würd ich mich aber selber noch genauer informieren wenn es in Frage kommt und sonst gar nichts mehr hilft bleibt noch diese Möglichkeit. Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

LG Ann Lie
Zitat

RE: Sex nach der GaOP
Beitrag #8
Hey,

Wie bereits gesagt habe ich schon nach einer Revision gefragt. Von Sophie hieß es solange ich den kleinsten Stent in mich bekommen kann wird Suporn nichts korrigieren und wenn er es machen würde müsste er ein Hauttranplantat nehmen durch das ein nur noch größerer Narbenring enstehen würde. Die komplette Prozedur mit 3 mal täglich dehnen würde dann auch von vorne beginnen.

Erhoffe dir nicht mehr zu viel von der Korrektur. Suporn hört bald auf und wenn du dich zu spät zur Korrektur meldest wird diese von einen Suporn Assistenten und nicht mehr von ihn persönlich durchgefürt. Die Wartezeit bei einer Korrektur liegt momentan schon bei 7-8 Monaten weil alle noch ihre Garantie in Ansrpuch nehmen wollen.
Zitat

RE: Sex nach der GaOP
Beitrag #9
Ich hatte meine GAOP in Leipzig Sant. Georg Klinik bei Prof. Dr Hamza am 28. November 2018 ich habe ebenfalls Narben am Scheiden eingang und Bougiere 3 Mal am Tag und habe erst mal eine Tiefe von zwichen 10 und 11 cm hatte auch eine Scheiden verengenung trotz Bougieren Sex hatte ich noch nicht weil es ja zu früh ist.

Aber habe auch angst das mein Freund in mich das erste Mal ein dringt und seiner ist auch nicht gerade klein.

und im Liegen klappt Bougieren überhaupt nicht nur im stehen mache ich vielleicht irgend etwas falsch denn auch für ich ist es ja alles neu Land vielleicht hat ja jemand Tipps.


Danke im Vorraus

Freundeliche Grüße

Mary Lou
Zitat

RE: Sex nach der GaOP
Beitrag #10
Hmmmm, dann schließe ich mich mal an:

Ich wurde Ende Oktober 18 in der Rudolfsstiftung operiert. Meinen ersten Vaginalsex hatte ich Mitte Jänner 19 (Ohhhh hola war das schräg Wink aber gar nicht schmerzhaft. Inzwischen hab ich ca 1-3x wöchentlich Vaginalsex und es ist intensiv schön...

Ich bougiere 2-3x wöchentlich (je ca 15min) und hab jetzt (je nachdem wie ich mich entspanne) 10-12cm und einen Durchmesser von ca. 3,5-4cm.
Sex in der Missionars- und Reiterstellung geht super und ist schön intensiv, Doggy ist schwer möglich, da der Abstand zw. Anus und Scheideneingang 7,5cm (!!!) beträgt (bei einer CIS beträgt er 2,5-5cm). Das ist leider viel zu viel und auch das größte Problem bei mir: der Scheideneingang (und auch die Schamlippen) sitzen ein bisi zu weit vorne. Alles um 2-3cm weiter nach hinten und sie wäre perfekt. Weiß nicht, ob ich mir den Damm noch operieren lass, da ich Angst hab vor einer weitern Harnröhrenverengung.
Und ja: Orgasmus bekomm ich noch immer nicht, spüren tu ich was und Lust hab ich auch. Alle Nerven dürften noch nicht verheilt sein, da ich da und dort noch ein komisches Taubheitsgefühl spüre. Aber die früheren Orgasmen waren auch schön und befriedigend. Aber alles im Transleben ist halt irgendwie ein Kompromiss und so wie es jetzt ist, ist es besser und sie ist auch wirklich ästhetisch geworden...
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat



Gehe zu: