Wie lasse ich mich testen?
RE: Wie lasse ich mich testen?
Beitrag #31
Wie würdest Du also vorzugehen empfehlen?
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Wie lasse ich mich testen?
Beitrag #32
Zum Beispiel könnte man MIT Rina schreiben, anstatt (wenn überhaupt) in der dritten Person ÜBER sie und ihr Problem. Bis auf Katzenmutti, Irina und Bonita hat das hier nämlich niemand getan. Viel wichtiger scheint es hier den meisten (nicht allen!) zu sein, sich selbst in die eigenen Sichtweisen zu versteigen, ohne dabei in irgendeiner Weise Rücksicht darauf zu nehmen, dass dort vielleicht (!) ein tief verzweifelter Mensch um Hilfe ruft und sich angesichts der Masse an Information wahrscheinlich nicht mehr traut, mehr über sich preiszugeben. Sigh
Salmei, Dalmei, Adomei!
Zitat

RE: Wie lasse ich mich testen?
Beitrag #33
(21.10.2018, 17:10)KosmicBlues schrieb: Zum Beispiel könnte man MIT Rina schreiben, anstatt (wenn überhaupt) in der dritten Person ÜBER sie und ihr Problem. [hier gekürzt]
<Meta-Diskussion>Ich glaube zu verstehen, was hier gemeint ist, und das stimmt auch. Aber: Beiträge in einem Internet-Forum richten sich stets an die Allgemeinheit. Da kann man auch mal vom Menschen, der Anlass der Diskussion ist, ein wenig abstrahieren. Wenn ich Rina etwas sehr Persönliches sagen wollte, würde ich ihr auch persönlich (also per PN oder E-Mail) schreiben. Bei ihr allein liegt der Schlüssel, wieviel sie von sich (und ihren Problemen, Diagnosen, etc.) preisgibt, und man sollte auf jeden Fall auch nur zurückhaltend darüber öffentlich diskutieren.

Das war jetzt keine Kritik an KosmicBlues oder anderen, nur eine allgemeine Erinnerung.</Meta-Diskussion>
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Wie lasse ich mich testen?
Beitrag #34
I. Noch kurz zum Diskurs und einigen weiteren theoretischen Erwägungen:

Man kann nur zu Themen schreiben, die angesprochen werden. Und es würde nichts besser machen, es zu unterlassen.

Ob, und wenn ja, wie jemand diese ganzen Infos für sich verwertet, bleibt demjenigen selbst überlassen. Nebenbei kann man sich für solche Unterfangen durchaus Zeit lassen. (Wir sind hier glücklicherweise nicht in der Schule Rolleyes ) Vor allem: Fragen kann man immer.

Nun ja, die anfänglich als spekulativ bezeichnete Kritik am Psych*-Komplex hat sich als berechtigt herausgestellt. Bedauerlicherweise gibt es eine ganze Menge leidvoller Erfahrungen.

Zudem gilt die alte Weisheit: "Je weniger sich Analytiker und Patient verstehen, desto gravierender fällt die Diagnose aus." (müßte so ähnlich bei Tilmann MoserKörpertherapeutische Phantasien, stehen, wenn ich mich recht entsinne).

Natürlich gilt das in sogar verschärften Form für den ganzen Schmarrn, den man schon alles TS in die Schuhe schieben wollte.

II. Zu einer möglichen praktischen Anwendung:

Also, wer auch immer sich vom Psych*-Betrieb vor den Kopf gestoßen fühlt: bitte nicht die Schuld bei sich selbst suchen Sad
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Wie lasse ich mich testen?
Beitrag #35
aaaaaaalso ja...


Mit Test meinte ich eigentlich einen ganz simplen Hormontest, nur wusste ich nicht,
wie ich meine Psycho. darauf ansprechen sollte!

Alles in einem, eure Diskussion hat mir sehr wohl geholfen!
Ich konnte einiges rauslesen, das mir weiter helfen wird, z. B. werde ich
in drei Monaten (da habe ich meinen ersten Termin bei einem Spezialisierten Psycho.)
nicht als "Mann" erscheinen, sondern als Frau, ich werde gleich von Anfang an klar machen,
das ich mir zu 100 % sicher bin!

Ich werde mir nicht helfen lassen, ich helfe mir selber, fahre einmal im Monat zur Selbsthilfegruppe,
lasse meine Haare wachsen, lebe so, wie ich leben möchte... ist zwar supa dupa hammer mega schwer für mich,
aber allein die Tatsache, das ich mich umbringen wollte (zweimal) ohne es überhaupt versucht zu haben,
hat mir die Augen geöffnet...

Gestern habe ich mich zum ersten Mal meine Eltern gezeigt, meine Ma fing an zu weinen, weil sie Realisiert hat
wie schlecht es mir all die Jahre gehen musste. Die stehen da aber mit ganzer Kraft hinter mir.

Das wollte ich nur mal kurz erwähnen, weil ich nicht möchte, das hier jemand glaubt ich habe aufgegeben.
Big Grin
Wubba Lubba dub dub
Zitat

RE: Wie lasse ich mich testen?
Beitrag #36
Hug
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Wie lasse ich mich testen?
Beitrag #37
(22.10.2018, 12:57)Rina schrieb: Mit Test meinte ich eigentlich einen ganz simplen Hormontest

Ach so...

Zitat:nur wusste ich nicht, wie ich meine Psycho. darauf ansprechen sollte!

Vielleicht so: "Sagen Sie mal, wäre es nicht gegebenenfalls sinnvolll..."

Zitat:Ich konnte einiges rauslesen, das mir weiter helfen wird, z. B. werde ich in drei Monaten (da habe ich meinen ersten Termin bei einem Spezialisierten Psycho.) nicht als "Mann" erscheinen, sondern als Frau, ich werde gleich von Anfang an klar machen, das ich mir zu 100 % sicher bin!

Das ist schonmal gut.

Zitat:Ich werde mir nicht helfen lassen, ich helfe mir selber, fahre einmal im Monat zur Selbsthilfegruppe, lasse meine Haare wachsen, lebe so, wie ich leben möchte...

Das ist sogar sehr gut Smile

Zitat:ist zwar supa dupa hammer mega schwer für mich

Ja, das muß man auch mal sagen: Es ist schwer.

Zitat:aber allein die Tatsache, das ich mich umbringen wollte (zweimal) ohne es überhaupt versucht zu haben, hat mir die Augen geöffnet...

Das ist auch sonst eine sehr wertvolle Erkenntnis. Es gibt nunmal diese psychologischen Prozesse, die einem dazu bringen, etwas zu tun, das gar nicht in eines Interesse liegen kann.

Man sollte dergleichen übrigens auch in Betracht ziehen, wenn man über das Verhalten anderer nachdenklich werden könnte.

Weiterhin alles Gute! Smile
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat



Gehe zu: