Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #51
Nun, es mag ja sein, dass jede und jeder ein bisserl anders mit TS umgeht.
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #52
Sage nur einen Schlußsatz,eine Frau Vögelt nicht,macht Sie es,ist sie ein Mann
Von dieser Meinung bringt mich niemand ab
Habe mich schlecht ausgedrückt,eine Frau Vögelt nicht mit einem Penis

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #53
Ich finde die Diskussion absurd, weil es in der Realität kaum bis gar nicht vorkommt. Was soll das bringen Hilde? Das ist künstliche Aufregung. Aber Deine Meinung sei Dir unbenommen.

Zitat wildehilde: "eine Frau Vögelt nicht mit einem Penis"

Und wenn doch, muss es Dir wurscht sein! Weil es Dich eben nix angeht!
WWW
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #54
(23.10.2012, 23:06)Ulli schrieb: Zitat wildehilde: "eine Frau Vögelt nicht mit einem Penis"

Und wenn doch, muss es Dir wurscht sein! Weil es Dich eben nix angeht!
Und trotzdem kann dir eine andere Meinung wurscht sein, sei nicht immer so provokant. Denn es muss dir einfach wurscht sein!

Wie ein kleines Kind, soll ich dir dein Fläschchen bringen? Rolleyes

(23.10.2012, 13:13)Mike-Tanja schrieb:
(23.10.2012, 09:34)Yuna schrieb: Ich glaube hilde geht es darum dass es nicht ok ist, wenn eine frau ein kind zeugt. Das ist von natur aus ja dem mann vorbehalten. Hilde hat ja selbst kein problem mit einer FzF beziehung.

Ich sehe das ebenfalls wie hilde. [Rest gekürzt]

Meiner Meinung nach ist diese Position o.k., wenn man konsequenterweise dann auch jede Methode "unnatürlicher" Zeugung ablehnt.

Also insbesondere die In-vitro-Fertilisation, denn "die Natur" hat definitiv nicht vorgesehen, dass ein Arzt eine Samenzelle und eine Eizelle in einer Petrischale (oder was für einem Behälter auch immer) zusammenfügt.

Ich sehe das bekanntlich nicht so.

Wenn man sich auf "die Natur" als Regelungsinstanz beruft, sollte man aber auch konsequent sein!

Und verhindern kann man die u.a. von M.D. geäußerte Absicht, auf natürlichem Weg nach der PÄ als Frau ein Kind zu zeugen, nur durch die Wiedereinführung des OP-Zwanges, also, sagen wir es klar und hart, der Pflichtkastration als Bedingung der PÄ.

Für dieses Ansinnen wird man meines Wissens bei keiner aktiven Betroffenenorganisation Unterstützung finden, bei ÖVP oder FPÖ allerdings wahrscheinlich schon.
Ja eigentlich hast du ja recht. Nur wenn ich schon soweit Frau bin, dass ich mich geoutet habe und auch so lebe, egal ob HRT oder nicht, dann finde ich die Zeugung eines Kindes danach einfach nicht ok.
Was davor war, steht nicht zur Diskussion.

Wie man davon aber zur Pflichtkastration und OP Zwang kommt, ist mir noch etwas unklar, vielleicht bin auch schon zu Müde um was sinnvolles hineinzuinterpretieren, wollte nur mal eben diesen kurzen Absatz gesagt habe und noch eines Anmerken:

ich bin gegen jeden Zwang, weil ich es selbst nicht mag. Dennoch bleibe ich bei der Meinung, ein paar Gesellschaftsregeln einzuhalten. Und eine davon ist, eine Frau zeugt kein Kind mit einer anderen Frau auf natürlichem Wege. Zumindest ich würde das nie wollen.
Sollte es aber Menschen geben, die das dennoch wollen, dann sei e ihnen nicht verboten. Ich verbiete anderen sowas sicher nciht, es ging lediglich darum, dass ich das nicht mache und auch nicht ok finde.
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #55
(24.10.2012, 00:14)Yuna schrieb: [hier gekürzt] ich bin gegen jeden Zwang, weil ich es selbst nicht mag. Dennoch bleibe ich bei der Meinung, ein paar Gesellschaftsregeln einzuhalten. Und eine davon ist, eine Frau zeugt kein Kind mit einer anderen Frau auf natürlichem Wege. Zumindest ich würde das nie wollen.
Sollte es aber Menschen geben, die das dennoch wollen, dann sei e ihnen nicht verboten. Ich verbiete anderen sowas sicher nciht, es ging lediglich darum, dass ich das nicht mache und auch nicht ok finde.

Ich glaube, ich verstehe, wie du es meinst. Ich wollte dir auch nicht unterstellen, den OP-Zwang wieder einführen zu wollen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #56
Zitat:Und trotzdem kann dir eine andere Meinung wurscht sein, sei nicht immer so provokant. Denn es muss dir einfach wurscht sein!

Ist dir Ullis Meinung egal ? Smile

Zitat:Wie ein kleines Kind, soll ich dir dein Fläschchen bringen? Rolleyes

Wie provokant aber nunja, ...Welpenschutz eben, whatelse. Dodgy
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #57
Ich denke Frau K...... sollte sich mal ein bisschen zurückhalten.......
WWW
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #58
Egal wie Ihr denkt,doch wie kann ich,wenn ich frau bin und als solche lebe mit dem Männlichen lustgefühl klar
kommen,na und das ist es ja den ohne Erektion,gibt es keinen Sammenerguß.
Kann welche geben,die sagen weil Sie ihr Hirn so gespeichert haben,ist ein weiblicher Orgasmuß.
Ich komm mit solchen Anschaungen und Gefühlen nicht klar.
@Ulli wer ist Frau K ??

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #59
Hilde es gibt auch bei TS nicht nur schwarz und weiss. Cool

Smile
Am Rand des Abgrund ist die Aussicht sehr gut
WWW
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #60
@Miriam
Habe gesagt,was Ihr Denkt und Macht,ist mir egal.
Ich komme mit solchen Detenzen nicht Klar,das bin ICH könnt Kopfstehen,meine Einstellung,werdet Ihr nicht Ändern.
So viele Argumente,könnt ihr gar nicht bringen,das ich es glaube

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat



Gehe zu: