GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #41
Da hätten wir also den Salat Big Grin Jetzt ahnt man, warum ich mich manchmal um Definitionen großzügigerweise gar nicht zu kümmern gedenke.

Glücklicherweise hat mich weder in der Schule jemand in Sexualkunde zu prüfen versucht, noch in Arzt- oder Psycho-Praxen bzw. -Instituten Facepalm

Was hätte dabei auch herumkommen sollen, wenn man so eine kleine Kröte um Erklärungen anging? [Bild: frog.gif] Es soll ja für Psychos nur sterbenslangweilig sein, wenn Klienten ihre privaten Theorien vortragen Sleepy Und was mir Normalsterbliche an Fragen stellten, "... aber warum denn nur?", war sowieso nicht ernst gemeint.

So, von mir aus können jetzt welche denken, ich solle doch dahin (zurück-) gehen, wo der Pfeffer wächst Rolling
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: religioese-smilies-0005.gif] [Bild: heulende-smilies-0003.gif]
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #42
(28.09.2018, 12:49)Falling Snow schrieb: etwas anderes behauptet? ähm... ja
...
das ist eine reduzierung von ts auf den körper-part. dazu undefiniert, was denn genau bzw. mindestens geändert werden müßte, um als ts zu gelten.
Ok, etwas missverständlich formuliert, aber auch:
(28.09.2018, 09:33)Bonita schrieb: Alles andere drum rum is "nur" Gender (-Deko)... Wink2
Und nachgeschoben:
(28.09.2018, 12:32)Bonita schrieb: Transsexualität hat idR auch etwas mit Gender zu tun, Gender aber nicht immer etwas mit TS.
Und noch klarer: Ein, wenn nicht das wichtigste Merkmal bei TS ist eben, dass (bestimmte) Körper-Teile nicht zum angeboren Geschlecht (das im Gehirn Eyelashes ) passen; Drum auch die hormonellen/chirurgischen "Behandlungen".

Wie es sonst so mim Gender (sozialen Geschlecht) der transsexuellen Person ausschaut, hat damit nicht so viel bis nix zu tun.
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #43
oki, mißverständnis ausgeräumt, wie langweilig Tongue
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #44
(28.09.2018, 00:54)Katzenmutti Lydia schrieb: Warum sollten denn Non-Binaries Ehrungen für Frauen oder Männer annehmen? Damit würden sie sich doch auch ins eigene Fleisch schneiden, oder?
Im dümmsten Fall denken die Leute dann: "Aha. Diese Person ist also eine Frau(oder ein Mann), schließlich nimmt sie ja die Ehrung an, und fühlt sich nur einem anderen Geschlecht zugehörig."

Das denken sie nicht nur im dümmsten Fall, sondern ohnehin (und ja, ich rede von der [kulturellen] Welt, in der ich lebe). Alles andere zu behaupten wäre im nettesten Fall verzerrte Rosa-Einhorn-Bubble-Brille.

Zitat:Ehrungen für Frauen, besonders in dem Fall, den der Thread betrifft, halte ich für besonders wertvoll. Schließlich haben es Frauen immer noch schwerer im Vergleich zu Männern, einen sozialen Aufstieg zu erleben und wurden (werden oft heute noch) stark unterdrückt.

So hab ich auch mal gedacht, als ich noch zu dieser Gesellschaft dazugehört hab Big Grin Mittlerweile ist mir das ziemlich egal. Alphas vor Betas, Penis-Alphas vor Vulva-Alphas. Von mir aus. Wenn ich sowieso nicht dazugehören darf (außer zur Gruppe, die sich über ihren Penis definiert, der für mich persönlich aber der uninteressante und unpassendste Körperteil ist) und aus jeder Kategorie rausgeekelt werde, können es die anderen Beteiligten an diesem bescheuerten Spiel ruhig auch schwer haben. Freut mich nur.

Zitat:Was ich aber auch für wertvoll halte, wären Ehrungen ausschließlich für Non-Binaries. Auch sie werden unterdrückt und wollen doch sicher in ihrem Geschlecht anerkannt werden. Nur denke ich, dass die Zeit dafür eventuell noch nicht gekommen ist. Aber sie wird kommen. Sei doch bitte nicht so pessimistisch. Eyelashes  

Wenn ich auf das warte, bin ich tot, bevor ich diese gesellschaftlichen Spiele mitspielen darf. Ganz ehrlich.

Zitat:Geschlechtsneutrale Ehrungen, die für alle da sind (z.B. Nobelpreise), können Non-Binaries selbstverständlich annehmen. Vielleicht ist es auch schon geschehen und niemand, außer die betroffene Person selbst, weiß davon.   Wink

Wird nicht mehr lang dauern, bis es Männer- und Frauen-Nobelpreise gibt. Schlag's doch mal dem Komitee vor, ich wette, die machen das sofort.
Das Leben ist eine Komödie und wir sind die Clowns.
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #45
(28.09.2018, 14:01)j-unique schrieb: Wenn ich sowieso nicht dazugehören darf (außer zur Gruppe, die sich über ihren Penis definiert, der für mich persönlich aber der uninteressante und unpassendste Körperteil ist) und aus jeder Kategorie rausgeekelt werde, können es die anderen Beteiligten an diesem bescheuerten Spiel ruhig auch schwer haben. Freut mich nur.


Einerseits ist es doch schlimm, dass man gezwungen ist, sich über sowas tatsächlich Gedanken machen zu müssen, andererseits: WILL man denn zu einer solchen "Gruppe" überhaupt dazu gehören? Ich glaube, nicht. Im Grunde gehören genau diese Leute ob ihres mikrigen Verstandes und fehlender Empathie "rausgeekelt". Aber da das nicht geht, weil genau diese die Mehrheit ausmachen, sollte man sich von vornherein aller ach so tollen und vor allem auch "toleranten und aufklärerischen" Aktionen kategorisch verweigern.
Salmei, Dalmei, Adomei!
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #46
Rainbow 
irgendwelche geschlechtsbezogene ehrungen usw. werden die dritte schublade erst berücksichtigen, wenn "jemand" entsprechendes dafür eintritt. diese gelegenheit wurde im fall des startpost's leichtfertig vergeben. ansonsten ist's nur eine frage der zeit, bis "drittes" auch in den bereichen ganz oben vertreten sein wird, wenn auch sicher nicht in dem ausmaß wie m/w. bis dahin...
 
liegts an drittes/enby's selbst, für sichtbarkeit zu sorgen, nicht im großem, sondern schon im kleinen, im alltäglichem leben. jeder noch so kleine blick, der an einem etwas länger als gewöhnlich kleben bleibt, schafft bewußtsein für die eigene existenz. sich selbstbewußt "zeigen" bzw. auftreten wie jede andere person auch, wenn es um das geschlechts-tralala geht, ist dann doch zielführender als verstecken bzw. in der opferrolle zu erstarren. Glasses
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #47
(28.09.2018, 18:04)Falling Snow schrieb: ... wenn "jemand" entsprechendes dafür eintritt. diese gelegenheit wurde im fall des startpost's leichtfertig vergeben...
Ein Eingangsbeitrag hat nicht unbedingt die Aufgabe eine persönliche Meinung darzustellen; War in diesem Fall lediglich - mittels Zitat/en von eben (int.) Medien - als Hinweis bzw Opener um eine Diskussion zu starten; Dass Du mir unterstellst, obwohl Du es inzwischen besser wissen müsstest, ich wär nicht dafür (dass NB etc pp entsprechende Teilhabe wie W oder M haben müssten), ist ja auch mal wieder typisch Waiting
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #48
Rainbow 
öhm... es könnte vielleicht eine rolle spielen, das ich die person aus dem artikel meinte. was hiermit geklärt wäre.

(edith/nachgereicht: schade, ich mochte dieses "rotzfrech" im original total gerne  Heart2 . aber ich bin guter dinge, das dies nicht das letzte mißverständnis war. Tongue  )
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #49
Oyi, wiedermal ein Missverständnis - wobei es doch so rüberkommen musste, weil die Person aus dem Artikel ja hier nicht selbst schreibt...
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #50
(28.09.2018, 00:54)Katzenmutti Lydia schrieb: Ehrungen für Frauen, besonders in dem Fall, den der Thread betrifft, halte ich für besonders wertvoll. Schließlich haben es Frauen immer noch schwerer im Vergleich zu Männern, einen sozialen Aufstieg zu erleben und wurden (werden oft heute noch) stark unterdrückt.

Leider kann ich in solchen Rankings nichts erkennen außer müßigen "social games". Was ändert das effektiv?

Aber gut, wenn ich mal etwas (öfters irgendwelche Begeisterungen) nicht nachvollziehen kann, dann ist das ja nicht so schlimm.

(28.09.2018, 14:01)j-unique schrieb: So hab ich auch mal gedacht, als ich noch zu dieser Gesellschaft dazugehört hab Big Grin Mittlerweile ist mir das ziemlich egal. Alphas vor Betas, Penis-Alphas vor Vulva-Alphas. Von mir aus. Wenn ich sowieso nicht dazugehören darf (außer zur Gruppe, die sich über ihren Penis definiert, der für mich persönlich aber der uninteressante und unpassendste Körperteil ist) und aus jeder Kategorie rausgeekelt werde, können es die anderen Beteiligten an diesem bescheuerten Spiel ruhig auch schwer haben. Freut mich nur.

Meine Schadenfreude bzw. Rachebedürfnis ist zumindest in einer solch kollektiven Ausweitung nicht so ausgeprägt.

Für mich war ab irgendwann die Transphobie einiger Biofrauen so unerträglich, daß ich mich erst gar nicht in "Frauenkontexte" zu begeben wagte. Ich glaube, die kommen auch ohne mich klar Rolleyes

Aber sich über einen Körperteil definieren ist schon abenteuerlich. Ist nur leider so, daß mich doch sehr befremdet hat, welches Verhältnis manche Jungs/Männer dazu hatten Sad

Wenigstens habe ich nie zu dieser Gesellschaft gehören müssen Blush

(28.09.2018, 14:01)j-unique schrieb: Wenn ich auf das warte, bin ich tot, bevor ich diese gesellschaftlichen Spiele mitspielen darf.

Geht mir erst recht so (bin ja schon ein kleines bißchen älter Shy ).

(28.09.2018, 17:17)KosmicBlues schrieb: Einerseits ist es doch schlimm, dass man gezwungen ist, sich über sowas tatsächlich Gedanken machen zu müssen, andererseits: WILL man denn zu einer solchen "Gruppe" überhaupt dazu gehören?

Muß ich tatsächlich nicht unbedingt haben Big Grin

Zitat:Im Grunde gehören genau diese Leute ob ihres mikrigen Verstandes und fehlender Empathie "rausgeekelt".

Mobbing mit Mobbing zu beantworten wäre leider problematisch.

Aber irgendwie ist es doch ganz praktisch, wenn einem Leute eh' nicht dahaben wollen. Da muß man sich nicht so große Mühe geben, die loszuwerden Shy

Zitat:Aber da das nicht geht, weil genau diese die Mehrheit ausmachen, sollte man sich von vornherein aller ach so tollen und vor allem auch "toleranten und aufklärerischen" Aktionen kategorisch verweigern.

Also, wie gesagt, ich muß mich gar nicht verweigern, wenn die mich ohnehin nicht dabeihaben wollen.
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: religioese-smilies-0005.gif] [Bild: heulende-smilies-0003.gif]
Zitat



Gehe zu: