Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
RE: Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
Beitrag #81
(24.03.2017, 18:38)Foxy Lady schrieb: ... Glaubt wirklich jemand ernsthaft, Estrofem 2mg würden der Gesundheit schaden, wenn man sie ein paar Wochen einnimmt? ...

Natürlich schaden die Tabletten über einen so kurzen Zeitraum nicht, und es ist wie schon vorher meinerseits bestätigt eine Alternative zum Gel für einen Überbrückungszeitraum...

Auch das Gel (Rezept) selbst ist ja nicht unbedingt für jede geeignet, ist doch ein Bestandteil hochprozentiger Alkohol; Es ist wohl pro Anwendung zwar nur ein Bruchteil eines Fingerhutes, aber dennoch Alkohol - wenn jemand damit Probleme hat/te, dann ist ev das Gel ohnehin kontraindiziert...

Dann bliebe aber noch eine Emulsion (Rezept), die keinen Alkohol enthält, die aber eben auch auf die Haut aufgetragen werden kann...

Ja sogar im Pflaster (vgl Beipacktext) ist - wohl noch weniger als im Gel - Alkohl enthalten, aber auch das wäre eine Alternative, vor allem für jene, die die hohen Peaks nicht so gut vertragen, die nach dem Auftragen des/der Gels/Emulsion entstehen, ähnlich wie wenn man die Tabletten sublingual nimmt...

Manche schwören - selten aber doch - auch immer noch auf die Depot-Injektionen flüssig oder als Kristall-"Implantat" bzw als Nasen-Spray (Info zB hier oder hier - wobei die Frage dabei noch wäre, obs das auch auf Kasse gibt)...

Schließlich wäre dann noch Jasmins Erfindung der Zäpfchen (Rezept), was auch wieder für manche eine optimale Lösung darstellen kann...

Aus diesem doch breiten Angebot an Hormon-Präparaten, wo jedes seine Vor- und Nach-Teile hat, sollte sich jede das für sie passende und vor allem das am Besten wirkende herausfinden und dann ohne ein Dreinreden anderer anwenden bzw darüber sprechen dürfen... Wink2
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
Beitrag #82
Laut Auskunft meiner Apotheke wird das Estrogel von Meda in der Dosierflasche nicht mehr produziert und ausgeliefert. Leider muss jetzt ein Ersatz dafür her und das wird wahrscheinlich das Gynokadin in der Tube sein und wieder zur WGKK.
ShyShy
Zitat

RE: Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
Beitrag #83
Liebe Erika,
auf den letzten Seiten in diesem Thread haben wir genau darüber diskutiert - und auch (endlich) ein Gel-Ersatz-Rezept aufgetan: http://community.transgender.at/showthre...8#pid66328

Schreib Dir dieses Rezept für Deinen Arzt, der Dir sonst immer das Estrogel verschreibt, ganz genau ab und bitte ihn um Ausstellung so eines Estrogel-Ersatz-Rezeptes; Mit so einem Ersatz-Rezept bekommst Du genau das gleiche in der Apo wie das was im Estrogel-Pumpspender drinn ist, und auch auf Rezeptgebühr; Das Gynokadin muss man ja immer vorher selbst bezahlen, bevor man überhaupt etwas von der Kasse zurückbekommen könnte...


Auch hat jemand weiter vorne darüber berichtet, dass es Einfuhrschwierigkeiten wegen Markenrechten gibt - wieder einmal, so etwas gibts beim österreichischen Estrogel wohl alle paar Jahre, wenn man einige Posting-Jahre hier vor blättert - und die Paletten mit den fertigen Estrogel-Packungen irgendwo in Europa deshalb in einer Lagerhalle "warten", wie lange, weiß natürlich niemand...
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
Beitrag #84
(26.03.2017, 16:49)erika49 schrieb: Laut Auskunft meiner Apotheke wird das Estrogel von Meda in der Dosierflasche nicht mehr produziert und ausgeliefert. [hier gekürzt]
Die Meda Pharma Ges.m.b.H. stellt das Zeug ja gar nicht her. Das kommt laut Packung bzw. Beipacktext von der "Besins International, Brüssel, Belgien oder Besins International, Paris, Frankreich". Die Meda packt das wahrscheinlich nur ab und verkauft es unter einer eigenen Marke.

Da es für 17-Beta-Estradiol mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keinen Patentschutz gibt, ist das Ganze wahrscheinlich eine rein kommerzielle Entscheidung. Ich vermute, der Dosierspender ist fast das Teuerste an der ganzen Sache. Vielleicht sind die Spannen für die Meda in dieser Verkaufsform zu klein? Östrogene waren vor etlichen Jahren während eines kurzen Hypes um HRT bei Frauen mittleren Alters wahrscheinlich ein hoffnungsvolles Geschäftsfeld; für den Bedarf von Transfrauen lohnt sich die Vermarktung nur in Österreich möglicherweise nicht. Auf der Website der Meda wird das Produkt übrigens bis heute ohne Hinweis aufgelistet.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
Beitrag #85
Mal(ts) net den Deifl an die Wand! Blink

Das Gel wird auch gern von CIS-Frauen in/nach der Menopause genommen...


j-unique hat wegen den Importschwierigkeiten ja schon was geschrieben:
(15.03.2017, 18:26)j-unique schrieb: ... Das Zeug liegt angeblich palettenweise irgendwo in Belgien und kann wegen bescheuerter rechtlichen Belanglosigkeiten (neuer Importeur, einer darf nicht mehr, anderer darf noch nicht) nicht importiert werden. Wie lange, wissen sie nicht: "kann 1 Woche, aber auch 3 Monate dauern", bis es wieder geht...
So eine ähnliche Situation hats schon vor rd 3 und 5 Jahren gegeben...
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
Beitrag #86
Jetzt ist der Mangel an Gel auch im Westen angekommen. Bekam heut die Pflaster, Climara 1 Pflaster pro Woche verschrieben. Ist soweit ja ok doch blöderweise sind nur 4 Stück in der Packung drin. Bekam 2 aufgeschrieben.

LG Ann Lie
Zitat

RE: Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
Beitrag #87
Uffi war lange nimmer hier online aber ich danke euch direkt für die ganzen Antworten nach denen ich wie auch viele andere derzeit suchen. Werde mir das auch mischen lassen, bin Montag eh wieder beim Arzt. DANKE!!!
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat

RE: Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
Beitrag #88
Hey scheinbar ist das Gel wieder lieferbar. Zumindest konnte ich mir am Freitag wieder eines aus meiner Apotheke abholen Smile
oida.
Zitat

RE: Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
Beitrag #89
Hoffentlich nicht nur scheinbar, sondern auch wirklich, denn das wären echt gute Nachrichten. Danke für Deine Meldung.
Zitat

RE: Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
Beitrag #90
Anscheinend! Nicht scheinbar.
Anscheinend: etwas erweckt den Anschein.
Scheinbar: etwas geschieht zum Schein.
Zitat



Gehe zu: