GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #51
Rainbow 
bin ja ein bißchen überrascht, das niemand etwas zu der hier gefallenen aussage tippst, das alles außer ts "nur" gender(-deko) wäre.
wobei... für mich das mehr übers selbstverständnis aussagt als über die, die mit ts eben nix zu haben. na sei es drum. Undecided
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #52
Ahso, darum gehts...

Gender "(-Deko)" bedeutet doch nicht ausschließlich Non-Binary oder Fluid oder Divers oder etc pp; Falls ich jemanden mit dem "Deko" gekränkt haben sollte, tuts mir leid; Da dieses Gender / soziale Rollenverhalten für mich (und ich wage zu behaupten für jeden anderen Menschen auch) jedenfalls zum Leben gehört, empfinde ich es nicht als Schimpfwort, es ist einfach etwas triviales... Wink2

Ich bin der Meinung, dass ein Mensch nicht nur seinen (mehr oder weniger weiblichen oder männlichen) Körper mit bekommt, sondern eben auch - und das aufgrund der Entwicklung unabhängig vom restlichen Körper entwickelt - sein Geschlecht; Das kann halt weiblich, männnlich, inter, dazwischen oder nichts davon sein; Das wird wohl im Gehirn im Mutterleib so festgelegt, was die Wissenschaft so bisher auch darstellt.

Was man damit dann im Leben "anstellt", also mit seinem Körper und seinem Geschlecht, das ist mbMn "Gender" (also die soziale Rolle); Da kommen dann die Frauen, Männer, Divers, Non-Binarys, Fluide, usw usf ins Spiel; Auch das stellt die Wissenschaft so dar.

Wenn man mit seinem Geschlecht seinen Körper nicht überwiegend akzeptieren kann, kein erfülltes Leben haben kann, dann kommt halt auch noch TS zum Tragen; Somit können auch Non-Binary, Fluide, Divers etc pp einen transsexuellen Weg gehen wollen bzw müssen, nicht nur Inter, Frauen und Männer...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #53
Rainbow 
wenn es um eine differenzierung von ts zu nicht-ts geht, bin ich ganz bei dir. ich versuch mich mal an einem selbst-zitat, auch, wenns sich irgendwie gruselig anfühlt.

Zitat:"und für mich ist's halt eine tatsache, das es in der bunten szene eben auch schubladen gibt, in denen das geschlechtliche selbstverständnis nicht bzw. so wenig berührt wird, daß die irgendwann einmal zugewiesene geschlechtschublade zumindest akzeptiert wird und es ist das mindeste, daß das umfeld bzw. preisjuroren Tongue ebenjene tatsache ebenso respektieren wie die person selbst es tut."

problematisch wird es erst, wenn in ebenjener differenzierung wertigkeiten einfließen, z.b. formulierungen wie "auf diese/jene stufe stellen" oder in diesem falle auch: "nur" (deko).
na gut, soviel dann dazu. was mir bauchschmerzen bereitet... wenn irgendwelche der drölf millionen bunten schubladen vom verständnis her gleichgesetzt werden mit den bestehenden geschlechtsbegriffen m/w/drittes.
 
die spannende frage ist, was ich BIN und nicht, als was ich mich dann/wann fühle, empfinde, wahrnehme, whatever und auf diese frage gibt es halt nur genau diese drei antworten, mann, frau oder drittes. konsequenterweise würde das z.b. für mich bedeuten, das ich hier meine selbstbezeichnung nonbinary ersetzen müßte durch den (kompromiss)begriff drittes, wodrauf ich aber bewußt verzichte, zumindest hier im forum, aber ist ja auch egal grad.
 
wobei... es sicher auch oft so ist, das sich erstmal in irgendwelchen schubladen getümmelt wird, bevor ts überhaupt ins bewußtsein rückt bzw. zur gewissheit wird, siehe anfängliche verunsicherung usw.

(p.s.:... halte ich es für ein gerücht, das im mutterleib mein gehirn ausgeknobelt hat, das mein geschlecht eben "drittes" ist. diese schublade war zu dem zeitpunkt noch nicht erfunden. Tongue
aber das thema: "biologisch begründete brücken bauen zu den jeweils existierenden geschlechtsbegriffen" hatten wir ja bereits. bin grad nur zu faul, einen entsprechenden thread-link einzufügen...)
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #54
(29.09.2018, 13:56)Falling Snow schrieb: bin ja ein bißchen überrascht, das niemand etwas zu der hier gefallenen aussage tippst, das alles außer ts "nur" gender(-deko) wäre.

Ich habe mich zu entschuldigen, ich habe es bedauerlicherweise nicht verstanden.

(28.09.2018, 13:05)Bonita schrieb: Ok, etwas missverständlich formuliert, aber auch:
(28.09.2018, 09:33)Bonita schrieb: Alles andere drum rum is "nur" Gender (-Deko)... Wink2
Und nachgeschoben:
(28.09.2018, 12:32)Bonita schrieb: Transsexualität hat idR auch etwas mit Gender zu tun, Gender aber nicht immer etwas mit TS.
Und noch klarer: Ein, wenn nicht das wichtigste Merkmal bei TS ist eben, dass (bestimmte) Körper-Teile nicht zum angeboren Geschlecht (das im Gehirn Eyelashes ) passen; Drum auch die hormonellen/chirurgischen "Behandlungen".

Neurowissenschaften waren zu meiner Zeit noch nicht "leading science". Überhaupt möchte ich mich nicht von egal welchem Framework abhängig machen. Daß da mal irgendetwas stattgefunden hat, mag ja sein. Ich weiß es nicht Sad

Im Allgemeinen könnte man in meinem Falle wohl eher denken, mein Gehirn hat gehörig darunter zu leiden, was ich aus ihm gemacht habe. Weniger umgekehrt Big Grin

(28.09.2018, 13:05)Bonita schrieb: Wie es sonst so mim Gender (sozialen Geschlecht) der transsexuellen Person ausschaut, hat damit nicht so viel bis nix zu tun.

Beruhigend zu wissen Shy

(29.09.2018, 16:05)Falling Snow schrieb: (p.s.:... halte ich es für ein gerücht, das im mutterleib mein gehirn ausgeknobelt hat, das mein geschlecht eben "drittes" ist. diese schublade war zu dem zeitpunkt noch nicht erfunden. Tongue

Es wäre ja schön, ich hätte 9 Monate lang mich sublimer Meditation hingegeben. Aber manchmal fürchte ich, ich habe stattdessen ganz entsetzlich geweint Sad
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #55
(29.09.2018, 16:05)Falling Snow schrieb: ... (p.s.:... halte ich es für ein gerücht, das im mutterleib mein gehirn ausgeknobelt hat, das mein geschlecht eben "drittes" ist. diese schublade war zu dem zeitpunkt noch nicht erfunden...

Ausgeknobelt wohl nicht, aber unter hormonellen Einflüssen entspechend gewachsen...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #56
Rainbow 
seufz... irgendwie find ichs ja gruselig, wenn die biologie vereinnahmt wird für irgendwelche ausgedachten geschlechter-kategorien ala m/w/drittes. egal ob zwei, drei oder 99. bei diesem versuch muß ich ziemlich oft an ein wirklich böses wort denken, nur, das ebenjenes für hautfarben- (anstatt für) geschlechtskategorien herhalten mußte. wobei es mir nicht um die auswirkungen geht, sondern um die beiden zugrunde liegende, biologisch begründete zugehörigkeit.
prinzipiell bedeutet dieses gehirngeschlecht-dingsbums nix geringeres als:

zum geschlecht x/y/z gehört der, der eine dementsprechend normierte gehirnkonfiguration hat bzw. zu einem zeitpunkt x hatte.
und ts ist der, bei dem sich ebenjene konfiguration ab einem zeitpunkt x? geändert hat... (unabhängig davon, das hirnstrukturen, ebenso wie der rest des menschlichen körpers, im ständigen wandel/sterben begriffen sind.)

im grunde genommen... wird nicht mehr zwischen die beine geguckt, um geschlechtsetiketten zu verteilen, sondern ins gehirn. wobei beides den namen des selben geistigen kindes trägt. Undecided  
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #57
So! Ich bin auch mal wieder da und bevor Sunburst annimmt, ich lasse die Umgehung meiner Fragen so gelten, kommt hier off-topic die Fortsetzung in diesem Off-Topic-Thread, da sich das eigentliche Thema ja schon erledigt hat.

(28.09.2018, 08:24)Sunburst schrieb:
Zitat:Hast du deinen Ärzten damals erzählt, dass du kein körperliches Problem hast

Nein, weder habe ich gesagt, ich hätte kein körperliches Problem, noch habe ich gesagt, ich hätte ein körperliches Problem.
[...]
Wenn sich jemand etwas abgefahrenes erwartet, muß ich aber enttäuschen Rolleyes Es ist nur ganz banal, daß man über Dinge nicht nur in einer bestimmten Art sprechen müßte.

Mal unabhängig davon, wie man Transsexualität erklärt [neurologisch (Bonita würde Hirngeschlecht sagen), geistig, identitär, religiös (z.B. Hirja), als psychische Störung (F64.0) oder als Reinkarnation einer anderen Person...), so ist doch das, was alle transsexuellen Menschen unterm Strich gemeinsam haben, die Sache mit dem Körper.

Man kann auch Tabu spielen und trotzdem seine medizinische Behandlung bekommen, die den Körper ändert ohne das Wort "Körper" zu benutzen.

Du hast deinen Körper aufgrund deiner Transsexualität zu deinem Wohlbefinden und zu Gunsten deiner Gesundheit geändert. Das kannst du schlecht verneinen.

Wie kommst du also bitte darauf, dass Transsexualität kein körperliches Thema wäre und warum fühlst du dich im Regen stehen gelassen, wenn man die Tatsachen benennt?

Mal ganz ketzerisch:
Wenn der Geist über der Materie steht, warum hast du dann deine Materie dem Geist angepasst? Bist du Sklavin deines Geistes? Ist es nicht vielmehr so, dass Geist und Materie eine harmonische Einheit bilden müssen?

Wie man es dreht und wendet, du kannst die Materie (den Körper) beim Thema Transsexualität nicht in den Hintergrund drängen.

(29.09.2018, 00:33)Sunburst schrieb: Für mich war ab irgendwann die Transphobie einiger Biofrauen so unerträglich, daß ich mich erst gar nicht in "Frauenkontexte" zu begeben wagte. Ich glaube, die kommen auch ohne mich klar Rolleyes

Was ist denn eine "Biofrau"? Ist das soetwas wie ein Biodeutscher.
Das Wort für Frau ist Frau.
Es sollte im Interesse aller Frauen sein, Frauen nicht anhand körperlicher Merkmale in "Biofrauen" "Transfrauen", "Interfrauen", "Cisfrauen", "Dickfrauen" oder "Dünnfrauen" einzuteilen!
Wer soetwas tut, sollte sich in der Tat nicht in "Frauenkontexte" begeben.
"Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken." Dr. Gert Postel

 Ich bin zwar F12.1 , aber deswegen trotzdem nicht ganz dicht. Daydream 
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #58
(29.09.2018, 20:18)Falling Snow schrieb: ... im grunde genommen... wird nicht mehr zwischen die beine geguckt, um geschlechtsetiketten zu verteilen, sondern ins gehirn. wobei beides den namen des selben geistigen kindes trägt. Undecided  

Nö, da wird nicht geguckt, da muss man sich drauf verlassen, was mensch von sich aus über sich konstatiert. Ganz ohne Geisterbeschwörung Wink2
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #59
Rainbow 
*dreister/ungehörigerweise dazwischen mogel...

zur feststellung:
Zitat:"Mal unabhängig davon, wie man Transsexualität erklärt... (gekürzt) ...so ist doch das, was alle transsexuellen Menschen unterm Strich gemeinsam haben, die Sache mit dem Körper."

folgendes, auch, wenn es explizit an sunburst gerichtet war.
nur eine frage...
 
ist jemand, dessen geschlechtliches selbstverständnis nicht mit dem etikett übereinstimmt, was ihm bei der geburt aufgedrückt wurde, nur dann und ausschließlich ts, wenn er seine hülle verändern läßt?
 
für mich gibts darauf nur eine antwort, ohne wenn und aber.

sorry sunburst/lydia fürs dazwischenfunken
 
@ bonita...
danke.
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: GB: Ärger über Frauen-Ehrung für CrossDresser @Credit Suisse London
Beitrag #60
Krass, wie sich manche über alles aufregen können.
Wayne interessierts.
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat



Gehe zu: